Fixed-Bias

Online-Ratgeber
von Viper
#341910
Hi,
ich habe mal eine Frage zu folgendem Verstärker:https://www.thomann.de/de/peavey_6505_p ... _combo.htm
Weiß einer von euch ob der einen Fixed-Bias hat?
Steht nicht in der downloadbaren Anleitung.
Hier noch die zweite Frage:Wie setzt man bei Fixed-Bias die Röhren ein?Generell bei allen Amps mit nicht einstellbarem bias:Kann ich die Röhren einfach einsetzen und weiterspielen oder muss man da noch umfangreiche Einstellarbeiten vornehmen?
Würde mich auf ne hilfreiche Antwort freuen, danke im vorraus :-)))
Benutzeravatar
von Software-Pirat
#341911
Generell bei einem Verstärker mit nicht einstellbaren oder sich automatisch einstellenden Bias kannst du die Röhren einfach austauschen. Einstellen kannst du ja nichts. Allerdings kannst du nicht jede Röhre nehmen, sondern dist bei der Wahl etwas eingeschränkt.
Ob der Peavey 6505 jetzt ein Fixed-Bias-Verstärker ist weiß ich nicht.
von Viper
#341912
Also wenn der Verstärker abkratzt einfach hinten chassis aufschrauben, Röhren rausdrehen, neue Röhren reindrehen und weiterspielen? Ich bin mir unsicher beim Thema fixed-Bias weil ich viele Wiedersprüchliche Meinungen gelesen habe. Manche sagen man muss damit erst mal zum Techniker rennen und der muss dann Wiederstände neu einmessen und so weiter...
Benutzeravatar
von Software-Pirat
#341913
Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob alle unter dem Begriff "Fixed Bias" das selbe verstehen. Ich zumindest verstehe darunter, daß der Bias durch die Verschaltung so vorgegeben ist, daß er nicht geändert werden kann. Dann bringt ein Einmessen relativ wenig, weil man ja ohnehin nichts ändern kann. Messen kann man natürlich trotzdem.
Hunderprozentig sicher bin ich mir bei dem Thema aber auch nicht.
von Viper
#341916
Ich verstehe unter Fixed-Bias das er nicht geändert werden kann. Dasselbe verstehe ich auch unter non-adjustable-Bias. Vielleicht kann mal ein Techniker hier genaueres erklären.
Benutzeravatar
von Siddy
#341970
Mich würde genau die Gleiche Frage für den Bugera V5 interessieren weil irgendwann sicher mal ein Röhrenwechsel ansteht aber wenn man nix darüber weis wird wahrscheinlich ein gang zum Fachmann nicht vermeidbar sein. In der Anleitung steht bei mir auch nix zum Thema Bias.
von ZeroOne
#341973
Naja, endstufenröhren halten aber nunmal verdammt lange, alle 5 jahre oder so ein gang zum fachmann tut bestimmt nicht so argh weh, allerdings ist mein wissen über das thema auch extrem begrenzt.

jedenfalls, wie gesagt, es müssen ja nicht alle paar monate neue röhren in sone kiste.
von Viper
#341977
Stimmt schon ZeroOne aber wenns so weit ist will ichs selber machen und nicht erst die Kiste packen und zum nächsten Fachhandel brettern.
von ZeroOne
#341978
bevor da die endstufe fällig ist hast du den eh schon wieder verscherbelt oder dir das original angeeignet ;)
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
Bias Einstellungen
von Viper    - in: Gitarrenverstärker
4 Antworten 
1345 Zugriffe
von Viper