Ein erstes, extrem kurzes Video. Aber selbst gemacht

26 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Suomi
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 122
Registriert: 01.08.2012
Wohnort: BaWü

Ein erstes, extrem kurzes Video. Aber selbst gemacht

Erstellt: von Suomi » 27.04.2013, 22:32

Hallo zusammen,

ich wage es jetzt einfach mal euch ein Video zu präsentieren :shock:

Es ist quasi zwischen Tür und Angel entstanden. Mit den Kleinen hab ich am Tage so gut wie keine Ruhe dafür und abends sind dann die Räume "belegt", als dass ich sowas machen könnte^^

Immerhin, es läuft ganze 34sec :D

Und vielleicht reicht es, für einen winzigen Einblick. Ich erwarte natürlich (konstruktive^^) Kritik.

Oh, gaaaaaanz wichtig: Mein klägliches Gequietsche, was andere singen nennen würden, steht nicht zur Debatte :D .. bin kein Gesangstalent und werds auch nie.. wir sind ja hier wegen der Gitarre, gell :D :D

Hab noch 2 andere, wenn die auch mal hochgeladen sind, stell ich sie auch ein. Denke so bekommt man wohl am Besten Rückmeldung, was man noch verbessern/üben kann.
Eins ist mir ohnehin bekannt, aber erstmal lass ich euch Kritik üben^^

https://www.youtube.com/watch?v=zYNsJSBT1Wc&feature=youtu.be

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8979
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 27.04.2013, 23:08

Gitarre besser stimmen und nicht ganz so aufgeregt sein.

Deine Stimme kann sich hören lassen, und die Grundlagen der Gitarre beherrscht du.
Etwas mehr Taktsicherheit (bzw. weniger aufgeregt sein ;) ) und einen Tick lauter gesungen (kann aber auch am Mikro liegen) und du bist startklar, um Gruppen sicher beim Gesang zu begleiten.

Ganz klar auf dem richtigen Weg :D

Gruß Mjchael

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3484
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 27.04.2013, 23:27

Gut gemacht Suomi :)
Und sei nicht zu bescheiden, klingst zwar etwas aufgeregt aber hab jetzt wirklich eher "Gequietsche" erwartet und wurde positiv überrascht :)

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1615
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Erstellt: von Andreas Fischer » 27.04.2013, 23:39

ist doch echt gut geworden , gefällt mir
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

Torfi
born 2 post
Beiträge: 201
Registriert: 25.11.2012

Erstellt: von Torfi » 28.04.2013, 01:20

Daumen hoch schonmal für die Kamerapositionierung beim Video, beide Hände gut zu sehen. :-)

Ich fands etwas arg schnell, so ein, zwei Sekündchen länger hätten dem Lied ganz gut getan. Und der Daumen bei der Griffhand steht sehr weit über, da wirst du Probleme bekommen wenn du mal Barree spielen willst.
Auf jeden fall kommst das was man von dir sieht (bzw hört) sympatisch rüber ! :-)

Benutzeravatar
Suomi
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 122
Registriert: 01.08.2012
Wohnort: BaWü

Erstellt: von Suomi » 28.04.2013, 01:37

Erstmal danke für euer Feedback :)

Das nimmt einem doch gleich die Hemmungen, irgendwo was einzustellen. Zumindest hier, gibt Foren, da würde ich sowas nicht tun^^

@mjchael

Am Mikro lags nicht^^ .. ich hab mich bemüht mitzusingen, aber bloß nicht zu laut. Man könnte was hören :D
Hab sie eben nachgestimmt. Hatte ich vor dem Video zwar auch, aber irgendwie war der Wurm drin.
So richtige Aufregung war das nicht (ihr habt ja nicht neben mir gestanden :D ), aber immer wenn ich was aufnehmen möchte, hege ich den Gedanken "so und jetzt einmal fehlerfrei" .. und dann hakts auch meist.

@musicdevil

Gerade was das Singen betrifft traue ich mir eher wenig zu. War selber leicht überrascht wie das klingt. Hab 2011 mal nur Ton aufgenommen und das war grauenvoll. Alice scheint mir zu liegen :D

@Andreas

Danke :)

@Torfi

Die Kamerapositionierung hat auch am Längsten gedauert^^

Schnelligkeit, ja. Das Problem hab ich meistens. Ein 3 Minuten Song ist bei mir in 1:30 fertig^^ .. aber, ich arbeite daran.. mache es mir zumindest beim Spielen immer wieder bewusst.

Der Daumen, ja. Deswegen hatte ich hier die Tage nachgehakt. Beim Barree hab ich ihn aber automatisch anders liegen (kanns noch nicht flüssig, sprich dauert ne Weile bis die Finger richtig sitzen^^).



Und nun bin ich doch sehr motiviert, den Song weiter auszuarbeiten. Ich hab nur den Refrain gewählt, weil ich die Strophe nicht anschlagen kann :? .. es beginnt ja recht ruhig und da hakts in der Hand.. ich will schnell, aber es passt nicht.

Benutzeravatar
Stinger
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 471
Registriert: 11.08.2012
Wohnort: Zülpich

Erstellt: von Stinger » 28.04.2013, 06:16

Suomi hat geschrieben:... aber immer wenn ich was aufnehmen möchte, hege ich den Gedanken "so und jetzt einmal fehlerfrei" .. und dann hakts auch meist. ...


Falls du eine Software zur Nachbearbeitung hast, lass die Kamera laufen und vergiss sie.
Zähle die Takes an (wegen der Pausen) und spiel solange, bis du mehrere zusammen hast, mit denen du zufrieden warst. Dann wähl dir das Beste davon aus und schneide es.

Die Profis machen es genauso. ()(/(

Ich nehme meine Übungen sehr oft auf (nur Audio) wenn ich gegen eine CD spiele. Erst beim Abspielen kann ich hören, ob Ton und Timing stimmen. Beim Spielen fallen die Millisekunden, die ich versetzt einsetze nicht auf, beim Abspielen aber sofort.

Ist eine gute Lernhilfe die mein Lehrer mir empfohlen hat, der ja (leider) nicht immer dabei ist.
Mostly Harmless

Benutzeravatar
Chavez
Guitar Maniac
Beiträge: 1843
Registriert: 26.02.2013
Wohnort: NRW

Erstellt: von Chavez » 28.04.2013, 08:26

Respekt. Ich finde das auch gar nicht schlecht. Gleichzeitig spielen und singen, das bedarf viel Übung. Und ich denke für viele gehört auch ne Menge Mut dazu sich öffentlich darzustellen. Gibt da natürlich auch Naturtalente. :)

Was die Stimme angeht, laß ihr ruhig "freien Lauf". Das ist, gerade Anfangs, einfacher als bewust leise zu singen. Und mach weiter. Da ist durchaus noch Potential. Schau dich doch mal auf Seiten um die Tipps geben um die Stimme zu trainieren.

Benutzeravatar
snicki
Pro
Beiträge: 2135
Registriert: 29.08.2010
Wohnort: Hannover
Gitarrist seit: 1994

Erstellt: von snicki » 28.04.2013, 09:39

...ich hab mit dem Schlimmsten gerechnet. ....hört sich aber alles absolut normal an. Stimme passt zur Musik, du wirkst nicht mega verkrampft.Wechsel sind noch nicht 100%, aber hey...verstecken musst du dich wirklich nicht. Noch etwas mehr Lockerheit und es passt. Wahrscheinlich ist das auch so, wenn du ohne Kamera spielst......

Benutzeravatar
Vinnland
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 99
Registriert: 22.05.2011
Wohnort: Usingen

Erstellt: von Vinnland » 28.04.2013, 09:49

Beurteilen kann ich es als Neuling nicht aber Klasse, dass du den Mut hast was von dir zu "veröffentlichen". Mach weiter so. :)

Ich selber habe auch schon überlegt solche Videos zu machen, um Kritik zu bekommen. Allerdings müsste ich mir auch erst einmal eine geeignete Kamera holen. Ich habe ja noch nicht einmal eine Webcam.^^

Benutzeravatar
Samhain
hat das Forum als Startseite
Beiträge: 979
Registriert: 04.01.2013
Wohnort: Franken zwischen Nürnberg und Ansbach

Erstellt: von Samhain » 28.04.2013, 16:22

gefällt mir sehr gut. Mjachel hat Dir ja schon einige Tips gegeben, deshalb spare ich mir's.

Kleiner Tip noch zum Singen. Versuche im Stehen zu singen. In dieser (Sitz-) Position wirds so nix, denn weder Bauch noch Zwerchfell können das in dieser Stellung. Deshalb klingt die Stimme auch etwas dünn und gepresst.

Ich wette darauf, dass wenn Du stehst klingts nochmal ne ganze Ecke besser.

Weiter so ()/
greetz
Franky

Benutzeravatar
Heckschleuder
kam, sah und postete
Beiträge: 41
Registriert: 05.11.2012
Wohnort: Frankfurt am Main / Köln

Erstellt: von Heckschleuder » 28.04.2013, 20:19

Samhain hat geschrieben:Ich wette darauf, dass wenn Du stehst klingts nochmal ne ganze Ecke besser.


Dafür lässt bei vielen (mangels Übung) das akustische Gitarrenspiel im Stehen deutlich nach. ;)


P.S. suomi, insbesondere Deine Stimme gefällt mir, auch wenn man leider wirklich nicht allzuviel von ihr hört.
...mal andere Saiten aufziehen.

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3683
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

Erstellt: von korgli » 28.04.2013, 21:25

Hi

Hab schon viel schlechteres gehört :-)
Passt doch.
Gesang aber viel zu hastig. Heisst auch, dass du den Song zu schnell gespielt hast.
Ist ja kein Speedmetall.

fredy

Benutzeravatar
Suomi
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 122
Registriert: 01.08.2012
Wohnort: BaWü

Erstellt: von Suomi » 28.04.2013, 22:08

@Stinger

Passende Software habe ich glaub nicht. Außer den Moviemaker, aber ich denk, den meintest du wohl eher nicht^^
Mein Pc eignet sich aber auch derweil nicht groß für irgendwas. Ich hätte ja als Alternative zur DigiCam auch ne WebCam. Steck ich aber irgendwas mit USB ein, geht der Pc aus oder wahlweise Bluescreen^^

@Chavez

Ich hoffe, das Video sieht sonst niemand bei youtube :shock: .. nur ne andere Möglichkeit um es hier zu zeigen hatte ich nicht :D
Hab nen paar Übungen für die Stimme, die man mit Klavier machen kann. Nur bei sowas mag ich lieber alleine sein.. nur das bin ich irgendwie fast nie^^

@snicki

Da liegst du teilweise richtig. Mit dem Singen ist das ohne Kamera genauso. Ich tu´s gern, aber eher weniger gern, wenn jemand zuhört :? .. das Spielen selbst läuft aber ohne Kamera besser.
Ab und an schnarrt die Gitarre, ich denke ich greife stellenweise auch nicht sauber.

@Vinnland

Na hey, aber auch als Neuling kann man eine Meinung abgeben ;) ..
Mit WebCam ist das auch gut, dann siehst wenigstens, wie das Bild eingestellt ist. Zur Not gings aber auch mit dem Handy?!?!?

@Samhain

Ich habe erst jetzt mit der neuen Gitarre auch einen Gurt. Ich habe das mal ausprobiert und ich finde das Gefühl im Stehen zu spielen ganz seltsam.

Wie Heckschleuder anmerkt, dann ist das Spielen schon schlechter. Dass es für den Gesang besser wäre, ja.
Mit der Zeit wird das noch :D

@Heckschleuder

Danke :)

Na, vielleicht schaff ich den Song ja mal komplett :D

@korgli

Ich hab stellenweise auch das Einatmen vergessen :shock: .. irgendwie kam nie der passende Punkt dafür und dann wurde die Luft leicht knapp^^ ..

Zu schnell ist bei mir sowieso ein zu bearbeitendes Problem ;)


Ansonsten noch mal ein großes Danke an euch alle, für eure Kommentare. Da sieht man mal, dass es sich lohnt, etwas einzustellen. Ohne Meinungen/Tips anderer lernt es sich doch schwieriger. Zumal um mich herum alles Laien sind, da klingt mein Geklimper schon prima^^ .. aber das reicht mir nicht :D

Benutzeravatar
Rams3S
Erklär-Bär
Beiträge: 333
Registriert: 16.05.2012

Erstellt: von Rams3S » 29.04.2013, 01:12

Fands auch gut. Gerade singen ist bei mir so ein Thema, von daher Respekt an alle, die sich sowas trauen.
Kritik hast du ja reichlich.

Wenn du das mit dem Programm verfolgen willst, würd ich mir erstmal schnell Audiacity zulegen. Das ist kostenlos, reicht für sowas völlig aus und es erklärt sich zu großen Teilen von alleine. Da kannste einfach das aufgenommene reinladen und nach Lust und Laune zuschnibbeln.
Ansonsten findeste bestimmt im Forum zig Tips diesbezüglich.

Benutzeravatar
Stinger
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 471
Registriert: 11.08.2012
Wohnort: Zülpich

Erstellt: von Stinger » 29.04.2013, 09:13

@Rams3S

Mit Audacity arbeite ich auch und es ist gut und einfach zu benutzen. Es kann aber keine Videobearbeitung.

Zwar heißt es, das ein Bild mehr als 1000 Worte sagt, aber ein Soundclip würde ja reichen - außer Mann/Frau braucht Unterstützung bei Haltung, Greifen, Bühnenshow etc.

In dem Zusammenhang würde es mich interessieren, wie man Soundclips hier hoch laden kann?
Mostly Harmless

Benutzeravatar
Rams3S
Erklär-Bär
Beiträge: 333
Registriert: 16.05.2012

Erstellt: von Rams3S » 29.04.2013, 12:20

Oh je, daran habe ich mal garnicht gedacht. Stimmt.. sorry! :lol:
Und das mit en dem Hochladen würde mich auch mal interessieren.

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3683
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

Erstellt: von korgli » 29.04.2013, 12:24

Hi
Soundclips macht ihr am Besten bei
http://www.soundcloud.com/
Videos bei Youtube

Dann einfach Link hier rein.

fredy

Benutzeravatar
Phuehue
kennt den Admin
Beiträge: 802
Registriert: 12.02.2013
Wohnort: Bern (Schweiz)

Erstellt: von Phuehue » 29.04.2013, 14:07

@ Suomi: tönt doch schon ganz ordentlich :)

Viele Punkte wurden ja schon genannt. Was ich dir als Tipp mitgeben möchte: Achte auf die Basstöne. Bzw. dass du nur die Töne / Saiten spielst, welche im Akkord benötigt werden. Bei deinem C fällt es noch nicht so stark auf. Aber spätestens beim D hört man die E und A-Saite doch recht stark mitklingen.

Einfach drauf achten, dass du beim D nur die vier Saiten ab D spielst und / oder die E- und A-Saite abdämpfst. Dasselbe beim C-Akkord.

Aber ansonsten: ganz gut! Freu mich auf eine drei Minuten-Aufnahme mit dem ganzen Song :D
Und sobald du das ganze ein Mü langsamer spielst, findest du auch Zeit zum atmen ;-)

Benutzeravatar
Suomi
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 122
Registriert: 01.08.2012
Wohnort: BaWü

Erstellt: von Suomi » 29.04.2013, 21:45

@Rams3s

Das mit dem Programm merk ich mal vor. Rein Audio kann ich am Pc machen, nur sobald ne Cam dran kommt ist vorbei :?

@Phuehue

Danke :)

Ohhh das mit dem D :shock: .. wissen tue ich das und ich dachte bislang, ich würds beachten. Mir ist das nicht mal aufgefallen^^ .. deswegen wurde es Zeit, hier mal was einzustellen. Denn die Leute um mich herum haben arg wenig aber mehr keine Ahnung, da fällt sowas nicht auf.

Genügen auch 3 Minuten Refrain? :lol:

Der Song ist für mich, abgesehen vom Refrain, doch eine etwas größere Baustelle. Ich kann nicht zupfen und mit Akkorden klingen die Strophen seltsam. Irgendwie hinkt da der Anschlag^^.. und gesanglich ists da auch schwerer (wie gut, dass das doch eher unwesentlich ist :D ). Aber gut, ist mal ne Herausforderung.

Aber ja, wenns langsamer ist findet sich tatsächlich ne Lücke zum Luftholen :D

Gast

Erstellt: von Gast » 12.05.2013, 10:27

Hallou,
mit hat es gefallen :) Ich kann so schnell nicht von G auf C wechseln. tolle stimme hast du auch.

lg

Benutzeravatar
Exordium
kennt den Admin
Beiträge: 802
Registriert: 15.02.2012

Erstellt: von Exordium » 12.05.2013, 12:23

Nicht übel! Fürs Lagerfeuer ist das schon mehr als gut genug! Das mit dem "aufgeregt sein" ist leider auch so ein Manko von mir. Komischerweise aber nur beim Gitarre spielen. Ich hatte nie vor irgendeiner Prüfung Angst oder so was, aber wenn ich jemandem was vorspielen soll, ist es passiert. Teilweise bin ich nicht mal in der Lage mir selbst einen kleinen Track fehlerfrei in den Looper einzuspielen. Der Gedanke, dass mein Geklimper irgendwie aufgezeichnet wird, ist schon zu viel. :)

Sobald ich meine Ruhe habe und weiss, es hört keiner mit, (Ich übe eh meisst spät mit Headphones) ist alles wieder gut.

*shrug*

Anm.: Inzwischen ist es nicht mehr ganz so schlimm, mein Gitarrenlehrer weiß ja zum Glück, wie man einen aufgeregten Schüler wieder runter bekommt...

Benutzeravatar
Suomi
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 122
Registriert: 01.08.2012
Wohnort: BaWü

Erstellt: von Suomi » 12.05.2013, 13:09

Danke euch :)

@Hit

Das kannst du NOCH nicht ;)
Beim C hab ich mir anfänglich immer einen abgebrochen und Lieder gemieden wo das vorkam.. das kann ich nun und heute meide ich F :lol:
Und mein C klingt auch nicht immer lupenrein :?

@Exo

Ja ich weiß auch nicht .. sobald ich was aufnehme verspiel ich mich.. auch wenns vorher x-Mal gut ging :?
Und ja, wenn niemand zuhört läufts gut, hab ich aber fast nie.


Aber Aufnahmen sind ne dolle Sache, auch wenns nicht immer fehlerfrei oder schön geworden ist. Man erkennt doch auch selber, wo man was verbessern könnte.

Benutzeravatar
Exordium
kennt den Admin
Beiträge: 802
Registriert: 15.02.2012

Erstellt: von Exordium » 12.05.2013, 13:48

Das mit dem "F" wird schon noch. Ist wohl für die meisten genau DIE Hürde gewesen, an die man sich immer erinnern wird. :-)

Ich habs gelernt in dem ich zuerst den Wechsel vom Dm nach F hin und zurück geübt habe. Da kannst den Mittelfinger unbewegt als Anker/Fixpunkt auf der G-Saite stehen lassen und kannst dadurch den Wechsel auch schön langsam und präzise einstudieren. Wenn das gut klappt, langsam mal die Lieder mit Wechsel von Am - F, C - F und G - F vornehmen.

Benutzeravatar
Suomi
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 122
Registriert: 01.08.2012
Wohnort: BaWü

Erstellt: von Suomi » 12.05.2013, 20:10

Sagt der, der es kann :D

Aber hast ja recht. Kann es mir nur noch nicht vorstellen, das irgendwann flüssig zu spielen. Laaaaaangsam gelegt klingt F auch schon gut.

Ich spiele bislang die Variante, wo man im ersten Bund zwei Saiten greift. Da klingt dann zwar grundsätzlich mindestens eine nicht mit, aber den Leuten in meinem Umfeld fällt das nicht auf :lol: .

Hier im Forum würde das wohl aber herausstechen :P

Benutzeravatar
Exordium
kennt den Admin
Beiträge: 802
Registriert: 15.02.2012

Erstellt: von Exordium » 13.05.2013, 02:33

Suomi hat geschrieben:Sagt der, der es kann :D


Nein, aber sagt der, der anfangs genau die gleichen Probleme damit hatte und es auch *irgendwann* lernte. :)

26 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast