Akustikgitarren Verstärker für Martin Gitarre

Online-Ratgeber
Benutzeravatar
von Frank-vt
#310531
Suche einen Akustik Verstärker, den ich auch auf der kleinen Bühne nutzen kann.
Mir sind die Roland AC-60 bzw. AC 90 empfohlen worden.
Beide haben 2 Eingänge, so daß auch ein Mikro drüber laufen kann.
Werde mir zudem ein Mischpult zulegen, so daß man da sicher etwas variieren kann.
Würde wahrscheinlich nicht neu kaufen, sondern mal schauen, ob ich was gutes gebrauchtes bekomme. Den AC 60 (NP 499) habe ich z,Bps. für 300,- gesehen. Weiß aber nicht, ob der ausreichend (Klangbild) ist, oder ob der AC 90 (gebraucht für 580,-, neu 799,-) besser wäre.
Bevorzuge einen vollen, warmen Sound damit meine Martin D-16GTE schön zur Geltung kommt :D
Bin natürlich auch für andere Vorschläge außer Roland offen.

Danke vorab.
Benutzeravatar
von Christian-Konrad
#310567
Hallo Frank,

vor einer Weile stand ich vor einer ganz ähnlichen Situation: Mein Roland AC60 war bei einem Einbruch in mein Auto gestohlen worden und es ging darum, ob ich mir den gleichen wieder kaufe oder etwas anderes. Zu dieser Zeit hörte ich zum ersten Mal vom damals neuen Harley Benton AC Pro 120, der weniger als die Hälfte des Roland kostete. Also hab ich ihn mir zum Antesten bestellt und war davon so angetan, dass ich ihn behielt. Er macht einen robusten Eindruck und klingt meines Erachtens genauso gut. Die Effektsektion ist nicht so flexibel, aber es gibt ein gut klingendes Hallprogramm und mehr brauche ich nicht. Hab damit schon Kneipengigs bestritten und bin sehr zufrieden. Schau dir den doch mal an!
Viele Grüße

Christian
Benutzeravatar
von Frank-vt
#310778
Danke für den Tip.
Bin allerdings ehrlicherweise etwas skeptisch, da die HB-Gitarren nix taugen, aber der Preis ist schon sehr gut. Wie lange hast du den HB jetzt und wie oft im Einsatz?
Benutzeravatar
von Christian-Konrad
#310800
Mich interessieren solche Vorurteile nicht, dass z.B. HB-Gitarren grundsätzlich nix taugen.
Das kann man nur durch Ausprobieren jedes einzelnen Instruments rausfinden, ob es was taugt.
Und nicht alles, was teurer ist, ist auch besser. Ich habe in den letzten knapp 20 Jahren schon sehr viel Equipment aller Preisklassen gekauft und wieder verkauft, seit ein paar Jahren spiele ich fast ausschließlich günstiges Equipment, weil ich nicht daran interessiert bin, für Markennamen zu zahlen. Ich habe den HB-Amp seit einem Dreiviertel Jahr und benutze ihn regelmäßig, ich verdien ja mein Geld damit.
Benutzeravatar
von phunky
#310826
Generell wäre es mal sinnvoll, sich mit dem Thema Full-Range-Verstärkung auseinanderzusetzen. Da geht es nicht so sehr um einen "schön warmen" Sound. Wenn man das will, also einen Verstärker, der den Ton deutlich färbt, dann könnte man auch einen E-Gitarrenverstärker nehmen. Clean natürlich. Aber das ist eben nicht der Sinn der Sache.

Ein akustischer Gitarrenverstärker soll möglichst neutral verstärken. Er soll den natürlichen Klang des Instrumentes wiedergeben. Er soll nicht komprimieren. Als spezieller Gitarrenverstärker vielleicht noch ein oder zwei Raumeffekte bieten, damit es größer klingt. Ansonsten täte es auch ein PA-System.

Das Problem das dem "schön warmen" Martin-Klang entgegensteht, wird weniger der Verstärker sein, als mehr, was da so für Tonabnehmersysteme verbaut sind. Meiner Erfahrung (die allerdings in dem Bereich zugegebener Maßen nicht so sehr umfangreich ist), ist da mit Piezosystemen, auch mit den besseren, immer ein Kompromiss von Nöten.

Und das was aus dem Verstärker kommt, hat eben doch nur am Rande mit dem zu tun, wie die Gitarre akustisch klingt. Es gibt da auch aufwändigere Systeme mit mehreren Tonabnehmern (z.B. Piezo oder Nanoflex unter dem Steg und ein kleiner Singlecoil am Halsfuß), die da bessere Ergebnisse liefern.
Benutzeravatar
von Georg
#310828
Der genannte HB-Verstörker findet an sich nur gute Kritiken.
von felixsch
#310830
Ich habe hier einen Laney La 20 C (den ich auch im Moment zum Verkauf anbiete)

Mit dem bin ich sehr zufrieden, muss ihn aber leider hergeben, da ich nun in keiner Akustikband mehr spiele.

Nachtrag:
Hier der Link
ftopic27498.html#310880
Zuletzt geändert von felixsch am 17.01.2013, insgesamt 1-mal geändert.
von Hairy Harry
#310833
Georg hat geschrieben:Der genannte HB-Verstörker findet an sich nur gute Kritiken.
Wo zum Beispiel? Ich meine, außerhalb von Thomann (die die Marke exklusiv verkaufen) und von Gitarre&Bass (die wirklich jedes Stück Hardware lobhudeln, was irgendwie mit Gitarren zu tun hat).
Benutzeravatar
von MarkusG
#310834
Hairy Harry hat geschrieben: Wo zum Beispiel? Ich meine, außerhalb von Thomann (die die Marke exklusiv verkaufen) und von Gitarre&Bass (die wirklich jedes Stück Hardware lobhudeln, was irgendwie mit Gitarren zu tun hat).
Na, z.B. vier Beiträge weiter oben, hm? :P
Benutzeravatar
von Frank-vt
#310896
felixsch hat geschrieben:Ich habe hier einen Laney La 20 C (den ich auch im Moment zum Verkauf anbiete)

Mit dem bin ich sehr zufrieden, muss ihn aber leider hergeben, da ich nun in keiner Akustikband mehr spiele.

Nachtrag:
Hier der Link
ftopic27498.html#310880
Danke felix, aber 20W sind mir zu wenig. habe ja jetzt mit dem Roland schon 15W.
Denke, daß ich den HB in den nächsten Tagen mal bestellen werde. Kann ihn ja zurückschicken, wenn er nicht paßt. Er ist natürlich mit 17,3 kg recht gewichtig. Der Roland AC 90 wiegt dagegen nur 11,7 kg. Aber der Preis ist schon verführerisch ;)
von Saitenriss
#310897
Ich habe jenen hier .
Das Teil bietet jede Menge Anschlussmöglichkeiten und ist trotz allem nicht schwer.
Der Sound ist immer Geschmackssache. Er hat einen sauberen klaren Klang und löst sehr hoch auf. Somit ist auch jeder Spielfehler gnadenlos deutlich hörbar. Es ist an Effekten nur Reverb vorhanden, das ist aber auch mehr als brauchbar. Insgesamt nutze ich den schon 2 Jahre absolut problemlos. Damit kann man sich , auch wenn er recht klein aussieht, gut durchsetzen.
Benutzeravatar
von korgli
#310910
Hi
Ich habe AER - den da
https://www.thomann.de/de/aer_compact_6 ... bba603870a
Zugegeben kein Schnäppchen.
Man findet aber ev. Occassionen.

Der Amp hat einen Super Klang.
Lange hab ich auch nicht geglaubt, dass man noch einen draufsetzen kann.
AER kann's.
Verglichen hab ich auch mit dem Roland AC60.

60W sind in der Tat ein bisschen Knapp.
Aber mal antesten würd ich dir empfehlen.
Gibt aber noch stärkere allerdings auch nicht grad günstig.
Ich habe es nie Bereut, den gekauft zu haben.
Und - ich kann den sehr gut mit Modeller POD brauchen.
Lineout / div. Anschlüsse hat der auch.
Und damit auf ne PA - und man kann so laut man möchte.
Als Monitor auch sehr gut zu gebrauchen.
2-Kanal auch super - weil man bei Grossen Bühnen, den als PA-Monitor UND als Gitarrenmonitor brauchen kann.
Zudem sehr handlich und mit guter Transporttasche.

Kostet zwar ein wenig - aber dafür hat man wirklich was in der TOP Klasse.

Alternativ antesten
https://www.thomann.de/de/hk_audio_lucas_nano_300.htm
Sei sehr gut geeignet für akustik.
Selber kenn ich es nicht.

fredy
Benutzeravatar
von Frank-vt
#311366
Danke für die Hinweise. Der AER und auch der SR sollen nicht schlecht sein, sind aber auch schon etwas teurer.
Was ist eigentlich von Behringer zu halten? Wie z.Bsp. den hier : https://www.thomann.de/de/behringer_acx1800.htm
Benutzeravatar
von Georg
#311369
Hairy Harry hat geschrieben:
Georg hat geschrieben:Der genannte HB-Verstörker findet an sich nur gute Kritiken.
Wo zum Beispiel? Ich meine, außerhalb von Thomann (die die Marke exklusiv verkaufen) und von Gitarre&Bass (die wirklich jedes Stück Hardware lobhudeln, was irgendwie mit Gitarren zu tun hat).
Den Begrif "Suchmaschinen" hast du aber schon gehört, ja?
=> http://www.musikmachen.de/Tests/Harley- ... AC-PRO-120
=> http://www.bonedo.de/artikel/einzelansi ... o-120.html
von Hairy Harry
#311413
Lieber Georg, ja, ich kenne Suchmaschinen durchaus.

musikmachen.de ist die Portalseite von Gitarre & Bass (und ein paar anderen Zeitschriften aus demselben Verlag). Das hatte ich oben schon erwähnt, dass G&B bei Testberichten für mich nicht zählt, weil die einfach alles toll finden.

bonedo: Ja, da ist es dir gelungen, eine gute Kritik zu finden. Dein Ausspruch "Der Verstärker kriegt an sich nur gute Kritiken" ließ mich jedoch auf etwas mehr hoffen.

Egal, ich glaube, ich weiß, was ich wissen wollte. Vielen Dank für deine Hilfsbereitschaft.
Benutzeravatar
von korgli
#311427
))== Hi

Bonedo ist von Thomann bisschen gesponsert.
Wer Böses denkt - denkt aber manchmal falsch.
Fakt ist, dass man nur selber das aussuchen kann, was einem letztendlich zusagt.
Sei es vom Preis oder Ton her.

Tips sind lediglich als Anspieltips zu verstehen.
Musik ist Religion - Jeder ist selig mit seinem Glauben.

Daher sollte man Tips so behandeln was sie sind.
Oberfläche im Dtschungel der Unübersichtlichkeit.

Toll ist alles.
Sogar ein Wecker - aber nicht am Morgen früh. =)=)=

fredy
Benutzeravatar
von phunky
#311435
Frank-vt hat geschrieben: Was ist eigentlich von Behringer zu halten?
Wenn Du Harley Benton generell ablehnst, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass Behringer-Krams für dich in Frage kommt. Ich kenne besagten Amp nicht, ich kenne auch den HB nicht, aber die Sachen die ich so von Behringer gesehen habe, waren schon eher am unteren Ende. Brauchbar, aber weit weg von Spitzenklasse.

Und mal im Ernst: Ne Gitarre für mehr als 1000 Euro hat eigentlich auch verdient, dass man ihr nicht einen Amp aus der untersten Range spendiert. Ich nehme an, Du ziehst da auch keine Saitensätze für 1,50 Euro auf...
von agguitar
#311450
phunky hat geschrieben:Wenn Du Harley Benton generell ablehnst, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass Behringer-Krams für dich in Frage kommt. Ich kenne besagten Amp nicht, ich kenne auch den HB nicht, aber die Sachen die ich so von Behringer gesehen habe, waren schon eher am unteren Ende. Brauchbar, aber weit weg von Spitzenklasse.
Unterstütze ich. Ist nicht aus, sondern klingt nach Plastik.
Benutzeravatar
von Frank-vt
#311504
phunky hat geschrieben:
Frank-vt hat geschrieben: Was ist eigentlich von Behringer zu halten?
Wenn Du Harley Benton generell ablehnst, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass Behringer-Krams für dich in Frage kommt. Ich kenne besagten Amp nicht, ich kenne auch den HB nicht, aber die Sachen die ich so von Behringer gesehen habe, waren schon eher am unteren Ende. Brauchbar, aber weit weg von Spitzenklasse.

Und mal im Ernst: Ne Gitarre für mehr als 1000 Euro hat eigentlich auch verdient, dass man ihr nicht einen Amp aus der untersten Range spendiert. Ich nehme an, Du ziehst da auch keine Saitensätze für 1,50 Euro auf...
Gut, Behringer ist dann wohl erledigt.
Du hast sicher Recht, das der AMP etwa der Gitarre entsprechen sollte, aber ich werde ihn wahrscheinlich nicht so häufig nutzen (können), deswegen sind mir 700 oder 800,- € etwas arg viel Geld. Die Hagstrom und die kleine Vox-Röhre habe ich ja auch gebraucht gekauft, ebenfalls weil ich sie nicht so häufig nutze.
Die Martins habe ich halt fast jeden Tag in der Hand, da macht es schon mehr Freude, wenn man auf einem ordentlichen Instrument spielen kann ;) Wobei die D-16GTE auch ein ebay-Kauf war :)
Werde daher wahrscheinlich demnächst mal den HB bestellen und parallel die Augen nach einem gebrauchten Roland offen halten. Aber da gibt halt es kaum Angebote.

