Saiten für Fender CD-60

4 Beiträge   •   Seite 1 von 1
jochen35
meint es ernst
Beiträge: 23
Registriert: 01.09.2012

Saiten für Fender CD-60

Erstellt: von jochen35 » 10.09.2012, 12:03

Hallo,

ich bin auf der Suche nach empfehlenswerten Saiten, die ohne Probleme auf eine Fender CD-60 passen, denn an der Halskrümmung und an den Sattelkerben möchte ich nichts ändern. Meine CD-60, welche ich vor 1 Woche bei Thomann gekauft habe, hat eine ganz gute Saitenlage, daher sollten die Saiten nicht wesentlich stärker sein als die Originalsaiten. Leider weiß ich aber nicht, was für Saiten die CD-60 im Originalzustand drauf hat.

Über Vorschläge, insbesondere von wenn Ihr selbst eine CD-60 habt, wäre ich sehr dankbar.

Gruß
Jochen

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5549
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 10.09.2012, 12:11

Auf der Fender CD 60 sollten vom Werk ab Fender 60L Phosphor Bronze, .012 auf .053 aufgezogen sein.

Die Stärken sind identisch mit denen anderer Standard .012er-Sätze.

Benutzeravatar
Simse
Pro
Beiträge: 2659
Registriert: 03.03.2010

Erstellt: von Simse » 10.09.2012, 21:14

Auf der Website geben sie an:
Fender® Dura-Tone® Coated 80/20 Bronze (.012-.052 Gauge)
Aber wer weiß ob das noch aktuell ist.
Viele Läden ziehen auch ihre eigenen favorisierten Saiten auf.

Als ich meine aber kaufte waren z.B. D'Addarios drauf. Die klingen aber auch sehr gut. Hab ich auf meiner Ibanez und Crafter-Gitarren auch benutzt.

Bei Saiten gilt sowieso: Immer mal neue ausprobieren, dann findest du irgendwann "deine besten". ;) Ist immer ne Geschmacksfrage was "besser" klingt.
Dunlop und Martin Saiten fand ich z.B. nicht so pralle, Elixier ging so, D'Addario schon besser, aber es gibt sooooo viele Saitenmarken....das ist fast ne Lebensaufgabe da alles auszuprobieren ;)

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5549
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 11.09.2012, 08:01

Hier geht es ja darum, die Stärke nicht zu verändern, wenn ich das richtig verstehe. Also 12er-Saiten.

Marke und Sorte: Bitte selbst ausprobieren, wie Simse schon schreibt. Alles Geschmacksache, sagte der Affe und biss in die Seife ;)

Naja. Und die Halskrümmung wird jetzt eh nicht auf ewig bleiben wie sie ist. Die Gitarre ist nicht aus Stein und die nächste Heizperiode kommt bestimmt.

4 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste