Noten auf Griffbrett - Übersicht

Skalen, Tonleiter, Pentatonik, uvm.
von Torfi
#313964
Hallo,

ich such grad nach einer Übersicht von Noten auf dem Gitarrengriffbrett, bei dem auch die Zahlen dahinter stehen, welches C, also C1, C2 etc.
Über die Google-Bildersuche finde ich nur solche mit Buchstaben alleine.

Ich hatte mal eine Schöne gesehen, leider nicht gebookmarkt :-(
Vielleicht kennt jemand eine gute?

Torfi
von Torfi
#313967
Hallo Mick,
auf die bin ich auch schon gestoßen, aber das haut irgendwie nicht hin, das scheint etwas anderes zu sein. Das C1 ist bei mir z.B. auf der A-Seite, dritter Bund. Hier steht C3...
Benutzeravatar
von Mick
#313969
Wenn die Saite auf A2 gestimmt ist und du die Bünde Richtung Korpus gehst kommt ja:
A2 A#2 B2 C3 C#3 ... das stimmt schon, da die Töne ja höher werden (daher wird die Zahl in den Oktaven höher)

Allerdings kenne ich die Stimmung als
E5
B4
G4
D4
A3
E3
von Torfi
#313981
Mick hat geschrieben:Wenn die Saite auf A2 gestimmt ist
Danke dir, aber was das jetzt bedeutet, da habe ich ehrlich gesagt keine Ahnung.

Ich denke, ich hab ne "ganz normal gestimmte" Gitarre und versuche langsam mich bißchen auf dem Griffbrett orientieren zu können, um irgendwann mal klassische Stücke nach Noten - ja, so wie in dem Link bei dir - spielen zu können.
Benutzeravatar
von mjchael
#313986
Da hilft es wohl nur, die Noten selbst aufzuschreiben.

Ich würde mir allerdings nicht allzuviel Gedanken darum machen.
Zum einen werden die Noten meist eine Oktave höher gespielt, als sie notiert sind (denn meist fehlt das Oktavierungszeichen beim Violinschlüssel), zum anderen kommt es beim Melodiepicking oft vor, dass man die Noten oktaviert.

Bis jetzt habe ich wenig praktikablen Nutzen darin gesehen, die korrekte Oktavlage der Noten zu kennen.

Gruß Mjchael
Benutzeravatar
von Mick
#313989
Die Zahlen zeigen an in der wievielten Oktave sich der Ton genau befindet.
Ich weiß nicht wo die Gitarre jetzt wirklich ist, aber so wie ich es kenne ist's halt so:

E5
B4
G4
D4
A3
E3

(wie oben geschrieben)

Was du dir merken kannst ist wo die Töne mehrmals vorkommen.
Schau dazu mal den ersten Link. (falls du's nicht weißt)

E -> 5ter Bund B-Saite
B -> 4ter Bund G Saite ! nur von der B- zur G-Saite 4 Halbtonschritte
G -> 5ter Bund D-Sate
D -> 5ter Bund A-Saite
A -> 5ter Bund E-Saite

Hoffe das war verständlich.
von Torfi
#314040
Ja, aber um nach Noten spielen zu können muss ich doch wissen, wie sie auf dem Gitarrengriffbrett gegriffen werden müssen?
Es bringt mir doch nichts, wenn ich z.B. die Note C1 sehe und dann sämtliche C auf dem Griffbrett aufgelistet habe.
Benutzeravatar
von phunky
#314042
Das ist eben das Problem der Gitarre. Es ist jede Note mehrfach auf dem Griffbrett vorhanden. Da kommt man um's selber Denken nicht herum. Bei Tasteninstrumenten ist das Spielen vom Blatt deutlich einfacher. Und die Tabulatur wurde ja auch nicht nur erfunden, weil Gitarristen zu dumm zum Notenlesen sind. Das hat schon auch so seinen Sinn.
Benutzeravatar
von howdy71
#314043
Ein Schüler meines ehemaligen Gitarrenlehrers hat da seine ganz eigene Methode!
Ohne Scheiss, der hat sich kleine Post-Its unter die Saiten geklebt, und darauf die Noten vermerkt. Sieht scheisse aus, aber hat wohl seinen Zweck erfüllt! OMG
Benutzeravatar
von phunky
#314044
Das hat Paul Simonon von The Clash bei seinem Bass auch gemacht. Naja. Wozu der das wohl gebraucht hat...

Aber selbst das ändert ja nun mal nichts daran, dass ein und dieselbe Note in ein und der selben Oktave mehr als einmal auf dem Griffbrett vorhanden ist und man aus der Notenschrift nicht ersehen kann, welche davon dann zu spielen ist.
Benutzeravatar
von startom
#314045
Richtig, phunky.

Genau darum spiele ich immer nach Tabulatur und Notenwerten, die Transkription für Gitarre. So wie es z.b. bei den Songs im Guitar-Magazin steht.... oder in jedem vernünftigen Songbook für Gitarre.

Beispiel Siehe Attachment.
Dateianhänge:
guitar transkription.jpg
guitar transkription.jpg (20.76 KiB) 3594 mal betrachtet
Benutzeravatar
von Mick
#314047
Ich spiel auch nur nach Tabulatur, hier und da ist die und die Note die ich kenne, wenn nicht "zähl" ich nach.
Aus den eigentlichen Noten (siehe oben) lese ich nur den Rhythmus raus.
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
29 Antworten 
26880 Zugriffe
von mjchael
2 Antworten 
9652 Zugriffe
von Sweep
Töne auf Griffbrett
von GuitarJung    - in: Musiktheorie
2 Antworten 
3797 Zugriffe
von Samhain
Griffbrett Haltung
von Steffinchen    - in: Gitarrenakkorde
6 Antworten 
2002 Zugriffe
von Steffinchen
8 Antworten 
1936 Zugriffe
von mjchael