Der Wiedereinstieg in die Welt der A-Gitarre?

Online-Ratgeber
von AlmostEasy
#363948
Hallöchen :),

erster Post im Forum, ich hoffe ich mache alles richtig ()((((()

Ich habe mit etwa 8 Jahren begonnen A-Gitarre zu spielen und habe das dann auch 6 1/2 Jahre lang gemacht (Musikschule). Irgendwann kam die Pubertät, dann die Frauen, dann das Studium, die Gitarre blieb irgendwann einfach liegen und ich habe sie nun seit etwa 7 Jahren nicht mehr angefasst (wirklich... gar nicht, was ziemlich traurig ist). Nach all den Jahren ärgere ich mich immer wieder dass ich einfach aus dem nichts aufgehört habe. 7 Jahre sind nun leider nicht die kürzeste Zeit mit meinen knappen 22 Jahren und wenn ich mich heute an die Gitarre setzte und mir meine alten Noten anschaue bin ich leider ein wenig hilfslos...

Meint ihr ich kann mir die Basics selbst wieder drauf schaffen? Sollte ich dafür wieder bei 0 los legen? Meinte Mutter erzählt mir immer das sei wie Fahrrad fahren (sie hat aber selbst noch kein Instrument gespielt also wollte ich mich auf die Aussage nicht ganz so sehr verlassen ;) )

Gibt es vielleicht irgendwelche Seiten, Blogs oder Bücher die ihr mir für mein Ziel ans Herz legen würdet?

Ich danke euch für eure Antworten, schönen Nachmittag und keep on rockin'! =(=))=
Benutzeravatar
von Kevenborstel
#363952
Zugegeben, Frauen können schon an ziemlich vielem Schuld sein ;) aber wenn du wieder anfängst dürfte dir doch wohl so einiges wieder einfallen. Würde mich auch wundern, wenn du alles vergessen hast. Insofern hätte deine Mutter schon recht.

Da du auch nichts zu deinen JETZIGEN Vorlieben in Bezug auf Gitarre (immer noch Klassik oder doch lieber Western, willst du wieder mit Noten einsteigen etc.) geschrieben hast, ist eine Auflistung von Tutorials, Büchern, Seiten etc. nicht sehr zielführend. Musikrichtungen und Liedauswahl ändern sich gewöhnlich, wie auch dein Gruß "und keep on rockin'!" vermuten läßt.

Würde mich mit der Suchfunktion erstmal grob orientieren.

Bei " 0 " anfangen klingt jetzt blöd, aber sicherlich ist eine komplette Auffrischung auf keinen Fall schädlich. Material gibt es ja genug.
Benutzeravatar
von Andreas Fischer
#363956
ich würde bei 0 anfangen, kannst dann ja schnell vorranschreiten
btw ich habe nach 30 jahren pause wieder angefangen, konnte es vorher nicht richtig und jetzt auch nicht, aber ich bin dran und habe spass dabei ;-)
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
Der Wiedereinstieg
von EimerEimer    - in: Gitarre allgemein
1 Antworten 
816 Zugriffe
von AlBundy
2 Antworten 
954 Zugriffe
von Andreas Fischer
3 Antworten 
1167 Zugriffe
von Chuckman
7 Antworten 
1110 Zugriffe
von lostfear
13 Antworten 
1588 Zugriffe
von Software-Pirat