Infosammlung zu P90 Gitarren und Tonabnehmer / P94 ....

Online-Ratgeber
Benutzeravatar
von displex
#272292
Hatte mir überlegt einen P90/P94 Fred aufzumachen, um mal die Eigenschaften dieser legendären Gitarren und Tonabnehmer etwas zu sammeln.
Eigene Erfahrungen Hab ich nicht.
Basti1996 hat geschrieben:Grüüüüße... :D
Kennt jemand von euch diese Gitarre bzw. hat damit Erfahrung gemacht? Ein Bekannter von mir würde mir diese Gitarre für ein wenig Kleingeld überlassen und ich bin am grübeln, ob sie sich lohnt... =)=)=

https://www.thomann.de/de/fender_squier ... p90_bb.htm
Bild
60´s hat geschrieben:Wenn du etwas mehr Kleingeld investierst, gibt es eine weit bessere Alternative (trotz made in China absolut bühnentauglich):
https://www.thomann.de/de/fender_modern ... ine_sb.htm

Dieses Modell spiele ich zur Zeit sehr gerne. Verarbeitung, Hardware und Holzqualität teilweise besser als die meiner US-Fender-Modelle. Allerdings habe ich auf andere Tonabnehmer umgerüstet. Trotzdem sind die verbauten P 90 von weit besserer Qualität als die der Squier.
Bild


Was hast du denn für Tonabnehmer verbaut?

Kennt jemand diese Hagstrom:
F200P

Bild
Bild[/quote]
Zuletzt geändert von displex am 27.01.2012, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
von displex
#272293
Basti1996 hat geschrieben:Hallo Freunde der Musik!
Sind die Tonabnehmer, die auf dieser Gitarre verschraubt sind P90-Tonabnehmer?
https://www.thomann.de/de/fender_squier ... ter_02.htm
=)=)=
Bild
60´s hat geschrieben:Jazzmasterpickup: Von Fender entwickelt, typischer Fendersound (in der Klangübertragung etwas dunkler und weniger "spritzig" als die Abnehmer der Strat oder Tele).

P 90: Von Gibson entwickelt, betont ganz andere Frequenzen als der Jazzmastertyp: Eher wild und rau, fetter im Klangverhalten (was halt die Gitarre hergibt. Der Tonabnehmer erzeugt keinen Klang)

Optisch beim schnellen Hinsehen ähnlich, doch gibt es Unterschiede: Der Jazzmastertyp wird mit vier seitlich angesetzten Schrauben montiert, der P 90 Typ mit zwei Schrauben. Je nach Modell gibt es Unterschiede: Der "Soapbar"-Typ hat die beiden Bohrungen für die Befestigungsschrauben zwischen den Polschrauben der A- und D-Saite bzw.G- und H-Saite; der "Dogear"-Typ hat je eine Befestigungslasche an den Schmalseiten (eben die "Hundeohren").

Weiterentwicklungen sind der sogenannte P 94-Typ und dessen Abwandlungen: Das sind im Prinzip P 90 im Humbuckerformat (und damit 1:1 tauschbar gegen Standardhumbucker).
Zuletzt geändert von displex am 27.01.2012, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
von displex
#272294
displex hat geschrieben: Mir würde zB. eine
FENDER JAZZMASTER gefallen, zum einen weil ich mal mit den P90 Tonabnhmern ein paar Töne machen will und zum anderen weil sie mir einfach gefällt mit ihrer klassischen zeitlosen Form und Farbgebung.

so in diese Richtung:
Bild
https://www.thomann.de/de/fender_jazzma ... _rw_ow.htm
https://www.thomann.de/de/fender_jmascis_jazzmaster.htm
60´s hat geschrieben:
displex hat geschrieben:Mir würde zB. eine
FENDER JAZZMASTER gefallen, zum einen weil ich mal mit den P90 Tonabnhmern ein paar Töne machen will .....
Du würdest heftig enttäuscht sein. :D

Die Jazzmaster mit ihren Jazzmaster-Pickups liegt ziemlich weit von dem entfernt, was Gitarren mit (den von Gibson 1946 auf den Markt gebrachten) P90 an Sounds zu liefern imstande sind.

Ich kann aber diesen Wunsch (Fender + P90) sehr gut nachempfinden.

Mein derzeitiger Liebling ist die Fender Modern Player Telecaster mit Mahagonikorpus und 2 P 90, die ich mir kürzlich geleistet habe. Allerdings sind die serienmässigen Tonabnehmer in der Relation etwas matt. Daher habe ich etwas nachgerüstet.
Monty133 hat geschrieben:Mich reizen auch vorab genannte Hollow body Modelle. Aber ich nehme mir noch ein wenig Zeit dafür.

Die P90 Abnehmer kann ich übrigens sehr empfehlen. Wenn man die richtig aufreißt haben die richtig Dampf und zerren schon wenn man clean spielt. Aber angenehm und steuerbar. In Verbindung mit meine Godin LG eine sehr gute Kombination.
Benutzeravatar
von displex
#272295
phunky hat geschrieben:
Bellwood hat geschrieben:Dass dir der HH-Sound nicht gefallen hat - könnte das an deinem Amp liegen?
Ich mag Hals-Humbucker in der Regel auch nicht (Ausnahmen bestätigen selbige). In meiner Duese ist ein Steg-Humbucker verbaut und am Hals ein P90. Das gefällt mir deutlich besser. Hätte ich irgendeine Paula gekauft, ich würde das auch entsprechend umbauen.

Pro Einspuler am Hals! :D
Querulant hat geschrieben:Kauf Dir keine Gitarre, bevor Du die PRS SE Soapbar (egal ob I oder II) gehört hast. Richtig geiler bluesiger Sound (P90) und beste Verarbeitung.
von 60´s
#272443
displex hat geschrieben:
Was hast du denn für Tonabnehmer verbaut?
Es wird zwar niemanden wirklich weiterhelfen, aber es ist auch kein Geheimnis.

Am Hals ein älterer P 90 aus einer Gibson SG. Die Abnehmer von Gibson sind, man glaubt es kaum, auch heute noch relativ preisgünstig.

Am Steg ein P90 von Tesla mit Spulenanzapfung (die aber z.Z. noch nicht schaltbar gemacht habe).
Die Tonabnehmer waren als Reste vergangener Bauprojekte schon vorhanden.

Hintergrund des Umbaus ist der, dass ich bei den Potis gerne das sogenannte "50´s-Wiring" anwende. Das 50´s-Wiring bringt eine bessere Wirkungsweise der Tonregelung, die Höhen bleiben bei der Zurücknahme der Lautstärke präsent, die Tonregelung ist dabei feinfühliger.
Bei den serienmässigen PUs funktioniert das nicht so gut, das sie grundsätzlich recht leistungsstark sind. Da ich aber eher selten bis nie Effekte benutze, sondern vielmehr mit den Volumenpotis den Grad der Verzerrung am Verstärker regle, gab es Raum für Verbesserungen. Die serienmässigen PUs werden aber beim Zurückregeln in der Relation mehr gedämpft als die jetzt verbauten leistungschwächeren (!) Abnehmer.

Ausserdem laufen Bassist, Schlagzeuger, Akustikgitarrist und Pianist/Keyborder sowie der Sänger nicht mit blutenden Ohren herum......(was uns Gitarristen so gefällt, findet bei den Mitmusikern und sonstigen Zuhörern wenig bis gar keinen Anklang). :D
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
12 Antworten 
2502 Zugriffe
von Tu11as
5 Antworten 
1591 Zugriffe
von Sweep
Tonabnehmer oder Micro ?
von AndyEverything    - in: Homerecording
4 Antworten 
1547 Zugriffe
von capo53
Kabel AM Tonabnehmer löten ?
von Gast    - in: E-Gitarre
6 Antworten 
3040 Zugriffe
von Bellwood
P90-Tonabnehmer Fender Squier
von Gast    - in: Fender E-Gitarren
2 Antworten 
953 Zugriffe
von 60´s