VOX VT20+ Toneinstellung

Online-Ratgeber
Benutzeravatar
von scta
#323065
Ich bin als Anfänger mit den Toneinstellungen des VOX VT20+ Verstärkers etwas überfordert :cry:

Für Metal und Blues konnte ich ganz tolle Sounds finden und auch abspeichern... Aber für Rock, wie zB. AC/DC, leider nichts :twisted: Bei den vorprogrammierten Einstellungen konnte ich nichts brauchbares finden.

Kann mir vielleicht jemand helfen wie die Regler und Knöpfe richtig einzustellen?


Dann habe ich noch ein weiteres Problem mit dem VT20:
Mit einem EMG 60 Pickup übersteuert der Bass bei Clean oder Blues Einstellung. Wenn ich den Bass beim Verstärker reduziere wird es etwas besser, aber dafür klingt der Ton dann sehr dünn. Bei HiGain Einstellung habe ich das Problem nicht.

Hat jemand eine Idee?
von Gast
#323066
Hallou,
ich habe den Amp auch und ich bin mit den ganzen Einstellungen auch oft überfordert. Ich kann Dir jetzt zwar nicht helfen, aber ich werde mal dieses Thema hier auch verfolgen.

Wenn Du Lust hast, können wir uns auch mal gegenseitig ein paar einstellungen mailen, wenn du gerade was tolles gefunden hast an sounds.

gruß
hit

EDIT:

http://www.voxamps.com/toneroom/browse/ ... lus.vt20+/
von the holle
#326153
Hallo,
dass der Sound sehr schnell "dünn" wird ist mir auch schon aufgefallen. Bei Rock Sachen muss das Powerlevel schon echt hoch gedreht werden, damit gescheiter Sound rauskommt.
Versuch mal, um das übersteuern rauszunehmen. Die Einstellung an der Gitarre zu ändern und nicht am Verstärker.

Für die AC/DC einstellung versuchs mal hiermit ;)
http://www.voxamps.com/toneroom/tone/acdc-real-tone/

Gruß =(=))=
Benutzeravatar
von scta
#326211
Hallo the holle,

Auf Vox Toneroom konnte ich einige brauchbare Soundeinstellungen finden. Vor allem im HiGain bereich, wo auch der EMG 81 wirklich klasse klingt. Beim EMG 65 aber der Bass bei allen Einstellungen extrem übersteuert.

An der Gitarre kann ich nicht viel einstellen. Ist die Jim Root Telecaster, die mit lediglich einem Lautstärkeregler ausgestattet ist ;)
Benutzeravatar
von Mick
#326267
Ich denk mal,dass der 65er am Hals sitzt.

Nein ich habe keine aktiven Tonabnehmer.
Bei meinem Halspickup ists auch so, dass der Bassanteil größer ist und gerade im cleanem Bereich zu viel wird.

Die sind soweit ich weiß (abgesehen von dem Gefallen des Sounds) eher für Lead-Sounds, sprich etwas höhere lagen und Clean-Sounds.
Bei dem Clean-Channel setz ich den Volumepoti zurück, wodurch der hohe Anteil des Basses reduziert wird.
Wobei ich größtenteils aber eine Mittelstellung (H-S kombiniert, bei einer H-S-H Gitarre) bevorzuge.
Benutzeravatar
von scta
#326325
Ja, der 65er sitzt am Hals.

Ich habe jetzt nochmal getestet und gerade bei Akkoren übersteuert es mit dem 65er extrem.
Benutzeravatar
von Mick
#326331
Eventuell ist es kein Problem mit dem Verstärker sondern ein Problem mit dem Umgang mit der Gitarre?
Benutzeravatar
von scta
#326338
Das kann durchaus sein.

ABER, warum tritt das Problem nicht bei der Gibson SG auf? Ich spiele doch mit beidem Gitarren gleich gut/schlecht.
Warum übersteuert der Verstärker meines Gitarrenlehrers nicht bei voll aufgedrehtem EMG 65? Egal ob Akkorde oder Solo.

Ich werde einfach mal weiter mit den Toneinstellungen am Verstärker experimentieren.
Benutzeravatar
von scta
#326426
Hat sich zwischenzeitlich erledigt. Mein Gitarrenlehrer hat heute mein Verstärker ausgiebig getestet, richtig eingestellt, sämtliche Knöpfe und Regler erklärt ;) und die besten Soundeinstellungen für mich gespeichert.
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
1 Antworten 
1423 Zugriffe
von Software-Pirat
11 Antworten 
3387 Zugriffe
von Software-Pirat
16 Antworten 
3873 Zugriffe
von Chryz