Yamaha Akustikgitarren - Preis-Leistungs-Verhältnis

Online-Ratgeber
Benutzeravatar
von Rams3S
#312391
Hab mir eine Frage gestellt (die ist hier schonmal meinerseits aufgetaucht, aber als nur bei nem anderen Thread eingeworfen, worauf sie unbeantwortet blieb).

Frage: Warum sind Yamaha - Gitarren so teuer? :lol:
Ich beziehe mich auf folgendes:
Meine A hat 320 - 340 gekostet und klingt schon ganz nett. Hat allerdings anscheinend keine Massivholzdecke. - Yamaha APX 500 II bl

Ein Freund hat sich auch eine A gekauft, diese kostet deutlich unter 300 Euro, ich glaube zw. 220 - 240 Euro (bin aber unsicher, da er auch noch anderen Kram dazugekauft hat). Seine hat eine Massivholzdecke.
Beide haben noch nen Tonabnehmer und ein Stimmgerät drin, einziger Unterschied auf den ersten Blick ist die Dicke des Korpus´. Die Yamaha ist flacher!

Warum klingt seine Gitarre so viel besser vom Sound her (dieser ist viel runder, voller, kräftiger)? Liegt das an dieser Massivholzdecke? Und warum gehen (laut Verkäufer) die Gitarren von Yamaha mit gleicher Soundqualität erst bei 450 - 500 Euro los? Also kurz und knapp: Was macht Yamaha so teuer im vergleich zu Ibanez oder Fender (weiß nicht von welcher Marke seine war)?

Und noch ne kurze Frage: Worin besteht der Vorteil an einer Massivholzdecke? Liegt dass an der besseren Übertragung und Aufnahme der Schwingungen oder so? Warum werden nicht einfach immer bei ,,besseren" Gitarren direkt Massivholzdecken verbaut? :?

Das hab ich mich gefragt, hehe. Hoffe hier ist der Thread richtig. Lieben Gruß. :D
Benutzeravatar
von Kevenborstel
#312415
Also da vergleichst du Äpfel mit Birnen ;)
Yamaha ist nicht unbedingt teurer als andere Marken/Markennamen. Speziell bei deiner Gitarre wurde eben auch ein vergleichsweise besseres Tonabnehemersystem also ein Preamp verbaut. Das kostet natürlich auch mehr.
Besonderheit deiner Gitarre bzw. der Serie ist, dass der Korpus schmaler als bei den "anderen" Modellen ist. Das wird oft bei den Gitarren gemacht, die man eben meist auf (oder auch) auf der Bühne benutzt. Da ist der Klangkörper - eben ohne die Verstärker - nicht so wichtig und sie ist auch leichter zu händeln.
Wenn also dein Freund eine vergleichbare gute Gitarre hat, die eben einen dickeren Körper hat, so wird dieser wahrscheinlich schon voller klingen.
Das eine massive Decke (besonders bei den unteren Preisklassen) unbedingt besser klingt, kann - muss aber nicht sein, manchmal klingt sie eben nur anders - aber das ist Geschmackssache.
Eine massive Decke, also aus einem Stück Holz, kann besser schwingen als eine laminierte Decke, wo eben einzelne Schichten von Holz zusammengeklebt sind. Je nach Einsatz hat oder kann aber auch die laminierte Decke Vorteile haben. Sie ist unempfindlicher gegen Temperatureinflüsse usw..

Ach ja, laut Werbetext von Yamaha ist die APX-Serie "die weltweit meistverkaufte elektroakustische Gitarre" mit absoluten Spielkomfort und einen ganz auf die Bühne ausgelegten Sound: helle, klare Mitten, ausbalancierte Höhen und kontrollierte Bässe. Für vollen und natürlichen Klang und maximale Korpusresonanz ermöglicht eine spezielle Deckenbeleistung (Yamahas non-scalloped X-type bracing) das Schwingen der Decke. Das Ergebnis ist die APX-typische Dynamik, Sensibilität und Klarheit, die diese Gitarre seit jeher auszeichnet.
Zuletzt geändert von Kevenborstel am 04.02.2013, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
von Rams3S
#312513
Verständlich, kurz und knapp, aber vollständig. Habe verstanden und eingesehen. Danke :)

Tut auch gut zu wissen, dass man nicht unnötig Geld aus dem Fenster geworfen hat. :lol:
von Mandrake
#340108
Ich werfe auch noch ein, dass du zum Beispiel die F370 von Yamaha auch für um die 200Euro bekommst....
Ist halt eine "nackte" Western Gitarre. Kein Tonabnehmen kein Cutaway, keine Schnicks und Schnacks. Aber eine massive Fichtendecke.
Meiner Meinung nach auf jedenfall als low Budget Einsteigerinstrument einen Blick wert.
Yamaha hat außerdem eine vergleichsweise hohe Verarbeitungsqualität. Auch bei den billigen Gitarren.
Also auch Yamaha kann gut und billig.
Benutzeravatar
von Funplayer99
#340115
Im unteren/mittleren Preissegment ist eine massive Decke nicht zwingend immer besser im Klang.Gutes Holz für Decken kostet richtig Geld und das ist bei günstigen Gitten mit massiver decke nicht möglich, also geht man da oft einen anderen Weg.
Man macht aufgrund des nicht ganz so edlen Holzes die Decke etwas dicker,was ihr einfach mehr stabilität verleiht und man führt auch die beleistung unter der Decke etwas massiver aus.
Leider wird dem Endkunden in der günstigen Preisklasse durch die technische Bezeichnung "massive Decke" eine höherwertigkeit im Sound sugeriert ohne das dies zwingend so sein muß.
Ich habe schon viele Gitarren in der Hand gehabt und hab schon so manche laminierte im Sound als besser gegenüber massiver Decke empfunden.
Massiv kann besser sein.....muß aber nicht.Denn der SOund ist die Summe aller Teile und Konstruktion.
Benutzeravatar
von Kevenborstel
#340126
"Mandrake" nur mal so, deine F7.. hat eine, aber die F370 hat keine massive Decke ;)
Benutzeravatar
von Meself
#340164
Genau das ist der Punkt. Wenn die Decke massiv ist, steht das da explizit. Ohne diesen Passus kannst du von laminiertem Fichtenholz ausgehen. Was,wie bereits angeführt, nicht unbedingt schlechter sein muss.

Würde man das gleiche Holz aufschneiden und eine laminierte Decke daraus fertigen, wäre diese klanglich ihres massiven Pendants unterlegen. Als Gesamtwerk Gitarre spielen da aber auchnoch andere konstruktive Faktoren hinein, und in unteren Preissegmenten ist die massive Decke eben meist nicht die beste Qualität und auch in der Verarbeitung dem Preis angepasst.

Meine erste Gitarre, eine Walden D350, klingt mit ihrer laminierten Decke nach wie vor recht ordentlich. Ist keine Gibson Hummingbird, aber man bekommt vernünftige Musik raus.
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
14 Antworten 
11369 Zugriffe
von Hägar
3 Antworten 
1854 Zugriffe
von EguitarFreak97
[Kaufberatung] Akustikgitarren AMP
von Gast    - in: Gitarrenverstärker
1 Antworten 
1262 Zugriffe
von Clans
1 Antworten 
1281 Zugriffe
von Saitenriss
2 Antworten 
982 Zugriffe
von korgli