Probleme beim Gitarre spielen im Stehen mit Gurt

11 Beiträge   •   Seite 1 von 1
bauerb
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 28
Registriert: 16.09.2010

Probleme beim Gitarre spielen im Stehen mit Gurt

Erstellt: von bauerb » 16.01.2012, 19:43

Hallo Leute!

Ich spiele set ca 1 1/2 Jahren auf meiner Les Paul. Es gefällt mir gut und macht auch spass. Mitlerweile geht es auch schon ganz gut. Also Grundakkorde gehen schon sehr gut und auch Barree-Akkorde klingen schon gut, aber noch ein bißchen langsam.

ABER:

Sobald ich mir die Klampfe mit meinem Gurt über die Schultern hänge gehen schon die einfachsten Akkorde nicht mehr.
War das bei euch auch so? Wie lange stellt ihr euren Gurt? Irgendwelche Tipps?

MfG

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2618
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Erstellt: von Software-Pirat » 16.01.2012, 19:48

Ja, bei mir was auch erst eine Umstellung. Bei mir gab es auch die Phase, daß es im Sitzen gut ging, im Stehen aber nicht. Da hilft nur (jetzt kommts!): Üben! Üben! Üben!
Irgendwann gewöhnt man sich daran.
Die Gurtlänge stellst du so ein, daß du dich wohlfühlst.

bauerb
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 28
Registriert: 16.09.2010

Erstellt: von bauerb » 16.01.2012, 20:06

Software-Pirat hat geschrieben:Da hilft nur (jetzt kommts!): Üben! Üben! Üben!


Damit war zu rechnen... :D

agguitar
Pro
Beiträge: 2494
Registriert: 16.02.2011
Wohnort: NRW

Erstellt: von agguitar » 16.01.2012, 20:36

Ich hab's erst auch nicht geglaubt :D

Erstmal den Gurt enger machen und dich dran gewöhnen. Sieht zwar sche!ße aus, bringt aber was.

mardybum
meint es ernst
Beiträge: 17
Registriert: 10.09.2011

Erstellt: von mardybum » 16.01.2012, 21:07

Mittlerweile fühlt es sich schon komisch an ohne Gurt zu spielen ^^

Benutzeravatar
Roddy
Powerposter
Beiträge: 1137
Registriert: 23.04.2011
Wohnort: Hamburg

Erstellt: von Roddy » 16.01.2012, 23:01

Willkommen im Club!

Kam mir auch erst vor wie der erste Mensch an der Gitarre!

Das vergeht mit der Zeit. Ich dachte sogar Anfangs, das ich jetzt nur noch im Stehen üben muss, damit ich das ja lerne, aber dem ist nicht so, hin und wieder mal im Stehen spielen, das langt dann schon!

felixsch
Pro
Beiträge: 2586
Registriert: 23.10.2010

Erstellt: von felixsch » 16.01.2012, 23:18

Also für den Anfang: Je höher die Gitarre hängt, desto leichter fällt das Spielen. Mit der Zeit kannst du dich ja nach unten arbeiten ;)

Fange also "dort oben" erstmal mit leichten Sachen wie mit Powerchords/Grundakkorden an...und mit der Zeit geht das

Talavan
interessiert
Beiträge: 6
Registriert: 29.03.2011
Wohnort: München

Erstellt: von Talavan » 17.01.2012, 21:55

Mir ging es ganz genauso. Aber es hat den Spaßfaktor immens erhöht und mehr Abwechslung gebracht.
Zudem ist es schonender für meinen Rücken ;)

Gast

Erstellt: von Gast » 17.01.2012, 22:55

nach einer gewissen Gewöhnungszeit ist das Gitarre-Spielen im Stehen mit Gurt sogar tausendmal bequemer als im Sitzen, weil man sich besser bewegen- und übergreifen kann, und man neigt nicht automatisch dazu, auf Dauer bestimmte ungesunde Körperverenkungen zu vollziehen. - Ich finde es wichtig, dass du dieses Thema ansprichst, denn man sollte im Grunde genommen beide Positionen üben, um beim Spielen immer flexibel zu bleiben!

Benutzeravatar
AlBundy
Guitar Maniac
Beiträge: 1701
Registriert: 11.07.2008

Erstellt: von AlBundy » 19.01.2012, 19:09

War bei mir geanuso. Im Sitzen konnte ich schon gut spielen, aber im Stehen oder sogar halbstehend mit Barhocker -> null Chance... Hab sogar die Akkorde nicht hinbekommen, die ich im Sitzen im Schlaf beherrscht habe. Einzeltöne kannst Du komplett knicken, es war sogar soweit bei mir, dass ich nur noch halb so intelligent war, wenn ich im Stehen gespielt habe. Vor lauter Nervosität und Hektik ja die Wechsel sauber hinzukriegen, hab ich noch die Anschläge versaut und bin oft aus dem Takt gekommen, was natürlich unfreiwillig komisch wirkte. Jetzt nach 4 Jahren ist das weniger ein Problem, Nervosität ist schon dann auch noch eine Sache die hin-und wieder vor Publikum hochkommt. Hab vor 3 Monaten in einer Kirche gespielt, da war es dann echt mal gut. Vor 2 Jahren hatte ich ein Konzert, da habe ich auf einem ganz normalen Stuhl spielen müssen und das auf einer grossen Bühne, weil ich es auf dem Barhocker auch garantiert verhauen hätte. Ein Bild zum Schiessen, aber lieber so, als wenn Du dann tatsächlich untergehst. So manches Publikum kennt nämlich keine Gnade wie ich mittlerweile schon gemerkt habe -> zu meinem Leidwesen......

Also da hilft wirklich nur.....üben........ =)=)=

bauerb
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 28
Registriert: 16.09.2010

Erstellt: von bauerb » 20.01.2012, 11:00

Danke für die Antworten! Werd gleich mal üben... =(=))=

11 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste