"Vielseitige" Zweitgitarre (Preisbereich >1000€

Hilfe und Tipps zum Gitarrenkauf
von Gast
#271477
1. Besitzt du bereits eine Gitarre?
[ ] Nein
[x] Ja, und zwar (Marke, Typ): Cort EVL-Z4


1.1 Besitzt du bereits einen Gitarrenverstärker?
[ ] Nein
[x] Ja, und zwar (Marke, Typ): Roland Cube 30x


2. Was für eine Gitarre suchst du?
[x] E-Gitarre (elektrisch)
[ ] Konzertgitarre (akustisch)
[ ] Westerngitarre (akustisch)
[ ] Semi-Akustik (beides)


2.1 Falls "E-Gitarre" - welche Gitarrenform bevorzugst du?
[ ] ST-Modelle
[ ] T-Modelle
[x] LP-Modelle
[ ] SG-Modelle
[x] Heavy Gitarren
[ ] Jazz-Modelle
[ ] egal
[ ] keine Ahnung


3. Wo spielst du Gitarre?
[x] zu Hause
[ ] im Proberaum
[ ] Live auf der Bühne


4. Wieviel Geld hast du eingeplant auszugeben?
>1000€ Euro insgesamt, davon alles für die Gitarre


5. Was für Musik beabsichtigst du zu spielen (1= eher mehr, 2 = eher selten)?
[x] 1 [ ] 2 -> Rock (klassisch/Pop-Rock)
[x] 1 [ ] 2 -> Metal (Black/Thrash/Heavy/Neoclassical/etc.)
[ ] 1 [x] 2 -> Blues


6. Hast du schon mal in einem Gitarrengeschäft ein paar Gitarren in die Hand genommen?
[x] Nein
[ ] Ja, und zwar (Marke, Typ, falls bekannt):
[ ] Mir hat am besten gefallen (Marke, Typ, falls bekannt):


7. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[ ] blutiger Anfänger
[ ] Anfänger mit etwas Erfahrung
[x] Amateur mit etwas Erfahrung
[ ] fortgeschrittener Amateur
[ ] ambitionierter, erfahrener Gitarrist
[ ] Fortgeschrittener Gitarrist


8. Wie lange spielst du schon Gitarre?
[ ] einige Tage/Wochen
[ ] einige Monate
[x] länger und zwar: etwas über 1,5 Jahre


Ich habe schon etwas länger "geplant" mir demnächst eine Zweitgitarre zuzulegen. Heute im Gitarrenunterricht ist das Thema nochmal aufgekommen, mein Lehrer hat vorgeschlagen eine eingegrenzte Auswahl von mir durchzusehen und mir seine Meinung dazu liefern. Leider hab ich bisher noch eher wenig Plan welche Modelle in Frage kommen, hier mal die Fakten:

Bisher spielte ich eine Cort EVL-Z4. Geplant hätte ich jetzt eine etwas vielseitigere (mit e, Saiten sollten es auch weiterhin 6 bleiben :D ) Hauptgitarre zu kaufen (mit Schwerpunkt auf Metal) und auf die Cort dickere Saiten aufzuziehen und runterzustimmen (D-Flat oder Drop-C).

Als "Kontrast" bzw. Ergänzung zur Cort hätte ich als "Features" geplant:
- Tremolo (Vibrato) - System (möcht ich unbedingt haben)
- Splittbare Humbucker (wär auch wichtig)
- 24-bündig (wär auch nett, ist jetzt aber net unbedingt ein Muss)
Von der Form her gefallen mir eher LP und Heavy, Strat wär jetzt aber nicht unbedingt ein Ausschlussgrund.

Preisbereich hätt ich jetzt so zwischen 1000 - 2000 Euronen geplant, wobei 2000 aber wirklich die Höchstgrenze wäre und ich wenn möglich eher weiter unten bleiben möchte.
Nächster Musikladen und antesten ist eher keine Option, Gitarrenläden in der Umgebung haben sehr beschränkte Auswahl und mein Gitarrenlehrer hat mir offenbart, dass er auch lieber nach Deutschland zu Thomann und co. fährt als in Linz (wär immerhin ne Landeshauptstadt) die Gitarrengeschäfte abzuklappern (ist aber ebenfalls keine Option für mich).
Für ein paar Vorschläge wär ich sehr dankbar.
Benutzeravatar
von Simse
#271497
Oje, echt kein gut sortierter Laden in der Nähe? Das macht die Sache nicht leichter.
Da würde ich mir echt mal Gedanken machen an einem freien Tag oder WE in ein GROSSES Geschäft zu fahren und da ein paar Stunden lang alles durchzuprobieren.
Bei dem Budget sind doch Fahrtkosten bestimmt mit eingeplant? :)
Benutzeravatar
von DerSascha
#271501
Also eine Empfehlung für ´ne Gitarre kann ich dir (aus Mangel an FAchkenntnissen) leider nicht geben, aber bei einer Investition von 1000-2000€ solltest du dir DEFINITIV einen-zwei Tage Urlaub nehmen oder ein Wochenendausflug in die Nähe eines Musikladen machen.........und dann testen testen und ääääähhhhhhmmmmm..... testen !

Keine Onlineberatung der Welt kann dir so eine 100%ige Empfehlung geben, wie es dein Gefühl dir geben kann.

Nicht, dass du dich später ärgerst, weil du auf Empfehlung dann doch die "falsche" genommen hast
von felixsch
#271502
Ich würde auch sagen, dass du mal einen kleinen "Ausflug" machen solltest ;)
In linz gibts zum Beispiel den Musikladen Danner (oder Danny, kann mich nicht mehr ganz an den Namen erinnern)

Aber wenn ich dein Vorhaben kurz kommentieren darf: du willst dir eine 1000 - 2000 Euro Gitarre kaufen. OK. Aber lohnt sich das für dich? Ich meine, du spielst nur zu Hause für dich, ich bin der Meinung das sich eine Gitarre über 1000 Euro für das spielen im stillen kämmerchen nicht lohnt. Gut, ist halt meine Meinung von mir auch kannst du auch 3000 Euro ausgeben :P
von Tiddle
#271504
felixsch hat geschrieben:Aber wenn ich dein Vorhaben kurz kommentieren darf: du willst dir eine 1000 - 2000 Euro Gitarre kaufen. OK. Aber lohnt sich das für dich? Ich meine, du spielst nur zu Hause für dich, ich bin der Meinung das sich eine Gitarre über 1000 Euro für das spielen im stillen kämmerchen nicht lohnt. Gut, ist halt meine Meinung von mir auch kannst du auch 3000 Euro ausgeben :P
Gerade wollte ich das genau so zitieren (und kommentieren). Meine Schwägerin wohnt in Linz und ich weiß, dass es dort durchaus gute Läden gibt, in denen man sehr gut beraten wird ...

Ich verstehe nicht wirklich, warum du unbedingt so viel Geld ausgeben willst, vielleicht kannst du das ja hier mal ein wenig näher erklären (das würde mich wirklich interessieren).

Dann wird hier bestimmt auch jemandem eine gute Empfehlung für dich einfallen.

Tiddle
Benutzeravatar
von Simse
#271505
Noch was:
Was versprichst du dir von einer 1000er-Gitarre? Was erwarrtest du soll die besser können als eine die nur 500 kostet?
Ist frag nur damit ich mir vorstellen kann was du suchst.
Benutzeravatar
von JeSter
#271516
Das Leben ist viel zu kurz um billige Gitarren zu spielen ;-)
Lass Dich nicht beirren, jedes mal eine teure Gitarre in die Hand zu nehmen steigert erstens ungemein die Motivation und man spürt Wertigkeit und jedes mal ein "Boar" Effekt.

Zumal wenn es dein Hobby ist und du jeden Tag spielst.

Leute kaufen sich schliesslich auch nen teure Autos mit viel PS ohne sowas wirklich zu brauchen oder auszuschöpfen oder was auch immer!

Wünsch Dir viel Glück auf deiner Suche, denke du kommst nicht drumrum in Läden zu fahren. Oder du suchst lange online und bestellst ein paar bei Thomann/Session etc und schicks die wieder per retour zurück bei nichtgefallen.
Benutzeravatar
von Motastic
#271523
2 Stunden nach Wien fahren, in die Klangfarbe (optional zum Make Music Guitar Shop) und dich austoben! Die Klangfarbe lässt keine Wünsche übrig, die Beratung ist top und darum bin ich auch oft dort. Zudem sind die Preise sehr Thomann ähnlich.
Benutzeravatar
von Simse
#271527
@JeSter:
Kommt drauf an was man als billig definiert.
Aber mich interessiert ja nicht wieviel Geld jemand für seine Gitarren ausgeben will, sondern das WARUM. Und sei es weil man damit angeben will (was ich hier nicht unterstelle), aber irgendeinen Grund muss es ja haben.
von ZeroOne
#271543
ich bin auch der meinung, dass wen man bereit ist so viel für sein hobby auszugeben, man das auch tun darf. geld fürs hobby ist eh weit weg von jeder rationalen diskussion, da gibt man immer viel mehr aus, als man wirklich braucht.

da man da nun aber wirklich keine wirkliche empfehlung geben kann bleibt nichts anderes als test, problem an den meisten großen läden ist leider, dass die 40% ramsch, 40% fender strats, 10% prestige technisch interessante instrumente und 10% "richtiges" gear da haben, ich weiß das trifft nicht auf alle und unbedingt zu, aber oft ist es nunmal so. deshalb würd ich mich für das vorhaben im vorhinein informieren, wo auch wirklich moderne high-class gitarren geführt werden. am ehesten passen wohl prestige ibanez klampfen ESP in dein schema, z.b. die hier:

https://www.thomann.de/de/ibanez_s5470frvk.htm

naja ich gebs zu, auf die hät ich halt selber bock ^^, aber die kann garantiert alles. super hardware, soundlich ausgeglichene konstruktion, vielleitig bestückt, da kann man ja auch noch mit push/pull potis nachhelfen und sau bequem find ich die ibanez S modelle auch noch.... wär für die klasse mein fav, aber nunja.... anspielen halt ^^
von Gast
#271548
Danke für die Antworten erst mal, scheint da hätte ich was losgetreten...
felixsch hat geschrieben:Ich würde auch sagen, dass du mal einen kleinen "Ausflug" machen solltest ;)
In linz gibts zum Beispiel den Musikladen Danner (oder Danny, kann mich nicht mehr ganz an den Namen erinnern)
Musikladen gibts auf jeden Fall, nur ist die Frage ob die Auswahl dann wirklich so berauschend ist. Wenn ich ein Budget der Größe auslege, dann will ich nicht bei der Auswahl eingeschränkt sein.
felixsch hat geschrieben: Aber wenn ich dein Vorhaben kurz kommentieren darf: du willst dir eine 1000 - 2000 Euro Gitarre kaufen. OK. Aber lohnt sich das für dich? Ich meine, du spielst nur zu Hause für dich, ich bin der Meinung das sich eine Gitarre über 1000 Euro für das spielen im stillen kämmerchen nicht lohnt. Gut, ist halt meine Meinung von mir auch kannst du auch 3000 Euro ausgeben :P
Ich spiel derzeit zu Hause ja, bedeutet ja nicht dass das so bleiben muss. Mit etwas über 1,5 Jahren Spielerfahrung hab ich nicht vor jetzt wie wild nach eine Band zu suchen.
Ich verbringe wochentags 2,5-3 Stunden täglich auf der Gitarre, an Wochenenden und Feiertagen mehr. Ich denke es lohnt sich ein hochwertiges Instrument für viele Jahre anzuschaffen. Eine Zweitgitarre wärs sowieso geworden (wegen Tremolo/Vibrato, bzw. um eine für andere Tunings zu haben), da finde ich es schon sinnvoller nicht noch eine aus dem Mittelpreissegment zu haben.
Motastic hat geschrieben:2 Stunden nach Wien fahren, in die Klangfarbe (optional zum Make Music Guitar Shop) und dich austoben! Die Klangfarbe lässt keine Wünsche übrig, die Beratung ist top und darum bin ich auch oft dort. Zudem sind die Preise sehr Thomann ähnlich.
Naja, bevor ich 2 Stunden nach Wien fahre bin ich wahrscheinlich vorher in D. Ich schließe ja nicht völlig aus, dass ich mir die Gitarre vorher ansehe, es wird nur nicht so einfach sein mal in den nächsten Musikladen zu spazieren. Außerdem hat man Online zumindest bei Thomann auch Rückgaberecht, man ist ja nicht zu der Gitarre verdammt wenn sie einem nicht gefällt. Und die Cort ist auch von Thomann.
DerSascha hat geschrieben:Keine Onlineberatung der Welt kann dir so eine 100%ige Empfehlung geben, wie es dein Gefühl dir geben kann.
Die 100%ige Empfehlung wird mir eh erst mein Gitarrenlehrer geben. Aber auch für einen Musikladen brauch ich vorher zumindest mal eine grobe Richtung und ein paar Modelle.

Ich hoffe damit konnte ich die meisten Fragen bisher beantworten. Wäre nett wenn trotzdem ein paar Vorschläge kommen würden.
Benutzeravatar
von leotrial
#271559
Kenn mich zwar mit Gitarren in dem Preissegment nicht so gut aus, würde aber auch bei dieser Ibanez Prestige Serie mal ausschau halten.
https://www.thomann.de/de/ibanez_js1200 ... t_id=52109 die find ich auch intresannt, wobei ich sie bis jetzt nur einmal vorgespielt bekommen hab.
Hab mich auch garnicht getraut die in die Hand zu hohlen ^^
Ansonsten sind allgemein Beliebte Marken (bei Metal aufjedenfall mal): Ibanez, Cort, Esp, (Dean Guitars) und Schecter. Kannst dich da ja mal selber infomieren und dann aufjedenfall ANSPIELEN ;)
von karioll
#271579
Was soll die Diskussion um das Geld? Wenn hier jemand schreibt, er will 150 € ausgeben, dann kommen die Ratschläge (da steckt das Wort Schlag drin!), doch besser was drauf zu legen, will jemand über 1000 € ausgeben, soll er das auch noch erklären.
Bei einem überteuerte PKW (und das sind fast alle, den allein zum Fahren reicht wenig Geld) habe ich diese Diskussion noch nicht erlebt. Warum gerade beim liebsten Hobby?


Jeder soll das bestmögliche Instrument spielen, das er sich leisten kann. Und nicht das Instrument, das die Ratgeber sich leisten könnten.
Benutzeravatar
von Motastic
#271683
Stimme Karioll voll und ganz zu! Eine gute Gitarre braucht auch gewisse finanzielle Mittel. Hier kommt es auf Vorlieben an, wenn du das Geld hast, erfüllst du dir deine Wünsche. Wenn nicht, dann gehts du Kompromisse ein. Ganz easy.
Benutzeravatar
von Simse
#271686
Anscheinend hat keiner gemerkt dass es da oben NICHT ums Geld geht sondern darum welche Vorstellungen die Gitarre erfüllen soll. Hat Tiddle so gesagt, hab ich auch so gesagt, warum denn immer diese Missverständnisse?
karioll hat geschrieben:Und nicht das Instrument, das die Ratgeber sich leisten könnten.
Das hat ja niemand verlangt oder gesagt.
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
8 Antworten 
1097 Zugriffe
von howdy71
14 Antworten 
1880 Zugriffe
von Jurek
3 Antworten 
278 Zugriffe
von Manulo
12 Antworten 
1794 Zugriffe
von Software-Pirat
14 Antworten 
1499 Zugriffe
von Ted Kale