Erfolgsthread !

973 Beiträge
Benutzeravatar
AyKay
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 104
Registriert: 07.07.2014
Wohnort: bei Kaiserslautern

Re: Erfolgsthread !

Erstellt: von AyKay » 25.04.2017, 02:05

@ Sph1nx153
Jetzt mal im Ernst:
Du schickst ein 26-Sekunden-Video, mit einer Melodielinie, in der du dich gefühlte 20 mal verspielst und willst wissen wie gut du bist?
Und das nur weil du erst 2 Monate Gitarre spielst und keinen Lehrer hast?
Meiner Meinung nach übst du völlig das Falsche!
Fange an und übe Rhytmus und Akkorde - das ist das Fundament von Musik. Melodie und Solieren sind bei deinem Status noch etwas zu weit weg.
Ich will dir auf keinen Fall die Motivation nehmen, doch denke daran, Rom wurde auch nicht an einem Tag gebaut. Bei aller Euphorie solltest du doch ein Wenig realistisch bleiben - und trotzdem nicht den Spass verlieren. ()/
Bei mir ist H B (und b Bes)

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8874
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Erfolgsthread !

Erstellt: von mjchael » 25.04.2017, 09:31

@Sph1nx153
Versuche die Töne mehr legato zu spielen.
Legato heißt, dass die Töne dichter aneinander sind. Beim Wechseln der Finger dämpfst du den Ton. Du würgst ihn also für eine kurze Zeit ab, genauer: du dämpfst den Ton ein kleines bisschen, so dass der Übergang von einem zum anderen Ton nicht ganz sauber klingt.
Schau mal, welche Finger du liegen lassen kannst.
Angenommen du spielst 5 7 8 7 8 5 7 8 7 8 auf der hohen E-Saite. Dann kann der Zeigefinger auf der 5 die ganze Zeit über liegen bleiben.
Der Ringfinger kann auf der 7 liegen bleiben, wenn der kleine Finger die 8 spielt.
Vorteil: Die Finger müssen sich weniger bewegen, und du wirst schneller.
Das nennt man Lage-Spiel.
Ich würde Anfangs kleinere Einheiten üben, wo du weniger quer über das ganze Grifbrett huschen musst.
z.B. Asturias (1. Teil)
ftopic11747.html
Die leere H-Saite kannst du fürs erste weglassen, aber du lernst einiges über den Fingersatz, dass dir hinterher sehr nützlich sein wird.
Wie gut kannst du schon die einfachen Akkorde?

Gruß Mjchael

Hägar
Guitar Maniac
Beiträge: 1720
Registriert: 01.04.2014
Wohnort: Koblenz
Gitarrist seit: 2014

Re: Erfolgsthread !

Erstellt: von Hägar » 25.04.2017, 10:40

@Sph1nx153
Ich schließe mich meinen Vorrednern an. Darüber hinaus empfehle ich Dir, Dir einen Lehrer zu nehmen, der Dich unmittelbar auf Deine Fehler hinweist und diese auch korrigiert!
In jedem Dorf gibt es eine Fackel, den Lehrer,
und jemanden, der dieses Licht löscht, den Pfarrer

Victor Hugo

Sph1nx153
interessiert
Beiträge: 5
Registriert: 24.04.2017
Gitarrist seit: 15.2.2017

Re: Erfolgsthread !

Erstellt: von Sph1nx153 » 01.05.2017, 20:13

Vielen Dank für das Feedback ^^ - werd versuchen eure tips zu befolgen

Sph1nx153
interessiert
Beiträge: 5
Registriert: 24.04.2017
Gitarrist seit: 15.2.2017

Re: Erfolgsthread !

Erstellt: von Sph1nx153 » 01.05.2017, 20:18

@Mjchael

Kann die akkorde A/Am,c/cm, d/dm, f, e/em, g, power chords, und mit fancy chords hab ich auch schon teilweise begonnen - und kann die relativ zügig spielen - aber z.b knocking on heavens door von bob dylan .. ist noch bisschen zu schnell für mich ... hab erst mal vor, in lead gitarre besser zu werden, da mir die lieder mehr zusagen :) ... und dein tipp mit der fingerdynamic ist mir schon klar ... aber in dem kurzen video waren nur pull-offs mit leer-saite 5,0,8,0,7,0,8,0,10,0,8,0,7,0,8 .... aber mit der zeit wird das sicher schon werden ... is mir klar dass man mit meinen derzeitigen skills nicht protzen kann ^^

Lg

Moderatoraktion: Vollständiges Zitat gelöscht. Bitte nur das zitieren was unbedingt notwendig ist. :)

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8874
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Erfolgsthread !

Erstellt: von mjchael » 02.05.2017, 11:07

Das mit dem Legato gilt auch hier. :D Also die Finger schneller aufsetzen. Stell dir deine Finger wie eine Mausefalle vor, die zuschnapt. Natürlich meine ich mit "schneller" nur das Aufsetzen der Finger bzw. das Hammering - nicht das Spielen als solches.
Verachte auch als angehender Lead-Gitarren-Spieler nicht die Grundlagen. Zumal sich vieles was du lernen wirst auf diese Grundlagen aufbaut.
Zudem spielen in den wirklich guten Bands kein Gitarrist ausschließlich Solos. Meist begleitet man den Sänger mit Rhythmik. Neben der reinen Begleitung mit Akkorden sollte sich dadurch auch dein Rhythmusgefühl und Timing verbessern, was dir später auch in den Solos zugute kommt.
Also am besten beides lernen, wobei du ruhig deinen Schwerpunkt auf Solo-Gitarre legen darfst.
Gruß Mjchael

guitarlover646
interessiert
Beiträge: 10
Registriert: 08.06.2017
Gitarrist seit: 2005

Re: Erfolgsthread !

Erstellt: von guitarlover646 » 11.06.2017, 00:58

Yeah habe gestern eine eigene Fingerstyle Version zu Hello von Adele fertig gemacht, und zum ersten mal Flageoletts ins Spiel eingebaut )()(

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8874
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Erfolgsthread !

Erstellt: von mjchael » 12.06.2017, 11:01

Von Adel spiele ich gerne "Someone Like You"
Allerdings spiele ich es nur aus dem Bauch heraus.
Akkorde: G D/F# Em C
einmal den G als Barré ist in der abgespeckten Version ziemlich leicht zu spielen, wenn man ein wenig Melodiepicking / Fingerstyle kann.
Allerdings habe ich noch keine gescheiten Gesangsnoten in den Händen gehabt, damit ich das Stück mal vollständig ausarbeiten kann.
Bin mal neugierig auf deine Version.
Vielleicht tabble ich mal meine Version - falls Interesse besteht - um mich mit den anderen auszutauschen.
Seit gestern klimpere ich "All Of Me" von John Legend. Ist aber noch nicht ausgereift - kommt aber.

Benutzeravatar
startom
Mod-Team
Beiträge: 2696
Registriert: 17.03.2011
Wohnort: Wallenwil TG - Schweiz
Gitarrist seit: 2001

Re: Erfolgsthread !

Erstellt: von startom » 12.06.2017, 11:10

mjchael hat geschrieben:Seit gestern klimpere ich "All Of Me" von John Legend. Ist aber noch nicht ausgereift - kommt aber.

Ich habe vor ca. zwei Jahren eine Sängerin begleitet zu "All of me". Das Lied ist sehr einfach als Fingerstyle umzusetzen, ein paar Verzierungen (sus, etc.) und du hast die Strophe bereits drin.
Einzig im Refrain musst du ein wenig weiter das Griffbrett rauf, um das gesungene "A--a---a--all of me" umzusetzen.

Zum Topic:
Ich labe mich derzeit am Erfolg meines Sohnes, der mit seiner Schülerband einen Bandcontest gewonnen hat und aufgrund dieses Sieges vor zwei Wochen ein regionales Openair eröffnen durfte, http://www.openairbischofszell.ch/
Tom

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8874
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Erfolgsthread !

Erstellt: von mjchael » 12.06.2017, 19:15

Sag deinem Sohn mal "Glückwunsch" aus dem Forum :D

Benutzeravatar
startom
Mod-Team
Beiträge: 2696
Registriert: 17.03.2011
Wohnort: Wallenwil TG - Schweiz
Gitarrist seit: 2001

Re: Erfolgsthread !

Erstellt: von startom » 12.06.2017, 20:27

Kannst es ihm selber sagen, er ist dabei dieses Jahr am Forumtreffen!
Tom

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8874
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Erfolgsthread !

Erstellt: von mjchael » 13.06.2017, 09:22

:D

Hellraiser85
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 104
Registriert: 04.09.2017
Gitarrist seit: 2010

Re: Erfolgsthread !

Erstellt: von Hellraiser85 » 13.09.2017, 12:28

Wer erfolgreich gitarre spielen will, muss sehr hartnäckig sein und viele rückschläge wegstecken können.
Habe immer mal wieder so phasen wo ich mich klar verbessere, dann kommen wieder so momente wo ich erstmal gar nicht weiterkomme.
Aber aufgeben is nich...dafür üb ich schon zulange, bisher bleiben mir als einziges die ganz schnellen solis verwehrt, übe auch erst seid kurzem, ansonsten kann ich soweit fast alles spielen, dennoch gibt es immer wieder neue sachen wo man sich noch verbessern kann.
Wielange habt ihr für die schnellen solos gebraucht?

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6658
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Re: Erfolgsthread !

Erstellt: von Harry83 » 13.09.2017, 12:39

@Hellraiser85: Das mit den "Rückschlägen", ist normal. Man übt wie ein verrückter, bis es sitzt. Kommt es dann drauf an, macht man Fehler.
Aufgeben? Was ist das? Wenn es mal nicht so klappt, wie man möchte, darf man nicht gleich alles hinschmeißen. Zähne zusammenbeißen, und weitermachen!

Bei Solos mache ich es so, dass ich, sollte es etwas länger oder komplizierter sein, ich das Solo, in einzelne Teile stückel. Erst wenn ein Part sitzt, gehe ich weiter. Das Tempo kommt mit der Zeit von selbst.
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

Benutzeravatar
Stinger
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 471
Registriert: 11.08.2012
Wohnort: Zülpich

Re: Erfolgsthread !

Erstellt: von Stinger » 13.09.2017, 13:59

Was ist denn ein schnelles Solo?
Mostly Harmless

Schneiderlein
Stammgast
Beiträge: 255
Registriert: 16.09.2013

Re: Erfolgsthread !

Erstellt: von Schneiderlein » 13.09.2017, 14:34

Stimme @Harry83. Stück in einzelne Licks gliedern, diese nach und nach einüben, zunächst langsam, dann immer schneller.

Möchte noch ergänzen, dass es sehr wichtig ist, auf die Schlaghand zu achten.

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6658
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Re: Erfolgsthread !

Erstellt: von Harry83 » 13.09.2017, 14:54

Dazu mal eine wahre Geschichte: Vor Jahren, als ich noch aktiv in einer Band spielte, spielten wir Nothing Else Matters. Als ich dann mit dem Solo dran war, schrie mein Bassist: "Harry! Du bist zu schnell..." Da habe ich wohl etwas übertrieben.

Greif- und Schlaghand sind gleichermaßen wichtig, was leider oft unterschätzt wird. Viele konzentrieren sich auf´s richtige Greifen, spielen dabei aber die falschen Töne an.
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

Hellraiser85
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 104
Registriert: 04.09.2017
Gitarrist seit: 2010

Re: Erfolgsthread !

Erstellt: von Hellraiser85 » 13.09.2017, 21:16

Schnelles solo...z.b das von master of puppets ; D
Das einzige schnelle solo das ich kann, ist der anfang vom solo von One
Sobald sich das schnelle solo aber auf mehrer saiten verlagert hab ich schon probleme

Benutzeravatar
startom
Mod-Team
Beiträge: 2696
Registriert: 17.03.2011
Wohnort: Wallenwil TG - Schweiz
Gitarrist seit: 2001

Re: Erfolgsthread !

Erstellt: von startom » 14.09.2017, 12:27

Bei Master of Puppets ist eigentlich alles schnell...ausser das zweistimmige Gitarrensolo. Meinst du das Intro Riff?
Tom

Hellraiser85
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 104
Registriert: 04.09.2017
Gitarrist seit: 2010

Re: Erfolgsthread !

Erstellt: von Hellraiser85 » 14.09.2017, 13:10

Das war nur ein beispiel, schnelle solos kein problem, aber wenn es auf mehreren saiten erfolgt, dann geht gar nichts mehr ^^

Benutzeravatar
startom
Mod-Team
Beiträge: 2696
Registriert: 17.03.2011
Wohnort: Wallenwil TG - Schweiz
Gitarrist seit: 2001

Re: Erfolgsthread !

Erstellt: von startom » 14.09.2017, 21:32

Das war eben gerade kein Beispiel.

Du sagst: Ein schnelles Solo ist kein Problem, aber wenn es auf mehreren Saiten erfolgt, dann schon? Hmm... verstehe ich nicht. Dafür gibts das Lagenspiel. Vertikal bist du immer schneller als horizontal. Sobald sich deine rechte Hand NICHT bewegen musst, hast du die Chance, relativ einfach auch schnelle Solos zu erlernen.
Tom

Schneiderlein
Stammgast
Beiträge: 255
Registriert: 16.09.2013

Re: Erfolgsthread !

Erstellt: von Schneiderlein » 16.09.2017, 10:18

Man muss natürlich auch sagen, dass die richtige Einstellung des Instruments wichtig ist. Flache Saitenlage, dünne Saiten. Malmsteen spielt mit scallooped Griffbrett und 0.008er Saiten. Bei seinen Speed-Orgien geht es um jedes bisschen Kraft-Einsparniss; das geht bis dahin, dass auf dem Höhepunkt seiner Neo-Klassik-Phase die Sound-Qualität dann sekundär wieder eingeholt werden musste.

Benutzeravatar
SixStringAddict
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 26.12.2017
Wohnort: Mönchengladbach
Gitarrist seit: 1995

Re: Erfolgsthread !

Erstellt: von SixStringAddict » 27.12.2017, 00:28

Ich schaffe mittlerweile endlich das Solo von Pantera - Walk, zumindest in meiner Version ;-)

Sauschwer, das Ding, finde ich. Dimebag spielt das a) in einem ganz seltsamen Tuning und b) in einem sehr Laid-Back-Feeling, was immens wichtig ist für den Charakter des Solos.

Am Feel muss ich aber noch arbeiten ;-)

973 Beiträge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste