Neuer Verstärker für den Proberaum - 80's Rock / Metal

Online-Ratgeber
Benutzeravatar
von startom
#289822
1. Besitzt du bereits einen Gitarrenverstärker?
[ ] Nein
[x ] Ja, und zwar (Marke, Typ): Engl Screamer 50 zu Hause, Engl Sovereign 100 im Proberaum (der jetzt ersetzt werden soll)


2. Wieviel Geld hast du eingeplant auszugeben?
[max 1500] Euro


3. Hast du schon mal in einem Gitarrengeschäft ein paar Gitarrenverstärker getestet?
----> schon zu lange her!

4. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[ ] blutiger Anfänger
[ ] Amateur mit etwas Erfahrung
[x] ambitionierter, erfahrener Gitarrist
[ ] Fortgeschrittener Gitarrist


5. Wie lange spielst du schon Gitarre?
[ ] einige Tage/Wochen
[ ] einige Monate so ein halbes jahr
[ x] länger und zwar: 11 Jahre


6. Was für Musik beabsichtigst du zu spielen (1= eher mehr, 2 = eher selten)?
[x] 1 [ ] 2 -> Rock ( [x] Classic Rock, [ ] Modern Rock)
[ ] 1 [x] 2 -> Metal ( [ ] Speedmetal, [ ] Hardcore)
[ ] 1 [ ] 2 -> Pop
[ ] 1 [ ] 2 -> Baladen
[ ] 1 [ ] 2 -> Blues
[ ] 1 [ ] 2 -> Soul
[ ] 1 [ ] 2 -> Funk
[ ] 1 [ ] 2 -> Alternative ( [ ] Indi, [ ] Emocore, [ ] Grunge)
[ ] 1 [ ] 2 -> Schlager
[ ] 1 [ ] 2 -> Folk
[ ] 1 [ ] 2 -> Rock ’n’ Roll
[ ] 1 [ ] 2 -> Hip Hop
[ ] 1 [ ] 2 -> Jazz


7. Wo willst du den Gitarrenverstärker benutzen?
[ ] zu Hause
[x] im Proberaum
[x] Live auf der Bühne


8. Wieviel Watt hast du dir vorgestellt?
[50-100 ] Watt
[ ] keine Ahnung


9. Welcher Sound ist dir besonders wichtig?
[x] Zerr- bzw. Distortion-Sound
[ ] Clean-Sound
[x] leicht angezerrter Crunch-Sound


10. Welchen Verstärker-Typ bevorzugst du?
[x] Röhrenamp
[ ] Transistoramp
[ ] Modeller
[ ] egal
[ ] keine Ahnung

So, mein Engl Sovereign muss langsam weg, der Sound sagt mir nicht mehr allzuviel zu. Ich hätte den Whitesnake / Van Halen-Sound (guter alter 80er Hardrock halt), und wenns sein muss, möcht ich auch mal eine Schippe zulegen und Metallica-mässig spielen.

Der Clean Kanal sollte dementsprechend clean sein, als dass ich auch Nothing else Matters etc. picken kann, ohne dass es auch bei hoher Lautstärke cruncht und knistert.

Meine letzte ausgedehnte Verstärker-Session ist schon etliche Jahre her, daher hätte ich gerne Mal ein paar Meinungen. Bis jetzt sind mir, aufgrund der Beschreibungen im Internet, folgende Amps aufgefallen:
Marshall JVM410
Peavey 6505
Benutzeravatar
von Motastic
#289823
80's Rock und Metal... da empfiehlt sich ja der Slash bzw Malmsteen Amp :D

Schon mal über den Marshall YJM100 nachgedacht?

vlt hilft dieses Video:


:D
Benutzeravatar
von snicki
#289827
Tom. den JVM hab ich auch, allerdings den 205. Ich denke soundmäßig machste da nicht verkehrt. Zudem der auch noch 6 Presets speichern kann, ich nur 4 ( Bzw. hab ich 3 Soundpresets und eine Schaltfunktion Paralleler Effektweg /On/Off).

Ich bin vom Sound sehr begeistert. Kann ich nur empfehlen.

Gruß Snicki
Benutzeravatar
von korgli
#289841
Hi

Tja Tom - ich dachte du wüsstest was du willst.
Nimm einen alten Marshall.
Auf jeden Fall ne 4x12er Box.
Hiwatt wäre noch ne Alternative.
Aber Wenn du beides möchtest Also Dist. und clean. - Fender Twin und Mesa oder Marshall.
Lässt aber dein Budget nicht zu.
Plexi wäre sicher fein, aber die gibts kaum noch.
Und nicht zu dem Preis.
Hmmmm bisschen Knifflig also.

Modeller willst eh nicht ?
Mit ner Röhrenendstufe.

Jep Slash Marsh Dings... wäre sicher in die Richtung.
ENGL - was stört dich da ?
wohl zu hart ? ggggggg
Cremiger ist Boogie. Und auch Clean gut.
Ist aber dein Buget Knapp.

Nicht so einfach - Deine Aufgabestellung.
Leg nen 1000 er drauf und es geht.

Oder z.b. die Kette
http://www.uberproaudio.com/who-plays-w ... -equipment

Wär nicht mal soviel.

fredy
Benutzeravatar
von startom
#289866
Hoi Korgli
Wer weiss schon, was er will... mal im Ernst. Heute gibts sooo viele unterschiedliche Modelle und neue Marken, da seh ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.

Engl ist clean und Distortion perfekt, hat aber Defizite im Crunch- und Classic Rock-Bereich. Sowohl der Screamer als auch der Sovereign. Eine 4x12er Box will ich eigentlich nicht haben, lieber Combo. Live geht das Zeug sowieso über PA und im Proberaum brauch ich keine Box.

Und ja, bei 1500 Euro liegt die Grenze. Als reiner Hobbygitarrist mit höchstens 4-5 Gigs im Jahr brauch ich die eierlegende Wollmilchsau nicht.
Benutzeravatar
von korgli
#289876
Hi Tom

Probier mal nen Hiwatt aus.
Crunsh - Probier mal ein Boss Bodentreter aus.
Leider kenn ich dein Setup ansonsten nicht.
Aber alles aus dem Amp kitzeln wird nicht gehen.

fredy
Benutzeravatar
von Software-Pirat
#289878
Ich hatte mal das Vergnügen eine Coverband (u.a. Led Zeppelin, Deep Purple, aber auch den ein oder anderen Blues) zu hören, bei dem der eine Gitarrist eine Stratocaster über ein Ritchie Blackmore Top gespielt hat https://www.thomann.de/de/engl_blackmor ... opteil.htm (ja, ich weiß, schon wieder Engl). Klang gut, mußt mal anchecken, vielleicht ist das was für dich.
von Gast
#289886
Ich werf auch einfach mal meinen in die Runde, den ich mir für den Proberaum gegönnt habe und mehr als zufrieden damit bin :)

Combo Marshall JVM215C mit einer Zusatzbox Marshall JVM 2X12 Vintage 30/Heritage 140 Watt
Benutzeravatar
von startom
#289887
Besten Dank für die vielen Vorschläge!
Der Blackstar klingt auch wirklich gut im verlinkten Youtube-Video. Und Blackstar hat der Gitarrenladen meines Vertrauens, das weiss ich. Wird mit Sicherheit ordentlich getestet.

Vom Engl Blackmore hab ich auch schon viel Gutes gehört. Mal schauen, mal testen. Hab den halt leider nur immer als Head + Box-Kombination gesehen.

Ich glaub, ich brauch mal einen Nachmittag bei Musik Produktiv hier in der Schweiz.
Benutzeravatar
von phunky
#289909
Ein Freund von mir hat sich unlängst den Hughes & Kettner Switchblade 50 Combo gekauft. Den könntest Du Dir auch mal ansehen. Könnte schon gut sein, dass der was für Dich ist.

Hughes&Kettner Switchblade

Ansonsten bin ich da bei den dicken Amps auch nicht so auf dem Laufenden. Habe mich in letzter ZEit doch mehr mit Wohnzimmertröten beschäftigt.
Benutzeravatar
von phunky
#289923
startom hat geschrieben:Engl ist clean und Distortion perfekt, hat aber Defizite im Crunch- und Classic Rock-Bereich.
Wobei ich mich gerade bei nochmaligem Durchlesen frage: Wäre das Problem nicht besser, vor allem aber kostengünstiger, durch ein oder zwei kleine Pedale zu lösen?

Zum Beispiel Lovepedal Kalamazoo Overdrive kaufen und glücklich sein.
Benutzeravatar
von startom
#289943
Das mit dem Pedal ist auch ein guter Hinweis. Schon wieder eine Option mehr.
Hach, warum gibts nicht einfach drei Amp-Modelle weltweit?

Was sicher ist: Der uralte Engl muss jetzt auf jeden Fall mal weg. Ich hab schon eine persönliche Abneigung gegen das Teil entwickelt. ;)

Da der Instrumentenladen in meiner Nähe Blackstar führt, teste ich die Teile mal in aller Ruhe an. Dann werde ich einen Abstecher zu Musik-Produktiv machen.
Benutzeravatar
von Sunburst
#289948
Persönliche Abneigung ist natürlich ein ganz guter Grund, auch wenn ich die Symptome fast mit GAS gleichsetzen würde. :P

Pedale sind grundsätzlich schon eine ganz gute Option. Ich selbst hab ja einen ENGL Thunder und hole mir einen crunchigen Ton über einen Boss Bluesdriver, mit dem ich den Clean-Kanal etwas anpuste. Der Thunder liefert zwar ein ordentliches Distortion Brett und ist definitiv voll metaltauglich, aber klingt nicht ganz so brachial und modern, wie die anderen ENGLS (mit Ausnahme vom Blackmore). Bei Tops hat man leider immer das Problem mit der Schlepperei, den Blackmore gibt's soweit ich weiß nur als Top. Ich weiß nicht, ob du einen Combo bevorzugen würdest. Ansonsten gibt's die genannten Marshalls und Blackstars. Den Switchblade von Hughes und Kettner finde ich auch sehr interessant. Ich kenne mich leider nicht so ganz mit den ganzen Neuheiten auf dem Ampmarkt aus. Vielleicht ist der neue ENGL Retro-Tube für dich noch ganz interessant, mit 50 Watt ist der ja noch in deinem Bereich drin. 50 Watt hat auch noch der MESA 5:50 (also entweder 5 oder 50 Watt, schaltbar; 2 Kanäle mit jeweils 4 Modes, glaube ich, wenn ich das richtig in der Erinnerung habe). Ob Orange was in dem Preisbereich hat, weiß ich leider nicht.
Benutzeravatar
von startom
#290757
Sunburst hat geschrieben:Persönliche Abneigung ist natürlich ein ganz guter Grund, auch wenn ich die Symptome fast mit GAS gleichsetzen würde. :P
Ein wahrscheinlich exaktes Startom Psychogramm!

Mein Engl ist nun verkauft, jetzt freu ich mich auf lustige GAS-Attacken. Am Wochenende gehts los. Mein örtlicher Gitarrenladen führt Blackstar, da führe ich mal meine Paula aus, um die Amps rauchen zu lassen.

Yipppie!
Benutzeravatar
von Sunburst
#290842
Na dann viel Spaß! :D

Und halt uns auf dem Laufenden!
Benutzeravatar
von startom
#291096
Heute erste Session im Gitarrenladen! Dieser Blackstar hier http://www.musik-produktiv.ch/blackstar ... 62025.aspx ist genau das, was ich suche.

Einfach perfekt, sowohl clean, wie auch verzerrt. Was genial ist. Mittels Poti-Regler kann sehr einfach von "british" zu "american" geregelt werden. Hab ihn auch ein wenig unter Last im stillen Kämmerlein gespielt....da kommt schon einen ganze Menge aus den 2 12er Speakern!

Ich glaub, ich hab das Teil schon gefunden. Werde aber nächste Woche noch Marshall probefahren. Wer weiss, vielleicht bläst's mich ja noch mehr um.

Auf jeden Fall ist Blackstar ein super Tipp!
Benutzeravatar
von Sunburst
#291109
Na, das klingt doch mal richtig gut. Ich hatte leider noch keinen der Blackstars hinter der Gitarre, aber das scheinen echt feine Teile zu sein!
Benutzeravatar
von Motastic
#291117
ISF ist die beste Idee seit langem :D Ich habs ganz gern so für Thrash zb auf 9 Uhr und für guten Rock Sound stelle ich den auf ca 17 Uhr
Benutzeravatar
von startom
#291586
Weiter gehts im Amp-Testing. Heute über Mittag (yes, ich war von 11 bis 14 Uhr) war ich in einem Gitarrenladen hier in Zürich und hab zwei Amps getestet.

Mesa Boogie Lonestar Combo
Vorneweg: Der Amp hat mich, obwohl High End Preisklasse, nicht vom Hocker gehauen. Der Overdrive-Kanal hat meiner Meinung nach zu wenig Wumms. Dafür ist es wohl der Amp mit der besten Ansprache / Dynamik, den ich je gespielt habe. Heisst im Klartext: Je nachdem ob ich die Saiten dezent spiele oder richtig reinhaue, spricht der Amp sofort darauf an. Weltklasse!
Der Grundsound jedoch (clean ok, OD njet) gefällt mir persönlich nicht, das klingt mir persönlich zu basslastig.

Marshall JVM 410 Combo
Kostet ca. 2000 Euro weniger als der Mesa Boogie! Klingt für mich persönlich um 2000 Euro besser als der Mesa. Heiliges Blechle, DAS ist ein Amp. Vier Kanäle mit je 3 Soundstufen, gibt total 12 Grundsounds(!)
Hier hat Marshall den Dreck aus dem Clean-Kanal gewischt, der Crunch ist bei Marshall sowieso einsame Spitze. Jetzt kommt's aber: OD1 und OD2 sind eine Wucht. Waaaahnsinn. Ich hab bei OD2 mal den Gain auf 10 gedreht....böser geht nicht, und trotzdem immer noch absolut präzise Ton für Ton. Geilomatico.


So, jetzt hab ich die Qual der Wahl. Blackstar Series One 45 gegen Marshall JVM 410. Preislich liegen beide im ähnlichen Rahmen, beides sind absolute Top-Amps, die meine Ansprüche voll und ganz erfüllen.
Tendiere momentan ein bisschen mehr zum Blackstar, weil er mit weniger "Knöpfen" auskommt. Der Marshall jedoch überzeugt den Metaller in mir. [/list]Muss aber nochmals ein paar mal darüber schlafen.
Benutzeravatar
von snicki
#291593
Sag ich doch...ich kam auch nicht um den JVM drumherum ;)

Den gibt es doch aber auch als 2 Kanaler, also mit 6 Grundsounds; den hab ich,
den JVM 205C (2 X 12") und 50W. Der 4 Kanal Amp war mir zuviel des guten, da ich nicht soviele High Gain Sounds brauch. Ich spiele meißt im OD Kanal den orangen Mod. bei Gain auf 10-11 Uhr.
Weiß aber nicht, welcher Gain Stufe das beim JVM 410 entspricht.
Und Obertöne hat das Ding, Wahnsinn.
Benutzeravatar
von startom
#291733
Zurück zum Blackstar, mein Händler will mir einen FS-2 Footswitch andrehen. Ich möchte aber solch ein Teil wie hier im Internet gefunden:
Der hier: Blackstar Footswitch

Seltsamerweise finde ich das Teil weder auf der Blackstar Internetseite selber noch bei den üblichen Verdächtigen wie Thomann, Musik-Produktiv etc.

Beim JVM 410 gibts das Problem nicht. Da hätte ich einen 6-Weg-Fusschalter dabei.
von Gast
#292223
Hast du dir schon einen Amp zugelegt? :)
Benutzeravatar
von startom
#292237
Ich hab meinen Amp.... und zwar genau seit heute vormittag.

Es wurde schlussendlich der Marshall JVM410C. Den Ausschlag gegenüber dem Blackstar haben die besseren Gain-Reserven sowie der programmierbare Footswitch gegeben.

Hab diese und die nächste Woche noch Ferien. Das heisst, ich lass jetzt gleich mal den niedlichen kleinen 100-Watter röhren! Auf das die Wände wackeln und meine Frau in panischer Angst ein erdbebensicheres Versteck aufsucht!
Benutzeravatar
von snicki
#292244
...ich wollts fast nicht sagen, aber ich hab`s geahnt :D

Dann mal viel Spaß (für deine Frau und Nachbarn) ;)
von Gast
#292263
Wünsch dir natürlich auch viel Spaß mit dem Teil und laß es kräftig rocken =)=)=
Benutzeravatar
von startom
#292437
Ok, hier sind ein paar. Hab den Master-Regler aber nur auf der 1, sonst wird's zu laut zum kurz was Aufnehmen bei mir zu Hause. Dementsprechend röhrt es auch noch nicht so. Hab zu jedem Kanal mal etwas Rhythmus-mässiges gespielt sowie dasselbe kurze Lick.

Clean - Stufe 1: http://startom.ch/Homerecording/Clean%20Kanal%201.mp3
Crunch - Stufe 3: http://startom.ch/Homerecording/Crunch%20Kanal%203.mp3
Overdrive1 - Stufe 2: http://startom.ch/Homerecording/Overdri ... al%202.mp3
Overdrive2 - Stufe 3: http://startom.ch/Homerecording/Overdri ... al%203.mp3
von Gast
#292488
Damit wirste bestimmt eine Menge Spaß haben :cool:
Benutzeravatar
von startom
#292653
Mann, der Verstärker ist dermassen genial! Snicki, warum hast du nicht von Anfang an gesagt: "Lass all die anderen Amps stehen und hol dir sofort den JVM!"

Meiner Meinung nach zurzeit die beste Röhrencombo auf dem Markt in der Preiskategorie von ca. CHF 2000.--!
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
3 Antworten 
1136 Zugriffe
von Coxinator
8 Antworten 
1766 Zugriffe
von krainer1998
3 Antworten 
1453 Zugriffe
von Coba
5 Antworten 
1735 Zugriffe
von Fin
10 Antworten 
1856 Zugriffe
von Fendorama