Strom auf Saiten und Anschlussbuchse der E-Gitarre...

PMMXM
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 10.03.2015

Strom auf Saiten und Anschlussbuchse der E-Gitarre...

von PMMXM » 10.03.2015, 22:42

Moin Moin,
bevor ich hier anfange zu schreiben wollte ich nur nochmal bemerkt haben das ich erst seid 1 Monat an der Gitarre aktiv bin, an einem günstigen Nachbau der Strat. und das mein Fachwissen dementsprechent noch sehr begrenzt ist... :D

Es handelt sich um forgendes:
Ich habe ebend grade einen Phasenprüfer an die Saiten und an die Anschlussbuchse der E-Gitarre gehalten und festgestellt das er dabei an beiden Stellen aufgeleuchtet hat.
Dies ist aber nur der Fall sobald die Gitarre an der XBox angeschlossen ist, am Verstärker angeschlossen leuchtet der Phasenprüfer nicht auf.

Liegt da eventuell ein Deffekt vor, bzw. kann mir da jemand eventuell etwas genaueres dazu sagen/weiterhelfen?

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2505
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

von Software-Pirat » 11.03.2015, 09:09

Schwieriges Thema, aber ich versuch es mal. Also grundsätzlich sind die Saiten, die Tonabnehmer und die restliche Elektrik mit der Ausgangsbuchse verbunden und dann zwangsweise über das Kabel auch mit dem Verstärker. Der Grund ist der, daß die Saiten als Erdung dienen, damit irgendwelche störende Einstrahlungen über den Körper abgeleitet werden und sich nicht im Sound bemerkbar machen. Bei Singlecoil-Gitarren äußerst sich dies in einem Brummen, was verschwindet, wenn man die Saiten berührt. Das ist grundsätzlich auch vollkommen harmlos. Fatal wird es erst, wenn irgend etwas an der Elektrik (z.B. dem Schutzleiter) nicht stimmt und somit Netzspannung auf die Gitarre kommt.
In deinem Fall kannst du einen Deffekt an der Gitarre wohl ausschließen. Es kann natürlich sein, daß der XBox-Controller-Eingang eine geringe Spannung abgibt um mit dem Joypad zu kommunizieren. Es kann aber auch sein, daß ein Deffekt an der XBox vorliegt. Wirklich wissen tue ich es aber nicht. Für genaueres müßtest du mal die tatsächliche Stromstärke und die Spannung nachmessen, was die XBox tatsächlich abgibt.

everyBlues
Pro
Beiträge: 2024
Registriert: 03.09.2012

von everyBlues » 11.03.2015, 14:15

Da bekommt doch "Stromgitarre" gleich ne andere bedeutung :).

Im ernst. Ich habe von Strom zu wenig Ahnung. Aber, ich bin ganz bei Software-Pirat. Mess mal, wie hoch das ist. Besser, wenn du selber auch keine Ahnung hast, lass jemanden nachsehen. Mit Strom ist ja nicht zu spassen.

Benutzeravatar
Wurstfinger65
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 445
Registriert: 27.02.2012
Wohnort: OWL

von Wurstfinger65 » 11.03.2015, 19:55

Ein Phasenprüfer ist, wie der Name schon sagt, ein Phasensucher. Viel mehr kann so ein Teil auch schon nicht, und " Messungen " damit verwirren mehr als sie nutzen.
Meine Vermutung ist das Dir der Prüfer Unsinn anzeigt.
Wenn Du aber auch nur den geringsten Verdacht hast das da etwas nicht in Ordnung ist, geh zu deinem Händler. Schildere Ihm deine Vermutung und lass es Ihn nachmessen. Mit einem Spannungsmesser, und zwar Metallteile an der Gitarre gegen Erde. Am besten auch unter etwas Last, so etwas geht ganz gut mit nem Duspol. So etwas bekommt auch der Tüddelige Nachwuchselektroniker aus der Nachbarschaft oder irgend ein Elektriker hin. Nur dann weist Du was mit deiner Gitarre los ist. Alles andere wäre jetzt Teesatzleserei, und könnte im ungünstigsten Fall tödlich enden.
Netzspannung ist kein Spielzeug, die kann Dich umbringen !
Ein guter Schutz ist auch immer so ein Teil
http://www.ebay.de/itm/FI-Personenschut ... _147wt_956
falls noch nicht in der Wohnung oder im Proberaum verbaut. Die Dinger schalten sofort ab, wenn ein Strom da fließt wo er nichts zu suchen hat, mal ganz einfach gesagt. Fließt also ein gefährlicher Strom über die Saiten durch Dich in die Erde, schaltet das Teil sofort ab.
Die Realität entspricht nicht meinem Naturell

Benutzeravatar
GuitarRalf
Erklär-Bär
Beiträge: 378
Registriert: 09.07.2014

von GuitarRalf » 11.03.2015, 22:06

Also irgendetwas kann da nicht richtig sein. Die Gitarre ist primär gesehen ein Stromabnehmer für die Wandlung in akustische Signale über den Amp. Bewegte stromdurchflossene Leiter euzeugen ein Magnetfeld und bewegte magnetische Felder generieren einen Strom. Dieser darf hier im Gegenstand Gitarre aber nur kaum meßbar sein. Und auch nur in denen dafür vorgesehenen Leitern. Einmal kein Strom wo er nicht sein soll, einmal Strom da wo er nicht sein soll. Am Anschlußkabel ist alles gleich geblieben? Plastik noch in Ordnung? Es gab mal so ein paar Spezies die den Schutzleiter , da er bei der Messung ja stromlos war, zur Stromführung nutzten - Ersparnis, Bequemlichkeit und so. Die Schaltung über die X-Box ist falsch! Fehler! Lebensgefahr! Aus!

PMMXM
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 10.03.2015

von PMMXM » 12.03.2015, 00:43

Danke schonmal für die Antworten!

Habe die Gitarre heute im laufe des Tages 2 mal über die Xbox laufen lassen. Beim 1. mal leuchtete der Phasenprüfer nicht auf, beim 2. mal leuchtete er allesdings wieder auf...
Stom bzw Stromschläger habe ich bei beiden Durchgängen nicht verspürt.

Ich habe mich in der Zwischenzeit nochmal mit einem Elektriker aus meinem Bekanntenkreis in Verbindung gesetzt der meinte das der Strom, der von der normalen Stckdose durch den Trafo in die Xbox gelangt und dann per USB-Stecker in die Gitarre übertragen wird wahrscheinlich nicht so unbedingt "lebensgefährlich" sein wird. Eine geneauere Besichtigung und Messung könnte man die Tage wohl noch einrichten.
(...Bei Einwände/Erfahrungen eurerseits wär ich euch in diesem Fall dankbar...)

Das Real Tone Cable das von der Xbox in die Gitarre führt ist soweit unbeschädigt, kommt auch aus einer originalversiegelten Verpackung und ist auch erst 10 Tage alt.

Danke auch nochmal an die Idee mit dem Zwischenstecker von Wurstfinger65, nach dem Motto sicher ist sicher, vorallem bei Elektronischen Instrumenten werde ich mich auf jeden fall darüber mal im Baumarkt bzw. Elektrofachgeschäft informieren.

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2505
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

von Software-Pirat » 12.03.2015, 09:01

Ich muß zuerst sagen, daß ich die XBox nicht kenne. Aber falls der Controller-Anschluß ein normaler USB-Anschluß ist, dann ist es normal, daß er eine Spannung von ca. 5V abgibt. Das ist halt Standard bei USB und macht ja auch Sinn. Schließlich braucht z.B. ein Force Feedback-Joypad ja auch Strom.
Die Tonabnehmer deiner Gitarre stellen ja selbst einen Widerstand dar, wodurch der Stromfluß schon mal begrenzt wird. Bei 5V sollte der Strom dann auch so gering werden, daß keine Gefahr besteht. Bei Netzspannung sieht es etwas anderes aus, aber ich kann mir nicht vorstellen daß so ein Deffekt auftritt ohne daß dabei die XBox abraucht.

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3760
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

von korgli » 12.03.2015, 16:32

Hi

Ein Phasenprüfer ? Also ein normaler Prüfer leuchtet bei 5v nicht wirklich.
Dass ein Bekannter Fachmann das genau anguckt, ist das BESTE.
Wenn du mal die Stromschläge spürst, kann es zu spät sein. :shock:

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Aktuelle Zeit: 24.07.2017, 14:36