Verstärker für zuhause gesucht

12 Beiträge   •   Seite 1 von 1
dominik463
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 29.06.2015

Verstärker für zuhause gesucht

Erstellt: von dominik463 » 29.06.2015, 20:15

1. Besitzt du bereits einen Gitarrenverstärker?
[ ] Nein
[x] Ja, und zwar (Marke, Typ): Rocktile Scream15 (Billigteil für 30€ :D)


2. Wieviel Geld hast du eingeplant auszugeben?
[um die 800€] Euro


3. Hast du schon mal in einem Gitarrengeschäft ein paar Gitarrenverstärker getestet?
[X] Nein
[ ] Ja, und zwar (Marke, Typ, falls bekannt):
[ ] Mir hat am besten gefallen (Marke, Typ, falls bekannt):


4. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[ ] blutiger Anfänger
[X] Amateur mit etwas Erfahrung
[ ] ambitionierter, erfahrener Gitarrist
[ ] Fortgeschrittener Gitarrist


5. Wie lange spielst du schon Gitarre?
[ ] einige Tage/Wochen
[X] einige Monate so ein halbes jahr
[ ] länger und zwar:


6. Was für Musik beabsichtigst du zu spielen (1= eher mehr, 2 = eher selten)?
[ ] 1 [ ] 2 -> Rock ( [ ] Classic Rock, [ ] Modern Rock)
[ ] 1 [ ] 2 -> Metal ( [ ] Speedmetal, [ ] Hardcore)
[ ] 1 [ ] 2 -> Pop
[ ] 1 [ ] 2 -> Baladen
[ ] 1 [ ] 2 -> Blues
[ ] 1 [ ] 2 -> Soul
[ ] 1 [ ] 2 -> Funk
[ ] 1 [X] 2 -> Alternative ( [ ] Indi, [X] Emocore, [ ] Grunge)
[ ] 1 [ ] 2 -> Schlager
[ ] 1 [ ] 2 -> Folk
[ ] 1 [ ] 2 -> Rock ’n’ Roll
[ ] 1 [ ] 2 -> Hip Hop
[ ] 1 [ ] 2 -> Jazz
[ ] 1 [X] 2 -> Punk


7. Wo willst du den Gitarrenverstärker benutzen?
[X] zu Hause
[ ] im Proberaum
[ ] Live auf der Bühne


8. Wieviel Watt hast du dir vorgestellt?
[5] Watt
[ ] keine Ahnung


9. Welcher Sound ist dir besonders wichtig?
[X] Zerr- bzw. Distortion-Sound
[ ] Clean-Sound
[ ] leicht angezerrter Crunch-Sound


10. Welchen Verstärker-Typ bevorzugst du?
[X] Röhrenamp
[ ] Transistoramp
[ ] Modeller
[ ] egal
[ ] keine Ahnung
Zuletzt geändert von dominik463 am 29.06.2015, 20:22, insgesamt 2-mal geändert.

dominik463
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 29.06.2015

Erstellt: von dominik463 » 29.06.2015, 20:16

Hey Leute,

ich habe mich mal darüber informiert was die Bands die ich höre für Verstärker haben und bin dabei auf Marshall gestoßen. Leider hat Marshall fast nur Verstärker mit um die 100 Watt und das ist mir für daheim natürlich zu viel. Was könnt ihr mir empfehlen? Ich höre hauptsächlich My Chemical Romance, Sum41, Three Days Grace, Papa Roach (nicht die neuen Alben), Rise Against, Escape the Fate (alte Lieder), Billy Talent. Freue mich über eure antworten =)=)=

Benutzeravatar
Carabas
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 26
Registriert: 07.07.2014

Erstellt: von Carabas » 29.06.2015, 20:22

Schau Dich mal nach dem Blackstar HT5 (gibt es in mehrern Ausführungen) um.

Beste Grüße
Carabas
Früher war ich unentschlossen, heute bin ich mir da nicht mehr so sicher.

blackjoeblue
kam, sah und postete
Beiträge: 47
Registriert: 31.10.2009

Re: Verstärker für zuhause gesucht

Erstellt: von blackjoeblue » 22.09.2015, 13:16

Das kann ich so nur unterschreiben, wobei es jetzt von Behringer einen "Nachbau" dazu gibt (Bugera G5) - allerdings ist der nicht so viel günstiger.

Ansonsten: Guck Dir mal die Laney IRT Serie an, einige davon haben Power - Scaling, das heisst, Du kannst die Endstufenleistung auf Wohnzimmer drosseln.
Ich spiele selbst den HT 5 als Ministack, hab aber einen JTM 30 für Sachen, wo ich mehr Power brauche und einen anderen Sound will... Beide haben ihre Berechtigung, aber ich spiele auch den 30Watt Röhrer im Wohnzimmer... klingt halt dann nicht nach Endzerre, sondern da ist dann eher die Distortion von den ECC 83 drin...
Korrekte Interpunktion rettet Menschenleben:
Komm wir essen, Opa!

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2564
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Re: Verstärker für zuhause gesucht

Erstellt: von Software-Pirat » 22.09.2015, 13:58

Immer gut ist der Engl Gigmaster ( https://www.thomann.de/de/engl_e310_gigm ... bo_110.htm ) sowie der Tubemeister ( https://www.thomann.de/de/hugheskettner_ ... _combo.htm ) von Hughes&Kettner. Ob ihr Klang dir auch zusagt, mußt du probieren. So richtig nach Marshall klingen beide eher nicht. Nicht ganz unpassend dürfte aber auch ein Vox sein, wie z.B. dieser hier: https://www.thomann.de/de/vox_ac15_c1_limited.htm . Kann aber auch sein, daß der für zu Hause schon etwas zu laut sein wird. Der https://www.thomann.de/de/marshall_sl_5.htm kann vielleicht auch was sein.

Benutzeravatar
snicki
Pro
Beiträge: 2135
Registriert: 29.08.2010
Wohnort: Hannover
Gitarrist seit: 1994

Re: Verstärker für zuhause gesucht

Erstellt: von snicki » 22.09.2015, 20:59

Marshall SL-5, hat aber sehr eigenen Charakter, Marshall DSL 5 oder 40 als Combo...ist aber alles etwas laut für zu Hause. Alternativ n Modeller a la VOX VT20+.

Benutzeravatar
Chavez
Guitar Maniac
Beiträge: 1843
Registriert: 26.02.2013
Wohnort: NRW

Re: Verstärker für zuhause gesucht

Erstellt: von Chavez » 22.09.2015, 21:19

Röhre fürs Wohnzimmer? Weiß nicht. Ich werd mir bald den Yamaha THR 10 zulegen. Das Teil wurde mir von meinem Lehrer empfohlen und hat mich völlig überzeugt.
Klein, handlich, Wohnzimmertauglich und für eine so kleine Kiste ein toller Sound. Dazu noch die Cubase Software.
Herrlicher Spielplatz.

Benutzeravatar
snicki
Pro
Beiträge: 2135
Registriert: 29.08.2010
Wohnort: Hannover
Gitarrist seit: 1994

Re: Verstärker für zuhause gesucht

Erstellt: von snicki » 22.09.2015, 21:26

is ne philosophische Frage...ein puristischer Amp ist ehrlicher, unverzeilicher..somit hört man seine Fehler auch besser...spiele zu Hause aber auch n Modeller, aber ohne viel Schnickschnack...die Dynamik eines Röhrenamps hat er aber nunmal nicht

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5549
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Re: Verstärker für zuhause gesucht

Erstellt: von phunky » 23.09.2015, 10:00

Chavez hat geschrieben:Röhre fürs Wohnzimmer? Weiß nicht. Ich werd mir bald den Yamaha THR 10 zulegen.


Röhre für's Wohnzimmer ist genauso tauglich wie jede andere Verstärkungsart auch. Klar, dass man vielleicht nicht unbedingt einen 50 Watt Head auf ne 4x12er stellt und sich dann wundert, warum man bei Zimmerlautstärke nur Mitten hört. Aber mit einem kleinen Amp und einem entsprechendem Speaker geht das schon sehr gut.

Wobei der THR 10 in der Tat ne geile Kiste ist. Ich habe da auch schon mit geliebäugelt. Was mich abhält, das Ding zu kaufen:
1. Der Preis. Gut, es ist Yamaha und unverwüstlich, aber ich finde für das was man da bekommt (also Anzahl der Modellings, kein Bluetooth, keine Fußschaltmöglichkeit), ist das schon sportlich.
2. Die Modellpolitik finde ich mies. Also hier mal fünf Amps, da mal fünf, etc. Andere Hersteller bauen die Vielfalt in ein Modell (ob man sie braucht, sei mal dahin gestellt).
3. Er klingt nicht mit meinen Pedalen. Die eingebauten Effekte kann ich nicht per Fußschalter nutzen, meine klingen nicht, das saugt.

Von daher, ich hab das wieder verworfen. Aber fast hätt' ich ihn mir auch gekauft ;)

Benutzeravatar
Chavez
Guitar Maniac
Beiträge: 1843
Registriert: 26.02.2013
Wohnort: NRW

Re: Verstärker für zuhause gesucht

Erstellt: von Chavez » 23.09.2015, 11:55

Naja, meine Gitarren hab ich oben in der Wohnung. Amp usw. stehen im Keller.
Da ich von Haus aus stinkend faul bin und keine Lust hab ständig das eine oder andere rauf und runter zu schleppen soll der THR wirklich nur im Wohnzimmer stehen und dort bei Zimmerlautstärke einen annehmbaren Klang abliefern. Einstöpseln und spielen, ohne viel Gedöns. Das ist der Plan. Nicht zu vergessen das, in solchen Fällen oft, entscheidende recht annehmbare Aussehen. Frau wohnt ja mit. :)
Derzeit mach ich das noch mit einem Fender Mini-Twin. Auf Dauer geht der Spaß aber flöten.

Was die Preispolitik von Yamaha angeht bin ich ganz bei phunky. Toll finde ich das nicht. Aber da der Amp gesponsert wird tut mir persönlich das jetzt nicht weh. ;)

Soundvielfalt bieten andere bestimmt einiges mehr. Ich spiel fast nur clean und dann und wann mit Crunch, daher reicht mir das was der THR da anbietet.

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5549
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Re: Verstärker für zuhause gesucht

Erstellt: von phunky » 23.09.2015, 12:31

Chavez hat geschrieben:Naja, meine Gitarren hab ich oben in der Wohnung. Amp usw. stehen im Keller.
Da ich von Haus aus stinkend faul bin und keine Lust hab ständig das eine oder andere rauf und runter zu schleppen soll der THR wirklich nur im Wohnzimmer stehen und dort bei Zimmerlautstärke einen annehmbaren Klang abliefern.


Das tut er ohne Zweifel. Ich finde auch, dass er sehr dynamisch reagiert.

Einstöpseln und spielen, ohne viel Gedöns. Das ist der Plan. Nicht zu vergessen das, in solchen Fällen oft, entscheidende recht annehmbare Aussehen. Frau wohnt ja mit. :)
Derzeit mach ich das noch mit einem Fender Mini-Twin. Auf Dauer geht der Spaß aber flöten.


Klar, das ist Mist. Ich wohn nun allein, aber ich hab im Wohnzimmer nen Lil' Nighttrain stehen und finde den durchaus dekorativ.

Soundvielfalt bieten andere bestimmt einiges mehr. Ich spiel fast nur clean und dann und wann mit Crunch, daher reicht mir das was der THR da anbietet.


Nur clean? Bist Du Mark Knopfler? ;)

Es kommt eben immer drauf an, was man mit dem Ding macht. Der Verkäufer der ihn mir anhängen wollte, wollte halt, dass ich einen unheimlich flexiblen und transportablen Übungsverstärker kaufe, was er ja ohne Zweifel ist. Was ich dem Typen irgendwie nicht klar machen konnte, war dass ich eben gar keinen Übungsverstärker brauche (Üben? Wer übt kann nix ;)) sondern etwas, das ruhig immer an der selben Stelle bleiben kann und möglichst optimalen Ton abliefert, insbesondere auch mit meinem Pedalboard davor.

Was die Verstärkervielfalt angeht, finde ich eigentlich auch, dass da genug drin sind. Ich bräuchte auch nur zwei oder vielleicht drei, also Clean, Crunch, Distorsion. Dummerweise waren die drei Verstärker, die mir in der Hinsicht gefielen, auf die drei verschiedenen Modelle verteilt. Und das hat mich dann doch geärgert, weil das völlig unnötig ist, ich meine, das ist ja ein reines Softwareding.

Benutzeravatar
Chavez
Guitar Maniac
Beiträge: 1843
Registriert: 26.02.2013
Wohnort: NRW

Re: Verstärker für zuhause gesucht

Erstellt: von Chavez » 23.09.2015, 13:59

phunky hat geschrieben:Nur clean? Bist Du Mark Knopfler? ;)

Wenn das so wäre hätte ich aber extrem viel vergessen. :)

12 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste