Gitarrenverstärker Lautstärke

Online-Ratgeber
von Viper
#342209
Hallo,
ich mach diesen Thread hier auf weil in den anderen Threads über Wattzahlen und ähnliches ich keine direkten Antworten rausgelesen hab. Ich habe neulich den Peavey 6505 Combo angespielt und bei post(Lautstärke) auf 1 von 10 ist das Teil grade noch so für Wohnung okay.Mir stellen sich jetzt aber mehrere Fragen:
1.Ist ein 12" Lautsprecher leiser als zwei 12"er?
2.Gibt es EINE Wattzahl die empfehlenswert für Zuhause, Band und Gig ist?(Wenn ich von Gig rede meine ich nicht Stadionbeschallung sondern kleine bis mittlere Räume).
Wäre echt dankbar für hilfreiche Antworten weil ich bin voll durcheinander. Manche sagen sie kommen mit 20 Röhrenwatt in einer Rockband aus andere empfehlen min. 50 Röhrenwatt.
von ZeroOne
#342210
also, in der theorie ist die doppelte membranfläche, heißt 2 12er speaker statt einem, um 3 db lauter. sofern ansonsten alles baugleich ist.

theoretisch braucht man die zehnfache wattzahl um die doppelte lautstärke zu erreichen, heißt 100 watt doppelt so laut wie 10 watt. ganz davon ab sind verstärker unabhängig von der wattzahl auch einfach unterschiedlich laut, das zu verallgemeinern fällt sehr schwer.

wie viel dampf dein vertsärker nun braucht um in der band nicht unterzugehen hängt eigentlich nur von einer einzigen sache ab: eurem drummer. auch ein schlagzeug muss gespielt werden, ein seichter anschlag klingt bei rock/metal geschichten einfach extrem bescheiden, also wirst du dich wohl mit einem lauten drummer konfrontiert sehen.

jahrelang hatte ich in einer metalband ein 50 watt topteil an einer 4x12er box, reicht locker ohne die endstufe zum mond zu blasen.

mein mitgitarrist in meiner jetzigen band spielt seinen mr hector immer im 50 watt modus an einer HB vintage 212er box. volume ist dabei knapp über die hälfte aufgedreht.

ich spiele mein 6505 topteil an einer orange ppc412, volume ist bei 3-4 von 10. nur um mal ne kleine verhältnismäßigkeit zu haben

ich hab die comboversion vom 6505 auch schon probegespielt, ist eigentlich absolut kein heimamp, hat aber schon ne groß klingende endstufe, was den meisten 1-30 watt tops komplett abgeht. von daher wäre der verstärker zwar proberaum und livetauglich, zuhause aber nur bedingt zu gebrauchen, mal ganz davon ab tut man sich diese schlepperei auch nicht wirklich gerne an, so nen combo amp von dem format ist einfach verflucht unhandlich.

edit: lange rede kurzer sinn: was dir bei dem amp hilft um ihn heimtauglich zu machen ist nen powersoak.
von Viper
#342230
Danke für die Antwort, hat geholfen.
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
Lautstärke Booster für Soli
von Sniffles98    - in: Effektgeräte
7 Antworten 
2352 Zugriffe
von Sniffles98
Pedal lautstärke zu hoch
von Oxxy    - in: Effektgeräte
5 Antworten 
1418 Zugriffe
von Oxxy
8 Antworten 
1418 Zugriffe
von Gast
3 Antworten 
878 Zugriffe
von Sunburst
5 Antworten 
994 Zugriffe
von displex