Fina 8351 Gitarre - Schnarren und Nebengeräusche

Online-Ratgeber
von brujatu
#361181
Hallo Leute,

ich spiele seit 2 Monaten Gitarre und habe mir vor 3 Wochen eine neue Gitarre gekauft. Eine Fina 8351.
Zu meinem Problem oft wenn ich die Tiefen Saiten anschlage am schlimmsten bei der Tiefen E Saite fängt die Gitarre an zu Summen/Brummen. Je länger ich spiele desto schlimmer wird es, habe ich das Gefühl. Sobald ich mein Finger auf ein Pin lege hört es auf. Ich war deshalb schon zwei mal beim Händler und er hat jedes mal an der Schraube im Schallloch rum geschraubt. Dadurch hat sich für mich unangenehmerweise die Saitenlage erhöht.
Doch das hat auch beim zweiten Mal nichts gebracht.
Ich habe es aufgenommen und hier mit hochgeladen. Habt ihr vll eine Ahnung woran das liegen kann?

Vielen Dank im Voraus
Dateianhänge:
(94.23 KiB) 235-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
von Wurstfinger65
#361188
Seltsam das der Händler Dir da nicht weiter hilft. Könnte sein das die Saite an den Pinen zu weit in der Gitarre ist. Das kann so ein Surren bewirken. Einfach mal die Saite lösen, und den Pin vorsichtig lockern. Danach einmal prüfen ob die Saite zu weit in der Gitarre ist. Das Saitenende muß ohne Spiel direkt am Pin sitzen.
Könnte aber auch sein, das ein Kabel vom PU irgend wo am Korpus aufliegt. Das macht auch so Geräusche. Einfach mal mit ner Taschenlampe und nem kleinen Spiegel prüfen.
An einer zu tiefen Saitenlage sollte es ja nun nicht mehr liegen, vermute ich mal. So etwas würde aber auch lauter oder deutlicher klingen.
von brujatu
#361197
Danke für die schnelle Antwort. Einen Tonabnehmer habe ich nicht. Habe mal die Saiten neu drauf gemacht aber hat sich nichts geändert das summen ist immer noch da.
Benutzeravatar
von varesotto
#361198
Hat der Händler denn mal drauf gespielt? Wenn er am Halsstab rumschraubt, ist er von einem Schnarren durch zu niedrige Saitenlage ausgegangen. Das scheint es wohl offensichtlich nicht zu sein.
Nimm mal die Gitarre auf den Schoß dämpfe die Saiten ab und "poche " mal auf die Decke. Wenn es dann schnarrt...oder summt..., könnte es sein, dass sich eine der Leisten von der Decke löst.
von brujatu
#361199
Danke, aber hat auch nichts gesummt oder gerattert. Also liegts anscheinend auch nicht am Korpus.
Ich habe mal ein Video gemacht. Da man hier keine Videos hochladen kann habe ich es mal auf Youtube hochgeladen. Vll ist es anhand des Videos besser zu analysieren :D

Benutzeravatar
von Funplayer99
#361200
Ohne die Gitarre in den Händen zu halten sind das alles Schüße ins Blaue.Es kann von einer lockeren Mechanik,oder Befestigungsschraube der selbigen bis hin zu unsauberer Bundierung alles sein.
Wenn du dem Händler schon 2 Mal die Gelegenheit gegeben hast das Problem abzustellen dann soll er die Gitte zurücknehmen oder ggf. zum Hersteller schicken.
So wie du deinen Fall schilderst kommt es mir so vor dass der Händler auch nur irgendwie halbherzig an die Sache ran gerht und nimmt dein Problem nicht ernst.
Wenn du dieses Geräusch immer und immer wieder reproduzieren kannst,dann beim Händler mit ihm Tacheles reden ob er fähig ist das zu beheben oder sie umtauscht oder auch einschickt.
von DasHannes
#362038
Gründe und Lösungen für Schnarren etc., die ich bei Halbakustikgitarren schon hatte (Legen Sie Haushaltsgummis und Klebeband bereit):

- Batterie hat Bewegungsspiel (behoben durch Haushaltsgummi)
- Tonabnehmerkabel innen bewegt sich (klebeband hat geholfen)
- Führungsschiene für Tonabnehmerkabel (Metallclip innerhalb der Gitarre) schnarrt resonant bei bestimmten Frequenzen (Stück Gummi in die Führung klemmen hat geholfen)
- Saitenende an der Befestigung am Steg schlägt bei bestimmten Schwingungsfrequenzen (Noten) resonant gegen die Gitarrendecke (1-2mm kürzen oder biegen vom Saitenende hat geholfen)
- Steg oder Sattel sind unsauber bearbeitet, saite liegt nicht gut in der Führung und schnarrt (neuer Steg/Sattel - 10-20€ mit schleifen)
- Basssaite kaputt (Umwicklungen teilweise gelöst) -> neue Saiten
- Reißverschluss einer Strickjacke oder Halskette liegt in Standardhaltung an der Gitarre an und scheppert (was anderes anziehen hat geholfen)
- Halskrümmung stimmt nicht - z.B. Schnarren in hohen Bünden (Truss rod|Halsspannstab einstellen lassen / saitenspannung variieren / gitarre umtauschen)
- Kabel steckt locker im Tonabnehmer und vibriert (Kabel/Buchse tauschen/Haushaltsgummis verwenden)
Benutzeravatar
von Yogi_Baer
#362073
Hallo,
also ich hatte das gleiche Problem ,aber auf meiner Strat . Saite verstimmte sich andauernt und es schepperte andauernt nach. Saiten gewechselt ,schnarren weg nur bin ich jetzt mit dem Ton nicht mehr zufrieden .Liegt aber wohl an der Marke.
Viel spass noch
Benutzeravatar
von Funplayer99
#362075
Nebengeräusche können auch durch lockere Mechaniken verursacht werden.Da klappern evtl. Unterlegscheiben bei den Kontermuttern (bei Akustikgitten).
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
6 Antworten 
922 Zugriffe
von ole127
Saiten schnarren
von Richi_D    - in: Gitarrensaiten
6 Antworten 
2588 Zugriffe
von Gitarrenschlumpf
Gitarrensaiten Schnarren
von Patrickssj6    - in: E-Gitarre
5 Antworten 
4207 Zugriffe
von RockstarJunior