music2me
music2me

Verstärker Problematik

18 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Tosh
meint es ernst
Beiträge: 12
Registriert: 18.07.2013

Verstärker Problematik

Erstellt: von Tosh » 18.07.2013, 12:14

1. Besitzt du bereits einen Gitarrenverstärker?
[ ] Nein
[x] Ja, und zwar (Marke, Typ):Fame fame ac60r , noch meinen ersten so ein Fender starter ding :P .


2. Wieviel Geld hast du eingeplant auszugeben?
[ca. 150 ] Euro


3. Hast du schon mal in einem Gitarrengeschäft ein paar Gitarrenverstärker getestet?
[x] Nein
[ ] Ja, und zwar (Marke, Typ, falls bekannt):
[ ] Mir hat am besten gefallen (Marke, Typ, falls bekannt):


4. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[ ] blutiger Anfänger
[x ] Amateur mit etwas Erfahrung
[ ] ambitionierter, erfahrener Gitarrist
[ ] Fortgeschrittener Gitarrist


5. Wie lange spielst du schon Gitarre?
[ ] einige Tage/Wochen
[ ] einige Monate so ein halbes jahr
[x] länger und zwar: im August ein Jahr


6. Was für Musik beabsichtigst du zu spielen (1= eher mehr, 2 = eher selten)?
Eig. fast alles von Rock bis Pop.


7. Wo willst du den Gitarrenverstärker benutzen?
[x] zu Hause
[ ] im Proberaum
[ ] Live auf der Bühne


8. Wieviel Watt hast du dir vorgestellt?
Das ist wurst schön klingen muss es ;) .

9. Welcher Sound ist dir besonders wichtig?
Das ist eine gute Frage.

10. Welchen Verstärker-Typ bevorzugst du?
siehe 8.


Also erstmal hallo zusammen.

Wie oben erwähnt bin ich bereits im Besitz eines Accoustic Verstärkers (mehr oder weniger).
Das ist glaube ich aber nicht das was ich mir vorgestellt habe...
Spiele jetzt seit ca. 1 Jahr Gitarre und habe erstmal nur auf der Akustik bzw. Western Gitarre meine Akkorde hoch und runter geprügelt. Dann kam ich nach ca. einem halben Jahr in den Besitz einer Fender Squire ist so ein 100€ Modell aber gefällt mir dennoch sehr gut.
Jetzt reizt es mich immer mehr die E- Gitarre auch zu benutzen.
Versuche im Moment Slash solo´s zu lernen aber das macht mir mit dem oben genannten verstärker nicht besonders viel lust, da er leider nicht den sound bringt den ich gerne hätte.
Gibt es in dem Preissegment einen Verstärker mit dem man diesen klassichen guns n roses Sound wenigstens einigermaßen hinbekommt ?


Sollten ihr noch Fragen habe werde ich versuchen diese zu beantworten :cool: .

In diesem Sinne =)=)= .

lg der Tosh

Benutzeravatar
Samhain
hat das Forum als Startseite
Beiträge: 979
Registriert: 04.01.2013
Wohnort: Franken zwischen Nürnberg und Ansbach

Erstellt: von Samhain » 18.07.2013, 12:21

In welcher Preisregion?

... meist kostet die Verpackung eines Verstärkers schon mehr :shock:

Mein Tip ohne auf die Preisregion zu achten: Marshall SL-5 Slash Signature ;)

greetz
Franky

Benutzeravatar
Jesko13
kennt den Admin
Beiträge: 833
Registriert: 25.04.2010
Wohnort: Kiel

Erstellt: von Jesko13 » 18.07.2013, 12:44

da du "fast alles" spielst würde ich dir zur Vt serie von Vox raten damit deckt man "fast alles" ab ausser du willst Harten Metal spielen das kann der wiederrum nicht so prall
Guck am besten bei ebay da kost er nicht viel
Glück ist etwas für Arschlöcher. Glück braucht immer nur der, der nix auf dem Kasten hat.
(Lemmy Kilmister)

Tosh
meint es ernst
Beiträge: 12
Registriert: 18.07.2013

Erstellt: von Tosh » 18.07.2013, 12:59

Also harten Metall werde ich denke ich nicht spielen...
Suche halt etwas mit bißchen effekten wenn ihr versteht ?
Oder kann man das mit nem Effektgerät eventuell auch hinbekommen ?

lg der Tosh

meisterlampe1989
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 38
Registriert: 02.07.2013
Wohnort: Deutschland

Erstellt: von meisterlampe1989 » 18.07.2013, 16:31

DER Schlager in dieser Preisklasse schlechthin sind sicher die Fender Mustang Verstärker.

Unterhalb deines Budgets der Mustang 1:
https://www.thomann.de/de/fender_mustang_i.htm
Oberhalb deines Budgets der Mustang 2:
https://www.thomann.de/de/fender_mustang_ii_v2.htm

Mir ist nur ein Amp eingefallen, der genau in dein Budget passt:
https://www.thomann.de/de/peavey_vypyr_30.htm

Eine Röhre kannst du in diesem Preissegment vergessen, jedenfalls wenn es dir auf Vielfalt ankommt. Die meisten Röhrenverstärker dieser Klasse haben noch nicht einmal einen 3-Band-EQ. Da müsstest du alle Effekte kaufen.

Also nimm dir einen Transistorverstärker mit Presets und integrierten Effekten, wie einer von denen, die ich vorgeschlagen habe.
I´m the king of the strings!

Benutzeravatar
howdy71
lebende Forenlegende
Beiträge: 4502
Registriert: 16.10.2008
Wohnort: Koeln

Erstellt: von howdy71 » 18.07.2013, 16:39

Klar kann man das auch mit einem externen Effektgerät / Multieffekt hinbekommen. Ist halt nur die Frage, wie das dann verstärkt wird. Dein jetziger Verstärker dürfte dafür nicht so toll sein.

Ich denke auch, dass ein Verstärker aus der Reihe Vox VT+, Peavey Vypyr oder Roland Cube dir eher weiterhilft!

Benutzeravatar
snicki
Pro
Beiträge: 2089
Registriert: 29.08.2010
Wohnort: Hannover
Gitarrist seit: 1994

Erstellt: von snicki » 18.07.2013, 18:14

Vox vt20+....der hat 2 gute modes. Uk heavy rot und orange und ein sweet child o mine preset....gerade im urlaub.deshalb kurz und knapp: vox vt20+ !

Tosh
meint es ernst
Beiträge: 12
Registriert: 18.07.2013

Erstellt: von Tosh » 19.07.2013, 01:03

Also nach langem hin und her habe ich mich dazu entschlossen noch ein bißchen mehr Geld in die Hand zu nehmen und ich denke es wird der hier :
https://www.thomann.de/de/roland_cube40xl.htm

Hoffe kann damit eine große Palette abdecken ...

lg Tosh

Benutzeravatar
Jesko13
kennt den Admin
Beiträge: 833
Registriert: 25.04.2010
Wohnort: Kiel

Erstellt: von Jesko13 » 20.07.2013, 15:46

Tosh ich finde da den Vt-20+ besser der hat u.a. 1 röhre drinne und wesentlich mehr amps
Glück ist etwas für Arschlöcher. Glück braucht immer nur der, der nix auf dem Kasten hat.

(Lemmy Kilmister)

Benutzeravatar
howdy71
lebende Forenlegende
Beiträge: 4502
Registriert: 16.10.2008
Wohnort: Koeln

Erstellt: von howdy71 » 20.07.2013, 16:02

Alles Geschmacksache. Die Röhre bei der VT Serie, halt ich persönlich für eine Marketingröhre. Gut klingen tut er aber zweifelsohne, der Cube40 allerdings auch!

Tosh
meint es ernst
Beiträge: 12
Registriert: 18.07.2013

Erstellt: von Tosh » 21.07.2013, 00:28

@Jesko warum schreibst du das ?
Jetzt überlege ich wieder hin und her ... :).

lg Tosh

Benutzeravatar
Jesko13
kennt den Admin
Beiträge: 833
Registriert: 25.04.2010
Wohnort: Kiel

Erstellt: von Jesko13 » 21.07.2013, 01:17

anzocken lautet die antwort für deine Überlöegungen das sind beides amps die viele Musikläden führen müssten
Glück ist etwas für Arschlöcher. Glück braucht immer nur der, der nix auf dem Kasten hat.

