Welche Egitarre für ein Kind?

Hilfe und Tipps zum Gitarrenkauf
von nadinehamburg
#303748
Mein Sohn wünscht sich nun zu Weihnachten endlich seine E-Gitarre. Er spielt bereits seit zwei Jahren Akustik Gitarre. Nun sind wir als Eltern gefragt. Leider haben wir von Gitarren so garkeine Ahnung.

Jetzt sagte er dass er gern eine Heavy Metal Gitarre hätte (Form). Ich habe jetzt im INternet folgendes Set entdeckt:

http://www.musik-schmidt.de/Epiphone-Fl ... -Pakk.html

Ist eine solche Gitarre für einen 10 jährigen geeignet?

Bitte gebt mir ein paar Tipps, oder vielleicht auch einen Vorschlag zu einer preiswerten Gitarre die für das erste Jahr geeignet ist.

Wir haben schon so viel Geld für alle Möglichen Instrumente ausgegeben dass wir jetzt erstmal preiswert an die Gitarre gehen wollen.

Ich freue mich auf Antworten. ))-))

Liebe Grüße
Benutzeravatar
von phunky
#303757
Naja, das was Erwachsenen- und Kindergitarren voneinander unterscheidet, ist ja in erster Linie die Länge der Mensur. Das ist die Länge des schwingenden Bereichs der Saiten. Oder vereinfacht: Die Länge des Halses und damit auch die Abstände zwischen den Bundstäben.

Kann Dein Sohn auf einer Erwachsenengitarre spielen, kann es eigentlich jede sein, wenngleich es wohl nicht unbedingt so ein 5 Kilo-Klotz sein muss, man will ja nicht gleich den Grundstein für einen Haltungsschaden setzen ;).

Braucht er noch eine kleinere Gitarre (wie groß sind 10jährige denn heutzutage? ;)) sollte es ein Kindermodell sein. Das wird dann nichts für die Ewigkeit, die wachsen ja nicht mit.

Zu der verlinkten Gitarre selbst kann ich nichts sagen, in dem Segment kenn ich mich auch nicht so aus. Ist natürlich schon sehr billig. Keine Ahnung, ob und was das taugt.
von nadinehamburg
#303758
Hallo,

er ist 140 cm groß.
Ich habe mir die Gitarre in Youtube angesehen und finde den Klang eigentlich ganz gut. Schön finde ich dass der Verstärker der bei dem Set ist so klein ist - er kann überall mit hin.

Was mich etwas an der Gitarre irritiert ist, dass Sie irgendwie "dick" aussieht... Ist das überhaupt eine normale Kindergitarre?

Er spielt zur Zeit auf einer 3/4 tel Gitarre, ich denke dass die normale Größe noch zu groß ist.

Ist denn die Heavy Metal "V" Form einfach nur eine andere Form, oder ist der Klang / die Funktion auch anders?

Ich will ihn auch kein Schrott kaufen :shock:
Benutzeravatar
von phunky
#303759
Okay, 3/4 würde ich auch sagen.

Zur V-Form: Ursprünglich ist das gar keine Metal-Form. Als Gibson mit der Form auf den Markt kam, war man noch recht weit davon entfernt zu wissen, was Heavy Metal mal sein wird.

Die "harten Jungs" haben das aber für sich adaptiert und das wird wohl erstmal an der Form gelegen haben und nicht am Klang.

Aber heute werden eben oft entsprechend klingende Tonabnehmer verbaut. Das macht mehr an Unterschied aus, als die Form.

Bei der Flying-V-Form sollte man bedenken, dass es zumindest etwas gewöhnungsbedürftig ist, wenn man im Sitzen spielen will. Geht zwar, aber ist ein bisschen unbequem, finde ich zumindest.
nadinehamburg hat geschrieben: Was mich etwas an der Gitarre irritiert ist, dass Sie irgendwie "dick" aussieht... Ist das überhaupt eine normale Kindergitarre?
Die wird sicher nicht dicker sein, als seine Akustikgitarre. Ein paar Zentimeter halt.
von Senta
#303764
Hallo Nadine,

wäre es nicht am Besten für ihn, wenn er seine Gitarre selbst aussuchen könnte?
Dass ihr gemeinsam in einen Laden fahrt, euch dort beraten lasst und er dort verschiedene ausprobieren kann. Grad bei solchen Formen fallen die Teile doch sehr unterschiedlich aus und wie handlich so ein Teil ist kann man eigentlich nur real feststellen.

Wenn es denn ein Weihnachtsgeschenk sein soll dann kann man sie ja auch gleich nach dem Kauf verpacken und "vergessen" und dann unter den Baum legen.

Aber ich denke, eine selbst ausgesuchte Gitarre ist - nicht nur für ein Kind - viel wertvoller.
Und günstige Einsteigermodelle gibts auch in Hamburger Musik-Läden.
Benutzeravatar
von stereonaut
#303813
Nur mal so als Tipp: Ich kenne einen 11 jährigen der auf einer ganz normalen Stratocaster spielt.

1,40m ist auch jetzt nich so klein und Kinder können ganz schöne Wachstumschübe bekommen. Was ist in einem Jahr? Ich denke eine normalgroße E-Gitarre ist angebracht.
Benutzeravatar
von Roddy
#303877
Wobei eine Strat nun nicht gerade die typische Metalgitarre ist, nur mal so nebenbei erwähnt.
Glaube auch schon, das es dem Kleinen nicht nur um die Form sondern wohl auch um den Sound geht, oder?

Und wenn er schon 2 Jahre spielt und fleißig am üben ist, dann würde sich doch auch eine etwas höherwertigere Gitarre lohnen, oder?

Solche Billigsets taugen nichts, das is einfach so!
Wer so billig kauft, kauft zweimal, den Krams wirst ja nicht mal über Ebay wieder los.

Aber gut, muss jeder selber wissen, ist auch meine persönliche Meinung.
Benutzeravatar
von stereonaut
#303896
Klar ist ne Strat keine Metal-Klampfe. Ich wollte damit ja nur sagen, das der Junge ne normalgroße Gitarre spielt.
Benutzeravatar
von Software-Pirat
#303898
Es gibt ja von Fender die Mustang und die Jaguar. Diese Gitarren haben eine relativ kurze Mensur von 610mm, was so am untersten Ende der normalen Größe ist. Nun sind Mustang und Jaguar jetzt keine Metal-Gitarren, es gibt aber ein paar Varianten mit Humbucker die durchaus auch für die härtere Gangart geeignet sind. Insbesondere bei der Fenders Billigmarke (nicht auf die Qualität beziehen!) Squier gibt es da einige interessante Varianten. Ich denke da z.B. an die https://www.thomann.de/de/fender_squier ... _rw_bk.htm die für verzerrte Sounds ganz gut geeignet sein soll.
Benutzeravatar
von phunky
#303917
Leute. Jetzt mal zurück zum Thema.

Hier wird eine Gitarre für einen 10jährigen 1,40 m großen Jungen gesucht. Und es ist ganz sicher nicht verkehrt, wenn er mit einer kürzeren Mensur spielt. Das kann man auch noch mit 1,60 machen. Es gibt genug kleine Menschen die keine Lust haben, sich mit zu großen Gitarren rumzuquälen.

Und Ihr diskutiert hier ernsthaft darüber, welche Erwachsenen-Stratocaster oder -Mustang hier die Kinder-Metalgitarre ersetzen kann?

Noch mal: Wir reden über eine 10jährigen, der eine Gitarre braucht um ein oder zwei Jahre zu überbrücken. Und die dementsprechend möglichst günstig sein soll.

Hier war nicht die Rede vom Wiederverkaufswert. Das dürfte bei 100 und ein paar Euro auch relativ egal sein. Da kann man doch vielleicht akzeptieren, dass die in zwei Jahren dann eben übrig und verbraucht ist. Und der Junge bekommt eine große Gitarre.

Es geht hier nicht um eine Entscheidung für den Rest des Lebens. Was ist daran so schwer zu verstehen?

Ich finde das schon abenteuerlich, wie hier über die Bedürfnisse eines Kindes das Ihr nicht kennt genauso geurteilt wird, wie über ein Instrument, das Ihr vermutlich genauso wenig kennt. Und vielleicht spielt der kleine jetzt auch auf einer 80 Euro Akusitkgitarre und kommt gut damit zurecht. Warum soll das mit einer E-Gitarre nicht auch funktionieren. Wisst Ihr das alles? Und wenn nein, warum fragt Ihr nicht?

Abgesehen davon ist das mit dem Wiederverkauf, was man hier ja tausendmal in tausend Threads liest totaler Bullshit. Wenn man eine 300 Euro-Gitarre mit 100 Euro Verlust verkaufen muss, ist das nun mal genauso viel wie wenn ich eine 100 Euro-Gitarre gar nicht verkaufe. Ist doch keine höhere Mathematik.
Benutzeravatar
von stereonaut
#303919
Also so ganz uninformativ fand ich die vorherigen Postings nicht. Es sind halt mehrere Variablen aufgezeigt worden.
Auf jedenfall hast du Recht: Ein Kind was wir nicht kennen mit Bedürfnissen die wie nicht kennen. Und was er sich für eine Metal-Gitarre wünscht, wissen wir auch nicht.
In dem Fall ist es wohl wirklich am besten ein Musikgeschäft aufzusuchen wo sich a) der Verkäufer ein Bild machen kann und b) der Junge sich seine Wunschform aussuchen darf.
Benutzeravatar
von Gidar_Rookie
#305872
Ich möchte für meine Frage das Thema nochmal aufgreifen.
Eines meiner Patenkinder ist ganz verrückt auf Gitarre spielen.
Er kommt öfters zu uns und will dann sofort zu den Gitarren zum spielen.
Er greift auch schon mal selber zu und ist ganz begeistert.

Jetzt das Problem: Er ist erst 5.
Macht es da Sinn im eine kleine Gitte zu kaufen (E-Gitte)?
Gibt es für so junge Spieler passend Lernstoff (den ich ihm dann gerne vermitteln würde)?
Hat evtl. jemand eine Gitte für den "kleinen"abzugeben?

Bin über jede Info/ Erfahrung dankbar

Gruß Rookie
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
Kind & Gitarre
von doktor73    - in: Kaufberatung für Gitarre
9 Antworten 
1846 Zugriffe
von startom
3 Antworten 
1006 Zugriffe
von korgli
21 Antworten 
3844 Zugriffe
von Mihriban
3 Antworten 
1311 Zugriffe
von Bergolus
6 Antworten 
1424 Zugriffe
von raute1