Gute Nacht Freunde - reinhard Mey

Allgemeine Fragen zum Gitarre lernen
von Julez1337
#348202
Hallöchen zusammen.

Ich bin Julia, und spiele seit ca einem Jahr Akustik Gitarre. Viel länger singe ich schon, auch auf Veranstaltungen/ meistens Hochzeiten.
Immer mehr versuche ich die Gitarre mal mitzunehmen und für einen 50. geburtstag eines Freundes der Familie nächstes Jahr plane ich gerade die Setlist.

Als Highlight/ Schlusslied würde ich gerne Gute Nacht Freunde von Reinhard Mey spielen.

Da ich Baree noch nicht sicher spielen kann, muss ich H und cis erstmal üben :D (Hoffe das klappt bis dahin)
zusätzlich ist die Frage ob ich die Akkorde normal spiele oder das lied zupfe. Zupfen klingt natürlich schöner.. :)
Ich hab jetzt verschiedenste Zupf Methoden gesehen, auch das (anscheinend?) typische Mey Picking und bin stark verwirrt :(

Zu meinen fragen:
1. Habt ihr einen Tipp wie man Baree üben/lernen sollte? Oder soll ich einfach drauflos probieren?
2. Welche ist die richtige Zupfmethode für Gute Nacht freunde?

Ich bin mir noch nicht so ganz sicher ob ich es bis dahin schaffe das sicher genug zu spielen um vorm Publikum kein Panik zu bekommen :D Wäre für ein paar Tipps und Ideen dankbar.

Liebe Grüße,
Julia
von everyBlues
#348203
Julez1337 hat geschrieben:,Zu meinen fragen:
1. Habt ihr einen Tipp wie man Baree üben/lernen sollte? Oder soll ich einfach drauflos probieren?
Ich möchte nur hierzu was sagen. Man kann, mit wenigen Saiten anfangen. ZB. erst drei Saiten barree greifen, dann vier, dann fünf, dann halt alle.
Man kann auch einfach Barree -Akkorde vollständig greifen, ohne sich von falschen Tönen ablenken zu lassen, entmutigen zu lassen (es ist monentan einfach so wie es ist). Mit der Zeit, und mit dem häufigen greifen solcher Akkorde, wird es dann auch immer besser, und ehe man sich versieht, kann man es.

Ich weiß nicht ob es da ganz spezielle Übungen gibt, die den Weg verkürzen, denke aber die gibt es nicht.

Edit. Habe mal mein "Baree" in "Barree" geändert.
Zuletzt geändert von everyBlues am 08.10.2014, insgesamt 1-mal geändert.
von Julez1337
#348205
Danke für deine Antwort.

Ich werde das heute Abend mal ausprobieren nur einen Teil der Saiten zu greifen.
Ich möchte vermeiden mir irgendetwas falsch anzugewöhnen, beim einfach drauflos probieren.

Grüße,
Julia
von lostfear
#348206
Hallo,

auch wenn mir der Typ etwas suspekt ist, hat mir dieses Video schon sehr geholfen Barre Griffe zu lernen. Einfach mal anschauen:



Gruß

Lostfear
von everyBlues
#348207
lostfear hat geschrieben:auch wenn mir der Typ etwas suspekt ist, ,
Bin schon des öfteren über ihn gestolpert. Mir ist er auch suspekt ;)
Aber die Barree- Tips sind wohl ganz gut.
von Julez1337
#348232
Also ich habs mal ausprobiert, es kommt mir leichter vor. (auch wenn man nicht draußenm im Wald sitz, wie im Video beschrieben :D:D:D)
Die Zupftechnik krieg ich nicht hin, daran bin ich (habe nur mit einem akkord geübt) verzweifelt :?
Ich hab mir jetzt vorgenommen jeden Tag zumindest ein paar minuten den baree und die zupftechnik zu üben, vielleicht wirds ja was :D
von Julez1337
#348236
Huh.. Der spielt ja gar kein Baree H?

So sehen die Griffe zumindest einfacher aus. Klingt aber (bin in der arbeit, kanns grad nicht ausprobieren) nach ner höheren Tonart. schon beim Orginal hab ich überlegt es quasi tieferzulegen.
Aber gut, da kann man dann ja mit dem Capo arbeiten..
Mh..
Benutzeravatar
von Beastmaster
#348240
Hi,

hinsichtlich der Spieltechnik, in dem Video (Edgar), soltest du dir daran kein Beispiel nehmen.

1. es werden Folgetöne mit dem gleichen Finger (Mittelfinger) gespielt
2. Solo :D , wird mit Daumen gespielt

beides ein klangliches "no way" und eine Beleidigung Reinhardt...

In anderen Hinsichten kann es aber eine Hilfe sein. (Rhythmus + Akkorde)


LG
Beastmaster
Benutzeravatar
von Beastmaster
#348302
Was meinst du mit soso?

Ich meine das Video aus deinem ersten Post.
Wie man dort uneinsichtig soso schreiben kann und ernst genommen werden möchte ist mir unklar.

Aufeinander folgende Töne spielt man eben nicht mit dem gleichen Finger oder Daumen in Folge, weil es klanglich einfach nicht akzeptabel ist.

übst halt nochmal oder bleibst auf dem Level, aber wenn ich anderen einen guten Rat gebe, tue bitte nicht so als wär das Unsinn.

Beastmaster
von Edgar
#348305
BM, das Video zeigt, dass man das Lied auch ohne Barregriff spielen kann.
Deine Anmerkungen über das Zupfen mögen ja stimmen, sind aber überflüssig, weil das überhaupt nicht das Thema ist.
Und das Video ist nicht mal von mir, damit ist der Rest Deiner Anmerkungen auch überflüssig.
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
8 Antworten 
2711 Zugriffe
von slowmover
Sonne in der Nacht
von Duspol1    - in: Gitarre allgemein
4 Antworten 
1851 Zugriffe
von Hendock
4 Antworten 
9515 Zugriffe
von mjchael