Erfolgsthread !

Kapodaster

von Kapodaster » 22.04.2014, 21:35

Hi,
ich kann jetzt "Hänschen klein" und "Alle meine Entchen" als Solo sowie dazu singen.
:P

Benutzeravatar
MarkusG
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 429
Registriert: 29.11.2012
Wohnort: westl. von München

von MarkusG » 22.04.2014, 21:39

Beweis es! :P
Anmerkung: Dieser Text enthält keinen der Begriffe Bombe, Ossama, Geldwäsche oder Drogenhandel. Sollte ausnahmsweise das Wort Anschlag verwendet werden, so bezieht sich dies ausschliesslich auf die Erzeugung von Tönen mit musikalischen Instrumenten.

Gruss Markus

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1533
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

von Andreas Fischer » 22.04.2014, 21:52

selbst das kann ich nicht :-(
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

Benutzeravatar
Beastmaster
Mod-Team
Beiträge: 1095
Registriert: 16.04.2013

von Beastmaster » 23.04.2014, 10:18

Versuchs mal

Löwe
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 139
Registriert: 19.12.2010

von Löwe » 27.04.2014, 13:49

Ich bin wieder an den Saiten! Ich übe ganz simpel Wechselschlag (also ima / pima, bin ja bei klassischer Musik), übe ziemliche Anfängerstücke ganz sauber zu spielen, immer zwei Takte erstmal über zwei Tage verteilt, bis sie klappen.

Ja, ich bin stolz auf mich, meine Ungeduld im Zaum zu halten und mich richtig gründlich ranzutasten. Das heißt: Zwischendurch spiele ich heimlich erste Stücke zweistimmig mit gegriffenen Bässen. Aber wirklich nur heimlich! =)=)=
Beruflich vielbeschäftigt und dauermüde. Sorry für Rechtschreibfehler.

Benutzeravatar
Counterfeit
Mod-Team
Beiträge: 2535
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Düsseldorf

von Counterfeit » 02.05.2014, 08:52

endlich mal wieder das Gefühl vorwärts gekommen zu sein. Neben den ganzen Geschichten für die Coverband (die zumindest songtechn. derzeit leider mehr Arbeit als Spaß ist ;-) ) auch so mit paar Liedern gut vorangekommen. Vor allem relativ schnell.. z.B. Layla von Eric Clapton sowohl in der Akustik als auch in der "normalen" Version (noch ohne Solo), The Darkness - I believed in a thing called love (absolut spaßiges Riff, aber auch noch ohne Solo) und endlich in annehmbaren Tempo das Riff von The Police - Message in a bottle.


Allerdings bleiben derzeit jegliche Technikübungen auf der Strecke..

Löwe
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 139
Registriert: 19.12.2010

von Löwe » 04.05.2014, 20:10

Das Gefühl ist so wichtig! Die Technikübungen kommen auch wieder dazu.
Beruflich vielbeschäftigt und dauermüde. Sorry für Rechtschreibfehler.

Benutzeravatar
Zami
öfter hier
Beiträge: 75
Registriert: 16.02.2011

von Zami » 10.05.2014, 13:59

Ich arbeite schon länger an Dust in the wind. Langsam wirds, die Geschwindigkeit passt noch nicht ganz aber ich komm echt gut vorran!
Das Leben ist kein Barbiehaus

Löwe
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 139
Registriert: 19.12.2010

von Löwe » 11.05.2014, 22:22

Ja, ich lerne auch Geduld wieder neu. Der Erfolg ist dann besonders erfreulich, wenn man so lange zu knabbern hatte. Hart erarbeiteter Erfolg (auf dem man dann meist weiter aufbauen kann). Das ist auch ein Erfolg für mich: Geduld hier sozusagen als Grundgefühl zu erlernen- und so tatsächlich weiterzukommen.
Beruflich vielbeschäftigt und dauermüde. Sorry für Rechtschreibfehler.

