fingerkuppe ein stück ab

15 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Luchti
born 2 post
Beiträge: 188
Registriert: 29.07.2009
Wohnort: Dissen

fingerkuppe ein stück ab

Erstellt: von Luchti » 27.11.2012, 17:53

ich hab mir letzten freitag auf der arbeit ein stück der fingerkuppe an der greifhand abgeschnitten (fingernagel ist noch dran). jetzt zu meiner frage kann das, das aus als leadgitarrist bedeuten hab davor nämlich ziemlich panik......

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3486
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 27.11.2012, 18:39

Denk ich nicht. Hab mir in der Lehre auch ein Stück der Fingerkuppe abgehackt und wurde dann wieder angenäht und kleines Stück fehlt (Greifhand Ringfinger)
Es ist schon so, dass es an der Narbe auch jetzt noch nach über 20 Jahren etwas zwickt, wenn ich zu stark die Saiten drücke, aber genau das soll man ja eh nicht machen...
Einem guten Bekannten fehlt übrigens der halbe rechte Zeigefinger und er spielt trotzdem sehr gut Keyboard, Gitarre und andere Instrumente.
Bei Narben sagt man ja allgemein, dass es "Wetterabhängig sei". Mal merkt man sie nicht und mal zwicken oder jucken sie leicht.
Fingerkuppe ist aber eher weniger dramatisch und musst dir da höchstwahrscheinlich keine Sorgen machen.
In der Regel wächst da auch Hornhaut drüber.

felixsch
Pro
Beiträge: 2595
Registriert: 23.10.2010

Erstellt: von felixsch » 27.11.2012, 18:46

Meine Mutter hat sich in der Jugend mit dem Brotmesser das ganze 1. Glied des linken Ringfingers abgeschnitten...wurde genäht, ist verheilt und sie hat weiter Gitarre gespielt...

Von dem her denke ich, dass das kein Problem ist, wenn das wieder geheilt ist...

Benutzeravatar
howdy71
lebende Forenlegende
Beiträge: 4650
Registriert: 16.10.2008
Wohnort: Koeln

Erstellt: von howdy71 » 27.11.2012, 19:00

Tony Iommi (black sabbath) hat sich die Fingerkuppen seiner Greifhand in den Anfängen seiner Karriere bei der Arbeit amputiert. Von daher...

Luchti
born 2 post
Beiträge: 188
Registriert: 29.07.2009
Wohnort: Dissen

Erstellt: von Luchti » 27.11.2012, 19:07

okay das beruhigt mich das andere problem is nur ich muss am 6.12 nen konzert spielen wie mach ich das denn?

Benutzeravatar
Tom MälZZer
liest nicht, schreibt nur
Beiträge: 725
Registriert: 27.02.2011
Wohnort: Hamburg

Erstellt: von Tom MälZZer » 27.11.2012, 19:09

Welcher Finger ist es denn?
So wie das ist, ist das Mist! :)

Luchti
born 2 post
Beiträge: 188
Registriert: 29.07.2009
Wohnort: Dissen

Erstellt: von Luchti » 27.11.2012, 19:58

mittelfinger

Benutzeravatar
Mick
Stammgast
Beiträge: 259
Registriert: 25.10.2011
Wohnort: Bad Kreuznach

Erstellt: von Mick » 27.11.2012, 21:42

http://de.wikipedia.org/wiki/James_Shaffer hat geschrieben:Shaffer begann in seiner Jugend mit dem Gitarrenspiel auf Empfehlung eines Arztes hin, nachdem ihm bei einem Fahrradunfall die Fingerkuppen abgeschnitten wurden. Durch die feinmotorischen Anforderungen beim Spielen einer Gitarre erhoffte sich der Arzt Erfolge im Rahmen der Therapie.


Macht dir das Mut?

Benutzeravatar
Tom MälZZer
liest nicht, schreibt nur
Beiträge: 725
Registriert: 27.02.2011
Wohnort: Hamburg

Erstellt: von Tom MälZZer » 27.11.2012, 21:58

Mittelfinger geht doch. Powerchords sollten dann kein Problem sein. Musst Du halt an Deiner Solotechnik etwas arbeiten bis zum 6.12. ;)
So wie das ist, ist das Mist! :)

Benutzeravatar
Georg
Erklär-Bär
Beiträge: 349
Registriert: 21.09.2012

Erstellt: von Georg » 27.11.2012, 22:06

Wieviel ist denn ab?
Ich hatte mir mal vor Jahren auf der Arbeit am Zeigefinger der Greifhand (!) von der Kuppe so etwa zwei Millimeter abgesäbelt. Habe nichts gemacht, ist auch so wieder zugewachsen, jetzt ist der linke Zeigefinger an der Kuppe etwas flacher als die anderen Finger. Gitarre zu spielen war die ersten Tage nach dem Unfall knifflig, weil es die Wunde immer wieder aufriss. Also spielte ich dann eben mit Pflaster, so ein, zwei Wochen lang.

Luchti
born 2 post
Beiträge: 188
Registriert: 29.07.2009
Wohnort: Dissen

Erstellt: von Luchti » 28.11.2012, 02:47

ich wurde genäht würde sagen so 3-5 millimeter hab aber noch nen verband drum (wesshalb ich hier auch nicht auf groß oder kleinschreibung achte).

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6757
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Harry83 » 28.11.2012, 06:20

Mein Onkel spielte 30 Jahre Gitarre, bis er sich die Fingerkuppe (Ringfinger), bis zum Gelenk, bei einem Arbeitsunfall, abgesäbelt hat. Nach ca. einem Jahr, versuchte er wieder zu spielen, und es ging. Man machte ihm keine Hoffnung. Aufgrund der Verletzung, wird er nie wieder richtig greifen können. Heute spielt er, zusammen mit mir, wieder auf Familienfeiern. Es hatte zwar etwas gedauert, bis er sich daran gewöhnt hat, aber er kann, trotz fehlender Kuppe, wieder richtig greifen.
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

Luchti
born 2 post
Beiträge: 188
Registriert: 29.07.2009
Wohnort: Dissen

Erstellt: von Luchti » 28.11.2012, 17:07

ja der fingernagel is noch dran für mich is halt nur die sache ich spiele auf kleinen bis mittel großen veranstaltungen als leadgitarrist und naja hab keinen bock das jetzt wo es im moment ziemlich gut läuft aufhören zu müssen

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6757
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Harry83 » 28.11.2012, 17:11

Ich glaube nicht, dass du aufhören musst. Lass es gut verheilen. Dann musst du die Hornhaut erst wieder "züchten". Bei meinem Onkel fehlt die komplette Fingerkuppe, und spielt wieder, als hätte er nie was Anderes gemacht.
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

Luchti
born 2 post
Beiträge: 188
Registriert: 29.07.2009
Wohnort: Dissen

Erstellt: von Luchti » 28.11.2012, 17:14

ich hoffe nur das in einer woche das konzert gut verläuft denn das kann ich nicht mehr absagen.....

15 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste