Bester Service, beste Beratung:Thomann, Session, Music Store

Hilfe und Tipps zum Gitarrenkauf
von wiafro
#298457
Eigentlich passt es ja indie Kategorie "Kaufberatung für Gitarre", aber korrigiert mich falls ich mich irre liebe Admins :)

Wie gesagt, ich bin auf der Suche nach einer neuen Gitarre. Wiesbaden gibt, was die Auswahl angeht, nicht viel her.

Ich wohne ziemlich in der Mitte zwischen dem Music-Store in Köln ( ~100Km), Session Music in Frankfurt (40 KM )und Thomann in Burgebach ( 150 KM). Da ich mir ungerne ungespielt und daher blind eine Gitarre zuschicken will, würde ich mir die Gitarre vorort kaufen.
Zu Session kann ich theoretisch in der Mittagspause fahren, aber die anderen beiden Läden sind ja schon ein gutes Stück weg.

Meine Frage wäre daher: Was habt ihr für Erfahrungen gemacht, was Service, Beratung und besonders, Auswahl angeht? War ggf. jemand schon in allen drei Läden?
Gruß
von ZeroOne
#298458
gibt keinen schlechteren laden als den musicstore, unfreundliches personal, schlechte bzw auch einfach sachlich falsche beratung ("das holz ist bei nem bass völlig egal"). unkonfortabel ists auch noch, weil man sich den kram, den man kaufen will nachher ausm lager holen muss.... also ich würd da höchstens zum kaffee trinken hinfahren, der schmeckt zwar nicht, kostet aber auch nur nen euro oder so...
von agguitar
#298460
Also: Music Store - gleiche Erfahrung, sehr unfreundliche Mitarbeiter, nicht sehr flexibel (z.B. mal 'nen Amp 'ne Minute lang aufdrehen, etc.). Hab mich da nicht beraten wollen. Wobei die aus der Werkstatt der komplette Gegensatz sind.
Thomann - war nie da, sondern habe nur über's Internet bestellt und über E-Mails kontaktiert. Super Service und Beratung - auch nicht an den eigenen Vorteil bedacht o.ä.
Zu Session kann ich nichts sagen, außer dass ich die Videos auf SessionMusic zum Großteil mag :D
von wiafro
#298461
Sche...
Zeit ist Geld und die Spritpreise sind ja auch nicht zu verachten. Aber ich würde die Gitarren gerne probespielen und mir genau angucken.

Versteh ich das richtig, dass ich mir dann nicht mal die "eine" Gitarre kaufen kann, sondern das in Ikea Manier im Lager abhole?
von ZeroOne
#298462
nummer ziehen und dann heißts warten, kumpel saß mal 2 stunden im lager von dem kackladen rum ;) und nein, du kriegst nicht die gitarre, die du im laden angespielt hast. ganz davon ab sind viele in einem so desolaten zustand, dass du das auch gar nicht willst...

an deiner stelle würd ich einfach nach FFM fahren...
Benutzeravatar
von Ratatosk
#298464
Wow, ziemliches Music Store Bashing hier. Da ich in Köln wohne bin ich des Öfteren mal im Music Store. Ich finde es kommt darauf an was man will. Ich bin bis jetzt immer sehr freundlich da bedient worden - allerdings schaue ich größtenteils bei den Akustikgitarren rein. Ab und an ergibt sich dann ein Gespräch. Bei den Elektrogitarren lassen die Verkäufer oft den Larry raushängen das habe ich auch schon beobachtet. Habe für elektrische aber noch keine intensive Beratung genossen, dafür aber schon zwei akustische dort gekauft und fühlte mich immer gut beraten. Allerdings versuche ich mir Zeiten zu suchen, in denen nicht viel los ist, das ist der Vorteil wenn man nicht weit davon wohnt. Von der Werkstatt kann ich persönlich auch nur Gutes berichten. Das ist alles sehr subjektiv. Habe allerdings aber auch schon oft gehört dass in der elektischen Abteilung nicht immer der Servicegedanje groß geschrieben wird. Wenn es geht, dann nimm Dir, egal in welchem Laden, jemanden mit der Dir helfen kann. An Deiner Stelle würde ich erst mal nach Frankfurt da es einfach näher ist. In die Hand nehmen, probieren und das Ganze mal sacken lassen. Man kann auch bestellen und bei Nichtgefallen zurück geben.
Benutzeravatar
von Bellwood
#298469
Da ich nicht so weit von Köln weg wohne, fahre ich da auch gerne mal hin.

Beim Gitarrenkauf habe ich noch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Die Beratung war ok, ich konnte alles in Ruhe testen, am Lager habe ich fünf Minuten gewartet und eine Reklamation wurde in der Werkstatt sofort behoben.

Enttäuscht war ich lediglich als ich mal Multieffekte testen wollte. Der Verkäufer war für die merkwürdigsten Wünsche mit so nem Wichtigtuer ewig beschäftigt.

Dafür durfte ich einfach mal alles probieren. Leider darf das wohl jeder. Entsprechend sieht die Abteilung auch aus. Da findet man kaum noch ein Netzteil, das zum ausgesuchten Gerät gehört. Alles wild durcheinander. ( Gab es in Köln im Sommer mal ein Erdbeben? :D )

Selbst ein Kollege aus einer anderen Abteilung meinte, es sieht aus wie Sau!

Fazit: Wenn man einfach mal was ausprobieren will und sich etwas auskennt, ist der Laden ok!
Benutzeravatar
von absalom
#298474
Ich bin im Musicstore bisher immer gut beraten worden.durfte immer alles ausgiebig testen und mir wurde auch mal ein verstärker angeboten der deutlich günstiger war als der den ich zuerst haben wollte.er meinte der ist baugleich nur viel günstiger.habe stunden dort testen dürfen.auch beim gitarren kauf immer gut beraten worden.
meine bandkollegen kaufen auch dort überwiegend und von daher nichts so negatives zu hören bekommen.
vielleicht liegt es auch am alter.wenn eine horde schüler nach der schule oder am we alles testen möchte aber nichts kaufen möchte sieht es vielleicht anders aus.
von Hoppi
#298479
ich hab meine Gitarre bei Session in FFM gekauft.
Verkäufer waren von zuvorkommend bis gut.

Sprich wo ich das erste mal da war hab ich dem erzählt das ich gerne die mtm2 hätte, ist dann auf die musikrichtungen die ich höre eingegangen sprich das LTDs für mich wohl auch gut wären usw.

Dann bin ich mit Geld dahin, da war der verkäufer eher bissi knapper angebunden, hatte mich für die MTM2 entschieden, aber er hat sie mir gestimmt, mich nach nem bestimmten verstärker gefragt, war mir egal, weil ich mich noch ned so auskannte, bin ich dann an nem marshal gelandet und durfte alleine testen.

Dann muss man sich die gitarre auch aus dem Lager holen, aber wenn man ohne auto da ist (so wie ich) wird man da von nem shuttle service zum lager und wieder zurück zum store gefahren.
Gitarre abgeholt, zurück in Store, ausgepackt, dem verkäufer in die Hand gedrückt und er hat sie mir gestimmt und eingestellt und dann war ich glücklich :)

Also wiegesagt der 2. verkäufer war auch absolut kompetent nur hat er einem ned so den zucker um den mund geschmiert wie man sich das kunde manchma so wünscht und dir auch ned reingeredet, wenn gesagt hast du willst das und das, hat er dir das in die hand gedrückt und ist weiter. wenn man damit klar kommt

gibts von mir ne riesen empfehlung für session, ich werd da auch wieder hingehn.
Benutzeravatar
von Stinger
#298485
Da ich den musicstore in Köln nicht kenne und wie du solche Einkäufe nicht via i-net mache bleibt mir von der Distanz (20 Km) auch nur session-music in Frankfurt. Dort habe ich mich als Anfänger sowohl bei den Western, den E-Gitarren und den Amps rundum wohl gefühlt. Freundliche, kompetente und hilfsbereites Personal.

Der 1. Besuch hat mich etwas Überwindung gekostet. Eine Gitarre anspielen wo so viele Könner rumhängen? War aber echt Klasse. Hab dem Mitarbeiter (Joachim Witwer) mein Problem geschildert. Er hat mir die Unterschiede erklärt und auch auf den Gitarren vorgespielt. Speziell auch die Dinge angesprochen, auf die man als Anfänger gar nicht achtet. Dann war das Eis gebrochen und ich konnte, wenn auch nur mit meinem übersichtlichen Repertoire hören und fühlen welche Gitarre zu mir passt. Gleiches letzte Woche wieder mit dem neuen Amp.

Gut ist, wenn du nicht gerade zur Primetime (Abends und am WE) aufschlägst und je nach Wunsch vorher anfragst. War bei meinem Amp so. Per Telefon Termin ausgemacht. Das Teil stand da ready to go.

Viel Spaß
Uli
Benutzeravatar
von Counterfeit
#298487
ZeroOne hat geschrieben:unkonfortabel ists auch noch, weil man sich den kram, den man kaufen will nachher ausm lager holen muss
Einfach mal wieder hinfahren anstatt hier Unsinn zu erzählen. Seit ca. einem Jahr haben die einen neuen Laden und da ist das Lager gleich mit dabei. Bei meinem letzten Gitarrenkauf haben die mir das Ding aus dem Lager geholt wärend ich entspannt an der Bar nen Kaffee getrunken habe. Dann konnte ich die Gitarre da auch noch testen und mir anschauen.

Zur eigentlichen Frage: Ich würde den Laden nehmen, der für dich am nächsten ist. Ich glaube die Großen tun sich alle nicht viel bezüglich Auswahl und Personal.
Benutzeravatar
von Stinger
#298488
Bellwood hat geschrieben:Da findet man kaum noch ein Netzteil, das zum ausgesuchten Gerät gehört. Alles wild durcheinander. ( Gab es in Köln im Sommer mal ein Erdbeben? :D )

Selbst ein Kollege aus einer anderen Abteilung meinte, es sieht aus wie Sau!
Bauen die da etwa wieder ne U-Bahn ;) ?
Benutzeravatar
von Simse
#298490
Ich fahre hin und wieder zum Thomann.
War jetzt schon 5-6mal dort und war immer gut beraten worden.
Die Auswahl dort ist zwar sehr groß, aber ich würde immer telefonisch vorher abklären, ob die dein Modell auch in der Ausstellung haben.
Als ich mir Monitorboxen kaufte waren 2 Modelle nicht da und die haben die mir extra noch aus dem Lager geholt und aufgestellt. Dort war ich dann ne volle Stunde im Monitor-Raum und niemand hat mich gestört.
Allerdings geh ich meistens Montags dorthin. Geh NIE SAMSTAGS in solche Riesenläden, da ist einfach zuviel los und dann ist die Stimmung evtl. auch hektischer und gereizter.

Ich denke, dass die beim thomann auch die Ausstellungsinstrumente verkaufen.
War z.B. so bei ner E-gitarre die ich haben wollte.
Bei hochpreisigen Gitarren sollte es in meinen Augen eh keine andere aus dem Lager geben sondern direkt das angespielte Modell.
War auch beim jsutmusic in München so als ich mir da ne akustische Gitte kaufte. Da hab ich auch die mitgenommen die ich gespielt habe (Preis 450,-).
Wie es bei den 100-Modellen ist...keine Ahnung ob die das dann auch machen. Einfach vorher abklären wenn dir das wichtig ist.

Beim thomann muss man zwar auch zum Lager fahren (nur 200m, sehr gute Parkmöglichkeit) wenn man was abholen will, aber das dauerte bei mir nie länger als 20 min. Und in DER Zeit kann man noch im Laden ein bisschen bummeln wenn man nicht am Lager warten will oder nen Happen vom Imbiss nehmen.
Ob bei akustischen oder elektrischen Gitarren oder Recordingzeug bisher hab ich nur sehr gute Erfahrungen direkt vor Ort gemacht. Vor allem in der Beratung.
Anders als beim justmusic bei dem ich mal ein Interface kaufen wollte. Das war nicht da, sollte aber von ner anderen Filiale hergeschickt werden. "Ich ruf Sie an sobald es da ist". Nach 2 Wochen kein Rückruf. Auf meine Anfrage hin wurde mir gesagt, dass es schon längst hätte da sein müssen, er ruft da nochmal an und gibt mir Bescheid. Hab dann nie wieder was von denen gehört und habs dann eben wieder beim Thomann gekauft ;)
von wiafro
#298506
Simse hat geschrieben:
Ich denke, dass die beim thomann auch die Ausstellungsinstrumente verkaufen.
War z.B. so bei ner E-gitarre die ich haben wollte.
Bei hochpreisigen Gitarren sollte es in meinen Augen eh keine andere aus dem Lager geben sondern direkt das angespielte Modell.
Das ist nämlich genau der Punkt. Ich will nicht ein Modell entdecken das mir gefällt und ordentlich eingestellt und verarbeitet ist, und dann das exakte Gegenteil aus der Kiste überlegen. Woebei wenn die einem dass dann wirklich auch nochmal im Laden einstellen ( wenn man schon da ist und mehrere hundert € da lässt...) ist das kein Ding.

Zu Session werd ich mal an nem Montag oder wie gesagt in der Mittagspause fahren.
von felixsch
#298511
Der einzige Laden, in dem ich von den 3 war, ist der Session Music. Ich fand ihn nicht schlecht, habe allerdings auch keine Beratung gehabt sondern hab einfach angespielt.

Aber mal ne' Frage: Wenn du bereit wärst bis zu 150 km zu fahren, kannst du dir doch bestimmt doch auch Läden suchen, die jetzt nicht so gigantisch sind wie Thomann oder Music Store...aber auch nicht so klein das da nur 6 Gitarren hängen. Weil in den "kleineren" Läden bekommst du meist perfekte Beratung, da rennen auch eigentlich nur Leute rum, die auch Ahnung von ihrem Job haben (was - der "legende" nach - bei Thomann nicht so ist).

Ich mein in Frankfurt und Köln gibt es doch sicher auch noch die guten alten Gitarrenläden...

Zumindest in München ist es so, dass ich die auswahl zwischen 2 recht großen Läden habe (Lindberg und JustMusic) aber auch mindestens 5, 6 wunderbare kleinere Gitarrenläden. Ich finde die Stimmung in diesen Läden besser, wie gesagt, meist bekommst du da auch eine Intensivere Beratung...
Benutzeravatar
von Simse
#298514
Da geb ich felixsch zum Teil recht. In großen Läden ist die Beratung nicht schlecht, in kleinen aber oftmals genausogut oder noch besser.
Aber nicht immer wie man schon ab und an hier im Forum lesen durfte. Man kann da ebenso Trantüten begegnen wie in den großen Häusern.
Da muss man es einfach drauf ankommen lassen. Ein guter Verkäufer kann sich zwar auf verschiedene Kundentypen einstellen, aber es passt nicht jeder Kunde zu jedem Verkäufer. Da kann dann auch der Verkäufer nichts dafür wenn die Chemie auf Deibel komm raus nicht passen will. Dann bleibts wahrscheinlich eher ein "neutrales" Gespräch mit fadem Beigeschmack beim Kunden.
Ich selbst habs nicht immer leicht mit meinen Kunden, selten ist mal auch jemand dabei den man im echten Leben eher meiden würde, oder dessen Ansichten oder Aussagen .... sind. Aber da schluckt man das runter und bleibt weiter freundlich, aber man kommt dann nie auf eine Ebene mit dem Kunden. Und das merkt der natürlich.
Die Erwartungshaltung IMMER eine gute Beratung zu bekommen zu müssen finde ich daher etwas zu "ansppruchsvoll".
Jeder Verkäufer weiß dass es essentiell ist, für ein Verkaufsgespräch, gut zu beraten, aber was ist gut? Was ist DIE beste Beratung? Jeder Kunde definiert das wieder anders!
Der Kunde ansich sieht den Unterschied nicht, aber ein Verkäufer verkauft an 2 unterschiedliche Leute dasselbe Produkt nicht auf die gleiche Weise. Der sicherheitsliebende Kunde achtet vllt. mehr drauf dass das Produkt lange hält. Findet der Verkäufer diesen Nerv nicht hat er verloren. Der andere Kunde ist vllt. eher der abenteuerlustige und braucht Action. Wenn der Verkäufer dem nichts vorspielt oder ihn selbst spielen lässt sondern nur Produktdaten runterrattert hat er auch verloren.

Verkäufer habens nicht immer leicht will ich damit sagen.
Habt Nachsicht und ihr könnt Ihnen und euch selbst helfen indem ihr so viel wie möglich redet. Dann kann der Verkäufer euch besser einschätzen und weiß worauf ihr Wert legt. Dann bekommt ihr keine unpassenden Produkte vorgesetzt und die ganze Sitaution ist viel entspannter.
Infos sind das Schmieröl des Verkaufsgesprächs. Wer nichts sagt bleibt undurchsichtig.
von wiafro
#298518
Klar, ohne persönlichen Input kommt keine Beratung Zustande. Verkäufer sind auch keine Götter ;)

In erster Linie ging es mir aber auch mehr darum zu wissen: Wo kann ich unbesorgt hinfahren ohne mir später denken zu müssen, den Weg hätte ich mir sparen können. Daher dieses Meinungsbild.

Die Wahl der Gitarre ist eigentlich schon gefallen. Eine Gibson Les Paul Studio oder eine der Epihpone ES Varianten. Aber vorher will ich sie halt in die Hand nehmen und ich bin auch nicht abgeneigt mich umstimmen zu lassen, solange man mir nicht die Hausmarke aufdrücken will. ( Siehe Kaufberatung Gibson Les Paul Studio oder Epiphone ES) Wichtig ist mir das ich sie in Ruhe anspielen kann.

Andere Läden kämen natürlich auch in Frage, aber ich kenne hier in der Umgebung kaum welche. Klar, ein kleiner Laden wo man vom Chef bedient wird wäre mir lieber.
von ChantiXD
#298527
Hallo,
In den andern beiden Läden war Ich noch nicht mit Thomann nur Online kontakt gehabt jedoch sehr freundlich :) Der Musicstore ist toll vorallem der jetzt in der nähe von den Köln arcaden eröffnet hat.Der in der Stadt ging vom Service her da die Gitarren abteilung doch sehr klein war aber der neue ist toll netter service und Stundenlanges ausprobiern möglich einfach Top :D
Benutzeravatar
von leotrial
#298536
kann ich nur bestätigen, der neue Musicstore ist echt schön. kannst jederzeit alles anprobieren und ich war damals mit meinem bassisten da und wir durften sogar einen gitarrenamp in die Bassabteilung mitschleppen. :)
Der ist allerdings ein wenig abgelegen also nicht in der Fußgängerzone.
von agguitar
#298539
Wir haben 'ne Gretsch über den Lemmy Signature gespielt :D
von ZeroOne
#298543
Counterfeit hat geschrieben:
ZeroOne hat geschrieben:
Einfach mal wieder hinfahren anstatt hier Unsinn zu erzählen. Seit ca. einem Jahr haben die einen neuen Laden und da ist das Lager gleich mit dabei.
ich war auch in dem neuen rotzladen schon einige male, die haben 2 wochen gebraucht um ne dämmatte aus dem zentrallager eben über den rhein zu bringen.... also bitte....
Benutzeravatar
von startom
#298559
ZeroOne,
dann begreife ich nicht, warum du da immer wieder hinfährst. Einem "Rotzladen" statte ich persönlich genau einen Besuch ab fähr da nicht "mehrere" Male hin.
Benutzeravatar
von phunky
#298560
Verstehe ich auch nicht. Aber gut...

Ein Appell an alle Beteiligten: Bei noch so großzügiger Auslegung der Meinungsfreiheit, sollte klar sein, dass selbige allerspätestens da endet wo üble Nachrede und/oder persönliche Beleidigung beginnt. Bitte achtet darauf, diese Grenze nicht zu überschreiten. Sofern das nicht ohnehin längst geschehen ist.

Also bitte keine Kraftausdrücke oder sonstige Beleidigungen. Das gehört sich ohnehin nicht, wenn der Kritisierte keine Gelegenheit erhält, sich dagegen zu verwehren. Ist zumindest meine persönliche Auffassung.
Benutzeravatar
von Funplayer99
#298567
Ich roll das ganze jetzt mal von der anderen Seite auf:
Die kleinen Läden haben ein kleineres Sortiment das im prinzip jeder der dort arbeitet bis ins Detail kennt.Bei den ganz Großen sieht das anders aus, sie haben ein schier endlos großes Sortiment welches dann Spezialisten in den einzelnen Abteilungen braucht.Somit dürfte jedem klar sein dass Verkäufer in den großen Läden ihre Produktpalette zwar kennen sollten, aber es durchaus menschlich nachvollziebar ist dass sie nicht jedes Produkt bis ins haarkleinste Detail kennen.
Ein weiterer Punkt ist dass in Großen Läden eben solche Verkäufer nicht mal eben so im Krankheitsfall zu vertreten sind, was natürlich sich auf die Beratung auswirkt.
Aber eines sollte jedem doch klar sein...Jeder Verkäufer egal in welchem Laden versucht sein möglichstes um so gut zu beraten wie es geht.
Und aus eigener Erfahrung als Verkäufer kann ich nur sagen, eine Beratung kann auch nur so gut sein wie Verkäufer und Kunde harmonieren.Tritt ein Kunde als Besserwisser auf kann ein Verkäufer durchaus mal zu sich sagen:"Der weiß eh schon alles, also soll er doch mal machen."
Heutzutage sind die Angebotspalette bei den großen Läden echt unüberschaubar...aber jeder will so viel wie möglich an Auswahl haben.Und somit schließt sich der Kreis...Es kann logischerweise nicht nur Vorteile geben wenn ein Geschäft riesig ist.
Bevor also jemand die Große Keule auspackt und schimpft oder gar beleidigt sollte mal drüber nachdenken ob er alles weiß und in seinem Job oder Schule immer alles richtig macht und ihm somit das Recht zusteht eben genau diese Läden oder Verkäufer so anzugehen.
Benutzeravatar
von Exordium
#298568
Ich kann zu Session (FFM + Walldorf) nichts negatives sagen. Die reservieren Dir sogar vorab Instrumente, die Du anspielen möchtest. Die Verkäufer machten einen recht kompetenten und freundlichen Eindruck. Einzig von "meiner" Lieblingsmarke haben sie fast nie was im Laden.
von deezyre
#298572
Auch meine unmassgebliche und nur teilrelevante Info hierzu, da ich schon mehrfach gelesen habe, dass beim Thomann nicht die angespielte Gitarre aus'm Showroom verkauft wird sondern eine identische aus'm Lager ausgegeben wird - das ist nach meiner Erfahrung wohl nicht immer zutreffend - ich hab die aus'm Showroom bekommen :-)

Beratung war übrigens absolut OK, auch wenn ich in diesem Fall keine in die Tiefe gehenden Fragen hatte .

Instrument wurde übrigens nach'm Anspielen und konsequenter Kaufentscheidung nochmal kurz vom Personal durchgecheckt. Ich wurde gefragt, ob die Saitenlage denn für mich passt und es wurde mir angeboten, diese gleioch vor Ort zu ändern wenn ich das wollte.

Für mich ist der Thomann empfehlenswert, auch wenn ich bislang nur Samstags dort war und es entsprechend voll war. Dann kann man durchaus mal 10 - 15 minuten rumstehen, bis ein Verkäufer Zeit hat.
von ZeroOne
#298575
startom hat geschrieben:ZeroOne,
dann begreife ich nicht, warum du da immer wieder hinfährst. Einem "Rotzladen" statte ich persönlich genau einen Besuch ab fähr da nicht "mehrere" Male hin.
hab nicht gesagt das ich da kaufe, es gibt auch durchaus freunde, die sich neue instrumente zulegen wollen und dort anspielen fahren, finde da nichts verwerflich dran diese zu begleiten und dennoch eine negative meinung über die hütte zu haben
von Tigi
#298577
Also ich kann jetzt auch nur von Thomann reden, in den anderen Läden war ich zwecks zu weiter Entfernung noch nicht.

Thomann kann ich nur empfehlen, war schon etliche Male da und wurde jedes Mal gut und kompetent beraten ohne daß man mir da auf Teufel komm raus was aufdrängen wollte. Einmal hab ich allerdings den Fehler gemacht während er Schulferien hinzufahren, entsprechend groß war das Kundengedränge im Laden und der Streß bei den Verkäufern. Die haben sich aber trotz großen Andrangs bemüht, jedem Gehör zu schenken.
Legt man allerdings Wert auf ne wirklich ausführliche Beratung, so würde ich empfehlen NICHT an Samstagen oder während baierischer Schulferien dort aufzukreuzen ;) .

Will man bei Thomann was ausprobieren, ist das auch kein Problem. Will man das in Ruhe machen wird man auch gerne alleine gelassen, also nix mit aufdringlichen Verkäufern, die ständig um einen rumkriechen.

Kleinere Sachen bekommt man meist direkt im Laden oder man bekommt an der Kasse nen Abholschein fürs Lager, welches in direkter Nähe ist.
Es ist aber KEIN Problem, auch direkt die Gitarre, die man im Laden angespielt hat mitzunehmen. Einfach danach fragen. Hatte das bei meiner Westerngitarre so gemacht, da meinte der Verkäufer sogar noch, er würde das empfehlen, da man sich so eben schon mit dem betreffenden Instrument vertraut gemacht hat.

Also ich kann Thomann uneingeschränkt empfehlen. Meistens bestell ich online oder ich nehm mir eben einfach mal nen Tag Zeit um hinzufahren und ausgiebig zu stöbern.
Benutzeravatar
von korgli
#298578
Hi

Ich bin totaler Thomann Fan.
Gib nix zu meckern da, ausser dass sie alles Zeitliche sehr locker nehmen. :-)
Sprich, man hetzt niemanden zu entscheiden. Gibt bereitwillig Auskunft.
Man kann alles ausprobieren.
Sortiment immens.
Klar sollte man vorher mal reservieren.

Lieferungen sind schnell und Email-Anfragen werden kompetent beantwortet.
War auch schon mehrere Male vor Ort.

fredy
Benutzeravatar
von phunky
#298579
Ich bin kein Fan von keinem dieser Läden. Aus einfachem Grund: Gitarren bestell ich nicht. Und vor Ort habe ich keinen der genannten Läden.

Der einzige von den Großen, die auch den Online-Handel bestimmen, wäre da Just Music. Den habe ich in ungefähr 100 km Entfernung. Aber gekauft habe ich da bisher auch kaum was. Das Sortiment finde ich alles andere als überzeugend.

Und auch sonst ist mir der Laden zu unübersichtlich, kompetentes (oder überhaupt) Personal zu gut versteckt und der Parkplatz zu kostenpflichtig. Und die "Do not touch-Schilder" an Gitarren >500 Euro zu häufig.
Benutzeravatar
von Simse
#298580
Achja richtig, die blöde Parkuhr hätt ich fast vergessen :D
Allerdings wird der Parkpreis erlassen wenn man was kauft. Ich glaub das ist aber mit einem Mindestbetrag verbunden. Höhe weiß ich nicht mehr.
Jedenfalls machen die das im Münchener JM so.
von Gast
#298581
Also ich war bis jetzt einmal bei Thomann, muß sagen nicht schlecht, aber das ich mir jetzt da mein Zeugs kaufe ist nicht. Habe sozusagen vor der Haustüre das Soundland (ca. 40 Km) in Stuttgart/Fellbach, doch da war ich auch noch nicht. Da geh ich lieber zu meinem Gitarrendealer um die Ecke (ca. 15 Km) wo ich seither alles gekauft habe und auch die Preise von Thomann usw. bekomme. Ist zwar ein kleiner Laden, aber dort werde ich richtig gut vom Inhaber beraten und muß nicht noch etliche Kilometer weiter fahren. Ich persönlich unterstütze auch lieber kleinere Läden mit der Kohle, anstatt es zu den "Großen" zu tragen.
Benutzeravatar
von Bellwood
#298618
Ein klares Pro möchte ich hier aber auch noch mal für die kleineren Läden einbringen:

Wenn ich mal zum Musicstore fahre und ein paar Gitarren spielen will, habe ich immer jemanden da im Testraum, der auf seinem Probegerät (Amp oder Gitarre) gleich ein ganzes Konzert runter spielen muss. Das Ganze natürlich in brachialer Lautstärke!

Ich kann ja verstehen, dass man sich beim Kauf sicher sein möchte, aber man kann auch alles übertreiben.

Da traut man sich als Noch-nicht-Profi (:D ) kaum mal nen Akkord anzuspielen.

Hätte mein Laden vor Ort etwas mehr Auswahl, würde ich das Testen sicherlich lieber dort hin verlegen.
von agguitar
#298638
Bellwood hat geschrieben:Ich kann ja verstehen, dass man sich beim Kauf sicher sein möchte, aber man kann auch alles übertreiben.

Da traut man sich als Noch-nicht-Profi (:D ) kaum mal nen Akkord anzuspielen.
Als ich da war, durften wir die noch nicht mal ansatzweise gut aufdrehen. Ich spiel übrigens auch alles ausgewogen an, hat bei meinem Amp und meiner SG 3-4 Std. gedauert, bei meiner Western fast so lange.
von agguitar
#298643
Neeeeein, nein, das kann nicht sein ! :D (Abgesehen davon, dass ich im Music Store kaum was angespielt habe :P) Bäm, gut rausgeredet :D
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
4 Antworten 
2235 Zugriffe
von MukerBude
4 Antworten 
2345 Zugriffe
von mjchael
6 Antworten 
3237 Zugriffe
von Tom MälZZer
Beste Soundqualität?
von TheCirclerunner    - in: Homerecording
8 Antworten 
1451 Zugriffe
von musicdevil
Marke Ts Music...?
von ChantiXD    - in: Kaufberatung für Gitarre
2 Antworten 
1457 Zugriffe
von Kevenborstel