Was könnte dies für eine Stratocaster sein?

Online-Ratgeber
von no devil
#349521
Ahoi Freunde!

Ich habe eine wunderschöne weiße Strat bei Kleinanzeigen gefunden, welche ich mir gerne zulegen würde. Das Problem ist, dass weder ich, noch der Anbieter genau wissen, um welches Modell es sich handelt. Was ich mir ergooglen konnte war das Baujahr (2004-2005).
Vielleicht könnte jemand auch einen Preis äußern, den diese Gitarre wert sein dürfte.

Danke schon mal im Vorraus!

Vinc
Dateianhänge:
m-konversation-anhang (1).jpg
m-konversation-anhang (1).jpg (86.55 KiB) 1966 mal betrachtet
m-konversation-anhang.jpg
m-konversation-anhang.jpg (99.97 KiB) 1966 mal betrachtet
stratocaster.JPG
stratocaster.JPG (25.21 KiB) 1967 mal betrachtet
Benutzeravatar
von Kevenborstel
#349523
Bin zwar nicht belesen in der Fenderidentifikation aber soweit ich weis, lautet die Kennzeichnung M , dass es eine Mexico Strat ist - also warum steht da "Made in USA" . Ist das LOGO korrekt ? Komischer Farbverlauf und die Serial Nummer kenne ich eigentlich ohne Abstand - es soll ja auch Copy´s geben. :cool:
Benutzeravatar
von Software-Pirat
#349524
Laut dieser Seite wurde die Gitarre in den USA gebaut: http://www.guitardaterproject.org/fender.aspx (wenn man die Seriennummer ohne das "M" eintippt). Das M deutet aber auf eine Gitarre aus der Mexico Serie hin. In diesem Fall würde ich auf eine Gitarre aus der Standard-Serie tippen, Neupreis heute ca. 500€, gebraucht etwas die Hälfte.
Komisch ist das "Made in USA". Was natürlich sein kann, daß die Produktion aus irgendwelchen Gründen trotzdem in den USA stattfand. Ich hab mal gelesen, daß Squier Gitarren für eine Weile in den USA gefertigt wurden, weil in das Werk in Mexico durch einen Brand schwer beschädigt war.
Ich würde einfach mal bei Fender Deutschland nachfragen. Die müßten es wissen.
Benutzeravatar
von Kevenborstel
#349525
Würde auch den Fender Service in Anspruch nehmen.
Aber ist denn das FENDER Logo wirklich bei euch auch so komisch ?? kommt mir seeehr verrutscht vor der Farbstempelaufdruck - B-Wahre :shock:
von no devil
#349538
OK, vielen Dank für die schnellen Antworten...das ganze mit der Seriennummer kam mir nämlich auch sehr spanisch vor...Ob das nun eine Fälschung ist bleibt fraglich, der made in USA Aufdruck ist natürlich sehr verwirrend. Ich Frag einfach mal bei Fender nach.

Vinc
Benutzeravatar
von Sunburst
#349974
Nur so aus Neugier: Ist schon was rausgekommen. Ich kann auf dem Bild die Bridge nichgt genau sehen aber sind das Feinstimmer?
von no devil
#350003
Moin,
Ich habe die Gitarre dann doch nicht gekauft, da mir die Ungewissheit über das Instrument dann doch nicht ganz geheuer war. Zudem hätte ich sie dann auch nicht anspielen können...Wäre dann ganz oder gar nicht gewesen...Ich werde jetzt einfach auf eine neue American Standart sparen.

Gruß

Vinc
Benutzeravatar
von Kevenborstel
#350008
:cry: Eigentlich schade, aber wenn man vom Verkäufer so gar keine Informationen bekommt... ist ja schon irgendwie sonderbar. Bei einer noname ist klar, dass man sich als Verkäufer eher bedeckt hält. Halt weitersuchen, habe das Gefühl, dass jetzt vor Weihnachten besonders viele Leute ihre Gebrauchtwaren abstossen.
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
8 Antworten 
2059 Zugriffe
von Linda
stratocaster für max. 500€
von Gast    - in: Kaufberatung für Gitarre
6 Antworten 
2057 Zugriffe
von displex
suche stratocaster
von Gast    - in: Kaufberatung für Gitarre
19 Antworten 
2556 Zugriffe
von Gast
1 Antworten 
962 Zugriffe
von felixsch
3 Antworten 
1370 Zugriffe
von Stvr