FX Loop Einstellungen?

Verzerrer, Delay/Reverb, Looper, uvm.
von Marcel3540
#317226
Aloha :D
Hab da ein kleines problem bei meiner FX Loop Regelung;
Also mein amp ist erstmal en Marshall JVM410H

Ich hab vor kurzer zeit und auch heute mal versucht mein Behringer multipedal (Ist eine tretmine mit ca. 3 effekten (Delay, Phaser & Chorus) ausgestattet) an meinen Amp anzuschließen. Ich hab mich schon umgehört vonwegen das verzerrpedale vor den amp kommen sprich; in lineout.. Und effekte wie Phaser und co. hinten in den Fx Loop.. Und hab natürlich das pedal hinten in den FX Loop verkabelt. Jetzt ist das so, dass das effekt total beschissen klingt. Ich weiß es ist ohnehin schon ein "billig" pedal aber ich hab mir das als testpedal besorgt, da ich die nächste zeit ein richtiges board zusammenstellen will. daher das pedal.

Also zusammengefasst; Das pedal verschluckt den sound total.. wenn ich hinten am regler rumdrehe wird es nur lauter und leiser.. man hört wirklich nur zu stark das effekt.. und ich finde keine richtige "mitte" .. entweder ist es zu stark oder zu schwach :P entweder zu leise oder zu laut.. es ist schwer das problem zu beschreiben also erstmal hier ein großes "tut mir leid" an alle die das nicht nachvollziehen können :D


Achja.. Hab das pedal mal vor den amp gelegt und da geht es komischerweise ? Aber effekte wie das sollte doch in den fx loop rein.. ich mein ich mach mir wirklich sorgen, wenn ich mir später 3 effekte meiner wahl kaufe (Boss delay, tremolo & Phaser) und das dann alles genauso schrottig klingt wie das jetzige pedal :(



Wo ich gerade noch bei dem thema pedal bin (tut mir leid für die vielen fragen :) )

Mein board soll ungefähr so aussehen;
Boss Delay, Boss Phaser, Boss Tremolo.
Dunlop Crybaby
Ernie Ball Volume Pedal
Boss Chromatic Tuner
Mosfet Fulltone

Wie könnte ich das alles am besten zusammenstellen oder auch kombinieren das es nach was klingt? wohin mit dem crybaby oder volume pedal.. wohin mit dem tuner.. ( gitarren-out oder fx loop..)



-Ich weiß ich bring hier einiges durcheinander.. x)
Benutzeravatar
von snicki
#317239
...mit dem Mixregler am Amp stellst du die Stärke des Effektes ein. Dafür müssen die Effekte aber auf 100% Effekt stehen und das Originalsignal darf nicht noch zusätzlich durchkommen.
Dann kann es zu Phasenauslöschungen und dünnen Sound kommen.

Die Pedale in der FX Kette müssen diese Funktion haben. Oder du stellts den Regler auf 100% Wet und stellst den Effektanteil an den Pedalen ein.

Der Levelschalter am FX Weg muss unbedingt auf -10dB stehen. +4 dBU können kann bei digitalen Pedalen zur digitalen Clipping führen.

Das Problem was du haben wirst, daß die Lautstärke mit eingeschalteten FX leiser sein wird (-10dBV halt).


Es gibt dafür Linelevelshifer, die von +4dBU auf -10dbV umwandeln und zurück-


Chorus und Phaser hab ich auch vor den Amp geschaltet, hört sich für mich besser an. Delay sollte aber in den Effektweg, da sonst die "Echos" bei verzerrten AMp auch mit verzerrt werden und das Delayvolumen abhängig ist von der Zerrstufe des Amps. Im FX ist das Delay immer gleich laut.

Gruß Snicki
von Marcel3540
#317262
Also ich hab mich jetzt entschlossen den Phaser dann vor den Amp zu legen..
und der delay auf jedenfall in den FX Loop.. da sollte ich ja bestimmt nicht so viele probleme bekommen. :D

tremolo würde auch vor den amp gehen oder?
und wie schauts mit den volume und crybaby pedalen aus?
der tuner ebenfalls.. wohin damit? :)
Benutzeravatar
von snicki
#317456
Ich frag mal ganz blöd....warum ein Volumen pedal ? Der JVM hat doch n 2. Mastervolumen !

Ansonsten Gitarre Tuner Wah Phaser Tremolo Amp. Delay im FX mit Drykill oder voll aufgedrehten
FX Volumen.
Benutzeravatar
von Software-Pirat
#317461
Der JVM410H hat die Möglichkeit den FX-Weg zwischen parallel und seriell umzuschalten. Parallele FX-Wege sind etwas schwieriger zu handhaben, weil hier das Signal gesplittet wird, der eine Teil durch die Effekte läuft und danach zum anderen, unbehandelten Teil wieder zusammen gemischt wird. Beim seriellen FX-Weg durchläuft das Signal als ganzes den FX-Weg, was einfacher zu handhaben ist. Wenn du Probleme mit dem FX-Weg hast, probier auf jeden Fall erstmals den seriellen Weg aus.
Tremolo würde ich wie Echo in den FX-Weg legen, Wah davor, Volume-Pedal ist egal, je nach Einsatzzweck.
Snicki: Volume-Pedale neben dem 2. Master-Volume macht schon Sinn, wenn man auf der Bühne mal den Amp stumm schalten will z.B. um die Gitarre zu wechseln. Auch wenn man unterschiedlich laute Gitarren hat, kann man mit einem Volume-Pedale die Lautstärke anpassen, ohne ständig zum Amp zu gehen, was auf einer Bühne vielleicht etwas umständlich ist. Zudem kann man natürlich auch die Verzerrung regeln.
von Marcel3540
#317465
Software-Pirat;
Danke! endlich mal ne gescheite antwort !:) werd's um die mittagszeit mal sofort versuchen !:))

Snickie: ? ich will das pedal ja nicht benutzen das ich es mal da lauter und da mal leiser hab.. !


von Marcel3540
#317468
Noch ne frage.. wie stöpsel ich das genau um den seriellen zu benutzen? :D :D :D
Benutzeravatar
von snicki
#317469
Musst nur aufpassen, weil der serielle FX vom JVM scheinbar einen hohen Pegel abgibt Deshalb würd ich den parallelen nehmen bei -10dBV und auf 100% wet einstellen. Der parallele ist auch schaltbar; der serielle nicht..
Volumenpedal zum Stummschalten ? Ok...auf die Idee wär ich nicht gekommen.

Ich würd den Korg Pitchblack Tuner nehmen. Den benutz ich als Stummschalter. Zur Pegelanpassung von 2 Gitarren hätte ich jetzt eher zum Booster gegriffen.
Und mit 2 Master-Lautstärken bin ich bisher immer hingekommen.
Aber gut, jeder wie er mag.
von Marcel3540
#317481
So, hab das jetzt mal in verbindung gebracht wie Software-Pirat das beschrieben hat..
Klappt ! =(=))=

Jetzt hab ich die sorge, dass wenn ich 2 pedale dran hab (Mein testbehringer und mein ISP Decimator) der CLEAN channel ganzschön verzerrt.. hab mal irgendwo gelesen das man die "stärke" vom modulationspedal runterdrehen soll.. nur geht da leider auch der effekt weg.. ich find das jetzt aber so wie das ist gut !:(

wenn ich mein behringer dran hab ist der cleanchannel sauber.. doch sobald das decimatorpedal dazu kommt fängts an zu verzerren.. ist das jetzt nur wegen dem decimator so oder geht der clean kaputt sobald mehr als 1 pedal dran hängt? wollte noch mindestens 2-3 pedale in den FX-Loop stecken :cry:
Benutzeravatar
von snicki
#317491
snicki hat geschrieben:Musst nur aufpassen, weil der serielle FX vom JVM scheinbar einen hohen Pegel abgibt Deshalb würd ich den parallelen nehmen bei -10dBV und auf 100% wet einstellen. Der parallele ist auch schaltbar; der serielle nicht.
Benutzeravatar
von Software-Pirat
#317497
Du könntest das Volumenpedal vor den Effekten in den Effektweg einschleifen und damit versuchen den Pegel abzusenken. Ansonsten, so wie Snicki es beschreibt, den parallel FX-Weg nehmen. So oder so, kaputt gehen sollte eigentlich nichts.
von Marcel3540
#317508
sagen wir mal so.. ich beschäftige mich seit 2 monaten mit dem effekt zeug und hab NOCH nicht wirklich den durchblick.. ich bräuchte klartext x)
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
7 Antworten 
7650 Zugriffe
von phunky
FX-Loop am Pod HD 500
von ImAPirate    - in: Effektgeräte
4 Antworten 
5198 Zugriffe
von ImAPirate
FX Loop problem?!?!
von Marcel3540    - in: Effektgeräte
1 Antworten 
1348 Zugriffe
von Roddy
Loop-Pedale ?
von everyBlues    - in: Effektgeräte
11 Antworten 
1769 Zugriffe
von everyBlues
Fragen zu Loop-Pedal
von Mrc381    - in: Effektgeräte
5 Antworten 
2639 Zugriffe
von rotz