Topteil gesucht !

Online-Ratgeber
von Isolationshaft
#315437
1. Besitzt du bereits einen Gitarrenverstärker?
[ ] Nein
[x] Ja, und zwar (Marke, Typ): (Hughes&Kettner 15R Edition Blue)


2. Wieviel Geld hast du eingeplant auszugeben?
Max:[500] Euro


3. Hast du schon mal in einem Gitarrengeschäft ein paar Gitarrenverstärker getestet?
[ ] Nein
[X] Ja, und zwar (Marke, Typ, falls bekannt): Leider nicht, war so n bisschen rumgejamme
[ ] Mir hat am besten gefallen (Marke, Typ, falls bekannt):


4. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[ ] blutiger Anfänger
[x] Amateur mit etwas Erfahrung
(Irgendwas zwischen "Amateur mit etwas Erfahrung", und "ambitionierter, erfahrener Gitarrist")
[ ] ambitionierter, erfahrener Gitarrist
[ ] Fortgeschrittener Gitarrist


5. Wie lange spielst du schon Gitarre?
[ ] einige Tage/Wochen
[ ] einige Monate so ein halbes jahr
[x] länger und zwar: 3Jahre


6. Was für Musik beabsichtigst du zu spielen (1= eher mehr, 2 = eher selten)?
[x] 1 [ ] 2 -> Rock ( [x] Classic Rock, [x] Modern Rock) (Punk [x])
[x] 1 [ ] 2 -> Metal ( [ ] Speedmetal, [x] Hardcore)
[ ] 1 [ ] 2 -> Pop
[ ] 1 [ ] 2 -> Baladen
[ ] 1 [x] 2 -> Blues
[ ] 1 [ ] 2 -> Soul
[ ] 1 [ ] 2 -> Funk
[ ] 1 [ ] 2 -> Alternative ( [ ] Indi, [ ] Emocore, [ ] Grunge)
[ ] 1 [ ] 2 -> Schlager
[ ] 1 [ ] 2 -> Folk
[ ] 1 [ ] 2 -> Rock ’n’ Roll
[ ] 1 [ ] 2 -> Hip Hop
[ ] 1 [ ] 2 -> Jazz


7. Wo willst du den Gitarrenverstärker benutzen?
[x] zu Hause (eher sekundär)
[x] im Proberaum
[x] Live auf der Bühne


8. Wieviel Watt hast du dir vorgestellt?
Min:[100 ] Watt
[ ] keine Ahnung


9. Welcher Sound ist dir besonders wichtig?
[x] Zerr- bzw. Distortion-Sound
[ ] Clean-Sound (Sollte auch halbwegs brauchbar sein)
[ ] leicht angezerrter Crunch-Sound


10. Welchen Verstärker-Typ bevorzugst du?
[ ] Röhrenamp
[ ] Transistoramp
[ ] Modeller
[x] egal
[ ] keine Ahnung

Ein paar vorschläge wären Hilfreich, danke im Vorraus =)
Benutzeravatar
von Mick
#315446
Wie kommst du auf "mindestens 100 Watt"?
Hat das einen bestimmten Grund?

Und wie ist das mit
10. Welchen Verstärker-Typ bevorzugst du?
[x] egal
Egal, weil du dich damit nicht auskennst (was ja eher "keine Ahnung" wäre :) ) oder kannst du dich zwischen den Vorzügen und Nachteilen der einzelnen nicht entscheiden?

Gruß
Mick
von Isolationshaft
#315451
Nachdem ich mich danach noch n bisschen durch die Foren geklickt hab, ist mir aufgefallen das die Wattangabe irrelevant ist, so in Zeiten von PA etc. Sollte sich halt in nem Proberaum gegen nen wildgewordenen Schlagzeuger durchsetzen können :D

Und rein theoretisch würde ich Röhre bevorzugen, aber wird vermutlich außerhalb meines Budgets liegen -- sollte es anderst sein wäre das natürlich genial :D
von ZeroOne
#315458
500 schleifen fürn metal topteil is natürlich relativ schmal. wie siehts aus? gebrauchtkauf auch möglich?

edit: und was für ne box steht zur verfügung?
von Isolationshaft
#315459
Also es muss jetzt nicht das Ultramega High-Gain Gewitter raushauen, aber ne anständige Zerre ist ein Muss :D Gebrauchtkauf ist selbstverständlich ebenso eine Option.
Box wird danach zugelegt, das Top wird hauptsächlich im Proberaum &/ Live benötigt (Live wurde bei jedem Konzert das ich bisher gespielt hab ne Box gestellt, und ums Top musste man andere Bands anhauen. War zwar kein Problem für die, aber ist trotzdem unangenehm.
Benutzeravatar
von Mick
#315463
Achte aber drauf, dass Watt und Ohm übereinstimmen, bzw. bei Watt sollte die Box natürlich mehr aushalten.

Wenn du Röhre vorziehst, dann schau dir evtl 30 Watt Tops an, die passen schon gegen ein Schlagzeug. Evtl. auch 50 Watt.
Die reichen locker für das allgemeine Schlagzeugerproblem.

Gebraucht würde ich dir von meiner Seite aus sogar empfehlen, denn ich war im gleichen Preisbereich wie du und bin damit glücklich :)

Wozu ich dir auch raten würde (mal anschauen zumindest) wäre, nicht nach den heutigen Standards der Metalszene schauen sonder mal in die 80er oder 90er zurückgehen und nach Amps ausschau halten, die als Insidertipp zählen, also Amps, die nicht von vielen benutzt werden aber ordentlich was drauf haben.

Ein anderer Gedanke ist vielleicht "Mein Amp macht den Grundsound und den Verzerre ich mit so vielen Pedalen wie ich will."
Beispiel: Röhre die nicht so viel zerre hat wie du eigentlich wolltest kostet aber nur 300-400 €, also hast du noch 100€ übrig.
Lösung:
https://www.thomann.de/de/maxon_od808.htm
von ZeroOne
#315471
ich find den valveking halt mehr kacke ^^

die bugera topteile (6260, 6262, 333) klingen tatsächlich sehr gut. man merkt denen halt verarbeitungsmängel an, aber damit muss man bei den preisen wohl leben. fakt is, dass sie sehr nah an ihren vorbildern sind und somit einiges können.

andere möglichkeit wärs nen fame overkill gebraucht zu schießen. handelt sich dabei einfach um nen umgelabelten laboga mr hector. ansonsten könnten gebraucht auch nen engl fireball oder savage 60 drin sein
Benutzeravatar
von Mick
#315473
"Oder mehr sparen und einen 6505 kaufen das ist das ober geilste Gerät am Markt."

das wolltest du doch noch sagen oder @ZeroOne :D

..jetzt ernst:

Den Valve King wollte ich auch mal, hab mir ein paar Videos angeguckt/gehört und da klang der gut, aber irgendwas hat mir dann doch davon abgeraten.

Bugera ist für die Preisklasse echt eine Überlegung wert!
Mit den oben genannten hast du schon genug zerre.
von Isolationshaft
#315483
Mick hat geschrieben:Wozu ich dir auch raten würde (mal anschauen zumindest) wäre, nicht nach den heutigen Standards der Metalszene schauen sonder mal in die 80er oder 90er zurückgehen und nach Amps ausschau halten, die als Insidertipp zählen, also Amps, die nicht von vielen benutzt werden aber ordentlich was drauf haben.
<-- Hört sich garnicht so schlecht an, zumal ich ihm primär für Punkrock benötige (Bandmäßig), zuhause aber hauptsächlich härteres zeug spiel (was ich mit den entsprechenden tretern dann auch regeln kann). Hast du da ein paar Ideen ?
von ZeroOne
#315484
nen großer vollröhrenamp könnt zuhause dezente probleme bereiten ;)
von Isolationshaft
#315487
Ich such auch eher für Proberaum/Bühne :lol:
Benutzeravatar
von Mick
#315489
Aus 80er und 90er gibts die Marshall JCM's (800 und 900) die sind aber so um die 1200 zu handeln. (?)

Auch der 5150 wird zu teuer sein.

Crate Blue Voodoo 50 / 60 / 120 (aus 90er oder 2000) würde preislich reinpassen
die 150 und 300 Version sind schon drüber
ACHTUNG! viele hassen diese Marke also genau anhören ob das was für dich ist.

Evtl. alte Fender Amps anschauen.
Wie gesagt, du kannst ja auch Pedale davor klemmen um mehr rauszuholen.

Wenn du dich für einen älteren interessierst dann schau mal ob in deiner nähe ein kleiner gebrauchtladen für Instrumente ist oder jemand der Gitarren repariert.
Dadurch bin ich zu meinem gekommen (hab ihn nicht da gekauft, wäre viel zu teuer gewesen :) )

Aber da musst du suchen, ich kenn mich da leider nicht so aus

Gruß
Mick
Benutzeravatar
von Motastic
#315492
Blackstar, JetCity, VHT, Vox, Orange sind mal so Marken die mir als passend einfallen. Ich such dir mal bei Zeit einige Amps raus die dir gefallen könnten.
von Isolationshaft
#315493
Hört sich gut an =) Danke im vorraus ^^
Benutzeravatar
von snicki
#315495
Ebay kleinanzeigen...such mal nach JCM900 ;)
Benutzeravatar
von Motastic
#315526
Also, wie vorhin erwähnt kommen einige Marken im mittleren Preissegment für dich sehr gut in Frage. Was ich aber schon vorab sagen will ist, dass du bei Röhre keine 50W brauchst. Es reicht wohl ein 20W Top mit 2x12" Kabinett.

Orange Dark Terror:
https://www.thomann.de/at/orange_dark_terror_head.htm
alles von Rock bis sehr harten Metal damit möglich. 15W reichen wirklich auch aus!

Engl Gigmaster:
https://www.thomann.de/at/engl_e315_gigmaster_head.htm
Ähnlich wie der Orange, mit 3 Band EQ aber

Blackstar HT 20:
https://www.thomann.de/at/blackstar_ht_ ... tock_2.htm
(den habe ich) Clean Channel ist hervorragend, OD gibt von Classic Rock bis Heavy Metal her. + über den ISF Regler kannst du von American zu British Sound gehen.

VHT 12/20:
https://www.thomann.de/at/vht_special_12_20h_rt.htm
ähnelt dem Blackstar, hat aber nur einen Kanal. Bei Clean Sounds wirst du also hier Gain runterdrehen und mit Pedalen arbeiten müssen.
von Isolationshaft
#315534
Nach nem bisschen rumklicken erscheinen mir der "Orange" oder der "Blackstar" als gute Optionen. Beim Blackstar, das umschalten zwischen Amerikanischen und Britischem Sound- Beide Varianten gleich stark ? Oder hat eine nen Vorteil der anderen gegeüber (Wird im Endefekt aber eh Geschmackssache sein, oder?)
Benutzeravatar
von Motastic
#315536
Wenn ich ca auf 10 Uhr bin (7-12 ist American, 12-18 ist UK) und Gain ca auf 14h habe klingt das schon sehr nach Metallica. Gain noch weiter rauf hast du den Megadeath Sound. Gain ganz weit rauf... tja, das singt die Gitarre
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
6 Antworten 
1018 Zugriffe
von howdy71
0 Antworten 
1750 Zugriffe
von tommistagg
5 Antworten 
734 Zugriffe
von FloLoveGD
2 Antworten 
600 Zugriffe
von TiMMEEE
3 Antworten 
638 Zugriffe
von ZeroOne