(Lemmy Kilmister)

meisterlampe1989
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 38
Registriert: 02.07.2013
Wohnort: Deutschland

Erstellt: von meisterlampe1989 » 21.07.2013, 02:04

Ich habe mir mal die Mühe gemacht und hier Reviews von den bisher genannten Verstärkern zusammengefasst. Wo es ging, habe ich ein Review in unserer schönen Muttersprache :cool:

Vom Marshall SL-5 Slash Signature wurde ja schon ein Video gepostet:
Fender Mustang 1: http://www.youtube.com/watch?v=yxbq-mKT6YM&hd=1
Fender Mustang 2: http://www.youtube.com/watch?v=Myzy7_5zkVg&hd=1
Peavey Viper 30: http://www.youtube.com/watch?v=Fe9G1FueKVI&hd=1
Vox VT20+: http://www.youtube.com/watch?v=3IdCfeq5gLQ&hd=1
Roland 40XL: http://www.youtube.com/watch?v=m5H6hk8yA-s&hd=1

Es gibt eigentlich nur drei Shops in Deutschland in denen man eine Auswahl hat die groß genug ist, bzw. die alle Amps da haben, die man so antesten will. Einer ist in Köln, einer in Frankfurt und einer in Burgebrach (Ecke Bamberg). Die Wahrscheinlichkeit, dass du in der Nähe wohnst, ist ja relativ gering. Deswegen die kleine Youtube-Auswahl.

Ich weiß: Reviews über Youtube sind mit Vorsicht zu genießen. Manche Reviews sind von Händlern, die verkaufen wollen und eventuell den Sound schönen. Nicht jeder benutzt das gleiche Mikrophon und der Sound ist durch Computer-Boxen generell eingeschränkt. Man sollte diese Videos also nur als Anhaltspunkt nehmen.
I´m the king of the strings!

Tosh
meint es ernst
Beiträge: 12
Registriert: 18.07.2013

Erstellt: von Tosh » 21.07.2013, 16:13

Ok ich danke euch erstmal für eure vielen Vorschläge und Anregungen.

Werde mich dann demnächst mal in Richting Köln bewegen und ein paar anspielen.

lg Tosh

Benutzeravatar
Exordium
kennt den Admin
Beiträge: 800
Registriert: 15.02.2012

Erstellt: von Exordium » 21.07.2013, 17:08

Ich besitze selbst einen Roland Cube 40XL und bin eigentlich ganz zufrieden mit dem Teil. Er bringt von Clean bis Heavy geeignete und ziemlich gut klingende AMP-Emulationen mit. Auch eine gut funktionierende Akustik-Emulation ist dabei, die mit ganz leicht hingefügten Effekten schöne, klare Sounds liefert.
Die typischen Effekte sind "Reverb, Chorus, Flanger, Delay, Phaser, Tremolo". Ein Integrierter Looper zum Einspielen eines Riffs ist auch vorhanden.

Für mich ein guter Allrounder, den ich im heimischen Wohnzimmer spielen, als auch mal auf ne Party mitnehmen kann. Die 40W Leistung reichen hier völlig aus.

Neben dem Handbuch des 40XL gibt es noch andere interessante Publikationen im Netz:

-> Handbuch (offiziell)
-> Quickstart Guide (sehr hilfreich!)
-> Sounds der Helden (Einstelltipps um einen bestimmten Gitarristen/Bandsound hinzubekommen)

Cadfaels Roland AMP History (sehr unterhaltsam!)

Vergleiche zu den anderen Kandidaten kann ich leider nicht ziehen. Der XL40 macht das was er soll ganz gut. Ich bin zufrieden.

Edit: Das Video zur 40XL Präsentation da oben ist ja schon recht ordentlich... Wenn ich spiele, klingt das nicht so. (Liegt aber nicht am Amp :-) )
Are you sure you want to continue?

Tosh
meint es ernst
Beiträge: 12
Registriert: 18.07.2013

Erstellt: von Tosh » 21.07.2013, 22:19

Ja der ist auch mein favourit aber um auf Nummer sicher zu gehen werde ich mal ein paar antesten ;).

Trotzdem danke für deinen Kommentar.

lg Tosh

Benutzeravatar
Exordium
kennt den Admin
Beiträge: 800
Registriert: 15.02.2012

Erstellt: von Exordium » 21.07.2013, 22:27

Ja klar, die anderen bauen auch gute AMPs. Ist ja wichtig den persönlichen Geschmack zufrieden zu stellen! Lass uns aber an Deiner Entscheidung und was Dich dazu gebracht hat, teilhaben. Ist immer blöd wenn sich die User hier Mühe geben und dann kein Feedback mehr kommt.
Are you sure you want to continue?

Tosh
meint es ernst
Beiträge: 12
Registriert: 18.07.2013

Erstellt: von Tosh » 22.07.2013, 06:25

OK wenn ich in der ganzen Euphorie dran denke werde ich ein paar Zeilen schreiben... ;).

lg Tosh

18 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

music2me
music2me