2mal mit dem selben finger anschlagen

5 Beiträge   •   Seite 1 von 1
MarZipan
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 39
Registriert: 16.05.2007
Wohnort: Hamburch

2mal mit dem selben finger anschlagen

Erstellt: von MarZipan » 23.10.2007, 18:54

.... gibt es irgendeine faustregel, die vorschreibt, wie (bzw. mit welchen fingern) man das zweimalige "benutzen" eines fingers direkt hintereinander umgeht?

mir ist nämlich aufgefallen, dass ich das meistens "irgendwie" mache, ohne zu wissen, ob das nicht besser geht...

kann mir damit jemand helfen? :roll:
nashörner und elefanten.

Sweep
Mod-Team
Beiträge: 1566
Registriert: 16.12.2006
Gitarrist seit: 2001

Erstellt: von Sweep » 23.10.2007, 21:06

In welcher Situation schlägst du den eine Saite 2mal mit dem selben Finger an? (Picking,Solo,Licks,Basslinie..?)

Im Prinzip gilt, dass man eine Saite nie zweimal mit demselben Finger anschalgen sollte sondern immer abwechselnd mit Zeige und Mittelfinger: siehe auch: http://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_D ... hselschlag

MarZipan
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 39
Registriert: 16.05.2007
Wohnort: Hamburch

Erstellt: von MarZipan » 23.10.2007, 21:19

|------------------------|---------------------------|
|------------------------|-------------------0----3--|
|------------------------|-------1--------1----------|
|-------0-----------2---|----2--------2-------------|
|----3-----------2----2-|-2--------2----------------|
|-1--------1--4---------|---------------------------|

zum beispiel hier, bei fade to black: mit welchen fingern spiele ich die E-seite im 4. bund? und die ganzen zweien danach?

danke für die schnelle antwort ^^

das wikibook ist ja ziemlich praktisch, wusste gar nicht, dass dergleichen existiert (:
nashörner und elefanten.

westwind
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 113
Registriert: 04.01.2007

Erstellt: von westwind » 23.10.2007, 21:34

Wenn man ganz auf das Plek verzichten ist eigentlich der Daumen für die tiefe E,A und D Saite zuständig.

Ganz nach Gewohnheit und Belieben kann jedoch auch der Zeigefinger und Mittelfinger noch für die D und A Saite verwendet werden.

Vielleicht wirst Du auch hier noch fündig:

http://www.youtube.com/watch?v=5Wv4NJ-ycuo
http://www.youtube.com/results?search_q ... lack+learn
Denn was wir tun müssen, nachdem wir es gelernt haben, das lernen wir, indem wir es tun.

Gast

Erstellt: von Gast » 24.10.2007, 07:55

Es gibt keine direkte Regel.
Aber Du hast auch nicht geschrieben, bei welchem Fall.
Schau z.B. bei Flamenco, da schlägt der Daumen alle Saiten an, mehrmals und auch schnell hintereinander, von oben und von unten.
Bei den Fingern kann man Wechselschlag machen oder direkt hintereinander anschlagen- z.B. bei bestimmten Tremoloformen / Rasgueadoformen im Flamenco üblich- auch von oben und unten.....
Um Ruhe in die Hand zu bekommen, wäre je nach Erfordernis zu entscheiden- wenn noch andere Finger da sind, besser andere Finger (auch den kleinen...!) benutzen..wie vorher geschrieben wurde, z,B Wechselschlag..
Es gibt viele gute Spieler und genau so viele Lösungen!
Starre Formen, wie Finger nur für die oberen Saiten und Daumen nur für die unteren Saiten benutzen, schränken die Spielweise ( und die möglichen Stücke) sehr stark ein. Kann aber für Anfänger hilfreich sein, um die Hand ruhig zu halten.
winni

5 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste