Pentatonik nutzen ....

Skalen, Tonleiter, Pentatonik, uvm.
von Bäcks
#293955
hey leuts ich bins wieder ...

ich bin mittlerweile soweit das ich weiß das es 5 arten der pentatonik gibt ...
G/Em - F/Dm - D/Hm7 - C/Am - Bb/Gm7

nur wann ich jetz welche form benutzen muss weiß ich nicht genau ... ist das egal ? also wenn ein stück z.b in D geschrieben ist kann ich dann auch die G/em form benutzen ? oder MUSS ich die D/Hm form benutzen ?
Benutzeravatar
von mjchael
#293966
Es kommt drauf an, wo du die Pentatonik hin haben möchtest.

Ich nehme jetzt einfach mal an, du spielst ein Stück in D-Dur, und verwendest dabei den D-Dur als Barré-Akkord.

D = x57775

Du weißt dass beim D im 5. Bund die Grundtöne folgendermaßen verteilt sind
x5x7xx (kann man sich leicht vom D-Powerchord ableiten)

D im 5. Bund gespielt ist die A-Form (weil der Barré dem A-Dur-Akkord ähnelt.)

Also nimmst du da im 5. Bund die A-Form

Bild
Code: Alles auswählen
   D
|--5---------------------------5-7-|
|--7-----------------------5-7-----|
|--7-------------------4-7---------|
|--7-------------4-<7>-------------|
|--5-------<5>-7-------------------|
|-(5)--5-7-------------------------|
Barré-Akkordform = Pentatonik-Akkordform
Barré-Akkord-Lage = Pentatonik-Lage (auf die Grundtöne bezogen)

Wenn du das D-Dur im 10. Bund in der E-Form greifen willst, dann nimmst du halt dort die Pentatonik der E-Form.
Bild

Beachte nur beim Blues, dass man obwohl man einen Dur-Akkord hat, die Moll-Pentatonik verwendet.
Also wenn du mit der Blues-Pentatonik improvisieren willst, dann musst du im 5. Bund die Dm-Pentatonik (Am-Form) verwenden.
Bild

Blende dazu am besten mal alle möglichen Blue-Notes aus (die Noten, die man beim Blues noch mit zur Pentatonik schmuggelt.)
Bild

Wird eigentlich alles in der Zusammenfassung beschrieben.
http://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_P ... assungen_1

Du kannst halt ein und den selben Akkord auf vierschiedenen Positionen auf dem Griffbrett greifen

Bild
Nicht alle wendet man in der Praxis an, aber Jazzer basteln sich mit diesen Grundakkordformen ihre Akkordmonster auf.

Um diese Grundformen bastelt man sich dann seine Pentatonik. So wie der Akkord an einer bestimmten Position aussieht, so hat dann da auch die Pentatonik auszusehen.

Leider habe ich nur eine Animation für die Moll-Akkorde gezeichnet:
Bild

Das ist jedes mal die selbe Pentatonik bzw. Barré-Akkorde, nur an verschiedenen Positionen auf dem Griffbrett

Also schau dir nochmal genau die Zusammenfassung an.

Gruß Mjchael
Zuletzt geändert von mjchael am 03.08.2012, insgesamt 1-mal geändert.
von michum
#293968
@bäcks
nee, da ist was durcheinander gegangen. Entweder hat einer das nicht richtig erklärt oder du hast es nicht richtig verstanden^^.

Erstens
Es gibt 12 verschiedene Tonarten, in denen du die Moll-Pentatonik spielen kannst.

Zweitens
Jede einzelne dieser Tonarten kannst du kreuz und quer über den ganzen Gitarrenhals spielen. Oder auf einer Klaviertastatur, oder auf einer Trompete :)
Jetzt kommt das Gitarrentypische: man verteilt die verschiedenen Möglichkeiten auf dem Griffbrett in 5 Lagen, 5 Positionen, 5 Griffmuster, wie immer du das nennen willst.
Also: für jede einzelne Tonart findest du 5 Positionen.

5 verschiedene. Danach geht es mit der "ersten" eine Oktav höher von vorne los.

Du hast jetzt "erstens: die Tonarten" mit "zweitens: die 5 Positionen" durcheinander gebracht.
Wenn dein Song z.B. in D ist, spielst du nur die Pentatonik in D, aber die findest du in 5 verschiedenen Positionen.

edit
mjchael war schneller^^... na egal ich lass es stehen, vllt hilft es trotzdem was.
von Bäcks
#293978
Njau auf der seite hab ich das ja her ... aber so wirklich verstanden wann ich die benutze hab ich da nicht ... jetz stellt sich das 2. problem ... ich spiele meine Gitarre auf C gedroppt und habe jetz ne powercord folge von 4 2 0 2 auf der tiefen E ( C) Seite ist meines wissens nach E D C D und folglich D dur ( korregiert mich falls ich falsch liege bin noch ganz am anfang mit meinem Theorie wissen) das sprengt jetz i wie dieses pentatonik muster .... weil die beiden grundtöne ja jeweils im 4 2 oder 0 Bund liegen auf der E oder D seite liegen ... man sucht doch immer die beiden grundtöne oder net?

danke schonmal für die antworten
von michum
#293984
Powerchords E D C D entsprechen (für mein Empfinden) der Akkordfolge Em D C D.

Pentatonik wäre damit Em, für die ganze Folge, nicht zwischendurch wechseln (geht auch aber wird zu schwierig)

was du mit
weil die beiden grundtöne ja jeweils im 4 2 oder 0 Bund liegen auf der E oder D seite liegen ... man sucht doch immer die beiden grundtöne oder net?
meinst versteh ich nicht. Wie, die beiden Grundtöne? Es gibt nur einen Grundton^^
Und der kann auf jeder Saite liegen. Daher ja die 5 Positionen...

Wenn du gedroppt spielst hast du ja eh die E und D Saite gleich gestimmt, da macht die Frage noch weniger Sinn.

Wie auch immer. song ist in E, du suchst dir die passenden Positionen für den Grundton E und los gehts.

Tipp wär noch, lass die Rumstimmerei vllt am Anfang deines Lernprozesses noch mal bleiben. Spiel im Normaltuning. Auf Drop passen die ganzen Fingersätze nicht mehr und du musst die E Saite jedesmal anpassen. Garantiert eine Quelle nicht endender Missverständnisse...
von Bäcks
#293990
ich wollte damit sagen das wenn ich ein powercord im 4 bund spiele ich das E dann auf der E und auf der D seite habe ... aber es ist letzten endes egal WO ich die pentatonik spiele solange ich das muster der jeweiligen Seite wo der grundton liegt anpasse ? und ja ... das droppen wäre vllt echt unnötig... aber ich spiele jetz schon bestimmt länger als 2 jahre gitarre und das auch in einer Band .... wollte nur jetz auch mal den theorie kram draufbekomm und da isses mir nicht möglich immer zwischen E und C hin und herzudroppen .... muss ich i wie so klar komm ;/
von michum
#293991
Bäcks hat geschrieben:da isses mir nicht möglich immer zwischen E und C hin und herzudroppen .... muss ich i wie so klar komm ;/
das versteh ich, aber beklag dich nicht wenn du durcheinander kommst^^ mir wär das zu stressig.
Bäcks hat geschrieben:ich wollte damit sagen das wenn ich ein powercord im 4 bund spiele ich das E dann auf der E und auf der D seite habe ... aber es ist letzten endes egal WO ich die pentatonik spiele solange ich das muster der jeweiligen Seite wo der grundton liegt anpasse ?
in dem Fall spielst du im 4.Bund die Pentatonik, die den Grundton auf der D-Saite hat.
In der von euch benutzten Übersicht heißt das "der F / Dm Fingersatz".
http://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_P ... -Moll_Form
den jetzt aber im 4.Bund.
Die Töne die im Fingersatz für die tiefe E Saite angegeben sind musst du dir 2 Bünde höher denken da du ja gedroppt hast - oder die dicke E Saite ganz weglassen beim Improvisieren^^

Alle anderen (4) möglichen Fingersätze folgen dann dem gerade beschriebenen im 4.Bund, so wie sie im mjchaels Übersicht aufeinander folgen.

Eine Lage tiefer geht auch noch.
Im zweiten Bund würdest du den hier finden
http://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_P ... -Moll_Form

usw. Wie gesagt, alle 5 Fingersätze sind möglich.


noch mal bildlich
Code: Alles auswählen
Begleitung

-----------------
-----------------
-----------------
-4---2---0---2---
-4---2---0---2---
-4---2---0---2--- (dropstimmung!)



die "Dm - Form"

-------------5-7-5-----------------
---------5-7-------7-5-------------
-----4-6---------------6-4---------
-4-7-----------------------7-4-----
-------------------------------7-4-
-----------------------------------




die "Em - Form"

-----------------2-5-2---2--
-------------2-5-------5----
---------2-4----------------
-----2-4--------------------
-2-4------------------------
----------------------------
Zuletzt geändert von michum am 03.08.2012, insgesamt 1-mal geändert.
von Bäcks
#293993
Okay solangsam versteh ich die ganze geschichte ... und aus diesen paar Noten kann ich jetz ein Solo zaubern ?
von michum
#293994
jup. Du kannst fast jedes Solo der Welt daraus zaubern ;)

Du kannst dir denken, dass es nicht an den paar Tönen liegt. Es gibt noch andere Tonleitern (darum hab ich grad "fast jedes Solo" geschrieben) aber auch die zwei Töne mehr machen es nicht aus.
Der Trick ist der Rhythmus. Das Wichtigste ist der Rhythmus, würd ich sogar sagen.
Du musst die Töne gut plazieren.
von Bäcks
#294028
okay gut :D das hat mich schonmal um einiges weitergebracht danke für die antworten :)
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
Was ist Pentatonik?
von GuitarJung    - in: Musiktheorie
11 Antworten 
4317 Zugriffe
von Neo
Metal Pentatonik
von changing fate    - in: Musiktheorie
2 Antworten 
1400 Zugriffe
von michum
Pentatonik verschieben
von Remmos_92    - in: Musiktheorie
12 Antworten 
5804 Zugriffe
von mjchael
Mol /-Dur Pentatonik parallele
von GeniussX    - in: Musiktheorie
38 Antworten 
7140 Zugriffe
von slowmover
Moll und dur Pentatonik
von Kevin88    - in: Musiktheorie
4 Antworten 
2449 Zugriffe
von slowmover