akustik amp chorus Einstellungen

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
WantToBeFamous
meint es ernst
Beiträge: 12
Registriert: 31.01.2015

akustik amp chorus Einstellungen

Erstellt: von WantToBeFamous » 20.02.2015, 21:02

Hi
Ich habe jetzt mir meinen aller ersten amp gekauft. Ich habe eine Frage zu den Einstellungen.
Beim Chorus habe ich 2 Regler. Bei einem steht Rate und der andere Depth. Ich hab schon bisschen daran herumgedoctort aber konnte nicht genau heraushören wie sich der Ton genau verändert. Kann mir jemand erklären was genau diese Einstellungen machen und wofür man vorzugsweise den chorus einsetzt.
Alles fing im Frühjahr 2014 an

Benutzeravatar
Frank-vt
Powerposter
Beiträge: 1027
Registriert: 26.02.2010
Wohnort: 04155 Leipzig
Gitarrist seit: ca. 1974

Erstellt: von Frank-vt » 21.02.2015, 05:12

Wäre ev. hilfreich, wenn du erstmal schreiben würdest, was für einen Amp du hast....
Die von mir vorgebrachten Kritiken und Meinungen spiegeln ausschließlich meine eigenen, subjektiven Wahrnehmungen wieder. Wem diese nicht gefallen, darf sie gerne überlesen

Benutzeravatar
Sunburst
Pro
Beiträge: 2090
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: München
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Sunburst » 21.02.2015, 11:18

Unabhängig vom Verstärker hilft es zu verstehen, was ein Chorus macht - und wie er es tut. Ein Chorus legt eine Modulation auf das ursprüngliche Gitarrensignal. Die Modulation ist in Form einer Sinuskurve. Mit der Kurve verändert sich die Tonhöhe. Vereinfacht "eiert" der Ton um den eigentlich gespielten. Jetzt kommen Rate und Depth ins Spiel. Rate "schiebt" die Kurve zusammen oder "zieht" sie auseinander. Je höher Rate eingestellt ist, desto enger ist die Sinuskurve, also desto schneller "eiert" der Ton. Depth bestimmmt die Amplitude der Kurve. Je höher Depth eingestellt ist, umso heftiger eiert der Ton, bei geringerer Depth ist der Effekt "subtiler".

WantToBeFamous
meint es ernst
Beiträge: 12
Registriert: 31.01.2015

Erstellt: von WantToBeFamous » 22.02.2015, 13:29

Das war doch schon sehr hilfreich von dir, Sunburst. Danke für die gute Antwort. Wirklich sehr schön erklärt.

Was möchtest du denn genau wissen Frank-vt? Welche Informationen brauchst du genau?
Alles fing im Frühjahr 2014 an

Benutzeravatar
Frank-vt
Powerposter
Beiträge: 1027
Registriert: 26.02.2010
Wohnort: 04155 Leipzig
Gitarrist seit: ca. 1974

Erstellt: von Frank-vt » 22.02.2015, 22:17

Dabei ging es nicht um mich, sondern das Leute, die denselben Amp haben, dir besser helfen können.
Die von mir vorgebrachten Kritiken und Meinungen spiegeln ausschließlich meine eigenen, subjektiven Wahrnehmungen wieder. Wem diese nicht gefallen, darf sie gerne überlesen

Benutzeravatar
Hendock
Schreibmaschine
Beiträge: 628
Registriert: 23.04.2013
Wohnort: Münsterland

Erstellt: von Hendock » 23.02.2015, 10:02

Frank-vt hat geschrieben:Wäre ev. hilfreich, wenn du erstmal schreiben würdest, was für einen Amp du hast....


WantToBeFamous hat geschrieben:Was möchtest du denn genau wissen Frank-vt? Welche Informationen brauchst du genau?


Hmmm...

Was könnte Frank nur meinen? :?

Eventuell Marke und Modell? ;)

WantToBeFamous
meint es ernst
Beiträge: 12
Registriert: 31.01.2015

Erstellt: von WantToBeFamous » 27.02.2015, 21:25

Ist doch schiet egal was fürn amp ich habe. Meiner hat einen chorus mit 2 drehreglern für dessen einstellung. Wenn einer andere Einstellungsmöglichkeiten an seinem Amp dran hat dann hat dann weiss er doch dass ihn meine frage bzw eure antworten nicht weiterhelfen können.

wenn ich mir einen Taschenrechner kaufe und so blöd bin dass ich nicht weiss wofür plus und minus sind und ich nachfrage was das ist, dann ist es doch auch uninteressant ob der taschenrechner von sony, aeg oder sonst von wen ist.
Alles fing im Frühjahr 2014 an

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast