Wie greift man so einen Tab?

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
martras
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 13.11.2014

Wie greift man so einen Tab?

Erstellt: von martras » 13.11.2014, 18:11

Hallo zusammen,

ich versuche gerade ein Song über Tabs zu lernen und bin noch Neuling im Gitarre spielen.
Will aber neben dem normalen Akkorde übern etc. auch immer wieder an dem Song üben, um bissl Abwechslung zu haben.

Kurz um:
Wie greif ich hier die dicke E-Seite, während ich noch normal weiter spielen muss?

Hab sogar versucht das mitm Daumen anzuspielen :?
Dateianhänge
e-saite.jpg
Tab Ausschnitt
e-saite.jpg (13.39 KiB) 781 mal betrachtet

Benutzeravatar
submarines
kam, sah und postete
Beiträge: 51
Registriert: 10.10.2014
Wohnort: Ludendorf (wers kennt wird selig)

Erstellt: von submarines » 13.11.2014, 19:07

Also ich würde sagen Mittelfinger auf die tiefe E-Saite, Ring- und kleiner Finger auf h- und hoher e-Saite, und dann mit dem Ringfinger auf die g-Saite wechseln.
Nein, meine Gitarre ist nicht verstimmt und klingt auch nicht schief! Ich spiele Free Jazz!!!

martras
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 13.11.2014

Erstellt: von martras » 13.11.2014, 19:18

Vielen Dank :)

Klingt plausibel.

Und jetz die Königsfrage noch :)

Wie Schlag ich die am besten an?
Ich darf ja nur eine Seite anschlagen und check nicht wie ich die tiefe E gleichzeitig mit der hohen E Anschlagen soll im selben Moment.

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6761
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Harry83 » 13.11.2014, 19:28

Mit Hybrid Picking. Du spielst die tiefe E Saite mit dem Plek. Gleichzeitig spielst du, mit dem Mittelfinger, wie in diesem Beispiel, die B (H) Saite.

Hier ein Beispiel: Klick
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

everyBlues
Pro
Beiträge: 2427
Registriert: 03.09.2012

Erstellt: von everyBlues » 13.11.2014, 21:11

juup, mit hybrid-picking, vorausgesetzt du spielst mit pelktrum ;) .

Wenn nicht, dann die Tiefe E saite mit dem Daumen und die untere mit dem Ringfinger, gleichzeitig anzupfen. Für die anderen beiden unteren saiten ist dann der Mittelfinger und der Zeigefinger zuständig. Soll heißen: e saite= Ringfinger; H (B) saite= Mittelfinger; G saite = Zeigefinger. Der Daumen spielt die Oberen drei basssaiten.

Nebenbei, ich wurde das mit dem Zeigefinger Barre greifen.

Oder : Zeigefinger auf die tiefe E-Saite, dann Mittelfinger auf G, ring auf H(B), kleiner finger auf e- saite. Finde das aber kompliziert. Besser ist es Barre zu üben ;)

uc_uc
Stammgast
Beiträge: 248
Registriert: 12.01.2012
Wohnort: Riedstadt

Erstellt: von uc_uc » 14.11.2014, 08:47

Es kommt auch ein wenig darauf an was danach kommt und ggf. davor passiert.
Ich würde auch zum Barre über alles Saiten tendieren. Aber das kommt auch darauf an wie es weiter geht, ob man da evt. einzelne Finger liegenlassen kann. Das gilt auch für die Frage Hybrid-Picking oder Zupfen. Je nach Muster macht das ein oder andere mehr Sinn.
Rein isoliert könnte man es sich auch einfach machen und ein Capo in den 5. Bund setzen. Dann braucht man nur noch die rechte Hand.

everyBlues
Pro
Beiträge: 2427
Registriert: 03.09.2012

Erstellt: von everyBlues » 14.11.2014, 11:48

uc_uc hat geschrieben: Das gilt auch für die Frage Hybrid-Picking oder Zupfen.


Nun ich denke alles was man "Zupfen" kann, kann man auch mit Hybrid-Picking machen.
Das Plek übernimmt dabei einfach die Aufgabe des Daumens. Dadurch kommt dann der Kleine Finger mehr zum Einsatz.
Man muss halt schauen was einem eher liegt.

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste