Suche Software für einfache Songblätter

4 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Guitarro
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 21.04.2012

Suche Software für einfache Songblätter

Erstellt: von Guitarro » 21.04.2012, 17:21

Hallo,

ihr kennt doch sicher die einfachen Songblätter für die Songbegleitung mit der Akustikgitarre?
Darauf sind der Text, vertikale Taktstriche und über dem Text sind die zu greifenden Akkorde abgebildet.

Habt ihr einen Tipp, womit man solche Seiten einfach erstellen kann?
Ich habe ein paar Lösungen gefunden, die aber immer nur fast alle Kriterien erfüllen.

Wichtig:
- keine Noten / Tabulator
- Text
- Akkorde über dem Text
- Griffbilder der Akkorde
- Strumming
- möglichst für Mac OS X

Folgende Lösungen sind schon ziemlich gut, erfüllen aber nicht alle Anforderungen:
- Songsheet Generator http://tenbyten.com/software/songsgen/shots.php
- Chordii http://www.vromans.org/johan/projects/Chordii/
- Songs LaTeX package http://songs.sourceforge.net/

Danke Guitarro

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 9069
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 21.04.2012, 20:09

Muss es unbedingt Mac OS X sein?
Für XP und Word 97 bis 2003 habe ich eine recht einfache Lösung

http://de.wikibooks.org/wiki/Liederbuch ... ormatieren

Es funktioniert auch mit Open-Office oder Libre-Office, allerdings ein wenig umständlicher, da man die Formate nicht so einfach übertragen kann. Aber Wenn man einmal ein paar Akkorde hat, geht alles recht einfach mit Copy und Past. Und es funzt dann auch mit dem Mac.

Ungewöhnliche Akkorde notiere ich mit der Kurzschreibweise
Fj7 = 1x221x
oder ich füge eine ASCII-Tab ein.

Man kann aber auch einfach Akkorde als Gif einfügen, was sich aber sehr stark in der Dateigröße bemerkbar macht.

Ich habe über 100 Lieder so formatiert, und verwende dieses für meine Unterricht. Die so erstellten Liedblätter haben sich schon zigfach bewährt.

Sollte Interesse bestehen, dann stelle ich mal meine Liedblätter per E-Mail zur Verfügung. Als Gegenleistung würde ich gerne ein paar von euren erstellten Liedern zurückgeschickt bekommen, damit ich diese auch mit bei mir einfügen kann.

Gruß Mjchael

Guitarro
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 21.04.2012

Erstellt: von Guitarro » 22.04.2012, 11:02

Hallo Mjichael,

vielen Dank für Deine Antwort.

Die Idee eine normale Textverarbeitung zu nehmen gefällt mir gut.

Ich werde mal versuchen ein paar Lieder auf diesem Weg zu formatieren. Mal sehen wie das so "von der Hände geht".

Es fehlen mir aber noch die Griffbilder der Akkorde und das Anschlagmuster (die könnten ja wie Du schon geschrieben hast als Grafik eingebunden werden).

Ein Austausch von Liedern ist eine gute Idee. Da ich aber gerade erst anfange, habe ich quasi noch nichts zu bieten. So schnell werden das auch keine 100 Lieder bei mir...

Gruß
Guitarro

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 9069
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 22.04.2012, 12:53

So schnell sind es auch bei mir keine 100 Lieder geworden, denn es braucht echt viel Zeit. Man sitzt gerne mal ein paar Stunden an einem einzigen Lied.
Von daher ist man immer mal froh, wenn mal ein anderer die Arbeit macht.

Leute, die immer eine 1A-Qualität für lau erwarten haben nicht die leiseste Ahnung, wieviel Zeit und Arbeit das kostet. :P

Schlagmuster kann man gut auf 2 Arten machen. Einmal mit der hier im Forum vorgestellten Form mit A V A V A und durchzählen.
Im Schreibprogramm kann man einfach mit Pfeilen arbeiten ↑↓ ↑↓ ↑↓ ↑↓
Formatiere es mit Courier, damit du es auch noch durchzählen kannst

Code: Alles auswählen

1 + 2 + 3 + 4 +
↑ ↓ ↑ ↓ ↑ ↓ ↑ ↓

Im Forum hat man nicht sofort den Code für die Pfeile parat, aber in der eigenen Liedersammlung braucht man es nur von einem anderen Blatt kopieren und anpassen.

Tipp: Die Akkorde bei den Wikibooks sind SVG-Grafiken, die man in Open-Office gut importieren kann, und meines Wissens auch nacharbeiten kann.

Aber man kann auch die PNG-Bilder verwenden. Die kann man übrigens auch leicht mal auf eine beliebige Größe schrumpfen lassen.

Man hat mit der Zeichenfunktion aber auch schnell mal ein 6x5 Raster gezeichnet und ein paar schwarze Punkte reingesetzt. Es muss ja nicht immer die Luxusvariante wie aus den Wikibooks sein.

Dann sollte man sich Überlegen, ob du wirklich alle Akkorde brauchst, oder tatsächlich nur die, die etwas unbekannter sind.

Dann solltest du dir auch überlegen, ob du bei jedem Lied alle Akkorde als Bilder brauchst. Bei komplizierteren Sachen reicht ein ASCII-Tab aus. Schnell mit Powertab erstellt, exportiert und eingefügt. Wer mit dem Tab nicht umgehen kann, für den ist das Lied eh nichts ;)

Wenn du die Lieder nach Schwirigkeitsgrad sortierst, brauchst du auch keine Akkorde, sondern nur eine Akkordtabelle am Anfang oder Ende des Buches. Man braucht die Akkorde dann nicht bei jedem Lied einzufügen.

Gruß Mjchael

4 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste