ACDC-Highway to Hell mit Marshall MG 15 CF ?

10 Beiträge   •   Seite 1 von 1
kiwinivek
interessiert
Beiträge: 5
Registriert: 30.09.2012

ACDC-Highway to Hell mit Marshall MG 15 CF ?

Erstellt: von kiwinivek » 30.09.2012, 19:07

Hey ich wollte fragen ob man mit dem Marshall MG 15 CF den Gitarrensound aus Highway to Hell hinbekommt oder ob man da schon einen größeren oder teureren Verstärker braucht? Also es muss nicht unbedingt super laut sein, ich will nur den sound so ähnlich wie möglich hinbekommen. Übrigens fange ich gerade erst an zu spielen also wenn Erklärungen kommen bitte für Dumme :P ^^

Danke schonmal im voraus :D

PS: Hier noch ein link zum Verstärker http://www.musik-schmidt.de/Marshall-MG-15-CF.html

agguitar
Pro
Beiträge: 2496
Registriert: 16.02.2011
Wohnort: NRW

Erstellt: von agguitar » 30.09.2012, 22:21

Naja, an den Sound gut rankommen wirst du damit nicht ;)

Geh mal auf Overdrive und dreh den Gain ganz zurück und den Volume so laut auf, wie es geht :P Ordentlich Mitten; Bass und Treble kannst du (je nach dem wie der Verstärker klingt) mittig lassen. Aber: Lieber mehr Treble als zu viel Bass ;)

Jetzt spielst du und drehst langsam den Gain hoch, so dass es noch nicht stark verzerrt ist, sondern so ein leichter Crunch entsteht. Bei wieviel Gain das ist, ist bei jedem Amp anders. Immer sparsam damit umgehen. Wo man's gut hört, dass es wenig Gain ist und relativ clean gehalten ist, ist Jailbreak.

Kleine Info: AC/DC nehmen oft Röhren-Amps und reißen den Clean-Kanal auf (heißt: Allein durch hoch aufgedrehten Volume-Knob etwas Verzerrung kriegen), so hat man einen viel geileren Crunch \m/

kiwinivek
interessiert
Beiträge: 5
Registriert: 30.09.2012

Erstellt: von kiwinivek » 01.10.2012, 00:01

Danke agguitar für deine Antwort, übrigens was ich noch vergessen habe zu sagen ist, dass ich den Verstärker nicht habe sondern mir überlege ihn zu kaufen aber da ich mich nicht allzu viel damit auskenne wollte ich eben zuerst um Rat fragen.

Also ich hab mir ein paar videos angeschaut wo der Verstärker benutzt wurde und fand eigentlich dass er ganz gut klang oder nicht? zb. http://m.youtube.com/#/watch?v=OhkxahxKAoA aber wenn mir Jemand einen besseren vorschlagen kann der auch nicht sehr viel teurer ist (da die meisten einen preis wollen sag ich mal einfach bis 200€) dann könnt ihr mir den auch gerne vorschlagen. Oder ist es überhaupt nicht möglich den sound mit einem Verstärker in dieser Preiskategorie einigermaßen gut hinzubekommen?

agguitar
Pro
Beiträge: 2496
Registriert: 16.02.2011
Wohnort: NRW

Erstellt: von agguitar » 01.10.2012, 15:53

Du kriegst es so hin, dass man das erkennt, was du spielst - aber inwieweit, naja. Für geübte Ohren kaum, für ungeübte schon einigermaßen. ;)

In der Preisklasse gibt's die üblichen Verdächtigen: Fender Mustang, Vox VT-Serie, Roland MicroCube (war das doch, oder?), Peavey Vypyr.
Dann gäb es noch Line6, gefällt mir nicht, ist aber Geschmackssache. Auch gefällt mir Marshall in der Preisklasse nicht. Die alten Plexis sind geil :D

Am besten in den Laden gehen und anspielen, dann weißt du was du bekommst. ;)

kiwinivek
interessiert
Beiträge: 5
Registriert: 30.09.2012

Erstellt: von kiwinivek » 01.10.2012, 18:57

Ok danke für deine Hilfe ich schau mich dann nocht etwas um und lese Testbreichte um mich dann hoffentlich entscheiden zu können ^^

agguitar
Pro
Beiträge: 2496
Registriert: 16.02.2011
Wohnort: NRW

Erstellt: von agguitar » 01.10.2012, 20:21

Testberichte lesen muss nicht unbedingt immer gut sein - bild dir deine eigene Meinung (das einzig Gute an diesem Schandblatt ...), alles andere ist egal ;)

kiwinivek
interessiert
Beiträge: 5
Registriert: 30.09.2012

Erstellt: von kiwinivek » 02.10.2012, 18:56

Hey hast du oder Jemand anders hier vielleicht Erfahrung mit dem VOX VT40+ ? Sieht interessant aus, vorallem wegen den vielen Einstellungsmöglichkeiten. (https://www.thomann.de/de/vox_vt40.htm)

agguitar
Pro
Beiträge: 2496
Registriert: 16.02.2011
Wohnort: NRW

Erstellt: von agguitar » 02.10.2012, 19:08

Jo, kannst ja in meinem Profil lesen, hab ich selber ;) Ist die Frage, ob du den 60Wer brauchst, vllt. reicht ja der 30Wer. Ich hab den VT40+ weil zum einen die kleinere Version nicht im Laden war und zum anderen auch ab und zu im PR 'ner bekannten Band spiele.

Die anderen Amps, die ich aufgelistet habe, hab ich nie genauer angespielt, außer den Fender Mustang - ist nicht so mein Ding, obwohl der immer empfohlen wird. Also immer anspielen - da sind riesige Sound-Unterschiede zwischen den Amps!

kiwinivek
interessiert
Beiträge: 5
Registriert: 30.09.2012

Erstellt: von kiwinivek » 02.10.2012, 21:16

Danke ich probier den dann mal im Laden aus wenn sie den haben und dann frag ich mal was der Verkäufer empfehlen würde und teste den/die dann noch. Aber auch nen Marshall will ich mal testen da die (nach Aussage von manchen Leuten) nen besonderen Sound haben sollen, oder gilt das nur für die ganz großen Modelle ?

Mfg

agguitar
Pro
Beiträge: 2496
Registriert: 16.02.2011
Wohnort: NRW

Erstellt: von agguitar » 02.10.2012, 21:20

Mir gefällt Marshall in der niedrigen Preisklasse nicht so, ist aber wie immer Geschmackssache. Mir gefallen nur die "teureren" Modelle ;)

10 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste