music2me
music2me

Wohnzimmeramp, clean bis Metal, um 150,-, größer = besser?

4 Beiträge   •   Seite 1 von 1
HerrFachkraft
neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 09.08.2012

Wohnzimmeramp, clean bis Metal, um 150,-, größer = besser?

Erstellt: von HerrFachkraft » 10.03.2013, 19:34

1. Besitzt du bereits einen Gitarrenverstärker?
[ ] Nein
[x ] Ja, und zwar (Marke, Typ): vox pathfinder


2. Wieviel Geld hast du eingeplant auszugeben?
[ 100-200 ] Euro


3. Hast du schon mal in einem Gitarrengeschäft ein paar Gitarrenverstärker getestet?
[ x] Nein
[ ] Ja, und zwar (Marke, Typ, falls bekannt):
[ ] Mir hat am besten gefallen (Marke, Typ, falls bekannt):


4. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[x ] blutiger Anfänger
[ ] Amateur mit etwas Erfahrung
[ ] ambitionierter, erfahrener Gitarrist
[ ] Fortgeschrittener Gitarrist


5. Wie lange spielst du schon Gitarre?
[ ] einige Tage/Wochen
[x ] einige Monate so ein halbes jahr
[ ] länger und zwar:


6. Was für Musik beabsichtigst du zu spielen (1= eher mehr, 2 = eher selten)?
[ ] 1 [ x] 2 -> Rock ( [ ] Classic Rock, [ ] Modern Rock)
[x ] 1 [ ] 2 -> Metal ( [ ] Speedmetal, [ ] Hardcore)
[ ] 1 [ ] 2 -> Pop
[ ] 1 [ ] 2 -> Baladen
[ ] 1 [x ] 2 -> Blues
[ ] 1 [ ] 2 -> Soul
[ ] 1 [ ] 2 -> Funk
[ ] 1 [x ] 2 -> Alternative ( [ ] Indi, [ ] Emocore, [ x] Grunge)
[ ] 1 [ ] 2 -> Schlager
[ ] 1 [ ] 2 -> Folk
[ ] 1 [ ] 2 -> Rock ’n’ Roll
[ ] 1 [ ] 2 -> Hip Hop
[ ] 1 [ ] 2 -> Jazz


7. Wo willst du den Gitarrenverstärker benutzen?
[x ] zu Hause
[ ] im Proberaum
[ ] Live auf der Bühne


8. Wieviel Watt hast du dir vorgestellt?
[15-30 ] Watt
[ ] keine Ahnung


9. Welcher Sound ist dir besonders wichtig?
[x ] Zerr- bzw. Distortion-Sound
[ ] Clean-Sound
[ x] leicht angezerrter Crunch-Sound


10. Welchen Verstärker-Typ bevorzugst du?
[ ] Röhrenamp
[ ] Transistoramp
[ ] Modeller
[x ] egal
[ ] keine Ahnung


Hi,
im Wohnzimmer soll er krach machen. Dem ensprechend soll er, trotz Zerrung, auch "leise" spielbar sein.

Zukünftige Klampfe wird wohl die Epi Tribute.
Metallig richtung Drop-C Rammstein
aber auch mal Chillig bluesig nach nem stressigen Tag.

Wird die Soundqulität auch durch die Größe beeinflusst?
Meine: gleiche Lautstärke, allerdings größere Box bzw. mehr Watt.
zB vt20+ vs. vt40+
Ist der Sound da satter, voller?

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2598
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Re: Wohnzimmeramp, clean bis Metal, um 150,-, größer = besse

Erstellt: von Software-Pirat » 10.03.2013, 22:51

HerrFachkraft hat geschrieben:Wird die Soundqulität auch durch die Größe beeinflusst?
Meine: gleiche Lautstärke, allerdings größere Box bzw. mehr Watt.
zB vt20+ vs. vt40+
Ist der Sound da satter, voller?


Nun, die Soundqualität wohl eher nicht, aber das Klangverhalten wird sich durch einen größeren bzw. kleineren Lautsprecher schon ändern. Je größer die Box bzw. der Lautsprecher, desto mehr Bassdruck wirst du ihm Sound bemerken. Allerdings braucht ein größerer Lautsprecher auch mehr Leistung brauchen um richtig in Schwung zu kommen, so daß für kleinere Lautstärken eher ein kleinerer Lautsprecher sinnvoll ist.
Die Wattzahl selbst ist dabei unerheblich.
Ansonsten, check mal die üblichen Verdächtigen an, also
https://www.thomann.de/de/vox_vt20.htm
https://www.thomann.de/de/fender_mustang_i_v2.htm
https://www.thomann.de/de/peavey_vypyr_15.htm
Und falls du Modelling-Amps nichts magst: https://www.thomann.de/de/marshall_mg15cfx.htm

Zitranschee
kam, sah und postete
Beiträge: 45
Registriert: 13.03.2012
Wohnort: Tirol

Erstellt: von Zitranschee » 21.03.2013, 21:54

ich weiß zwar nicht, ob das thema noch aktuell ist, aber schau dir auf jeden fall den an. Der ist ganz neu und klingt für den PReis gewaltig(vorausgesetzt du willst nicht 25 Regler zum ton Verändern, was am anfang eh nicht viel Sinn macht)

viel spaß beim Video schaun :-)

http://www.youtube.com/watch?v=nOqQdnisnqw

Benutzeravatar
csoburn
DailyWriter
Beiträge: 510
Registriert: 18.01.2010
Wohnort: Hessen

Erstellt: von csoburn » 21.03.2013, 23:34

Also fürs Wohnzimmer würde ich auch wenns mal krachen soll nicht mehr als 15 Watt (Transistoramp) oder max 1-5 Watt (Röhre) empfehlen.

Für die Musikrichtung die Du suchst und deinem Budget würde ich folgende Amps empfehlen:

Transistor modelling AMP:
Peavy Vypyr 15 (https://www.thomann.de/de/peavey_vypyr_15.htm) 109€

oder
Hybrid (Röhre und Transistor):
Blackstar HT-1R (https://www.thomann.de/de/blackstar_ht_1r_combo.htm) 229€
gibts auch ohne Reverb dann zu 199€

ein schöner Übungsamp ist auch der Fender G-Dec 15, der aber aktuell schwer zu bekommen ist.
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

4 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

music2me
music2me