saiten schnell gerissen - was mach ich falsch?

5 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Gaddoc
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 119
Registriert: 06.01.2012

saiten schnell gerissen - was mach ich falsch?

Erstellt: von Gaddoc » 09.02.2012, 19:40

hey,
ich hab seit ca 1monat jetzt ne e gitarre und so eben sind mir die a und die d saite gleichzeitig gerissen - ich glaub schon dass ich die am meisten beanspruch weil ich halt viel auf denen spiel,aber is das normal?oder mach ich irgendwas grundlegend falsch?-.-
bzw eigentlich sind sie nicht wirklich gerissen sondern eher "unten" wo sie festgemacht waren raus und da is nurmehr der innere draht übrig ... kann mir jemand helfen was ich falsch gemacht hab?:>
oder is das evtl nur daher,da die gitarre wohl im geschäft ne ganze zeit stand und da bestimmt auch schon gespielt wurde?

hat mich grad ziemlich schockiert Oo

Benutzeravatar
Gitarrenschlumpf
Powerposter
Beiträge: 1024
Registriert: 28.02.2010

Erstellt: von Gitarrenschlumpf » 09.02.2012, 21:13

Passiert irgendwann, besonders wenn die Saiten altern... Ermüdungsbruch. :)

Was für eine Gitarre hast Du denn?

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8843
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 09.02.2012, 21:28

Also man braucht immer einen Satz Ersatz-Saiten. Am besten gleich zwei Sätze, denn die sind ja nicht so teuer. Ist auch immer eine gute Gelegenheit im Musikgeschäft ein wenig nach Liederbüchern oder Lehrbüchern zu stöbern.

Wenn du eine günstige Gitarre hast, könnte es evtl. sein, dass du auch einen ziemlich günstigen Satz Gitarrensaiten drauf hast, der möglicherweise etwas schneller dazu neigt zu reißen.

Jedoch ist dieses auch nicht unbedingt der Normalfall.
Bei den umsponnenen Nylonsaiten gibt es ein Ende, an dem der Draht etwas lockerer umsponnen ist. dieses soll dabei helfen den Knoten um den Sattel einfacher umschlagen zu können.
Bild
Einige Anfänger machen gerne den Fehler, und wickeln dieses weichere Ende oben an der Stimm-Mechanik auf, wo die Saite dann schneller reißen kann.

Ein Grundproblem ist, dass Anfänger doch gerne viel fester greifen, als es unbedingt der Fall sein muss, so dass die Saiten tatsächlich schneller abgenutzt werden, und schneller reißen. Gerade die D-Saite als dünnste umsponnene Nylonseite ist da besonders gefärdet, so dass es gar nicht mal verkehrt ist, neben einem kompletten Satz Saiten, auch eine D-Saite der selben Marke als Ersatz zu haben. Leider gibt es die nicht überall zu kaufen, oder der Preis lohnt sich nicht gegenüber eines ganzen Satzes.

Plektrumspieler beanspruchen eh die Saiten viel mehr, als der typische Fingerstyle-Spieler, der nur mit den Fingern zupft und anschlägt.

Manchmal muss man schauen, ob die Bundstäbchen keine Macke (eine Scharte oder etwas in der Art) haben. Wenn die Gitarre neu ist würde ich sie in diesem Fall umtauschen lassen. Wenn sie alt ist, muss das Bundstäbchen an der Stelle abgefeilt werden.

Beim Aufspannen muss man aufpassen, dass es zu keinen unnötigen Knicken kommt, die eine Sollbruckstelle erzeugen.

Es kommt dann ein wenig drauf an, wo die Saite gerissen ist. Oben am Wirbel, unten am Steg, oder am Ton E unter dem Mittelfinger des C-Dur und Am-Akkord bzw. dem Ringfinger des Em-Akkord bzw. einen Bund vor dem kleinen F-Ringfinger. Dieser Ton wird so oft gegriffen, dass gerade an der Stelle die D-Saite gerne verschleißt.

Alles in allem hilft es nicht, du brauchst Ersatz-Saiten. Prüfe noch mal ob das Bundstäbchen vielleicht eine Macke hat, und ziehe die Saiten sauber auf.
http://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_L ... ranhang_2d

Ach ja, es kann sich auch um einen typischen Stimmfehler handeln, dass du die A-Saite oder die G-Saite stimmen willst, aber aus Versehen die D-Saite drehst, und dich wunderst, dass sich die A bzw. die G-Saite nicht ändert. Und irgendwann, wenn man eine Saite üyerspannt, macht sie halt mal peng.

Gruß Mjchael
Zuletzt geändert von mjchael am 09.02.2012, 21:35, insgesamt 1-mal geändert.

Gaddoc
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 119
Registriert: 06.01.2012

Erstellt: von Gaddoc » 09.02.2012, 21:32

vielen dank ihr habt mir sehr geholfen :)
SCREAM FOR ME GUITAR!

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8843
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 09.02.2012, 21:36

ps. es gab noch zwei Ergänzungen. (Stimmfehler, und die Sache mit dem dünner umsponnenen Ende) Gruß Mjchael

5 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste