music2me
music2me

Töne Anpassen: Gavin Degraw - Crush

5 Beiträge   •   Seite 1 von 1
crypto_x
kam, sah und postete
Beiträge: 43
Registriert: 05.05.2011

Töne Anpassen: Gavin Degraw - Crush

Erstellt: von crypto_x » 31.03.2012, 22:19

Hallo leutz,

Ich übe momentan ein Song von Gavin Degraw - Crush. Als Vorlage verwende ich die folgenden beiden clips sowie die folgenden Taps

http://www.youtube.com/watch?v=4oicT4wP ... re=related
http://www.youtube.com/watch?v=YYenb84kC0k
taps: http://tabs.ultimate-guitar.com/g/gavin ... r2_crd.htm

Ich habe nun Probleme die hohen Töne zu singen und versuch den Song meiner Stimme anzupassen - heisst es startet ja mit A, B, D und ich mach dann daraus D, E, G. Nun beim unten beigefügten Teil weiss ich nicht was für akkorde zu verwenden. Etwas einfacher wärs sonst vielleicht mit dem 2ten clip wo der typ ja lediglich ein F# und C spielt (glaube ich zumindest) aber ich weiss auch da nicht genau was für Akkorde das dann sein sollten!

(OCTAVES)
A Ab G F# C
There is a line I crossed
B F# C
And when you missed I lost
B F# C B
I'm not a loser
F#m
Girl, you know that I'll be back again

Wäre mega cool wenn mir jemand von euch dabei helfen könnte.

lg crypto

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 9045
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 31.03.2012, 23:16

Der Refrain ist die "What's Up" oder "Don't Worry" Akkordfolge. Da findest du ein paar Tonarten, mit der du beginnen kannst.

Stelle dir hier einfach deine Tonart ein, die dir passt
http://www.e-chords.com/tabs/gavin-degraw/crush

Suche deinen höhsten und tiefsten Ton, den du singen kannst, und den mittleren Ton, auf den du gerne Singst.

Suche den höchsten und tiefsten Ton des Liedes, und den mittleren.

Passe dann das Stück deiner Lieblingstonart an.
klettere zur Not ein zwei oder drei Halbtonschritte rauf oder runter, um eine gefälligere Tonart zu finden, um leichtere Akkorde zu haben.

Verwende zur Not ein Capo.

Gruß Mjchael

crypto_x
kam, sah und postete
Beiträge: 43
Registriert: 05.05.2011

Erstellt: von crypto_x » 01.04.2012, 13:54

hey michael,

Dank dir ganz herzlich für die schnelle Antwort - Hab dank deinen links jetzt glaubs herausgefunden wie ichs spielen muss. Ich spiel den Refrain D,Em,G,D und den Bridge part mit den selben Akkorden wie bei deinem link einfach anstelle 5fr bei der E Saite starte ich 10fr und das gibt dann ja ein D:)

Naja weiss jetzt nicht ob das Sinn macht - Musiktheorie ist nicht so mein Ding. Ich freu mich einfach immer wenns nach was klingtXD

nochmal grosses Dankeschön
lg crypto

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 9045
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 01.04.2012, 14:00

Also ein wenig Musiktheorie würde viele Dinge vereinfachen.
Es lohnt sich.

crypto_x
kam, sah und postete
Beiträge: 43
Registriert: 05.05.2011

Erstellt: von crypto_x » 01.04.2012, 15:16

jap da hast du sicher recht. Bisher hab ich die Lieder halt meisst einfach aus dem Youtube nachgespielt und da braucht es kein grosses Wissen aber ist schon sehr praktisch wenn man jeden Song seiner Stimme anpassen kann besonders wenn man nicht so ne facettenreiche Stimme hat.

gruss crypto

5 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

music2me
music2me