Preiswerte Alternativen zu Gibson Songwriter Custom

Hilfe und Tipps zum Gitarrenkauf
Benutzeravatar
von sixstringsdown76
#321420
(1) Welche Art von Gitarre (z.B. Westerngitarre) suchst du?
Western, Dreadnought
(2) Welche Musikstilrichtung beabsichtigst du zu spielen?
Acoustic Blues Rocj, COuntry, Folk, mit Gesang (Bariton also etwas tiefer) undMundharmonika

(3) Wieviel Geld hast du eingeplant auszugeben?
3000 Euro

(4) Wo setzt du die Gitarre primär ein (zu Hause, Bühne, Studio) und wie groß ist deine Erfahrung?
Bühne, zu Haus
(5) Welche Arten des Kaufs kommen in Frage? Neukauf, Gebrauchtkauf, Internet- oder Ladenkauf?
Alle
(6) Sonstige Hinweise (z.B.: Gitarrenform, Optik, Features, weiteres Zubehör, usw.)
Schlagbrett ein muss, eher kurze Mensuren und schmale Sattelbreiten
Nur Massiv, Gitarre muss guten Bums haben, aber die Mitten nicht zu fett ausfüllen (Koa oder Rotzedernholz wären wohl zu wenig tragend, lt. Gitarrenlehrer)
Inzwischen spiele ich vorwiegend mit 10er Saitensätzen.

Ein Tonabnehmersystem wäre cool, ich finde das Fishman Aura Ellipse ziemlich cool.

Ich habe eine Gibson Songwriter Custom ausprobiert, fühlete sich toll an.

Nun wollen die 2500 Ocken erst mal verdient sein. Daher meine Frage: Wie sind die Sigma Guitars so?

Das Tonabnehmersystem ließe sich ja auch nachträglich einbauen.
Benutzeravatar
von Georg
#321422
Sigmas sind vor allem keine Alternative zu Gibson. Sigmas gehen in Richtung Martin.
Gibsonmäßige Akustiks in preiswerterer Ausführung gibt es meines Wissens nur von Epiphone oder von The Loar, wobei The Loar ausschließlich bestimmte Vorkriegsmodelle nachbaut, keine Dreadnought dabei.
Lasse mich aber gerne korrigieren.

Eventuell wären dies hier ja für dich denkbare ALternativen:
http://www.theloar.com/products/archtop ... -lh-309-vs
http://www.theloar.com/products/small-b ... -lh-200-sn

(Nein, ich arbeite nicht für The Loar ^^)
Benutzeravatar
von Funplayer99
#321424
wenn du die Möglichkeit hast teste mal Santa Cruz Guitar Company (SCGC) das sind richtig gute Gitarren und klingen sehr voll.Bei 3000 würde ich auch mal mit dem ein oder anderen deutschen Gitarrenbauer in Verbindung treten da wären unter anderem Deerbridge, Cuntz, Stoll.
Benutzeravatar
von Frank-vt
#321517
Sigma sind Martin-Nachbauten und gehen vom Klang her in die Richtung, aber sind eben keine Martin und man hört die Unterschiede schon deutlich im Vergleich.
Für den, der sich keine Martin leisten kann/mag, ist es eine preiswerte Variante, aber halt nicht mehr.
In dieser Preisklasse wäre die Martin HD-28 (um 2.400,- €) meine erste Wahl, hat aber keinen TA, der noch nachgrüstet werden müßte. Anspielenswert wäre sicher auch noch Marken wie Lakewood, Guild oder Furch. Bzw. könnte ev. auch ein Gitarrenbauer in Frage kommen - wie Fun schon bemerkt hat.
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
4 Antworten 
3580 Zugriffe
von 60´s
1 Antworten 
1109 Zugriffe
von ZeroOne
27 Antworten 
2911 Zugriffe
von howdy71
5 Antworten 
1212 Zugriffe
von agguitar
Alternativen für den Jammerhaken?
von Roddy    - in: Effektgeräte
32 Antworten 
6038 Zugriffe
von Roddy