Kleinerer Lautsprecher-Kleinere Lautstärke?

Online-Ratgeber
von Gast
#279657
Hey Leute...
Bisher spiele ich mein kleines Vollröhren-Topteil über eine 1x12er VHT Box. Sie eine 16Ohm @ 70 Watt Impendanz. Leider matscht das Teil nur und das Klangbild meines Tops wirkt dadurch gar nicht transparent und klar. Außerdem ist mir das Teil zu laut.
Ist es leiser, wenn ich das Topteil über eine kleinere Box, wie z.B. diese hier bespiele?

LG Basti
von michum
#279753
non, wird nicht leiser.

Die Impedanz macht angeblich einen kleinen Unterschied in der Lautstärke (hab ich nur vom Hörensagen in Erinnerung und kann es jetzt nicht testen, also ohne Gewähr), da wär aber deine jetzige Box mit 16 Ohm schon leiser als die andere mit 8 Ohm.

Du wirst es nicht so einfach ändern können - es sei denn du willst richtig viel Geld für einen Power Soak ausgeben, der macht die Endstufe leiser. (Ein neuer Verstärker kostet weniger.)

Genau um dein Problem zu lösen werden seit ein paar Jahren die winzigen Röhrenteile mit scheinbar "lächerlichen" 1 oder 1/4 Watt angeboten - weil die Röhrenamps mit 5 oder 10 Watt schon viel zu laut für zuhause sind. Natürlich unterschiedlich empfunden, auch je nachdem was du spielst (clean oder verzerrt).
Benutzeravatar
von Sunburst
#279762
Jaein, eine kleinere Abstrahlfläche ist schon etwas leiser / macht weniger "Druck", also gefühlte Lautstärke. Aber ich stimme zu, einen Riesensprung wird das nicht geben, erst recht nicht, weil es ja nur um einen einzigen Lautsprecher geht.
Benutzeravatar
von ~Lucas~
#279782
michum hat geschrieben: Genau um dein Problem zu lösen werden seit ein paar Jahren die winzigen Röhrenteile mit scheinbar "lächerlichen" 1 oder 1/4 Watt angeboten - weil die Röhrenamps mit 5 oder 10 Watt schon viel zu laut für zuhause sind. Natürlich unterschiedlich empfunden, auch je nachdem was du spielst (clean oder verzerrt).
das kann ich nicht unterschreiben. ich habe hier ein 100W Vollröhrentop stehen, welches ich an einem 12" Speaker betreibe. Da kann ich selbst auf einer wirklich noch akzeptablen Laustärke noch mit schöner Zerre spielen.

MfG Lucas
von michum
#279790
Lucas das freut mich sehr für dich, ehrlich! Aber um dich geht es hier nicht, sondern um den TE, und der hat geschrieben
Basti1996 hat geschrieben:Außerdem ist mir das Teil zu laut.
was soll ihm dein Beitrag nun weiterhelfen?

Zu den 5- oder 10-Watt Röhrenverstärkern kannst du regelmäßig lesen, dass die schon als zu laut empfunden werden. In Testberichten, Produktbewertungen, Forenbeiträgen...

ich hatte sicherheitshalber dazu geschrieben, dass das jeder anders empfindet. Hast du auch mit zitiert, aber wohl nicht gelesen :)

Der Punkt ist, dass es keine feststehende Definition für "zu laut" gibt. Ebenso wenig wie "wirklich noch akzeptable Laustärke" oder auch "schöne Zerre", das hört jeder anders.

Für manche fängt die schöne typische Röhrencharakteristik erst bei der Endstufenübersteuerung an, und die hast du bei deinem 100W Top noch nicht gehört... die kannst du gar nicht gehört haben weil du sonst von deinem eingestürzten Haus verschüttet wärst und nicht hier schreiben könntest. (Ausser mit erwähntem Power Soak, und selbst da sagen die Puristen auch wieder dass es nicht mehr so klingt wie im Original.)
Benutzeravatar
von phunky
#279821
Ach je. Was nun gut klingt oder eher nicht, ist doch eh sowas von subjektiv.

Ich habe selbst zu Hause einen kleinen Röhrenamp mit 2 Watt Ausgangsleistung. Und ein bisschen Schalldruck braucht der auch, damit er klingt. Und selbst bei dem Ding braucht man durchaus tolerante Nachbarn, wenn man mal hören will wie eine gesättigte Endstufe klingt.

Dieses ganze "Röhrenverstärker auf Telefonhörerlautstärke gespielt" ist doch totaler Firlefanz. Natürlich kann man das machen. Natürlich klingt der nicht schlecht. Aber es ist doch nicht der Sinn der eines Röhrenamps nicht schlecht zu klingen. Nicht schlecht klingen kann irgendein 100 Euro Modelling-Amp auch.

Zur Lautsprecher-Impedanz: Der Hersteller meines "Baby-Röhrenamps" liefert eine Box mit 16 Ohm mit. Und sagt, bei Anschluss einer Box mit 8 Ohm würde die Leistung von 2 auf 1,5 Watt sinken. Ausprobiert habe ich das allerdings nicht, kann also nicht sagen, ob sich das dann tatsächlich bemerkbar macht.
Benutzeravatar
von Motastic
#279824
phunky hat geschrieben:Ach je. Was nun gut klingt oder eher nicht, ist doch eh sowas von subjektiv.

Dieses ganze "Röhrenverstärker auf Telefonhörerlautstärke gespielt" ist doch totaler Firlefanz. Natürlich kann man das machen. Natürlich klingt der nicht schlecht. Aber es ist doch nicht der Sinn der eines Röhrenamps nicht schlecht zu klingen. Nicht schlecht klingen kann irgendein 100 Euro Modelling-Amp auch.
Beste Aussage EVER! Bild
von michum
#279837
phunky hat geschrieben:Zur Lautsprecher-Impedanz: Der Hersteller meines "Baby-Röhrenamps" liefert eine Box mit 16 Ohm mit. Und sagt, bei Anschluss einer Box mit 8 Ohm würde die Leistung von 2 auf 1,5 Watt sinken.
ok, dann ist das bei Röhrenamps genau andersrum als bei Transistorverstärkern.
von Gast
#279860
Naja ich werde mal sehen. Ob es dann letztendlich viel leiser ist, werde ich merken. ;)
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
Schlecher Lautsprecher?
von RusBel    - in: Gitarrenverstärker
5 Antworten 
1087 Zugriffe
von slaytalix
Box/Lautsprecher/Cabinet
von Giftzwerg    - in: Gitarrenverstärker
6 Antworten 
1258 Zugriffe
von Sunburst
12 Antworten 
3207 Zugriffe
von ZeroOne
2 Antworten 
1029 Zugriffe
von Viper
Pedal lautstärke zu hoch
von Oxxy    - in: Effektgeräte
5 Antworten 
1416 Zugriffe
von Oxxy