PS: Nein, meine Saitensätze ksoten deutlich mehr als 1,50 ;)
Benutzeravatar
von Frank-vt
#313472
Also - habe mir jetzt den HB bestellt, allerdings Lieferzeit erst Ende März :(
Hatte zwischenzeitlich immer nach gebrauchten Roland oder AER (liest man viel Gutes, aber der Preis halt... ::::)() geschaut, aber da war nix im Angebot.
Schaue weiter und werde - so ich nichts gebrauchtes finde - dann den HB testen, wobei ich plane, da noch ein paar Musiker mit zu Rate zu ziehen.
War auch im Musikhaus, aber die hatten an Akustik nix weiter da, nur einen kleinen mit 20W (Ibanez, glaube ich), so daß ich nicht mal was testen konnte um einen Vergleiche oder Anhaltspunkte zu haben - blöd :(

PS: Bei Vox, Marshall, Fender, Ibanez oder Fishman gibt es auch Akustikamps, die meist etwas preiswerter sind als Roland oder AER. Weiß jemand vllt. zu denen etwas? Z.Bsp kostet der Vox AGA 150 etwa das identische wie der Roland AC 60, hat aber eben 150W. Wie ebenfalls der Fender Acoustasonic 150
Liste, wo solche dabei sind : http://bit.ly/1teFBXV
Tja, irgend wie etwas lang :lol: Man muß halt markieren, rechte Maustaste und dann in neuem Fenster oder Tab öffnen ;) Ging zum. bei mir :)
Zuletzt geändert von Frank-vt am 14.02.2013, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
von Phuehue
#313482
Für was willst du denn den Akkustik-Amp? Denn: Wenn du live über eine PA spielst, dann kannst du eigentlich auch direkt über eine DI-Box in das Mischpult. So nehme ich meine D-28 bei Gigs in einer 5-Kopf-Blues-Rock-Combo ab.
Benutzeravatar
von Frank-vt
#313489
Phuehue hat geschrieben:Für was willst du denn den Akkustik-Amp? Denn: Wenn du live über eine PA spielst, dann kannst du eigentlich auch direkt über eine DI-Box in das Mischpult. So nehme ich meine D-28 bei Gigs in einer 5-Kopf-Blues-Rock-Combo ab.
Es geht um gelegentliche Soloauftritte, nur Gitarre und Gesang. Also wenn keine Anlage am Ort vorhanden ist.
Habe jetzt nur den kleinen Roland mit 15W, das ist doch etwas dünn, zudem ist es ja kein Akustik-Amp.
Ob da noch das Mischpult (Soundcraft EFX 8 - arbeite ich mich gerade langsam ein) zum Einsatz kommt, weiß ich jetzt noch nicht. Ob es halt zum Einen Sinn macht bzw. ob der Amp dann an sich genügt.
Es sind ja wirklich nur gelegentliche Auftritte, deswegen sollte der Amp halt nicht so teuer sein.
Das Mischpult wird halt noch von meiner Tochter zum Aufnehmen genutzt, so daß der etwas höhere Preis (hoffentlich) gerechtfertigt war ;).
Benutzeravatar
von korgli
#313523
Hi

Wer nicht viel ausgeben will.
Für gelegentliche Gigs mit Gesang, dem rate ich zum x-ten Male zu dem.
https://www.thomann.de/de/the_box_ma120 ... _stock.htm

Man hat 2 Kanäle - kann also Gitte und Gesang Einstellen.
also Mixer dabei.
Koppelt man 2 zusammen, hat man ne Anständige Sache für wenig Geld.
Klar, tönt nicht wie ne superteure Anlage, aber sehr brauchbar.
Und ist flexibel. PA und Amp. Und wenn nötig als Monitor.
Preiswerter gehts echt nicht mehr.

fredy
Benutzeravatar
von Frank-vt
#313599
Danke korgli für den Tip. Habe gerade ein bisschen darüber gelesen und es überzeugt mich nicht wirklich.
War heute zufällig in Jena und dann natürlich auch im Musikgeschäft :lol: und habe mich eine Weile mit dem Verkäufer unterhalten. Er hält auch Roland und AER für erste Wahl, aber halt der Preis....
Er hat mir dann diesen empfohlen http://www.session.de/Ibanez-T150S-Troubadour.html Dieser würde den erstgenannten zumindestens nahe kommen und semiprofessionellen Ansprüchen durchaus genügen.
Preislich wäre das auch noch halbwegs im Rahmen.
Und gewichtsmäßig ist er ebenfalls sehr gut.
Vielleicht hat ja jemand schonmal das Teil angespielt?
Benutzeravatar
von korgli
#313609
hi

Jep - der ist auch gut.
Gegen AER kommt der aber nie an.

Und ich halte auch 2 Boxen von Thoman von oben, für besser.
Klar - wenn du nur für die Gitarre willst, dann ist der Ibanez ganz gut.

Aber -
Vergleiche doch mal. Das ist immer das Beste.
Musst halt vor Ort. Aber dann weisst du es.

fredy
Benutzeravatar
von Frank-vt
#313760
Tja, die Frage ist nur wo anspielen?
Der Iba könnte bestellt werden, aber nur für Kauf, da sowas dort zu selten geht. The box ist gar nicht im Sortiment wie ich im Inet gesehen habe.
Und einen Ladenin der näheren Umgebung zu finden, der zufällig beides da hat, dürfte schwierig werden. Bin am WE in Leipzig, werde da mal noch in einen Laden schauen, wenn ich es schaffe, aber bin da auch skeptisch.
Benutzeravatar
von korgli
#313766
Hi
The Box ist auch die Hausmarke von T.
Gibts nirgends sonst.
Ja - der Weg ist immer so ne Sache.

fredy
Benutzeravatar
von Frank-vt
#313791
Dann sieht es schlecht aus, da T nicht gerade bei mir um die Ecke ist ;)
Benutzeravatar
von Frank-vt
#315914
So, jetzt habe ich folgendes gemacht, da der HB Verstärker noch ein Weilchen gedauert hätte.
Noch ein bisschen rumgelesen und gefragt und dann folegendes gemacht :
Da ich das Mischpult habe (Soundcraft EFX 8), ist ein Amp nicht zwingend notwendig, also habe ich mir eine Aktivbox gekauft. Die von Korgli empfohlenen haben mir (weil liegend) nicht so zugesagt, also habe ich mir diese zugelegt : https://www.thomann.de/de/the_box_pa110a.htm
Hoffe, daß ich nun keinen gravierenden Fehler gemacht habe. Aber sie wäre ja noch reklamierbar ;)
Habe die ersten Tests gemacht und für mein Empfinden scheint sie okay zu sein. Aber ich bin ja nun kein Maßstab :lol:
Und vielleicht reicht es ja mal irgendwann noch für einen AER oder Roland ;)
Benutzeravatar
von Sunburst
#315930
Ich glaube nicht, dass du mit der Box einen gravierenden Fehler gemacht hast. :)
Wir nutzen mit der Band auch die aufrechten T-Box-Aktivboxen (allerdings die größere 15Zoll Variante - glaube ich. Jedenfalls mit 2 Griffen.) und was da rauskommt klingt mal nicht nach totaler Grütze! :D
Benutzeravatar
von korgli
#315945
Fein

Naja ist ja fast gleiches Modell, nur Gehäuse ist anders.
Ich mag Boxen, die man stellen UND legen kann. =)=)=
Und deine kann man ja auch so oder so.
Die T-Box sind nicht schlecht.
Klar - vergleichbar mit einer 10x teureren sind sie nicht.
Aber das ist ja logisch.

fredy
Benutzeravatar
von Frank-vt
#348050
Nachtrag : Habe mittlerweile 2 von den Boxen, da kann man eine mittlere Kneipe locker mit beschallen :D
Und vor einer Weile ist es mir dann auch noch gelungen einen Roland AC-60 bei einer Kleinanzeige sehr, sehr günstig zu erwerben. Der Klang ist schon gut, gefällt mir von der Färbung her besser als über die Boxen (vielleicht bin ich auch nur zu blöd zum Einstellen :lol:)
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
2 Antworten 
868 Zugriffe
von korgli
17 Antworten 
2110 Zugriffe
von Phuehue
[Kaufberatung] Akustikgitarren AMP
von Gast    - in: Gitarrenverstärker
1 Antworten 
1164 Zugriffe
von Clans
6 Antworten 
5471 Zugriffe
von Software-Pirat
4 Antworten 
1666 Zugriffe
von Mabezz