Suche vielseitige E-gitarre bis 400€

Hilfe und Tipps zum Gitarrenkauf
von Rise_41
#283396
1. Besitzt du bereits eine Gitarre?
[ ] Nein
[x] Ja, und zwar (Marke, Typ): Akustik Yamaha


1.1 Besitzt du bereits einen Gitarrenverstärker?
[x] Nein
[ ] Ja, und zwar (Marke, Typ):


2. Was für eine Gitarre suchst du?
[x] E-Gitarre (elektrisch)
[ ] Konzertgitarre (akustisch)
[ ] Westerngitarre (akustisch)
[ ] Semi-Akustik (beides)


2.1 Falls "E-Gitarre" - welche Gitarrenform bevorzugst du?
[x] ST-Modelle
[ ] T-Modelle
[ ] LP-Modelle
[ ] SG-Modelle
[ ] Heavy Gitarren
[ ] Jazz-Modelle
[x] egal
[ ] keine Ahnung


3. Wo spielst du Gitarre?
[x] zu Hause
[ ] im Proberaum
[ ] Live auf der Bühne


4. Wieviel Geld hast du eingeplant auszugeben?
[400] Euro insgesamt, davon
[300] Euro für Gitarre
[100 ] Euro für Gitarrenverstärker
[ ] keine Ahnung, wie das verteilt werden soll(te)


5. Was für Musik beabsichtigst du zu spielen (1= eher mehr, 2 = eher selten)?
[x] 1 [ ] 2 -> Rock ( [ ] Classic Rock, [x] Modern Rock)
[x] 1 [ ] 2 -> Metal ( [ ] Speedmetal, [x] Hardcore)
[ ] 1 [x] 2 -> Pop
[ ] 1 [ ] 2 -> Baladen
[ ] 1 [x] 2 -> Blues
[ ] 1 [ ] 2 -> Soul
[ ] 1 [ ] 2 -> Funk
[x] 1 [ ] 2 -> Alternative ( [ ] Indi, [ ] Emocore, [ ] Grunge)
[ ] 1 [ ] 2 -> Schlager
[ ] 1 [ ] 2 -> Folk
[x] 1 [ ] 2 -> Rock ’n’ Roll
[ ] 1 [ ] 2 -> Hip Hop
[ ] 1 [ ] 2 -> Jazz


6. Hast du schon mal in einem Gitarrengeschäft ein paar Gitarren in die Hand genommen?
[x] Nein
[ ] Ja, und zwar (Marke, Typ, falls bekannt):
[ ] Mir hat am besten gefallen (Marke, Typ, falls bekannt):


7. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[ ] blutiger Anfänger
[x] Anfänger mit etwas Erfahrung
[ ] Amateur mit etwas Erfahrung
[ ] fortgeschrittener Amateur
[ ] ambitionierter, erfahrener Gitarrist
[ ] Fortgeschrittener Gitarrist


8. Wie lange spielst du schon Gitarre?
[ ] einige Tage/Wochen
[x] einige Monate
[ ] länger und zwar:

Ein paar die mir gefallen:
https://www.thomann.de/at/fender_sq_der ... ele_bk.htm
https://www.thomann.de/at/ibanez_grg270b_bkn.htm
https://www.thomann.de/at/yamaha_pacifi ... qm_tbs.htm

Spiel jetzt ein paar Monate Akustik Gitarre und will unbedingt E-Gitarre lernen, kann mich aber nicht entscheiden welche ich kaufen soll. Will eigentlich alles mögliche damit spielen.
von greenpot
#283420
Hallo,

ich bin auch nicht so der Gitarrenguru, aber ich kenne mich ein wenig aus.

Es komm darauf an, was zu spielen willst. Wenn du mehr Metal/Hardrock-Richtung spielen willst, würde ich dir eine Gitarre mit Humbuckern empfehlen. Bei Rock/Grunge/Funk etc. eine mit Singlecoils. Ausnahmen bestätigen wie überall die Regel, aber grob kann man das so einteilen.
Dann gibt es wieder die verschiedenen Modelle mit ihren Sounds. Die Tele schneidet mit ihrem klaren, etwas singenden Sound gerade durch. Die Les Paul hat fette Bässe etc.
Ich würde erst mal in ein Musikgeschäft gehen (muss ja nicht immer Thomann sein, kleine Läden haben auch schöne Gitarren) und mir klar darüber werden, was ich will.
Am vielseitigsten sind wohl die Strat (Yamaha Pacifica in deinem Beispiel, Fender, Ibanez und Schecter machen auch schöne Teile) und die Superstrat (Ibanez bei dir). Die Superstrat wird hierbei für die härteren Sachen benutzt. Die Tele ist auch sehr vielseitig, hat aber einen sehr charakteristischen Sound, denn muss man mögen. Soll jetzt nicht schlecht klingen, Teles sind saugeil.
Zu deiner Tele kann ich sagen: Würde ich nicht nehmen.
Teles haben normalerweise 3 Singlecoils, was durch die verschiedenen Einstellungen eine große Bandbreite an Sounds zulässt. Diese Tele mit nur einem Humbucker klingt nicht nur, für meine Ohren, relativ bescheiden, ein Humbucker passt halt nicht, sonder du hast auch nur einen Sound, denn du nur mit den Höhen Mitten und Bass-Potis, sowie Effekten verändern kannst. Es mag sein dass die Tele für manche Stile, bei der nur ein Sound gefragt ist, gut ist, aber wenn du eine vielseitige suchst, Finger weg.

Ich sehe gerade deinen Musikgeschmack an, da würde ich die Superstrats und die LPs genau ansehen, eine Stratocaster würde auch gehen.
Fahr einfach mal in einem Musikgeschäft in deiner Nähe und probier was aus, die meisten haben so min. 20 Gitarren und eine große Auswahl an Verstärkern da.
Benutzeravatar
von Software-Pirat
#283426
Also eigentlich haben Teles ja zwei Singlecoils und nicht drei, aber egal. Die Tele würde ich auch nicht nehmen, weil sie auch mir zu unflexibel ist. Anscheinend braucht Deryck Whibley nicht mehr als einen Steg-Humbucker.
Ich persönlich würde die Ibanez nehmen, insbesondere für Hard Rock und Metal wird sie etwas besser passen, als die Yamaha, die ich eher für Blues und Classic Rock nehmen würde.

Als Verstärker würde ich mal einen von folgenden antesten:
https://www.thomann.de/at/fender_mustang_i.htm
https://www.thomann.de/at/peavey_vypyr_15.htm
https://www.thomann.de/at/vox_mini_3_iv.htm
https://www.thomann.de/at/roland_cube15xl.htm
Benutzeravatar
von uwwinter
#283449
Hi,

für mich ist die Yamaha 812 eine sehr vielseitige Gitarre.

Ich spiele die übrigens auch.

Bei Ebay gibt`s die gebraucht um die 300 - 350 Euro.

Viel Erfolg beim Suchen und natürlich später beim E-Gitarre spielen wünscht Dir Uwe =)=)=
Benutzeravatar
von Jurek
#283469
Kauf lieber keine Gitarre gebraucht bei eBay....

Entweder im Laden in der Nähe oder Thomann/Session/Music Megastore.
Wegen Ansprechmöglichkeiten etc.

Gute Verstärker in der Preisregion sind meiner Meinung nach:
- Peavey Vypyr 15
- Line 6 Spider IV15
- Fender Frontman 25 R oder Fender Frontman 15 R
- Fender Mustang I
(- Harley Benton HB-40R)

Als Gitarre würde ich was Strat-mäßiges empfehlen, weil du ja was vielseitiges suchst. Z.B.:
- Yamaha Pacifica 212V
- Ibanez SA160FM
- Ibanez GRG270B
- Ibanez GRG150DXB
- Ibanez GRG170DX

Aber ich sage dir auch nochmal: Geh in den Laden und probier aus!


Jurek
von Rise_41
#283483
Schon mal vielen Dank für die Tipps.
Die Tele werd ich schon mal von meiner Liste streichen.
Die Yamaha gefällt mir vom Aussehen her nicht so.
Dafür kann ich mich jetzt zwischen der Ibanez GRG270B, der Ibanez GRG150DXB und
der Ibanez GRG170DX nicht entscheiden.
Werd auf jeden Fall nächste Woche mal mit nem Kumpel in einen Laden gehn.
Die Gitarre will ich unbedingt neu kaufen, eBay und Co. sind mir da zu unsicher.
Der Verstärker jedoch könnte auch gebraucht sein.
Benutzeravatar
von Jurek
#283487
Ich würde Musikinstrumente (& Verstärker) immer neu (mit Gewährleistung!) kaufen.
Wenn dann was sein sollte hast du immer Ansprechpartner in der Nähe.


Die Ibanez sind alle super.
Die 150er finde ich persönlich optisch am besten ;)
Aber wie gesagt gut sind die alle.

Viel Spaß im Laden.
:) ))-)) =(=))=
Benutzeravatar
von Software-Pirat
#283497
Rise_41 hat geschrieben: Dafür kann ich mich jetzt zwischen der Ibanez GRG270B, der Ibanez GRG150DXB und
der Ibanez GRG170DX nicht entscheiden.
Die GRG270B ist die beste von den drei. Okay, sie ist auch die teuerste. Im Ernst, alle drei sind fast identisch. Die GRG150DX ist eine GRG170DX mit Schlagbrett und die GRG270B ist eine GRG170DX mit einem etwas anderem Hals und einem Locking-Vibrato-System.
von Vinnie
#283501
Ich würde dir eine Jackson aus der Dinky Reihe ohne Tremolo empfehlen... Ich hab mir einen Satz 12er Saiten draufgezogenn (für Drop C), aktive Tonabnehmer rein (muss nicht unbedingt sein) und Fertig super Metal Gitarre! Ich spiel damit Sachen von Children of Bodom und Bullet for my Valentine nach...
Als Verstärker für den Anfang würd ich dir den Fender Frontman 15 G ans Herz legen! Hat einen viel besseren Sound als man denkt!
mfg Vinnie
von Rise_41
#283519
Die Jackson gefallen mir nicht so.
Bei dem Verstärker hab ich auch zuerst an den Frontman gedacht, aber mir gefällt der Sound nicht so. Werd doch eher den Mustang I oder den Peavy Vypyr nehmen.

Zu den Tremolos: Was ist der Unterschied zwischen dem Locking-Vibrato-System der 270B und
dem Fat10 Tremolo System der 150DX?
Benutzeravatar
von Jurek
#283560
Fat 10 ist einfach ein "normales" Tremolo.

Das Edge III Tremolo ist (wie du gesagt hast) ein Locking-Vibrato-System. Das heisst die Saiten werden am Sattel fest gesetzt, indem man diese drei Plättchen festschraubt. Sinn der Sache ist, dass bei heftigem geschredde und Einsatz des Tremolos, die Saiten gestimmt bleiben. Falls sich doch was verstimmt gibt es immernoch am Tremoloblock so kleine Feinstimmmechaniken.
Ist an sich eine super Sache. Doof ist nur, wenn du Saiten wechseln willst. Das dauert dann halt ein paar Minütchen länger. Und oft die Stimmung wechseln ist dann auch so ein Ding....
Pro Punkt wäre auch noch, dass beim Reißen einer Saite (angeblich) die Stimmung der restlichen fünf erhalten bleiben soll.
von Rise_41
#283561
Also heißt das das Edge III ist schwerer zu stimmen, verstimmt aber seltener und das Fat 10
ist leichter zu stimmen aber nicht so Stimmstabil?
Will das Tremolo eigentlich nur selten benutzen.
Benutzeravatar
von Jurek
#283571
Also:
WENN du ein Tremolo willst/brauchst, dann würde ich zu dem Edge III raten. Das ist echt gut. Nur wenn du eben die Stimmung z.B. von Standard auf ein Dropped Tuning wechseln willst, dann dauert das länger, weil du oben die "Locking-Platten" losschrauben musst. Ist aber auch kein Akt. Und es hält die Stimmung halt besser.

Wenn du keins brauchst/willst, dann kannst du auch einfach eine Gitarre ohne nehmen.

Ich persönlich benutze das Tremolo an meiner Strat praktisch nie.
Für mich ist das nur spielerei ;) :)
von Rise_41
#283574
Ich brauch eigentlich kein Tremolo. Hab aber auch nicht vor oft umzustimmen.
Für mich ist die Ibanez 150 optisch einfach Hammer. Und die 30 € weniger als die GRG270
ist natürlich auch ein guter Kaufgrund. Ich glaub die wirds!
))-))
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
12 Antworten 
1936 Zugriffe
von Software-Pirat
3 Antworten 
478 Zugriffe
von Manulo
8 Antworten 
1667 Zugriffe
von Benjamin G
suche interface
von nibor    - in: Homerecording
7 Antworten 
1480 Zugriffe
von korgli
Suche Looper
von GuitarJung    - in: Effektgeräte
6 Antworten 
1950 Zugriffe
von everyBlues