Ab wann werden die Finger unbeweglich

21 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Fynnc
interessiert
Beiträge: 8
Registriert: 20.02.2015

Ab wann werden die Finger unbeweglich

Erstellt: von Fynnc » 20.02.2015, 15:29

Hey,ich habe eine komische Frage,aber es beschäftigt mich schon die ganze Zeit.Ab welchem alter muss man damit rechnen,dass die Finger "Rostig" werden.Ich mein,ich muss mir darüber eigentlich keine Gedanken machen(bin erst 14).In dem Video spielt Eddie Van Halen ja auch noch super und er ist 60.
Also danke für die antworten.

everyBlues
Pro
Beiträge: 2427
Registriert: 03.09.2012

Erstellt: von everyBlues » 20.02.2015, 15:52

ja mit 14 brauchst Du Dir nun wirklich keine Gedanken über altersbedingter Umbeweglichkeit machen.

Ich denke deine Frage kann man so nicht pauschal beantworten. Das ist wohl von Mensch zu Mensch unterschiedlich.
Aber, wie sagt man so schön "wer rastet der rostet". Gibt auch noch welche die spielen mit 70, 80. Schau Dir nur mal die ganzen Rock- Opis an..... :D

Ich glaube les Paul zB. hat bis in seine 90er jahre noch Gitarre gespielt. ;)

Fynnc
interessiert
Beiträge: 8
Registriert: 20.02.2015

Erstellt: von Fynnc » 20.02.2015, 15:57

Ja ok,BB King spielt ja auch noch.

everyBlues
Pro
Beiträge: 2427
Registriert: 03.09.2012

Erstellt: von everyBlues » 20.02.2015, 16:01

juup, bb ist 1925 geboren.
Sicherlich macht sich auch bei ihn das Alter bemerkbar, aber er spielt noch, und er spielt nachwievor gut ;)

Fynnc
interessiert
Beiträge: 8
Registriert: 20.02.2015

Erstellt: von Fynnc » 20.02.2015, 16:03

Ja,ich hoffe,dass ich BB King einmal Live sehen kann.Ich mein der Jüngste ist er jetzt auch nichtmehr :(

Benutzeravatar
Kevenborstel
Guitar Maniac
Beiträge: 1818
Registriert: 06.11.2010

Erstellt: von Kevenborstel » 20.02.2015, 17:34

"ich habe eine komische Frage,aber es ....... " ist ´ne Witz oder :lol:

Wenn man mit 14 schon unter phobisschen Störungen leidet, dann sollte einem die Nomophobie *)
mehr beschäfttigen als eine eventuelle Verkalkung der Fingerknochen in 50 oder 60 Jahren - oder man sollte generell seine Befürchtungen mehr auf Körperteile unterhalb der Gürtellinie richten
:lol: da dürften die "Risiken" größer sein ......


*) die Angst davor, über das Smartphone nicht erreichbar zu sein

;) Spaß muss sein - nicht böse sein
"Level Ahead (L.A.) is comming soon"

Fynnc
interessiert
Beiträge: 8
Registriert: 20.02.2015

Erstellt: von Fynnc » 20.02.2015, 17:46

Bah,geh mir weg mit Smartphones :)

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3486
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 20.02.2015, 18:11

In paar Jahren gehst morgens zur Arbeit, kommst nach einer Stunde Fahrweg um 18 Uhr nach Hause, du bist müde und kaputt, der Rücken schmerzt, hattest eh nur einen Tag frei, Kollege krank...deine 3 Kuckucks Kinder gehen dir auf den Sack, deine Frau redet ständig von Scheidung, deine Schwiegermutter hat sich für eine Woche angekündigt, morgen noch der Termin wegen deinen Magengeschwüren, wird also noch später...
Unbewegliche Finger im Alter sind bald deine kleinste Sorge :D
Jo, das Leben ist schön und voller Überraschungen^^

Benutzeravatar
glooblooz
meint es ernst
Beiträge: 22
Registriert: 19.02.2014
Wohnort: Kulmbach

Erstellt: von glooblooz » 20.02.2015, 19:27

musicdevil hat geschrieben:In paar Jahren gehst morgens zur Arbeit ... Jo, das Leben ist schön und voller Überraschungen^^


ROTFL - you made my day :-)

Ich spiel heut trotzdem noch... *harr*

Benutzeravatar
Kevenborstel
Guitar Maniac
Beiträge: 1818
Registriert: 06.11.2010

Erstellt: von Kevenborstel » 20.02.2015, 19:28

:shock: "...Jo, das Leben ist schön und voller Überraschungen..." oh weh, muss ich mir da etwa auch Sorgen machen? ?
........ lieber mal schnell die Gitarre nehmen und die bösen Gedanken verscheuchen - klappt zum Glück meistens :lol:

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q= ... 5890,d.d24
"Level Ahead (L.A.) is comming soon"

everyBlues
Pro
Beiträge: 2427
Registriert: 03.09.2012

Erstellt: von everyBlues » 20.02.2015, 19:46

musicdevil hat geschrieben:In paar Jahren gehst morgens zur Arbeit, kommst nach einer Stunde Fahrweg um 18 Uhr nach Hause, du bist müde und kaputt, der Rücken schmerzt, hattest eh nur einen Tag frei, Kollege krank...deine 3 Kuckucks Kinder gehen dir auf den Sack, deine Frau redet ständig von Scheidung, deine Schwiegermutter hat sich für eine Woche angekündigt, morgen noch der Termin wegen deinen Magengeschwüren, wird also noch später...


Oh man, Du Armer :cry: Bist ja nicht zu beneiden.

:D ;)

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8973
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 20.02.2015, 20:42

Es gibt keine feste Regel, ab wann die Finger steif werden. Je älter, desto öfter, aber ab ob, und wenn ja, wann es bei jemanden einsetzt, ist mehr oder weniger dem Zufall überlassen. Bergarbeiter, Schmiede, Fliesenleger und Straßenarbeiter werden wohl eher Probleme damit haben als Büroangestellte und Lehrer. Aber Gicht und Rheuma können einen schon mit 17 erwischen. Das sind Probleme, um die man sich erst kümmern sollte, wenn es einen tatsächlich betrifft. Alles andere ist Spekulation.
Tatsache ist, das regelmäßige Übungen einem Verschleiß entgegenwirken können. Eine der Übungen könnte durchaus Gitarrespielen sein.
Da es eine schier unzählbare Fülle an Unwägbarkeiten gibt, lohnt es sich nicht, sich darüber Gedanken zu machen. Möglicherweise wirst du nie Probleme damit haben, aber vielleicht bekommst du ja frühzeitige Altersdemenz, so dass steife Finger das kleinere Übel wären.

Gruß Mjchael

Fieldy
interessiert
Beiträge: 7
Registriert: 17.02.2015

Erstellt: von Fieldy » 20.02.2015, 20:58

Auch hier bringe ich es mal an...

Schau dir den Rock-Opa Reith Richards von den Rolling Stones mal an. Am besten du googelst mal Bilder seiner Hände.

Dann wirst du sehen, dass er schwere Arthritis in den Fingergelenken hat. Wenn man das so sieht, würde man denken, der kann seine Finger nicht mehr bewegen.
Könnte er wohl auch nicht mehr, wenn er nicht noch regelmäßig spielen würde.

Und...auch er steht nach wie vor professionell auf der Bühne und spielt seinen Part noch runter.

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3486
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 20.02.2015, 21:05

Nee, im ernst, wenn man 14 ist und schon dran denkt, was mal mit vielleicht 74 Jahren sein wird, ey, da liegen mal eben 60 Jahre LEBEN dazwischen....da kann alles mögliche passieren.
Mit 14 waren meine Sorgen noch ganz anderer Natur und bestimmt nicht Inkontinenz, Zahnprothesen, Demenz und all der ganze Kram^^
Jetzt kommt erst mal der gute Schulabschluss, Abitur, Studium, Job, Familienplanung usw.

Fynnc
interessiert
Beiträge: 8
Registriert: 20.02.2015

Erstellt: von Fynnc » 20.02.2015, 21:10

Danke,für die Antworten,ich selber mache mir jetzt auch nicht wirklich sorgen.

Fynnc
interessiert
Beiträge: 8
Registriert: 20.02.2015

Erstellt: von Fynnc » 20.02.2015, 21:11

Fieldy:Wusstest du,dass The Stones mittlerweile Backround Gitarristen haben?Das finde ich irgendwie blöd,dass solche Legenden sowat nötig haben

Fieldy
interessiert
Beiträge: 7
Registriert: 17.02.2015

Erstellt: von Fieldy » 20.02.2015, 21:27

Fynnc hat geschrieben:Fieldy:Wusstest du,dass The Stones mittlerweile Backround Gitarristen haben?Das finde ich irgendwie blöd,dass solche Legenden sowat nötig haben


Ja, das wusste ich. Aber ob sie das "nötig" haben, möchte ich zumindest leicht anzweifeln.
Der Anspruch des "Laien"-Zuhörers ist ja leider sehr hoch und die Musik der Stones ist, was die Instrumentenbestückung angeht, ja auch etwas komplexer geworden...hier und dort in den ganzen Jahren...

Und dass eine Altherren-Kombo nicht mehr den Druck in eine Show bringen kann - auch musikalisch - wie in jungen Jahren, sollte klar sein. Nur wird das beim Konzert-Publikum nicht toleriert. Dann lieber beschubsen lassen.

Ja, schade...sehr schade!

pepestein
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 04.03.2015

Erstellt: von pepestein » 04.03.2015, 23:27

Nu, ich bin 40ig, seit fast 20 Jahren nimmer gespielt, und jetzt seit einigen Monaten wieder. Die Finger sind anfangs noch sperrig, aber nu sind sie wieder. Up the irons.

Fynnc
interessiert
Beiträge: 8
Registriert: 20.02.2015

Erstellt: von Fynnc » 05.03.2015, 16:04

pepestein: Ok, Danke für die Antwort.

Benutzeravatar
gibmirson
Erklär-Bär
Beiträge: 387
Registriert: 17.02.2013
Wohnort: Sendenhorst

Erstellt: von gibmirson » 07.03.2015, 21:02

Hi Fynnc,

bin in Deinem beschriebenen Altersbereich. Ist schon'n bisschen was dran. Zumindest die Schnelligkeit und Sicherheit ist etwas anders als früher. Allerdings habe ich 40 Jahre die Gitarre an die Seite gelegt und so gut wie nichts mehr gemacht. Jetzt der Neuanfang ist schon etwas schwieriger als ich es aus damaligen Zeiten noch in Erinnerung habe.

- und jetzt für Dich als Tip -

Wenn Du es ernst meinst mit dem Gitarrespielen. Bleib dran und mach möglichst keine langen Pausen. Ich bin überzeugt, dass dann das Spielen im Alter (Krankheiten außen vor) besser geht, als mit großen Unterbrechungen.

Gruß
Gib
Lerne früh, dann hast Du länger was davon!

Benutzeravatar
Sunburst
Pro
Beiträge: 2138
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: München
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Sunburst » 08.03.2015, 11:06

Ich habe noch eine "Erfahrung" aus einem anderen Bereich. Ich bin in einem Ju Jitsu-Verein. Unser ältester (aktiver) Schwarzgurt hat verhältnismäßig spät angefangen, mit Mitte 20. Mittlerweile betreibt er den Sport seit über 40 Jahren. Im Verein ist er der mit der elegantesten Technik und der größten Fitness. Und er tritt auch jemandem, der einen Kopf größer ist als er, noch vors Gesicht. Ich glaube indirekt stützt das auch gibmirson's Aussage: Wer kontinuierlich dabei bleibt, bleibt beweglicher.

21 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste