Noten lesen lernen

10 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Statler
interessiert
Beiträge: 11
Registriert: 29.09.2014
Wohnort: Düren

Noten lesen lernen

Erstellt: von Statler » 24.02.2015, 08:52

Hallo,

ich lerne derzeit Gitarre nach dem Buch von Jens Kienbaum "Abenteuer Gitarre". Ich finde das Buch wirklich klasse und es macht Spass danach zu lernen. Mit einem Thema habe ich aber so Probleme. Es geht um Noten die unterhalb von Pausenzeichen stehen. Wenn also zb. eine viertel oder halbe Pause über einer viertel oder halbe Note steht - wie lange wird dann die Note gespielt?
Ich hatte mir zum Noten-lesen lernen das Buch "Perfekt Noten lesen" gekauft. Auch wirklich super und äußert simpel erklärt. Aber das Lehrbuch hat das Problem leider nicht mit aufgenommen. Im Internet habe ich bisher auch noch keine Erklärung dazu gefunden.
Weiß jemand wo man das im Internet (oder im welchem Buch) genau und ausführlich nachlesen kann?

Gruß
Statler

Benutzeravatar
Hendock
Schreibmaschine
Beiträge: 629
Registriert: 23.04.2013
Wohnort: Münsterland

Erstellt: von Hendock » 24.02.2015, 10:06

Noten unterhalb von Pausenzeichen? Hast du dafür mal ein Beispiel? Ich meine ein eingescanntes Notenblatt o.ä.

Statler
interessiert
Beiträge: 11
Registriert: 29.09.2014
Wohnort: Düren

Erstellt: von Statler » 24.02.2015, 10:14

Ja, hier sind mehrere Beispiele
Dateianhänge
Unbenannt.JPG
Unbenannt.JPG (54.45 KiB) 1276 mal betrachtet

Benutzeravatar
Hendock
Schreibmaschine
Beiträge: 629
Registriert: 23.04.2013
Wohnort: Münsterland

Erstellt: von Hendock » 24.02.2015, 10:44

Da wird zweistimmig gespielt. Auf die Gitarre umgesetzt könnte man das so spielen, dass der Daumen den Basston spielt und die Finger die Diskanttöne.

Beispiel 1. Linie 2. Takt: Der Daumen spielt zwei halbe Töne A (auf die Zählzeit 1 und 3) und ein (oder zwei) Finger spielt drei viertel Töne das hohe G (auf die Zählzeiten 2, 3 und 4 - bei Zählzeit 1 hat der Finger Pause, während der Daumen schon spielt).

Beispiel 3. Linie 1. Takt: Der Daumen spielt vier viertel Töne (2 x E und 2 x G) auf die Zählzeiten 1 , 2, 3 und 4), während der (die) Finger auf der Zählzeit 1 wieder Pause hat und auf 2, 3 und 4 jeweils ein E spielt.

Ich hoffe, das ist so einigermaßen verständlich.

Statler
interessiert
Beiträge: 11
Registriert: 29.09.2014
Wohnort: Düren

Erstellt: von Statler » 24.02.2015, 10:48

Ja, ich weiß, der Auszug ist aus dem Internet, weil ich auf die schnelle nichts besseres gefunden habe. Die Stücke, die ich übe, sind aber nicht zweistimmig. Es geht ja nur darum, dass da z.B. eine halbe Note steht, mit einer halben oder ganzen Pause, oder eine Viertelnote mit einer viertel Pause. Mir geht es weniger darum, wie man das fingertechnisch anschlägt, sondern wie lange man dann die jeweilige Note spielt.

Gruß
Statler

Benutzeravatar
Hendock
Schreibmaschine
Beiträge: 629
Registriert: 23.04.2013
Wohnort: Münsterland

Erstellt: von Hendock » 24.02.2015, 10:58

Also wenn das so aussieht wie auf den Bild dann wird das zweistimmig gespielt (ist vielleicht der falsche Begriff aber es werden halt zwei Töne gleichzeitig gespielt - das kann auch auf dem Klavier sein...).
Und dann muss man die beiden Töne getrennt voneinander betrachten. Jede Note klingt so lange wie ihr Notenwert vorgibt und jede Pause macht quasi dasselbe. Die Pause, die unten steht, beeinflusst nicht den Ton, der oben steht.

Statler
interessiert
Beiträge: 11
Registriert: 29.09.2014
Wohnort: Düren

Erstellt: von Statler » 24.02.2015, 11:02

Ah, Ok. So habe ich das einfach noch nicht betrachtet. Ich probiere mal, wie weit ich mit der Erklärung komme - aber so hört es sich schon logisch an....

Ich schau mir das nochmal mit den Stücken an, die ich gerade übe.... sonst melde ich mich wieder.


So weit aber schon mal Danke!
Statler

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8979
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 24.02.2015, 12:55

Schaue dir mal folgende Beispiele an
https://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_ ... ynkopieren

Und
https://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_ ... hmusstudie

Da sind ein paar zweistimmige Takte dabei, sogar mit Pausen, und zusätzlich ist oben der Takt noch ausgezählt. Da kann man gut das Prinzip verstehen. Sollte deine aktuelle Übung einstimmig sein, kann es möglicherweise doch zweistimmig notiert sein, um beispielsweise den Daumenanschlag vom Wechselanschlag der Finger zu unterscheiden. Ist aber nur eine Vermutung.

Die Beispiele bestätigen jedoch was die Vorredner schon gesagt haben.
Gruß Mjchael

Torfi
born 2 post
Beiträge: 201
Registriert: 25.11.2012

Erstellt: von Torfi » 25.02.2015, 16:56

Ja, darüber bin ich auch schon gestolpert, als ich Stücke in Guitar Pro eingeben wollte, irgendwie waren viele zu viele Noten in einem Takt! ;)

Viele klassische Stücke sind zwei- oder auch noch mehr-stimmig notiert obwohl man sie alleine spielt.
Aber theoretisch könnte das Stück eben auch auf mehrere Spieler aufgeteilt werden und wenn du dich danach richtest, weisst du auch, wie lange die Note klingen soll.

In deinem Beispiel sind es ganz klar zwei Spuren, das kann man gut erkennen, wenn du darauf achtest, wohin die Notenhälse zeigen.

Manchmal hat dieselbe Note aber auch zwei Hälse sowohl nach oben als auch nach unten.. dann gilt sie für beide Stimmen.

Statler
interessiert
Beiträge: 11
Registriert: 29.09.2014
Wohnort: Düren

Danke

Erstellt: von Statler » 27.02.2015, 12:49

Danke für Eure Antworten.
Mir ist das nun klar - und auch warum ich nicht gleich selber darauf gekommen bin:
Beim "nachzählen" der Noten (-längen) hatte ich übersehen, dass ja manche Noten einen Hals nach oben und ! nach unten haben und daher auch für beide gelten.

Inzwischen hat sich der Autor des Gitarrenlehrbuches aber selber schon bei mir gemeldet (den hatte ich per email angeschrieben) und bestätigt, dass die Noten- / Pausenwerte für zweistimmiges Spiel getrennt betrachtet werden müssen.

Gruß und nochmal Danke

====))

Statler

10 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste