Ipad mit Gitarre und Verstärker nutzen

Online-Ratgeber
von Sticks
#285267
Hi zusammen,

ich nutze mein Ipad als Gitarren-Verstärker nutzen. Wenn ich es über den Kopfhörer betreibe habe ich null Problem. Verbinde ich das Ipad mit meinem Amp übersteuert er gewalttätige und lässt sich nur sehr leise betreiben.

Hat da jemand auch schon die Erfahrung gemacht? oder hat einen Tipp für mich? :) :D

Gruß
Benutzeravatar
von Counterfeit
#285269
also ich nutze ja auch manchmal das iPad, bin aber noch nie auf die Idee gekommen das iPad dann nochmal an den Amp zu schließen. Ich meine wofür? Der Amp wird auf jeden Fall besser klingen ;) Steckst du das iPad denn dann an den separaten Line In an oder an den Eingang für die Gitarre?
von Sticks
#285273
Ich habe nur einen Akustik-Gitarren-Verstärker und keine weiteren Effekt-Geräte. Deshalb wollte ich auch mal an die Box mit der Gitarre....
Benutzeravatar
von korgli
#285276
hi

Dann nimmst also das Pad als Effektgerät.
Dann schlaufe das auch so ein wie ein Effekt.
Also einschlaufen, wenn das geht.
Oder Lautstärke drosseln beim Ipad.
Das muss gehen.
Darfst natürlich nicht voll aufdrehen.
Da ja ein Gitarreneingang empfindlicher ist.
Gain runter.

fredy
von Sticks
#285310
Es wird mit einem speziellen Y-Kabel am Verstärker verbunden.
Mit der Einstellung habe ich schon viel herum experimentiert, hat sich aber nicht verbessert.
Mein Gitarrenleher sagte es könnte am Micro des Ipad liegen. Er meinte das man dieses vielleicht abschalten müsse. Ich habe aber keine Möglichkeit gefunden dies am Ipad auszuschalten.
Benutzeravatar
von Counterfeit
#285315
also ich weiß nicht welches spezielle Y Kabel du meinst, aber mein iPad verbinde ich mittels iRig an Gitarre. Mit der entsprechenden Software darauf kann ich also das iPad mit Kopfhörern und Gitarre zum üben nutzen. Das iPad ist jetzt quasi der Verstärker. Wenn du dann aber an iRig anstatt den Kopfhörer den Verstärker über den Gitarreneingang einsteckst, hast du quasi zwei Verstärker in Reihe und dann klingts natürlich besch**** Paar mehr Infos wären ganz gut. Ich glaube ich frage gerade zum dritten mal: Wo im Verstärker steckst du das iPad rein?
von Sticks
#285322
Im Prinzip wie du, nur anstelle des Kopfhörers kommt der Verstärker dran.
Sorry das ich deine Frage nicht richtig beantwortet hatte.
Das app fragt mich sogar ob es ein Kopfhörer oder ein Lautsprecher ist.
Benutzeravatar
von Bellwood
#285339
Ja, Lautsprecher und nicht Verstärker!

Ich denke, das wird so nicht funktionieren.

Da kannst du höchsten ein Paar PC-Boxen anschließen können, oder mit dem KopfhörerAusgang am Pad in den Line-in der Hifi-Anlage gehen können.
von Sticks
#285357
Das werde ich mal testen und an meiner Anlage anschließen.... bin mal gespannt ob es da besser ist
Benutzeravatar
von korgli
#285374
Hi

Also irgendwas läuft da falsch.
Man kann einen MP3-Player, - oder in dem Fall auch ein IPad an einen Gitarrenamp anschliessen.
ABER - Da der Ampeingang empfindlich ist, wird es eben übersteuert.
Zudem, wenn man ein Stereostecker nimmt, dann kann es nicht optimal funktionieren.
Sicher kein supersound für Musik, aber für Gitarre, wie in dem Fall müsst es ok sein.
Das Ipad ist ja im Prinzip ein kleiner Vorverstärker.
Der Ausgangsegel ist sicher nicht Optimal für einen Gitarrenamp, aber es müsste gehen, wenn man den mit Fingerspitzengefühl einstellt.

Kabel - z.b.
https://www.thomann.de/de/the_sssnake_ypk2030.htm
Da aber da das Stereosignal auf 2 Mono aufgeteilt wird (naja 2 Kanäle halt) so wird nur die Hälfte übertragen auf den Gitarrenamp. Bei Chorus ist das natürlich nachteilig.

Pegel:
Also musst du vom Ipad her leise stellen. Der Ausgang, der ja normal auf den Kopfhörer geht, sollte nur leise sein. Dann ein Kabel nehmen, das von einem Stereostecker auf den Gitarreneingang MONO ist. Dann auch das Eingangsgain beim Amp runterregeln.
Dann müsste der Pegel schon brauchbar sein.
Optimal ist es sicher nicht.

Mit so einem Gerät - z.b. kann man den Pegel anpassen.
Es ist im Prinzip ein Kleinmixer.
https://www.thomann.de/de/behringer_micromix_mx400.htm
Also mit beiden Kanälen vom Ipad rein, (Mit dem obigen Kabel) und dann mit einem "normalen" Gitarrenkabel beim Ausgang auf den Amp.

Sicher - Optimaler als sonst ein "Gebastel" aber es kommt eben auch auf den Amp an.
Ich habe das gestern zu Hause ausprobiert, und bei mir funzt es tadellos.
IPAD out (geringe Lautstärke) - Amp in. (Gain runter)
Vielleicht hast du nur das Gain nicht runtergeregelt.
Es muss im Prinzip ein Clean Sound eingestellt sein.

Was hast du für einen Amp ?
Wäre ev. noch ne entscheidende Sache.

Alternativ ist natürlich auf die Hifi-Anlage übertragen.
Das müsste auch gehen. (Wurde ja auch erwähnt)
Oder über ne PA. Monitorboxen, Fullrange-System.

fredy
von Sticks
#285513
So ich hab mir einen neuen "Adapter" gekauft und jetzt funktioniert es so wie ich es wollte.
Mit diesem Adapter funktioniert es wunderbar, da kann man mal richtig die Effekte ausprobieren und Spielen.
Keine Pfeifen oder übersteuern mehr, klasse.

Kann ich nur empfehlen!

:D
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
12 Antworten 
3161 Zugriffe
von ZeroOne
11 Antworten 
3046 Zugriffe
von Lazy Lizard
2 Antworten 
784 Zugriffe
von Software-Pirat
6 Antworten 
5617 Zugriffe
von Software-Pirat
4 Antworten 
1794 Zugriffe
von Mabezz