Pentatonic Scale

Lernen, greifen, wechseln & bestimmen
von Zedsdead
#320403
Hallo , hab mir jetz mal einige Videos von Siggi Mertens angeschaut und finde das alles ziemlich cool , allerdings kann ich mit der im Video angesprochen Pentatonic Scale nicht viel anfangen , er meint ja im Video das man diese "Runs" überall findet und er sie nicht ausführlich erläutert also muss das ja was relativ Standard Mäßiges sein?

Benutzeravatar
von Beastmaster
#320412
Gabs da nicht schon was hier bei den Workshops?

Pentatonic aus der Theorie bedeutet:

Grundton stufe I
Grundton stufe iV
Grundton stufe V

in C wärs: C F G

dann die Blue Notes dazu (kleine Tez und kleine Sept)

in C wärs: C Eb F G Bb

so ists dann C-Moll Penta.(5 Tönige Tonleiter==Pentatonic)

sind übrigens 5 Skalen weil man von jedem Ton anfangen kann.

vom C vom Eb vom F uws...

Hat also Fünf Modi.

C == Feuer (C Eb F G Bb)
Eb == Erde (Eb F G Bb C)
F == Metall (F G Bb C Eb)
G == Wasser (G Bb C Eb F)
Bb == Holz (Bb C Eb F G)

oh ich bin wieder zu krass oder?

Na wie das auf m Griffbrett aussieht findet man zu hauf bei leuten.

Wie und warum es funktioniert habe ich dir grad etwas erläutert.
Ich schlage vor, du überträgst das selbst aufs Griffbret (auch für andere Tonarten)

Da lernst du dein Griffbret ungemein gut kennen.



Beastmaster
Zuletzt geändert von Beastmaster am 17.04.2013, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
von Siddy
#320416

vielleicht hilft dir das auch ein bisschen weiter
von treeno
#320446
Moin!

Verdammt, bis eben dachte ich noch ich hätte die Pentatonik verstanden... Aber was ist denn mit den I, IV und V gemeint? Die Pentatonik hat doch folgende Interavalle:

1, 3b, 4, 5, 7(b)

Und die Blues-Pentatonik wird um die BlueNotes _erweitert_

Also in A-Moll kommt noch ein D# dazu...

Ich wusste nicht, dass sich die Pentatonik aus BlueNotes herleitet...?

Gruß
treeno
Benutzeravatar
von Beastmaster
#320477
@treeno

Schon alles richtig...

Lets take a look

Herleiten von A-Moll Pentatonic

Ausgehend von der Dur-Tonleiter (Weil kommt vom Dur-Blues== the real one)

In A-DUR steht auf der
ersten Stufe ==> A-DUR
vierten Stufe ==> D-DUR
fünften Stufe ==> E-DUR

Das sind dann auch erstmal die einzigen Akkorde die bei nem DUR-Blues Standardmässig sind.

Die Pentatonicskalen entstanden durch entnehmen der Grundtöne und hinzufügen von kleinterz und kleinsept
GTs == A D E
3b und 7b == C G

somit Amoll-Pentatonic == A C D E G

Das D# wurde später mit reingenommen.

Die Schwarzen haben bei den Durakkorden die Terz und die Sept flatternd gesungen.

Die Bluesskale ist meist Penta + 4# also Amoll-Penta + D# gemeint ==> richtig

Nur wir waren bei der Pentatonic und die hat 5 = Penta Töne

Übrigens spiel ma bei Amoll penta C und G flattern über A-Dur Blues


Aber zu theoretisch hier

Take your beast and play

Beastmaster
Benutzeravatar
von mjchael
#320514
er spielt die Am-Pentatonik.

Einmal benutzt er die bekannte Am-Tonik im 5. Bund (Em-Form)

Bild

Unmittelbar davor kannst du auch die Am-Pentatonik in der Gm7-Form spielen.

Bild

die 1 und die 5 sind im 2. Bund. Die kommen noch vom Am-Akkord her.
Die Töne im 5. Bund sind Identisch mit der von der Am-Pentatonik in der Em-Form.

(Em-Form meint, dass darin ein Barré-Akkord in der Em-Form versteckt ist:
Bild
Gm7-Form meint, dass darin ein Barré-Akkord von der Gm7-Form drin versteckt ist.
Bild
Wird hier im 5. Bund gespielt. Ist aber nur die Gm7-FORM. Das originale Gm7 wird im 3. Bund gespielt.

Die Skalen solltest du lernen.
Siggi spielt in seinem Video nur kurze Ausschnitte aus diesen Skalen (meist nur die unteren Noten).

Vielleicht kannst du jetzt mit den Pentatoniken (genauer mit den verschiedenen Lagen der Am-Pentatonik) mehr anfangen.

Gruß Mjchael
Benutzeravatar
von Beastmaster
#320523
Hallo Mjchael,

jetzt hast du's doch versaut. ;)

Einfach mal warten bis sich der Threadersteller mal meldet.

Anstatt ihm das vor die Beine zu werfen wo er wenig lernt, hätte er sich das auf dem Griffbrett suchen können.

Aber scheiss drauf was ein Gitarrenlehrer sagt wa.

Beastmaster
von treeno
#320525
Moin!

Also die Herleitung der Pentatonik über die drei Blues Akkorde aus dem 12-Takt-Blues-Schema verstehe ich nicht. (Was nicht heißen soll, dass ich das nicht Glauben will oder so ;-)
Die Pentatonik ist doch historisch schon viel älter als der Blues, das gab es schon bei den antiken Griechen. Außerdem dachte ich dass eine Tonleiter das Tonmaterial der Akkorde bereitstellt und nicht andersherum.

Im Netz finde ich zwei Seiten auf denen die Herleitung der Pentatonik aus der Oktave über Quintenschichtung erklärt wird...
http://de.wikipedia.org/wiki/Tonsystem
http://www.musicians-place.de/harmoniel ... tonik.html

Dass die drei Akkorde da reinpassen liegt doch eher daran, dass sie sich an den Tönen aus der Pentatonik bedienen, oder?

Außerdem haben "die Schwarzen" nicht "flatternd" gesungen, sondern eine afrikanische Pentatonik benutzt, deren Töne nicht in die Tonleiter der westlichen Welt passen. Darum liegen die Bluenotes auch zwischen unseren westlichen Intervallen, also zB zwischen der kleinen und der grossen Terz.
http://de.wikipedia.org/wiki/Blue_Note

Aber vielleicht ist die Herleitung auch egal, wichtig für die Praxis Ist ja eher wie die Pentatonik mit Akkorden zusammenspielt.

Ahoi
Treeno
Zuletzt geändert von treeno am 18.04.2013, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
von Beastmaster
#320526
Das war natürlich nur eine Möglichkeit.

Ja klar versuchte man mit den Pentatoniken + Flattern eher den Blues zu erklären bzw man Konstruierte zu den Gesängen so die Begleitung.

Sie sind also nicht erst mit dem Blues entstanden!

Übrigens wird im Wikiartikel per Quintschichtung die generelle Tonleiter erklärt, nur wenn man bei 4 Schichtungen aufhört ists ne Penta - steht auch dort. (Geschmacksache)

Man erhält immer ne Pentatonische Skale wenn man Halbtonschritte entfernt, oder eben den Tritonus. (So entsteht jede von mehr als 100 Pentatoniken) :P

Beastmaster
Zuletzt geändert von Beastmaster am 18.04.2013, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
von phunky
#320527
Bei der Herleitung handelt es sich nicht um eine historisch evolutionär korrekte Entwicklung. Es ist lediglich eine Art Merkhilfe. Mjchael arbeitet gern mit solchen Verbindungen. Das ist didaktisch auch ganz pfiffig.
Benutzeravatar
von Beastmaster
#320531
Das war vorhin zu wirr.


Man sagt es gibt 210 benutzbare Modes (Alles 7 Ton Tonleitern)

Daraus lösche man die Töne die eine Entfernung von einem Tritonus haben.

C-DUR (IONISCH)
Code: Alles auswählen
C D E F G A B C
      ^     ^
C D E G A C
Jetzt haben wir C-DUR bzw A-Moll Pentatonic


Man kann auch zwei belibige Töne aus einer 7 Tönigen Tonleiter löschen und man bekommt eine Pentatonic-skale heraus.
Nur haben die ohne Tritonus den Vorteil, daß sie Tonartunabhängiger sind.


Geschmacksache

))==

Beastmaster
von treeno
#320557
Sorry, ja habe den Beitrag nachträglich nochmal zum Thema "Flattern" geändert, vielleicht sollte ich in Zukunft einfach einen neuen Beitrag schreiben ;-)

Die letzte Erklärung von Beastmaster finde ich jetzt verständlich :-)

Ich persönlich finde halt Erklärungen, die ein System mit dem System selbst erklären, nicht so verständlich. Das funktioniert gut, wenn man das System schon verstanden hat, aber die Konsequenzen noch nicht. Wenn ich bei Null-Wissen anfange und versuche etwas zu lernen, finde ich persönlicher es einfacher, eine richtige Herleitung zu verstehen.
Benutzeravatar
von Beastmaster
#320560
Die letztere Erklärung knallt aber erst nach Tagen Wochen oder Jahren ...

Hab mich kaum getraut die zu erwähnen.


Warum knallts erst nach dem Schall:
Code: Alles auswählen
Balinese Skale ist Pentatonisch:  E F  A Bb C E      
Hirajoshi auch                    E F# G B  C E
Pelog auch                        E F  G B  D E

Code: Alles auswählen
Balinese ist also möglicherweise ne F-DUR ab E wo die Töne G und D gekillt wurden.
Es könnte aber auch G# gekillt worden sein
Beastmaster
von treeno
#320561
Meinst Du, dass man jetzt mit Pentatoniken aus anderen Tonleitern aus anderen Kulturen durcheinanderkommt?
Benutzeravatar
von Beastmaster
#320562
Hallo,

nein. Aber das kann zu ner Menge Spaß aber auch zu ner ordentlichen Portion Verwirrung führen.

Verdammt und ich bin schuld.


Nehm einfach die aus dem DUR-MOLL System und kill den Tritonus, dann kommen die generell gemeinten Pentatoniken heraus.

Pentatoniken sind eben immer vieldeutig.
Wenn man die Terz killt kann man Sie doch über n DUR oder n Moll Spielen.
Wenn man die Sept killt dann über Maj7 und Dom7

Aber das wollte alles der Threadersteller nicht wissen, verdammt.

Beastmaster
von treeno
#320563
Ok, verstehe, aber du hast recht, mit dem Thread kann der Ersteller jetzt nicht mehr viel anfangen...
Wir können ja nochmal starten ;-)
Benutzeravatar
von Beastmaster
#320564
meinetwegen. ))==

Erstell n Thread wenn du willst und wann du willst



Beastmaster
Zuletzt geändert von Beastmaster am 18.04.2013, insgesamt 1-mal geändert.
von Zedsdead
#320565
Oh ja , finds ja gut... aber sehr viel Inputt auf einmal werd das mal gemächlich mit zum Unterricht nehmen :) , hab schon mal selber versucht und versteh auch so langsam das prinzip