Floyd Rose Tremolo einstellen

8 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Viper
born 2 post
Beiträge: 172
Registriert: 11.10.2013

Floyd Rose Tremolo einstellen

Erstellt: von Viper » 04.07.2014, 16:50

Hallo,

ich befasse mich grade näher mit meinem Floyd Rose Tremolo und wollte wissen, ob es irgendwie zu verhindern ist das bei einem Bending das ganze System nach vorne kippt und sich dementsprechend alle anderen Seiten verziehen. Mein Problem ist das wenn man einen Bending hält und auf einer anderen Seite etwas spielt, sich das gespielte logischerweise einen halben Ton tiefer(und damit verstimmt) anhört als es eigentlich sein sollte. Kennt jemand eine Lösung dafür? Bitte kommt nur mit dem Tremol-No wenn ihr es als einzige Möglichkeit anseht :lol: ;)

Mein erster Gedanke wäre es noch eine vierte feder hinten reinzuklemmen damit sich das system nicht mehr so leicht bewegt. Was sagt ihr?
Crie, Baby, Crie

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2602
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Erstellt: von Software-Pirat » 04.07.2014, 17:16

Das ist aber normal so, daß sich die anderen Saiten bei einem Bending mitverstimmen. Das betrifft jetzt nicht nur Floyd Rose-Tremolos, sondern auch andere. Das liegt einfach so im System. Da wird auch eine vierte Feder nicht helfen.

Viper
born 2 post
Beiträge: 172
Registriert: 11.10.2013

Erstellt: von Viper » 04.07.2014, 18:29

Ich habe mir gedacht das ne vierte Feder mehr Wiederstand gibt.Das es dadurch nicht komplett verstimmungsfrei wird is klar aber wenigstens nur noch nen viertel ton und nicht nen halbton. Aber bei welchem anderen Systemen is das denn auch so? Bei meinem Vontage Vibrato verstimmt sich bei Bendings nix.
Crie, Baby, Crie

ZeroOne
Guitar Maniac
Beiträge: 1517
Registriert: 05.08.2011

Erstellt: von ZeroOne » 04.07.2014, 18:56

ist nen vintage freischwebend eingestellt verstimmt sich das auch, is ganz normal.

durch mehr federn wird dein system steifer, also auch verstimmungsfreier, ich würde direkt auf 5 federn umsteigen.

die letzte möglichkeit ist nen edge zero trem von ibanez, da kann dir live auch schonmal ne saite reißen und du kannst den song mit ner akzeptablen verstimmung zuende bringen, ist aber auch entsprechend teuer ^^

Viper
born 2 post
Beiträge: 172
Registriert: 11.10.2013

Erstellt: von Viper » 04.07.2014, 19:00

Na ja, fünf Federn find ich nen bisschen viel da ich keinen Supermanarm haben will um das Teil zu bewegen(nicht so das ich keinen Supermanarm hätte ;) ), aber was haltet ihr von diesem System?
https://www.thomann.de/de/goeldo_backbox ... 0c34f29f6e
Weiß jemand wie das funktioniert? Fände ich für den Preis ganz gut.
Crie, Baby, Crie

ZeroOne
Guitar Maniac
Beiträge: 1517
Registriert: 05.08.2011

Erstellt: von ZeroOne » 04.07.2014, 20:55

wenn du platz hast, das dich vor deinem tremblock zu montieren, warum nicht, allerings wird das ganze mindestens so schwergängig wie bei 5 federn.

Viper
born 2 post
Beiträge: 172
Registriert: 11.10.2013

Erstellt: von Viper » 04.07.2014, 22:29

Kennst du das teil zufällig? Ich verstehe das System nicht ganz. Anscheinend wird das vorne festgeschraubt und dann am Vibratoblock angedockt aber wie? Klebt sich das da fest?
Crie, Baby, Crie

ZeroOne
Guitar Maniac
Beiträge: 1517
Registriert: 05.08.2011

Erstellt: von ZeroOne » 05.07.2014, 00:06

nein, du schraubst das einfach so in den trem kasten, dass es gegen den trem block stößt, das ist alles.

8 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste