reverb zwischen amp und gitarre?!

15 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Gast

reverb zwischen amp und gitarre?!

von Gast » 11.07.2012, 10:17

hallo,
ich wollte mir von boss einen reverb kaufen, allerdings hat mein verstärker keinen effektweg
kann ich den reverb zwischen amp und gitarre hängen?

lg mausbert

Benutzeravatar
Motastic
Schreibmaschine
Beiträge: 699
Registriert: 20.03.2010
Wohnort: Wien

von Motastic » 11.07.2012, 10:24

Sollte ohne Probleme gehen

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3684
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

von korgli » 11.07.2012, 10:50

hi
Ja klar geht schon.

fredy

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3485
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

von musicdevil » 11.07.2012, 11:28

Wird dann nicht der Reverb ebenfalls durch den Amp verzerrt?
Nen Reverb sollte doch gerade bei starker Vorstufenzerre ans Ende der Kette in den Effektweg.
Bei relativ cleanen Sounds seh ich da keine Probleme, aber verzerrt würde ich undifferenzierten Klangmatsch vermuten.

Auch Thomann schreibt dazu:
Ein Reverb vorzuschalten macht in der Regel nur dann einen Sinn, wenn der Amp wirklich clean eingestellt bleibt, die Verzerrung sollte dann nur vom Pedal kommen. Die meisten Amps ohne Loop haben ja sowieso einen Federhall.

https://www.thomann.de/de/onlineexpert_16_6.html

Ich meine nicht, dass es nicht geht, aber das Ergebnis wird nen anderes sein, als wenn man nen Reverb in den FX-Loop packen würde.
Ob man damit wirklich glücklich wird? Ausprobieren ;)

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3684
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

Re: reverb zwischen amp und gitarre?!

von korgli » 11.07.2012, 11:48

mausbert hat geschrieben:hallo,
ich wollte mir von boss einen reverb kaufen, allerdings hat mein verstärker keinen effektwegkann ich den reverb zwischen amp und gitarre hängen?

lg mausbert


Vielleicht solltest du lesen lieber Devil.
Ob es gut klingt - war nicht die Frage.

Es eht auf jeden Fall.
OK - man könnte Sinn und Unsinn mal Diskuttieren.

Dann mal los - ist mir eh grad langweilig. =)=)=

fredy

Benutzeravatar
snicki
Pro
Beiträge: 2134
Registriert: 29.08.2010
Wohnort: Hannover
Gitarrist seit: 1994

von snicki » 11.07.2012, 12:11

theoretisch sollte man Hall, Delay usw. in den Effektweg einschleifen. So hab ich das immer gelernt und auch so gemacht.

Allerdings denke ich auch gerade verstärkt über den Sinn nach.

Ist es theoretisch nicht egal, ob ich ein verzerrtes Signal mit Hall belege oder ein Hall mitverzerre ?

Drauf gestossen bin ich bei diesem Link; Slash Effekt Setup, das VOR den Amps geschaltet ist:

http://www.slashsworld.com/equipment/li ... tour-2010/

Ich spiel mein Effektboard zu Hause vor dem Amp und nutze die Ampzerre. Das Delay und der Chorus klingen aber trotzdem gut, deshalb wollte ich das im Proberaum auch mal so testen, da ich im parallelen Effektweg -10 dBV Verlust habe und keine Lust hab, mir noch nen Booster oder n Wandler zu kaufen.

Dazu bin ich aber noch nicht gekommen.

Gruß Snicki

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3485
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

von musicdevil » 11.07.2012, 12:20

Naja, das hab ich schon verstanden, gehen wird vieles...
Ein Reverb (dt. "Nachhall, oder kurz "Hall") soll ja einem Signal eine gewisse Räumlichkeit geben.
Entweder als natürlich erscheinenden Raumeffekt, oder als künstlichen Nachhalleffekt, welchen es so nicht in der Natur gibt.
Schaltet man einen solchen Reverb tatsächlich ans Ende der Kette, bzw. in den FX-Loop erreicht man das, allerdings wenn man das Eingangssignal der Gitarre erst "verhallt" und dann durch den Verzerrer schickt, hat das mit Räumlichkeit nicht mehr viel zu tun.
Eigentlich kann es nur undifferenzierten Klangbrei ergeben.
Bei starker Verzerrung wird man den Unterschied aber vermutlich kaum hören.
Wenn er vielleicht überwiegend cleane oder leicht crunchige Sounds bevorzugt, wirds wahrscheinlich besser funktionieren.
Zuletzt geändert von musicdevil am 11.07.2012, 12:24, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3684
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

von korgli » 11.07.2012, 12:23

Hi

Naja an sich sollte man Hall schon in den Effektweg legen.
Aber - eben - nix ist unmöglich.
Und mancher Sound wurde herausgefunden, weil man nicht den "normalen" Weg ging.
Es muss nicht matschig klingen, aber die Gefahr ist sicher da.
Dann - muss man auch nicht immer mit Vollverzerrung spielen.
Kann also den Hall bei Cleanen Sachen nutzen.
Früher gab es kaum Amps mit Effektwege.
Da hat man halt gemacht, statt grosse Theorien geschwungen.
Und viele grosse Sounds stammen von "früher"

Mit der Räumlichkeit ist das so ne Sache.
Du verwechselst es ev. mit Recording.
Da geb ich dir Recht.
Aber für Live - gilt das schon viel weniger.
Da ist auch meist Pipegal ob Stereo oder nicht.
Wenn man nicht grad in einer Super Lokalität spielt mit PA, die ausgewogen ist.
Aber da macht dann der Mixermann schon das richtige.

fredy

Hoppi
born 2 post
Beiträge: 198
Registriert: 16.10.2010

von Hoppi » 11.07.2012, 14:24

Ob es gut klingt - war nicht die Frage.
Es eht auf jeden Fall.
OK - man könnte Sinn und Unsinn mal Diskuttieren.

Dann mal los - ist mir eh grad langweilig.


du legst bestimmt auch Salami in dein CD-Laufwerk oder?

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3684
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

von korgli » 11.07.2012, 14:34

hmmmm Hopi

du meinst ich habe keinen Humor oder what. ?
Sag etwas aus, oder lass es bleiben.
Werde das demnächst löschen - gell.
Nicht weil es an mich geht, sondern weil es Müll ist.

fredy

Hoppi
born 2 post
Beiträge: 198
Registriert: 16.10.2010

von Hoppi » 11.07.2012, 14:41

naja deine antwort war halt echt bissi scheiße,
das es gut klingen soll ist doch wohl klar oder?

wenn ned sollt man eher nochma nachhaken, wie wichtig ihm der klang ist,
anstatt ihm zu erzähln "klar klar, geht alles", dann ist er daheim und dann kommt
"bitsch please, ich wusst ja ned das gut klingen soll" oder wie, da hätt er das geld auch gleich als lehrgeld ausgeben können ohne hier nachzufragen.

(aber lösch ruhig, hast ja meine Kritik jetzt gelesen)

Benutzeravatar
Motastic
Schreibmaschine
Beiträge: 699
Registriert: 20.03.2010
Wohnort: Wien

von Motastic » 11.07.2012, 14:44

Schau, gehen wird es. Ob ihm der Klang gefällt und dadurch für IHN gut wird, sei dahin gestellt.

Hoppi
born 2 post
Beiträge: 198
Registriert: 16.10.2010

von Hoppi » 11.07.2012, 14:48

na also dann haben wir es doch jetz


es geht mit einschränkungen wenn kein Effektweg vorhanden ist. Von verzerrung sollte bei dieser kette abgesehen werden da es dann einen anderen effekt gibt den man evntl. nicht wünscht, bzw. nicht brauchbar ist, evntl. aber als provisorium noch aussreicht.
Also, auf jedenfall vorher testen, oder im internet bestelln, dass es zurück schicken kannst.

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3684
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

von korgli » 11.07.2012, 14:49

Hi

Finde ich eben auch.
Und Devil hat ja erklärt, warum es ev. nicht gut klingen kann.
Sorry, dass ich eine andere Meinung habe.
Naja - so schlimm ist es nun auch nicht.
Salami hin oder her.
Aber immer diese Polemik - es geht vieles.
Ob es gefällt, ist doch ne andere Sache.

fredy

michum
Erklär-Bär
Beiträge: 336
Registriert: 14.03.2012

von michum » 11.07.2012, 14:52

hi mausbert!
jetzt mal ohne auf irgendwelche Diskussionen enzugehen xD die Antwort ist
- clean ja
- verzerrt: kommt drauf an, ob dir das gefällt. Es klingt schon sehr unterschiedlich:
Verzerrer durch den Hall geschickt = Einschleifweg
oder umgekehrt Hall durch den Verzerrer =Hall vor dem Amp

Üblicherweise wird letzteres nicht gemacht. Trotzdem, am besten nicht einfach nachmachen was irgendwo gesagt wurde ("Hall muss in den Einschleifweg"), sondern die Möglichkeiten selbst ausprobieren und sich dann für eine entscheiden - so hab ich das immer gemacht. Meinung bilden statt nachplappern :cool:

Dass du keinen Einschleifweg hast, bedeutet dass du die komplette Effektkette vor den Amp hängen musst (geht jetzt halt nicht anders). Wenn du Hall am Ende der Effekt"kette" haben willst, musst du folglich andere Effekte als Pedale dazukaufen und vorher anschließen. Ein kleines Verzerrerpedal vor dem Hallpedal, und gut ist, dann wirst du den Einschleifweg nicht vermissen.

Es ist eigentlich ziemlich einfach, in der Praxis kommt es immer auf die Menge an. Viel Zerre wird eh trockener gespielt ohne Hall, eine lange Hallfahne will man eher bei Cleansounds. Das ist natürlich Geschmackssache, aber wenn ich mir Musik vorstelle hab ich den Eindruck es wird meist so gemacht. So gesehen hätte sich die Frage auch erübrigt.
.....

15 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste