Multieffektgerät - Tipps und Empfehlungen

Verzerrer, Delay/Reverb, Looper, uvm.
Benutzeravatar
von Elias75
#298213
Hi Leute,

ich möchte mir ein Multieffektgerät zulegen. Beim Kostengrenze liegt bei 180.-€.

Natürlich habe ich bei Thomann schon ein wenig geschaut und habe einige Geräte gefunden, wobei keines davon irgendwie negativ zu sein scheint. Nun fällt die Entscheidung schwer.

https://www.thomann.de/de/boss_me25.htm
https://www.thomann.de/de/vox_tonelab_st.htm
https://www.thomann.de/de/toneworks_ax3000g.htm

Oder gibt es noch etwas besseres in diesem Preisbereich?

Ich würde mich als Fortgeschrittenen Anfänger bezeichnen und spiele alles mögliche. Verstärkt jedoch Rock/Blues/Metal Richtung.

Mir käme es auf Vielfalt bei den Effekten an. Modifizierbarkeit der Effekte am PC. Gute und stabile Verarbeitung und natürlich guter Klang ;)

Danke schon einmal für eure Mühe.
Benutzeravatar
von howdy71
#298215
Das Toneworks ist ein relativ alter Hund, dei Technik dürfte inzwischen veraltet sein.

Das Boss ME-25 kenne ich selber und kann dieses auch empfehlen1
Benutzeravatar
von Counterfeit
#298216
also ich kann nur vom ME-25 berichten, weil ich das selber habe. Ich persönlich bin damit sehr zufrieden. Hat alles an Effekten was man braucht, lässt sich als Audio Interface benutzen und der Klang ist sowohl über Aktivboxen/Kopfhörer als auch im Effektweg des Amps gut. Was dir wichtig ist, aber von Haus aus nicht geht, ist die Bearbeitung der Sounds am PC. Dazu gibt es ne freie Software im Netz. So richtig komfortabel ist die aber nicht. Was beim ME-25 auch nicht geht ist das zuschalten von einzelnen Effekten zu einem Grundton. Du kannst immer nur die Soundbank weiterschalten (oder mit dem Solo Schalter etwas lauter machen). D.h. wenn du zu ner Zerre noch einen Chorus schaltne willst, dann musst du dafür zwei Bänke belegen. Zerre und Zerre + Chorus. Das stört mich persönlich allerdings nicht wirklich und ich weiß nicht ob sich da andere Multieffekte in dieser Preisklasse anders verhalten.
Benutzeravatar
von Software-Pirat
#298264
Was bislang über das Boss ME25 gesagt wurde, kann ich bestätigen: Das Teil hat gute Sounds, läßt sich einfach bedienen und viel Platz nimmt es auch nicht weg. Zudem liegt eine gute Recording-Software bei. Das sich die Patches nicht am Computer editieren lassen (diese Freeware-Software ausgenommen), ist jetzt nicht so daß Problem. Fazit: Das Teil ist schon sehr gut. Gibt auch ein paar Testberichte hier im Forum, einfach mal nachlesen.
Das Vox Tonelab solltest du aber auch mal anschauen.
Benutzeravatar
von Hurricane
#298267
Moin.

Da dir die Effekte ja anscheinend wichtiger sind als Verstärkermodelle würde ich dir auch zum ME25 raten. Die Effekte in den Tonelabs sind zwar ganz nett, aber ihre Stärke liegt da eher in den Verstärkersimulationen.
Ich finde beim Boss ist es genau umgekehrt, dort können die Verstärkermodelle nicht sehr überzeugen, dafür sind die Effekte besser.

Sollte für deine Anwendung also richtig sein. Ist nur ne Empfehlung, bitte vorher selber testen! :P


Gruß
von tic
#298348
Hallo,

habe das Tonelab und bin von den Sounds her sehr zufrieden. Bei den Effekten hapert es aber - was mich nicht stört weil ich eh nur Kompressor, Echo und Hall benutze.

- 3 Effekt-Module:

1. Bodentreter (Zerren, Kompressor,WahWah)
2. Modulation (Chorus, Echo, Filter usw)
3. Hall (3 verschiedene)

Das Problem ist, dass man nur ein Effekt pro Modul anschalten kann. Also kein WahWah-Pedal und Overdrive oder Kompressor z.B. weil alle im gleichen Modul sind. Auch Chorus und Echo sind nicht gleichzeitig nutzbar. Das schränkt schon ein wenig ein.
Benutzeravatar
von Motastic
#298351
Wenn du einen passenden Verstärker mit Effektweg hast, dann würde ich dir Tonelab ST empfehlen.
Benutzeravatar
von Elias75
#298450
Als Verstärker habe ich lediglich den Line6 Spider IV 15. Der bietet schon einige klasse Effekte, aber es kann doch ein enig mehr sein ;)
Benutzeravatar
von Elias75
#298886
So nun ist es das Boss me 25 geworden und wird morgen wohl hier eintrudeln. Vielen Dank für eure echt hilfreichen Antworten.

Schönen Gruß aus Braunschweig
Benutzeravatar
von Elias75
#299060
Eine kleine Frage habe ich noch und möchte nicht etwa ein neues Thema anfangen. Das Boss ME25 wird ja ohne Netzteil geliefert. Ich habe ein wenig bei Conrad geschaut und gesehen das es dort stabilisierte Netzteile gibt wo lediglich die Polung nicht passt. Könnte man dieses Netzteil (störungsfrei) an dem Effektgerät verwenden?

http://www.conrad.de/ce/de/product/5142 ... Detail=005

Um die Polung zu ändern reicht es ja aus, die Adern zu vertauschen. (Ich weiß klingt abenteuerlich ;) )
Benutzeravatar
von Elias75
#299067
Danke für den Tipp. Dann werde ich das mal versuchen. Hatte meine Bedenken weil man oft liest, das es Pfeifen oder Brummen geben soll. Jedoch hab ich meine Skrupel wenn ich für ein orig. Netzteil fast 30€ bezahlen soll, was eigtl. doch dabei sein sollte. Etwas ärgerlich das Ganze.
Benutzeravatar
von Counterfeit
#299093
also ich habe mit meinem Multifunktionsnetzteil kein Brummen oder Pfeifen. Das heißt aber nicht, dass es bei anderen nicht auch dazu kommen kann. Das kann dir aber auch genau so gut mit anderen Netzteilen passieren. Der Grund für Pfeifen oder Brummen kann dazu noch an zig anderen Sachen liegen. SingleCoil Gitarren sind z.B. generell anfälliger für sowas. Ich merke das bei meiner Strat z.B., wenn ich die an die Wand hänge. Da scheinen irgendwelche Leitungen in der Wand zu verlaufen die meine Strat zum brummen bringen. Oder wenn ich mich meinem PC nähere oder sonstwas. Also Brummen kann zahlreiche Gründe haben.
Benutzeravatar
von Elias75
#299110
Das macht mir doch schon einmal Mut ;) Hatte und habe nur noch ein wenig Bammel das ich mit einem anderen Netzteil etwas zerschießen könnte ;) Aber Versuch macht wohl klug.
Mir will es nicht ganz einleuchten wie man für ein Netzteil 29.-€ verlangen kann. Mal sehen, vll hab ich ja Glück mit der 5,95€ Variante ;)

Nachtrag: Hab mir nun das Netzteil besorgt, doch selbst Hand dran angelegt^^, aber siehe da. Läuft wunderbar, brummt nichts und pfeifen auch nicht.

Vielen Dank für die Hilfe. :-)))

Counterfeit hat geschrieben:also ich habe mit meinem Multifunktionsnetzteil kein Brummen oder Pfeifen. Das heißt aber nicht, dass es bei anderen nicht auch dazu kommen kann. Das kann dir aber auch genau so gut mit anderen Netzteilen passieren. Der Grund für Pfeifen oder Brummen kann dazu noch an zig anderen Sachen liegen. SingleCoil Gitarren sind z.B. generell anfälliger für sowas. Ich merke das bei meiner Strat z.B., wenn ich die an die Wand hänge. Da scheinen irgendwelche Leitungen in der Wand zu verlaufen die meine Strat zum brummen bringen. Oder wenn ich mich meinem PC nähere oder sonstwas. Also Brummen kann zahlreiche Gründe haben.
von StiflersMum
#299513
MOIN
jetzt muss ich auch mal
hab mir auch das ME 25 gekauft und bin jetzt schon wieder am überlegen es weg zu geben ...

irgendwie ist der sound matschig, oder hab ich nur die falsche einstellung, es ist zb bei crunch gar nicht so schön nagelig wie wenn ich meine Epiphone LP Studio an meinen Marshall Valvestate 8100 anschließe und ich kriege es auch nicht hin das es nur annähernd so klingt ...

und das hab ich bei allen sounds, auch auf clean

hat jemand oder du vielleicht ne idee ?
hast du das vielleicht auch?
Zuletzt geändert von StiflersMum am 29.09.2012, insgesamt 1-mal geändert.
von ZeroOne
#299525
wie hast du das ding angeschlossen? es würde sich ja anbieten mit dem teil den preamp zu umgehen und direkt über effect return in den amp zu gehen. boxensim ausschalten und es sollte funktionieren. sollte aber auch a n nem neutral eingestellten clean kanal funktionieren.

anonsten muss man sagen, dass sonen valvestate nunma schon nen recht feiner amp ist und wenn kein tatsächliches problem vorliegt, sondern alles so ist wie es sein soll: echter amp > multi-fx preamp
Benutzeravatar
von Elias75
#299547
Ich spiele überwiegend über Kopfhörer (direkt über den Ausgang am me-25). Alles klingt wunderbar, auch die downloadbaren patches. Wenn ich am Verstärker spiele, wähle ich einen cleanen sound am Amp und los gehts.

Wenn es auch über (brauchbare) Kopfhörer schlecht klingt, kann es auch sein dass, das Gerät eine Macke hat. Bin kein Profi, daher fällt mir dazu nicht viel ein.
StiflersMum hat geschrieben:MOIN
jetzt muss ich auch mal
hab mir auch das ME 25 gekauft und bin jetzt schon wieder am überlegen es weg zu geben ...

irgendwie ist der sound matschig, oder hab ich nur die falsche einstellung, es ist zb bei crunch gar nicht so schön nagelig wie wenn ich meine Epiphone LP Studio an meinen Marshall Valvestate 800 anschließe und ich kriege es auch nicht hin das es nur annähernd so klingt ...

und das hab ich bei allen sounds, auch auf clean

hat jemand oder du vielleicht ne idee ?
hast du das vielleicht auch?
von StiflersMum
#299577
über kopfhörer spiele ich nie ...
:-)))

kommt ja auch doof bei soner bandprobe :D

aber ich probiere mal den anderen tip, bisher bin ich immer direkt in den input gegangen ...
also oben links wo ich sonst auch direkt die Gitarre einstöpsel,

Bild

ich weiss jetzt noch nicht genau was es bedeutet,
es würde sich ja anbieten mit dem teil den preamp zu umgehen und direkt über effect return in den amp zu gehen. boxensim ausschalten und es sollte funktionieren.
aber das kriege ich schon raus ;)
danke schonmal!
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
Volume Pedal - Empfehlungen?
von Mick    - in: Effektgeräte
4 Antworten 
1364 Zugriffe
von Mick
Empfehlungen Volume-Pedal?
von Bellwood    - in: Effektgeräte
12 Antworten 
2646 Zugriffe
von Bellwood
14 Antworten 
3105 Zugriffe
von Andreas Fischer
Multieffektgerät
von axl2001    - in: Effektgeräte
18 Antworten 
2558 Zugriffe
von axl2001
Multieffektgerät-Schaltung
von Gast    - in: Effektgeräte
5 Antworten 
1326 Zugriffe
von Gast