Benutzeravatar
Arenque
kam, sah und postete
Beiträge: 57
Registriert: 30.01.2014

von Arenque » 12.05.2014, 11:08

Mein Erfolg: Ich habe das erste Mal ein F Barre einigermaßen sauber gegriffen. Zumindest hat jede Saite geklungen.
Bin noch weit davon entfernt, dass richtig zu können... es hat ewig gedauert, bis jeder Finger da war, wo er hin sollte, aber immerhin weiß ich jetzt, dass es theoretisch möglich ist.

Benutzeravatar
Ratatosk
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 458
Registriert: 30.08.2010
Wohnort: Köln

von Ratatosk » 12.05.2014, 12:07

Mein Erfolg: Nach fast 4 Jahren, die ich nun alleine vor mich hingespielt habe, hatte ich letztes Wochenende das erste Treffen zur Gründung einer Band. Was soll ich sagen? Hat riesig Spaß gemacht und ich habe große Hoffnungen, dass man dies jetzt erfolgreich und regelmäßig durchführt. Wir spielen MA-Folk mit einem Fokus auf Tavernenliedern. Rein akustisch. Bei der Band würde ich neben Gitarre auch Mandoline und Irish Bouzouki einbringen können. Bereits beim ersten Treffen und dem Erarbeiten von eigenen Songs habe ich gefühlte Fortschritte gemacht, die mir kein Gitarrenlehrer vermitteln könnte in so kurzer Zeit.

Löwe
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 139
Registriert: 19.12.2010

von Löwe » 12.05.2014, 13:05

Toll! Hört sich gut an! Danke fürs Berichten.

@ Arenque: Noch jemand mit Geduld. Aber hier sehen wir ja, wo das hinführen KÖNNTE. Geduld lohnt sich manchmal sichtbar. )()( :-)))
Beruflich vielbeschäftigt und dauermüde. Sorry für Rechtschreibfehler.

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1533
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

von Andreas Fischer » 12.05.2014, 16:42

Ratatosk hat geschrieben:....Wir spielen MA-Folk mit einem Fokus auf Tavernenliedern. ....


Das hörrt sich nach toller Musik an - Kompliment
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

Benutzeravatar
gibmirson
Erklär-Bär
Beiträge: 385
Registriert: 17.02.2013
Wohnort: Sendenhorst

von gibmirson » 12.05.2014, 22:42

Juchu, ich kann meine Finger nach Nonen-Akkorden verbiegen!!!
Habe heute erstmals nach laaaangem Üben "Ninth chord blues" aus BYCU mit den Nonen-Akkorden "im Takt" hinbekommen.

Hoffe natürlich, dass das morgen wieder klappt! :D :lol:
Hoffentlich komme ich noch in Schlaf :lol: :D
Lerne früh, dann hast Du länger was davon!

Benutzeravatar
Rocks4Life
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 105
Registriert: 18.09.2013
Wohnort: Bonn, NRW

von Rocks4Life » 12.05.2014, 23:44

heyho,

ich habe jetzt Blink-182 im Fokus,
beherrsche Whats my Age again und lern grade Stay together for the Kids...
Hes A Pirate hab ich mir auch schon mal angeeignet :D
Schnelles Palm- Muting im Downstroke klappt auch mittlerweile ganz passabel,
und obwohl ich "nur" eine Metalaxt spiele, kann ich manchmal den F- Barre sauber greifen,
was aber nur beim spielen von der Pachelbelfolge richtig genutzt wird... ;-)
Und ich hab im Laufe einiger Monate des Herumbastelns ohne Kenntnis der Pentatonik etc. meine eigene kleine Komposition erschaffen, die sich prima zum Warmspielen und Wechselschlag, Tonleitern, Orientierung zwischen den Saiten etc. eignet... nix komplexes, aber ganz lustig ;-)


lg und frohes Rocken
"it´s better to burn out than to fade away."

Kurt Cobain (R.I.P)

Löwe
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 139
Registriert: 19.12.2010

von Löwe » 13.05.2014, 09:08

Nonen-Akkorde...

Je schlechter es heute klappt, desto besser klappt es dann danach. (Falls Du Trost brauchst?...) Der Durchbruch ist jedenfalls geschafft. (Jedenfalls sind so meiner Erfahrungen, immer wieder Rückschritte, aber nie so schlimm, wie "vorher").

@Rocks4Life

Eine eigene, gut klingende Komposition, die Du dazu noch oft wirklich "brauchst", hört sich gut an!
Beruflich vielbeschäftigt und dauermüde. Sorry für Rechtschreibfehler.

Benutzeravatar
glooblooz
meint es ernst
Beiträge: 22
Registriert: 19.02.2014
Wohnort: Kulmbach

von glooblooz » 23.05.2014, 10:54

Hi Leute,

seit etwa einer Woche habe ich mein Übungsmuster etwas angepasst. Bisher habe ich die Übungsstücke aus dem Buch immer erst versucht, alleine sauber spielen zu können und anschließend mal das Play-along versucht. Das war leidlich erfolgreich, aber immer wenn ich die Stücke dann mit meinem Lehrer spielen sollte, lief's nicht so gut.

Jetzt entschlüssle ich ein Stück, klimpere die Noten mal, dass es gerade eben passt und spiele dann sofort zur Begleitung. Was soll ich sagen, ich komme viel schneller und besser vorwärts. Das ist schon ein sehr gutes Gefühl. Das üben hat mir so viel Spaß gemacht die letzten Tage, dass ich ziemlich fette Rückenschmerzen habe... :-)

Gruß
Achim

Löwe
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 139
Registriert: 19.12.2010

von Löwe » 02.06.2014, 07:24

Das wird vielleicht nochmal anders, und dann nochmal. Schön, daß es Dir Freude macht.

Ich bin immer noch brav auf einer Saite unterwegs. Ich übe diesmal viel genauer. Darauf bin ich stolz, immer noch.

Parallel mache ich Übungen für Spielen mit gegriffenen Bässen. Außerdem immer wieder verschiedene Griffübungen, auch "trocken". Damit meine Finger sich schon mal dehnen.

Mal gucken, wie es weitergeht.
Beruflich vielbeschäftigt und dauermüde. Sorry für Rechtschreibfehler.

Benutzeravatar
Cash-Fan
meint es ernst
Beiträge: 19
Registriert: 21.06.2012
Wohnort: Ruhrgebiet

von Cash-Fan » 19.09.2014, 12:42

Zwei Jahre und neun Monate versuche ich nun jeden Tag ein bißchen mehr etwas hörbares auf meiner(n) Gitarre(n) zustande zu bringen. Am Anfang hat ein Gitarrenlehrer mich gefragt, welche Songs ich denn gerne mal spielen können würde. U.a. war da "Wish you were here" von Pink Floyd dabei.

Gestern habe ich mal aufgenommen, was da bisher bei rumgekommen ist.

Sind noch ein paar Verspieler dabei, mit Micro ist man ja doch etwas "aufgeregter". ;)


https://www.youtube.com/watch?v=uoEZQS2SqMg

Was meint ihr? Bin sehr gespannt, wie es sich für andere anhört.

Benutzeravatar
Hendock
Schreibmaschine
Beiträge: 616
Registriert: 23.04.2013
Wohnort: Münsterland

von Hendock » 19.09.2014, 13:40

Cool! Mir gefällt's. =(=))=

Strummi

von Strummi » 21.09.2014, 02:06

Jo, klingt schonmal nach richtiger Gitarrenbegleitung, nicht so wie mein "Lazy-Strumming" :-)!

Und aus Deiner Stimme könntest was machen, glaub ich.

Benutzeravatar
Samhain
hat das Forum als Startseite
Beiträge: 996
Registriert: 04.01.2013
Wohnort: Franken zwischen Nürnberg und Ansbach

von Samhain » 21.09.2014, 11:21

Cash-Fan hat geschrieben:https://www.youtube.com/watch?v=uoEZQS2SqMg

Was meint ihr? Bin sehr gespannt, wie es sich für andere anhört.


Spielen gefällt mir auch sehr gut. Ist etwas anders als das Original, aber auch sehr gelungen. =(=))=
Am Gesang könnte man noch feilen ;)
greetz
Franky

Benutzeravatar
Cash-Fan
meint es ernst
Beiträge: 19
Registriert: 21.06.2012
Wohnort: Ruhrgebiet

von Cash-Fan » 22.09.2014, 15:30

Danke für euer Feedback!

Als ich anfing hier mitzulesen vor über zwei Jahren hab ich mir vorgenommen, wenn ich den Song einigermaßen kann, kommt er hier rein. )()(

paxi
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 37
Registriert: 04.01.2015

von paxi » 13.01.2015, 23:01

Seit Samstag die Gitarre, so langsam bekomme ich den Wechsel von A zu D und andersherum flüssig hin und ich freue mich, wie es langsam gestalt annimt :D

Benutzeravatar
Tomasz Gaworek
interessiert
Beiträge: 11
Registriert: 13.01.2015
Wohnort: Berlin

von Tomasz Gaworek » 14.01.2015, 23:21

Dann bitte schön, als nächtes Stück, das Stück von Tommy Emmanuel - Guitar Boogie. Nur ein bisschen scheller als sein Spiel. :-)
Tom Gaworek
Musiker, Giatrrist, Gitarrenlehrer

paxi
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 37
Registriert: 04.01.2015

von paxi » 07.02.2015, 20:17

Da hab ich heute einfach mal Let it Be angefangen zu spielen und es klappte :O! Ist ja geil und sogar dazu singen, weils einfach eins der Lieder ist die ich am meisten mit Gitarre und schönen Erinnerungen verknüpfe! Und dann auch noch Viva La Vida nach mehreren Tagen recht gut hinbekommen, auch wenn nicht imemr mit eigenem Gesang :)!
Hätte ich vor kanpp nem Monat niemals gedacht :O!

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 5693
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

von Harry83 » 07.02.2015, 20:22

Üben lohnt sich eben doch ;) !
Ich "quäle" mich zurzeit ein wenig mit Theorie rum. Muss aber auch sein.
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8245
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

von mjchael » 07.02.2015, 21:09

Viva la Vida spiele ich als Fingerstyle, aber mit dem Singen hapert es immer noch.
Country Roads und Father and Son müssten dir jetzt auch leicht fallen.
Die wichtigste Lektion hast du schon gelernt:
Wieviel Spaß es macht, mit Gitarre zu singen.
Die nächsten Erfolge werden nicht lange auf sich warten lassen.

Gruß Mjchael

paxi
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 37
Registriert: 04.01.2015

von paxi » 07.02.2015, 22:07

Danke für die Antworten :)!
Naja Fingerstyle werde ich erst irgendwann mal anfangen ;)!
Mit Country Roads werde ich mich morgen mal beschäftigen, wollte eigentlich Lektion 5 anfangen ^^ also die schnellen Wechsel:D

paxi
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 37
Registriert: 04.01.2015

von paxi » 02.03.2015, 22:44

Ich mal wieder :):
Wollte mal Danke sagen, hab jetzt das Lagerfeuerdiplom durch, schaffe sogar American Pie schon relativ gut, aber da werde ich noch einiges üben ;).
einige andere Lieder, die ich so kenne und man auch so singt gehen auch schon sehr gut, durch die unterschiedlichen Akkordfolgen bekommt man auch gut Übung.
Durch die Klausuren in letzter Zeit weniger gespielt, und wenn dann eher Lieder, aber das wird sich demnächst wieder ändern.

Daher mal ein großes Danke an alle die am Lagerfeuerdiplom mitgeschrieben haben, besonders an mjchael :). Werde mich bestimmt auch noch mal in die anderen einarbeiten, jetzt genieße ich erstmal, dass ich die 6 Akkorde rechte gut greifen kann und sogar schon ein wenig das kleine F, wobei ich jetzt erstmal Lieder spielen werde um mehr Lieder zu können und auch damit die Griffe besser sitzen!

matze1985
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 35
Registriert: 14.05.2015
Wohnort: Schwelm

von matze1985 » 19.05.2015, 22:27

A-Dur - D-Dur
G - C/C -G Wechsel (garnicht so einfach wenn man ''richtig'' greift, - also ohne den ZF zuerst)
G - D

Dann übe ich momentan ab und zu den Lagerfeuerschlag, und ich muss sagen, es klappt immer besser. Mittlerweile sogar ohne 1 - und - 2 - und - 3 - und - 4 - und..
A - Moll Pentatonik mit etwas Improvisation

Das kleine F -Barré kann ich auch schon fast fehlerfrei. Nur das Greifen dauert noch.

Neben den Beispielsongs aus dem Lagerfeuerdiplom kommt demnächst die Akkustikversion von Social Distortion's ''Alone and Forsaken'' (Orig. by Hank Williams)

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8245
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

von mjchael » 20.05.2015, 17:06

@paxi
Danke für die Blumen.

Ich habe Gitarre (und später auch ein wenig Klavier) immer zwischendurch gespielt. Gerade auch dann, wenn ich sonst viel zu tun hatte. Mal hier 5 Minuten, mal dort 10 Minuten, und manchmal hat es auch nur für ein kleines Lied gereicht.

Wenn man etwas neues lernt, dann hat man mit dem Greifen, Tabs- und Notenlesen so wiel zu tun, dass alle anderen Probleme so weit an den Rand gedrängt werden, dass das Gitarre-Spielen-Lernen sogar entspannend wird. Man darf sich halt nur keinen Streß machen.

()/ Glückwunsch zum Lagerfeuerdiplom!


@matze1985
Na du hast es ja auch nicht mehr weit bis zum Lagerfeuerdiplom :D
Fehlt noch Em und Am. Die sind aber leicht.
Wundere mich warum du die nicht vor dem kleinen F lernst. Da hättest du gleich viel mehr Lieder zur Verfügung...

http://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_L ... euerdiplom
und noch alle Lieder die davor aufgeführt wurden.
Und dass sind noch nicht alle möglichen, die schon in greifbarer Nähe sind...

:D Weiter so! ()/

Gruß Mjchael

matze1985
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 35
Registriert: 14.05.2015
Wohnort: Schwelm

von matze1985 » 21.05.2015, 20:34

Moin,

Em/Am habe ich bereits gelernt. Die fand ich im Gegensatz zu den anderen Akkordwechseln sehr einfach. Was gestern noch schwierig erschien, fällt mir am nächsten Tag umso leichter.

Ich habe jetzt auch den Bogen raus, dass man die Akkorde möglichst auf den tiefen Saiten beginnt zu greifen.
Meine Fortschritte haben mich dazu animiert, mir eine bessere Gitarre zu kaufen.
Denn momentan spiele ich auf einer Jack and Danny ls100.
Da wurden sich richtig viele Gedanken gemacht mit dem Lagerfeuerdiplom.

odric
neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 11.07.2014

Re: Erfolgsthread !

von odric » 22.07.2015, 12:21

Hallo zusammen,

ist mein erster Post im Forum und wie kann man besser anfangen als im Erfolgsthread. Seit einer gefühlten Ewigkeit versuch ich mich schon am gleichzeitigen Singen und Spielen. Über 4/4-Strumming bin ich da bisher nicht rausgekommen.

Aber siehe da, letzte Woche hab ichs tatsächlich geschafft Let it be zu spielen und zu singen. Ist für mich ein unglaubliches Erfolgserlebnis. Auch wenn sich der Verdacht nochmals erhärtet hat, dass ich ein extrem grottiger Sänger bin, trübt das momentan meine Freude überhaupt nicht, Wirklich toll ist, dass der nächste Song nach kurzem Üben dann ebenfalls funktioniert hat.

Hat mir auf jeden Fall einen enormen Motivationsschub gegeben, weils mir nach den ersten Versuchen vom Gefühl her unmöglich erschien es zu schaffen.

Grüße Odric

matze1985
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 35
Registriert: 14.05.2015
Wohnort: Schwelm

Re: Erfolgsthread !

von matze1985 » 22.07.2015, 12:59

Da bin ich auch grad dabei.

Als ich noch ausschliesslich zur Gitarre gesungen habe, die ich aber nicht selber gespielt habe, sondern mein Kollege, habe ich mir das nicht so schwer vorgestellt.

Back to topic: Wechsel: E/C#m/F#m/H7 funktioniert ohne Probleme, nur halt noch nicht so wahnsinnig schnell wie ich es gerne hätte.

Allgemein habe ich viele neue Akkorde (direkt mit Wechsel, nicht die Akkorde einzeln an sich) gelernt.
H7, G7, G#, G#m, C#m, F#, F#m, Bm (Hm), F-Barree (A-Form, D, E), Gsus4

Sagt mir dass das ein Fortschritt ist -.-

Benutzeravatar
Chavez
Guitar Maniac
Beiträge: 1737
Registriert: 26.02.2013
Wohnort: NRW

Re: Erfolgsthread !

von Chavez » 09.08.2015, 00:05

Vor ein paar Tagen ist die neue Squier Tele ins Haus gekommen. Mal ein paar Akkorde geschrammelt und dann einfach mal versucht die erste Lektion aus "Blues You Can Use" zu spielen.
Faszinierend wie die Finger auch nach fast 1,5 Jahren Pause noch wissen wo sie hinmüssen. Das hat erstaunlich gut geklappt. :D

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1533
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Re: Erfolgsthread !

von Andreas Fischer » 20.09.2015, 06:02

ich mache gerade ein paar fortschritte
- flüssigeres spielen nach neuen, einfachen tabs
- "hurt" und "mad world" als fingerstyle
- singen zum geschrammel
all das klappt in den letzten tagen deutlich besser
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

Benutzeravatar
Chavez
Guitar Maniac
Beiträge: 1737
Registriert: 26.02.2013
Wohnort: NRW

Re: Erfolgsthread !

von Chavez » 13.10.2015, 14:32

Meine 3 Licks klappen immer besser. Das Benden funktioniert mittlerweile recht gut. Einzig das Mitklingen der Saite über der gebendeten kann ich noch nicht immer verhindern. Aber im Vergleich zum Anfang klingt das mittlerweile weit besser.

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1533
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Re: Erfolgsthread !

von Andreas Fischer » 13.10.2015, 15:56

"Scarborough Fair" und "Mad World" spiel ich jetzt als Fingerstyle auswendig
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

Benutzeravatar
AyKay
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 88
Registriert: 07.07.2014
Wohnort: bei Kaiserslautern

Re: Erfolgsthread !

von AyKay » 14.10.2015, 02:04

Habe eben zum ersten Mal "Sultans of Swing" (Leadgitarre) von vorne bis hinten - in Echtzeit - fehlerfrei - ohne zu hakeln durchgespielt. Beim zweiten mal ging's schon wieder schief, aber wenn ich's noch 20 mal fehlerfrei schaffe, gehe ich ans "Feintuning", soll heißen "Einzelton-Sound" (exaktes Timing, Anschlaghärte, Vibrato, Legato oder Anschlag, ...). Parallel dazu werde ich wohl den nächsten Song angehen - wahrscheinlich "Panama" von VH ))-))
Bei mir ist H B (und b Bes)

Benutzeravatar
Chavez
Guitar Maniac
Beiträge: 1737
Registriert: 26.02.2013
Wohnort: NRW

Re: Erfolgsthread !

von Chavez » 27.10.2015, 18:52

3 weitere Licks mit Bending, Vibrato und Slide sind dazugekommen. Aufgabe ist es diese zu lernen und mit den 3 anderen zum Backing Track in loser Reihenfolge zu spielen um Timing- und Rhythmusgefühl zu trainieren.
Das klappt schon erstaunlich gut, auch wenn noch reichlich Luft nach oben ist.

Benutzeravatar
MarkusG
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 429
Registriert: 29.11.2012
Wohnort: westl. von München

Re: Erfolgsthread !

von MarkusG » 25.04.2016, 09:20

Mein jüngster Erfolg:

Ich habe mich bis zum Schluss von Andi Saitenhiebs "Garantiert Blues-Gitarre lernen" durchgearbeitet.
Kann ich nun Blues-Gitarre spielen, oder ist der Garantiefall eingetreten? Ich denke, ich kann (fast) alle Beispiele mitspielen, kann zu einigen der empfohlenen Stücke mitklimpern, manchmal auch zu Songs, die nicht im Buch erwähnt sind, die aber ein sehr einfach erkennbares Muster haben.... Der Anfang scheint gemacht, von daher hat der Andi nicht zu viel versprochen. Und Spass hat's auch gemacht.
Anmerkung: Dieser Text enthält keinen der Begriffe Bombe, Ossama, Geldwäsche oder Drogenhandel. Sollte ausnahmsweise das Wort Anschlag verwendet werden, so bezieht sich dies ausschliesslich auf die Erzeugung von Tönen mit musikalischen Instrumenten.



Gruss Markus

Benutzeravatar
OldDad
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 32
Registriert: 12.04.2017
Gitarrist seit: 04.2017

Re: Erfolgsthread !

von OldDad » 21.04.2017, 14:06

Die ersten Fortschritte:
Mein erstes Erfolgserlebnis gehabt. Die rechte Hand hält endlich den Rhythmus und läßt sich nicht mehr (na ja, meistens) vom Chordwechsel stoppen. Programmierung geklappt. :::)(
Hab mich auch zwischenzeitlich belohnt.
Probiert und probiert (Yamaha, Cort, Epiphone, Walden .... und dann für eine Washburn (nur meine) Gitarre entschieden mit 12er Saiten für einen schönen Bass. Im Original sieht der Tabaccolack allerdings viel schöner aus. Der Klang ist perfekt für meinen Country Geschmack.
Jetzt ist mir aber erst aufgefallen, dass sie kein Pickguard hat.
Laut Forumsmeinung scheint man dieses aber wohl nicht unbedingt haben zu müssen und mit dem Used-Look
( http://www.youtube.com/watch?v=Gdlyi5mckg0 ) kann ich auch leben.

Und weiter gehts .....
Dateianhänge
IMG_20170419_193344.jpg
IMG_20170419_193344.jpg (126.28 KiB) 142 mal betrachtet

Hägar
Powerposter
Beiträge: 1068
Registriert: 01.04.2014
Wohnort: Koblenz
Gitarrist seit: 2014

Re: Erfolgsthread !

von Hägar » 21.04.2017, 19:34

@OldDad: schön, dass Du "Deine" Gitarre gefunden hast. Dies wird Dir noch einen zusätzlichen Schub geben!
Zum Pickguard: ich weiß nicht, wie Du Deine Gitarre "drangsalierst", habe aber schon hier und da übel zugerichtete Decken sehen müssen. Ich selber habe mir für meine Lakewood ein transparentes Pickguard zugelegt. Dieses wird nicht aufgeklebt sondern hält (sehr sicher) durch Adhäsion. Vielleicht wäre das ja eine Überlegung wert?
Urteile nicht über einen Menschen, bevor du nicht einen Mond lang in seinen Mokkassins gelaufen bist!
(Indianische Weisheit)

Benutzeravatar
OldDad
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 32
Registriert: 12.04.2017
Gitarrist seit: 04.2017

Re: Erfolgsthread !

von OldDad » 21.04.2017, 23:17

Die Idee des Festsaugens ist gar nicht so übel. Aber eigentlich habe ich keine Angst vor ein paar Schrammen, wenn es denn überhaupt dazu kommen wird.
War nur irgendwie ungewohnt. Außerdem kann die Decke jetzt beidseitig richtig schwingen - von daher sollte man annehmen, dass es eigentlich OHNE Pickguard besser klingt bzw. nur auf besonderen Wunsch nachgerüstet wird.

Sph1nx153
interessiert
Beiträge: 5
Registriert: 24.04.2017
Gitarrist seit: 15.2.2017

Re: Erfolgsthread !

von Sph1nx153 » 24.04.2017, 16:32

Hey Leute, spiel seit 2 monaten egitarre und wollt mal fragen, ob ich mit dem level zeitlich gut bin. Hab leider keinen bekannten als referenz. Kurzes video
https://youtu.be/qclIgS8l9To
Zuletzt geändert von Sph1nx153 am 24.04.2017, 20:40, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8245
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Erfolgsthread !

von mjchael » 24.04.2017, 19:24

Kann ich nicht sehen, weil ich nicht angemeldet bin, und mich auch nicht überall anmelden will.
Sorry!

Benutzeravatar
OldDad
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 32
Registriert: 12.04.2017
Gitarrist seit: 04.2017

Re: Erfolgsthread !

von OldDad » 24.04.2017, 20:03

Link: 5xx Server Error :(

Macht aber nichts. Vergleiche sind meiner Meinung nach völlig unnötig.
Der eine kann vielleicht mehr Akkorde, dafür der andere sauberer greifen, einer kann täglich üben bis die Finger qualmen, der andere
kommt vielleicht erst um 20.00 Uhr gestresst nach Hause.
Was soll´s bringen, wenn du zufrieden bist und dir der Spaß nicht ausgeht liegst du gut im Rennen.
Wenn ich daran denke, wie schnell mein Sohn mit 15 Jahren Lieder gelernt hat und ich jetzt übe, übe und nochmal alles von vorne üben muss,
egal, langsam oder schnell, das Ergebnis zählt :D

Sph1nx153
interessiert
Beiträge: 5
Registriert: 24.04.2017
Gitarrist seit: 15.2.2017

Re: Erfolgsthread !

von Sph1nx153 » 24.04.2017, 20:41

mjchael hat geschrieben:Kann ich nicht sehen, weil ich nicht angemeldet bin, und mich auch nicht überall anmelden will.
Sorry!




https://youtu.be/qclIgS8l9To

Sph1nx153
interessiert
Beiträge: 5
Registriert: 24.04.2017
Gitarrist seit: 15.2.2017

Re: Erfolgsthread !

von Sph1nx153 » 24.04.2017, 20:44

OldDad hat geschrieben:Link: 5xx Server Error :(

Macht aber nichts. Vergleiche sind meiner Meinung nach völlig unnötig.
Der eine kann vielleicht mehr Akkorde, dafür der andere sauberer greifen, einer kann täglich üben bis die Finger qualmen, der andere
kommt vielleicht erst um 20.00 Uhr gestresst nach Hause.
Was soll´s bringen, wenn du zufrieden bist und dir der Spaß nicht ausgeht liegst du gut im Rennen.
Wenn ich daran denke, wie schnell mein Sohn mit 15 Jahren Lieder gelernt hat und ich jetzt übe, übe und nochmal alles von vorne üben muss,
egal, langsam oder schnell, das Ergebnis zählt :D


https://youtu.be/qclIgS8l9To

Habs auch kurz auf youtube gepostet. Ja dein standpunkt is mir klar. Hab eh nicht vor mich mit jedem zu vergleichen. Wollt nur ne referenz - weil ich alleine ohne lehrer lerne ^^

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Aktuelle Zeit: 24.07.2017, 00:54