Tanglewood TW40SD VSE

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
SteBa
meint es ernst
Beiträge: 13
Registriert: 26.08.2014
Wohnort: Hanau

Tanglewood TW40SD VSE

Erstellt: von SteBa » 08.01.2015, 15:18

Hi zusammen, und allen noch ein gutes neues Jahr - bleibt gesund!

Ich bin noch blutiger Anfänger auf der Gitarre und hatte mir dementsprechend erst mal eine sehr günstige, gebrauchte No-Name Gitarre (Western) besorgt, um den Einstieg zu wagen und auszuprobieren, ob mir das Thema überhaupt liegt.

Nach einigen Wochen mit "Durchhänger" (zeitlich bedingt) habe ich da angeknüpft, wo ich stehen geblieben bin (am Anfang des Lagerfeuerdiploms) und übe fleißig möglichst jeden Tag ein kleines bisschen.

Trotz des frühen Stadiums meines Gitarristendaseins bin ich in den letzten gut 4 Monaten schon zu dem Schluss gekommen, dass das Ganze 1. etwas für mich ist, was ich entsprechend intensiv weiterverfolgen möchte und ich 2. schon jetzt eine andere, bessere Gitarre haben wollte.

So möchte ich Euch nicht ohne eine gute Portion Stolz und vor allem Freude hier meine gestrige Errungenschaft vorstellen: eine Tanglewood TW40SD VSE - genannt "Dana" :lol:

Ich hatte recht viel "recherchiert", und wollte mir vorab ein BIld über die Möglichkeiten machen, was Marken, Vor- und Nachteile, Preisgestaltung, etc. angeht. Ich will es kurz machen: Am Ende bin ich zu meinem ortsansässigen Spezi gegangen, habe ein paar "ausprobiert", und bin am Ende bei meiner "Dana" hängengeblieben. Abgesehen vom Preis und dass es eine Western geworden ist, blieb von meinen vorherigen Vorstellungen nicht viel übrig ;) Sie fühlte sich halt gut an, ich fand den Klang einfach geil und am Ende sieht sie (für mich) auch noch genial aus.
Erst anschließend habe ich im Internet mal ein wenig geschaut, was sie bei einem Oninehändler gekostet hätte - abgesehen, davon, dass man sie online schon nicht an jeder Ecke findet (zumindest in Deutschland), war ich angenehm überrascht, dass ich beim Händler meines Vertrauens einen guten Preis bekommen habe, der entweder beim Onlineangebot, oder sogar ein paar Euro darunter lag.

Anbei noch ein paar Bilder,
viele Grüße
Stefan
Dateianhänge
TW40SD_VSE-5_small.jpg
TW40SD_VSE-5_small.jpg (120.94 KiB) 605 mal betrachtet
TW40SD_VSE-1_small.jpg
TW40SD_VSE-1_small.jpg (142.35 KiB) 605 mal betrachtet
TW40SD_VSE-4_small.jpg
TW40SD_VSE-4_small.jpg (199.34 KiB) 605 mal betrachtet
TW40SD_VSE-3_small.jpg
TW40SD_VSE-3_small.jpg (121.65 KiB) 605 mal betrachtet
TW40SD_VSE-6_small.jpg
TW40SD_VSE-6_small.jpg (118.26 KiB) 605 mal betrachtet
TW40SD_VSE-7_small.jpg
TW40SD_VSE-7_small.jpg (134.86 KiB) 605 mal betrachtet
Das kann man schon so machen, aber dann isses halt Kacke.

Benutzeravatar
Sunburst
Pro
Beiträge: 2138
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: München
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Sunburst » 08.01.2015, 19:39

Hi!

Herzlichen Glückwunsch zu deiner "Dana"! Du hast alles genau richtig gemacht. Du hast die Gitarre gekauft, die dir am besten lag, toll klingt und dich glücklich macht! So sollte es sein. Und erst recht beim Spezl ums Eck! Viel Spaß beim Spielen und Lernen!

Benutzeravatar
varesotto
born 2 post
Beiträge: 178
Registriert: 04.12.2013
Wohnort: Rhein-Lahn/Taunus

Erstellt: von varesotto » 08.01.2015, 19:55

Schönes Instrument. Glückwunsch und viele nette Stunden mit ihr ()/
bluesige Grüße

Benutzeravatar
SteBa
meint es ernst
Beiträge: 13
Registriert: 26.08.2014
Wohnort: Hanau

Erstellt: von SteBa » 12.01.2015, 10:28

Danke Euch beiden :D es ist unglaublich, wie viel Spaß es macht, die Gute in die Hände zu nehmen, und darauf zu üben!! Fiel am Wochenende nur leider direkt aus, da ich mir beim Zwiebeln schnippeln ein winziges Stück Haut an der Kuppe des linken Zeigefingers "weggesäbelt" habe :twisted: Krass, wie einen eine solche Kleinigkeit einschränkt. Aber spätestens morgen sollte es schon wieder gehen - freue mich schon wieder drauf.

Gruß
Stefan
Das kann man schon so machen, aber dann isses halt Kacke.

Benutzeravatar
varesotto
born 2 post
Beiträge: 178
Registriert: 04.12.2013
Wohnort: Rhein-Lahn/Taunus

Erstellt: von varesotto » 12.01.2015, 21:21

Labbe druff und weiter gehts :D Ja, manchmal stoppen einen schon Kleinigkeiten :cry: aber ein Klampfer kennt keinen Schmerz :twisted:
bluesige Grüße

Bluesmaker
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 16.01.2015
Wohnort: Deutschland

Erstellt: von Bluesmaker » 17.01.2015, 00:18

Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen, dafür dass du noch ein "Greenhorn" bist hast du erstaunlich alles sehr gut gemacht. Ich bin mir sicher, dass du recht schnelle Fortschritte machen wirst beim Gitarren spielen, so wie du Spass am Spielen hast. Ich bin auch gerade auf der Suche nach einer neuen Westerngitarre, liebäugle mit einer Richwood, ich glaube, dass sind Kopien von Tanglewood-Gitarren. Mit Tonabnehmer und Cutaway soll sie um 350-500€ kosten. Muss noch ein paar Hörproben machen.
Was hat denn deine Gitarre gekostet?

Benutzeravatar
SteBa
meint es ernst
Beiträge: 13
Registriert: 26.08.2014
Wohnort: Hanau

Erstellt: von SteBa » 18.01.2015, 10:27

Hi Bluesmaker,

498,- habe ich hingelegt. Einen Tonabnehmer hat meine Tanglewood übrigens auch noch (Fishman). Das war für mich aber eher Beiwerk und nicht kaufentscheidend.

Gruß
Stefan
Das kann man schon so machen, aber dann isses halt Kacke.

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste