Beste Soundqualität?

Gitarre aufnehmen und Sound mixen
Benutzeravatar
von TheCirclerunner
#283244
Hallo zusammen!
Ich habe vor kurzem mit "Homerecording" angefangen, und will mich da erstmal langsam rantasten.
Ich habe nun folgende Frage:
Ich nehme mit meinem Fender Mustang III über USB auf, das Kabel geht vom Amp direkt in den PC. Ich frage mich nun, ob die Qualität besser wäre, wenn ich es irgendwie schaffen würde, die Gitarre über meine "Creative X-Fi Xtreme Music"-Soundkarte aufzunehmen. Ich kenn mich da noch nicht so gut aus, und frage mich, ob die Soundkarte sogar sowieso schon daran beteiligt ist, wenn ich über USB aufnehme.

Vielen Dank schonmal im Voraus!
Benutzeravatar
von Simse
#283252
Ist der Sound über USB nicht gut oder worauf zielt die Frage ab? Bzw. wie stellst du dir vor soll dein Sound denn werden?
Benutzeravatar
von TheCirclerunner
#283253
Der Sound gefällt mir eigentlich ganz gut - auch, wenn ich keinen Vergleichswert habe...
Ich möchte bloß das bestmögliche rausholen, ohne Unmengen an Geld in Profi-Equipment investieren zu müssen.
Benutzeravatar
von musicdevil
#283257
Deine "Creative X-Fi Xtreme Music" ist auch nur ne Multimedia-Soundkarte und besitzt nicht die guten Wandler wie es bei vielen Audiointerface der Fall ist. Das heisst, wenn du den Line-In Eingang verwenden würdest, wäre die Qualität nicht viel anders, eher schlechter. Sie ist halt für Musik hören, Spiele, Filme schauen usw. konzipiert und keine wirkliche Musikersoundkarte.
Dein Fender hat einen "Speaker Emulated USB Ausgang" und es wird so eine Art Audiointerface integriert sein...keine Ahnung wie das mit den USB Verbindungen funktioniert. Vielleicht ist da auch nen simples Interface im USB Stecker integriert. Müsstest schauen, was dir da von Windows aus angezeigt wird.

Deine Aufnahmen kannst du zum einen durch den Einsatz eines guten Interfaces pushen, oder sinnvollerweise eventuell auch eine direkte Mikrofonabnahme des Amps.
Aber wenn du so jetzt zufrieden bist, warum ändern?
Ich kauf mir immer nur dann etwas, wenn ich merke das ich es wirklich brauch.
Und wieso hast du keinen Vergleichswert? Du hörst doch wie deine Aufnahme klingt und kannst das mit guten Aufnahmen von CD usw. vergleichen.
Benutzeravatar
von TheCirclerunner
#283303
Hab mir gerade mal den Spaß gemacht, mit einem AUX-Kabel den Kophörerausgang des Amps mit dem Mikrofoneingang der Soundkarte zu verbinden. Hab dann mal was aufgenommen.
Ich bleibe lieber bei der USB-Variante, da war die Qualität um Längen besser! Für den Hausgebrauch reicht das auch, für Preamp-Systeme etc. hab ich im Moment nicht das Budget. ;)

Vielen Dank für eure Ratschläge!
von Hoppi
#283305
Ach das ist falsch übern Kopfhörer ausgang in Line In zu gehen ? Ich mach das immer so (aber da steht auch recording out), ist nen vollkommen anderer Sound als auf dem Verstäker. Wie von ner Stuidio CD dann, nur das es kratzten kann.
Benutzeravatar
von musicdevil
#283351
TheCirclerunner hat geschrieben:Hab mir gerade mal den Spaß gemacht, mit einem AUX-Kabel den Kophörerausgang des Amps mit dem Mikrofoneingang der Soundkarte zu verbinden.
In den Mikrofoneingang der Soundkarte geht man mit einem Mikrofon, aber keinesfalls mit einem Amp.
Dazu ist der Line-In Eingang an der Soundkarte da.
Benutzeravatar
von TheCirclerunner
#283367
musicdevil hat geschrieben:
TheCirclerunner hat geschrieben:Hab mir gerade mal den Spaß gemacht, mit einem AUX-Kabel den Kophörerausgang des Amps mit dem Mikrofoneingang der Soundkarte zu verbinden.
In den Mikrofoneingang der Soundkarte geht man mit einem Mikrofon, aber keinesfalls mit einem Amp.
Dazu ist der Line-In Eingang an der Soundkarte da.
Hoppla, das war ein Flüchtigkeitsfehler... :D
Welche Farbe hat denn der Line-In-Eingang?
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
2 Antworten 
1082 Zugriffe
von Mick
5 Antworten 
1613 Zugriffe
von mjchael
1 Antworten 
598 Zugriffe
von musicdevil
35 Antworten 
11732 Zugriffe
von agguitar
18 Antworten 
3757 Zugriffe
von everyBlues