Wie muß ich dies greifen? Mit Bild!

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Linda
kam, sah und postete
Beiträge: 41
Registriert: 09.10.2008

Wie muß ich dies greifen? Mit Bild!

Erstellt: von Linda » 10.02.2012, 21:20

Guten Abend,

kann mir bitte jemand sagen - besser noch zeigen - wie ich die folgenden Noten als Akkord greife? Bild

Ich habe es einfach vergessen! :(

Benutzeravatar
snicki
Pro
Beiträge: 2085
Registriert: 29.08.2010
Wohnort: Hannover
Gitarrist seit: 1994

Erstellt: von snicki » 10.02.2012, 21:28

das ist ein C, ein Am, ein Em und ein G (da fehlt die Quinte, das D, trotzdem tipp ich mal auf G). Allerdings wahrscheinlich fürs Klavier arrangiert. Tun es die normalen Akkorde, oder willst du es genauso greifen, da es auch teilweise Umkehrungen sind, bzw, die 3 Klänge , wie sie üblicherweise auf nem Klavier gespielt werden, aber so nicht unbedingt typisch für die Gitarre sind...

Gruß Snicki

Gast

Erstellt: von Gast » 10.02.2012, 21:39

Naja auf dem Klavier wird das jetzt nicht gespielt sieh dir die 8 doch mal am Notenschlüßel an ;) und les mal die Noten, dann fällt dir ganz schnell auf, dass diese Noten für Gitarre "arrangiert" wurden und sind noch kindergarten-einfach.

Linda, versuch doch jede Noten mal einzeln zu greifen, bzw. die Position herauszufinden, die Fingeransätze hast du ja in rot schon dran geschrieben. Wenn wir dir jetzt hier alles beantworten lernst du nicht soviel als wenn du es selber herausfindest, hier aber die "Lösung":

Du greifst mit dem 3ten Finger (Ringfinger) das C auf der A-Saite im 3ten Bund, mit dem 1 Finger greiftst du das C im 1Bund auf der H (=int. B-Saite) - Saite, das e und das g werden im 0ten Bund also leer angeschlagen. --> normaler C-Dur.

Beim 2ten Akkord lässt du das C einfach wegfallen und greifst nur noch ein A mit dem 2ten Finger auf der G-Saite im 2ten Bund, der 3te Akkord ist komplett leer (Em) und beim letzten Akkord greifst du mit dem 2ten Finger das G auf der E-Saite und mit dem 4ten finger das g auf der e-saite.

Tipp: Rechte Hand: Du schlägst mit dem Daumen (p) jeweils den Bass-Ton an und mit Zeige-,Mittel- und Ringfinger (i,m,a) zupfst du die jeweiligen Töne auf der g,h und e saite.
Pass aber auf! Du musst die Viertelnoten abdämpfen, bzw. die Pause "spielen" ) pause 2 pause 4 pause 2 pause 4 und im Bass: 1_2 3_4 1_2 3_4.

Gruß

Benutzeravatar
snicki
Pro
Beiträge: 2085
Registriert: 29.08.2010
Wohnort: Hannover
Gitarrist seit: 1994

Erstellt: von snicki » 10.02.2012, 21:50

stimmt, hab zu lange keine Noten mehr gelesen und die Zahlen....ich brauch wohl doch mal ne Brille :lol:

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 9046
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 10.02.2012, 22:29

Auch wenn du es für Klaviernoten gehalten hast, hast du es absolut richtig beschrieben.

C Am Em G
Einfach den Grundton und die unteren drei Saiten der Standard-Akkorde.

Dass hier der G eigentlich die Quinte fehlt, fällt hier nicht weiter ins Gewicht.

Gruß Mjchael

Linda
kam, sah und postete
Beiträge: 41
Registriert: 09.10.2008

Erstellt: von Linda » 11.02.2012, 13:57

Danke danke danke an alle! :D
Zodiac, Du hast es so ausführlich erklärt, danke dafür! :D
Ich hab es natürlich vorher zig mal alleine versucht und sogar 2 Akkorde richtig gemacht, ich war aber besonders bei dem 1. und 4. Akkord unsicher. Das Rote hab nicht ich geschrieben, sondern der Lehrer. Und ich möchte nun nichts falsches lernen bis nächste Woche.

Woher kann ich ableiten, welcher Akkord paßt? Woher weiß ich z. B., daß der 3. Akkord leer ist?

Und was eine Quinte ist, frag ich jetzt besser noch nicht. :lol:

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 9046
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 11.02.2012, 14:29

Kurz am C-Dur-Akkord erklärt:

Die C-Dur-Tonleiter besteht aus 7 Tönen
C D E F G A H
C ist der erste Ton, der Grundton
D ist der zweite Ton, die Sekunde
E ist der dritte Ton, die Terz
F ist der vierte Ton, die Quarte (vergl. Quartett)
G ist der fünfte Ton, die Quinte (Quintessenz = das 5. Element)
A ist der sexte Ton, die Sexte
H ist der siebte Ton, die Septime

Der Akkord C besteht aus dem ersten, dritten und fünften Ton der C-Dur-Tonleiter
Grundton, Terz, Quinte, 1 3 5, C E G
Die Fachbegriffe sind von den lateinischen Ordnungszahlen abgeleitet.

Also geht es nur um das Abzählen der Töne in einer Tonleiter.

Wenn man einen Ton überspringt, Kann es schon mal sein, dass die Quinte gar nicht angezupft werden. Der fünfte Ton der G-Dur-Tonleiter fehlt beim G-Akkord so wie er da gezupft wird.

Nicht soo schwer.

Gruß Mjchael

sunset
DailyWriter
Beiträge: 513
Registriert: 02.11.2011

Erstellt: von sunset » 11.02.2012, 15:15

Linda hat geschrieben:Woher kann ich ableiten, welcher Akkord paßt? Woher weiß ich z. B., daß der 3. Akkord leer ist?


Indem zu z.B. weißt, wie die Töne der leeren Saiten einer Gitarre in Noten aussehen, das wäre schon mal ein guter Anfang.
Hier findest du eine gute Einführung (linke Spalte ab Seite 10 anklicken):
http://www.gitarrenpeter.de/gitarrenschule/frameset.htm
lg
sunset

Linda
kam, sah und postete
Beiträge: 41
Registriert: 09.10.2008

Erstellt: von Linda » 11.02.2012, 21:24

Danke Euch Beiden für die ausführliche Erklärung! Nicht soo schwer sagt der Profi. :cool: Ich hoffe, ich sag das auch irgendwann! Die Theorie ist noch gar nicht soo leicht für mich.... :?

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast