Kaufberatung: Unterschied Vox ad15vt zu vt20+ bzw vt15

5 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Jaaaahn
interessiert
Beiträge: 5
Registriert: 29.05.2010

Kaufberatung: Unterschied Vox ad15vt zu vt20+ bzw vt15

Erstellt: von Jaaaahn » 07.12.2011, 18:44

1. Besitzt du bereits einen Gitarrenverstärker?
[ ] Nein
[x] Ja, und zwar (Marke, Typ): Nicht wirklich einen Verstärker, habe mit einem Line 6 Studio GX, Pod Farm und Peavey Revalver über den PC gespielt.


2. Wieviel Geld hast du eingeplant auszugeben?
[100] Euro (einen Gebrauten dann natürlich;-) )


3. Hast du schon mal in einem Gitarrengeschäft ein paar Gitarrenverstärker getestet?
[ ] Nein
[x] Ja, und zwar (Marke, Typ, falls bekannt): Vox VT40+
[ ] Mir hat am besten gefallen (Marke, Typ, falls bekannt):


4. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[ ] blutiger Anfänger
[x] Amateur mit etwas Erfahrung
[ ] ambitionierter, erfahrener Gitarrist
[ ] Fortgeschrittener Gitarrist


5. Wie lange spielst du schon Gitarre?
[ ] einige Tage/Wochen
[ ] einige Monate so ein halbes jahr
[x] länger und zwar: 1 Jahr


6. Was für Musik beabsichtigst du zu spielen (1= eher mehr, 2 = eher selten)?
[x] 1 [ ] 2 -> Rock ( [x] Classic Rock, [x] Modern Rock)
[ ] 1 [x] 2 -> Metal ( [ ] Speedmetal, [ ] Hardcore)
[x] 1 [ ] 2 -> Blues
[x] 1 [ ] 2 -> Funk
[ ] 1 [x] 2 -> Folk
[ ] 1 [x] 2 -> Rock ’n’ Roll
[ ] 1 [x] 2 -> Jazz


7. Wo willst du den Gitarrenverstärker benutzen?
[x] zu Hause
[ ] im Proberaum
[ ] Live auf der Bühne


8. Wieviel Watt hast du dir vorgestellt?
[5-10(bei Röhreneverstärker) ; 15-30 bei Hybrid] Watt
[ ] keine Ahnung


9. Welcher Sound ist dir besonders wichtig?
[x] Zerr- bzw. Distortion-Sound
[ ] Clean-Sound
[x] leicht angezerrter Crunch-Sound


10. Welchen Verstärker-Typ bevorzugst du?
[x] Röhrenamp
[ ] Transistoramp
[x] Modeller
[ ] egal
[ ] keine Ahnung

So am Fragebogen seht ihr dann ja schon nach was ich so suche.
Ich habe allerdings auch schon ein paar Angebote gefunden, bei einem handelt es sich um den im Titel benannten Vox ad15vt. Ich weiss nicht so recht wo der Unterschied zu den beiden anderen liegt. Ich weiss das die anderen beiden andere Baujahre haben und sonst vom Aufbau her, vielleicht abgesehen von den Presets, relativ gleich sind. Aber wie genau verhält es sich bei allen 3 Modellen mit dem Klang. Ich fand den vt40+ wirklich Klasse dafür das es ein Modellingamp ist aber muss ich mir bei dem vt20+ zB sorgen machen das er durch den kleineren speaker und die kleinere Wattzahl viel weniger Druck hat? ich möchte zwar
zu Hause spielen aber ich drehe trotzdem ganz gerne mal auf.

Und noch eine sache die mich interessiert: Hört man bei den genannten Amps den Unterschied zwischen
Single Coil und Humbucker? Habe mal einen 30 Watt Line 6 angespielt, da klangen eine Fender MEX Strat und ne Epi Paula vollkommen gleich!

Danke schon mal im vorraus für eure Hilfe.

Benutzeravatar
snicki
Pro
Beiträge: 2089
Registriert: 29.08.2010
Wohnort: Hannover
Gitarrist seit: 1994

Erstellt: von snicki » 07.12.2011, 21:41

die VT und VT+ Reihe unterschieden sich durch die erweitererte Stompbox-Effektsektion der VT+ Reihe, den 11 weiteren Ampmodellen und aßerdem hat die VT Reihe nur einen Hall, die VT+ Reihe 3 verschiedene. Das sind so die grundlegensten Unterschiede. Der VT20+ hat genug Druck für zu Hause, keine Angst. Der Speaker klingt am Anfang etwas topfig, davon nicht irritieren lassen, der muss sich erstmal einschwingen. Beide Serien haben klanglici ihre Reize. Bei der VT+ Serie sind 3 nette Zerrpedale mit dabei, mit den man den Verstärkertypischen Gain noch den letzten Schliff geben kann (Treble Boost, Tube OD und noch was...)

hab keine Singlecoilgitte, aber das sollte man schon hören.

Gruß Snicki

Jaaaahn
interessiert
Beiträge: 5
Registriert: 29.05.2010

Erstellt: von Jaaaahn » 07.12.2011, 23:12

Ok danke erstmal, kannst du mir denn auch was über den ad15vt erzählen? Ist das die Vorgängerserie von den beiden? Oder doch eine andere Modellreihe?

Benutzeravatar
snicki
Pro
Beiträge: 2089
Registriert: 29.08.2010
Wohnort: Hannover
Gitarrist seit: 1994

Erstellt: von snicki » 07.12.2011, 23:20

ach so, das ad hab ich überlesen ;)

die ad`s haben halt nur 11 Amptypen, meine ich. Die ad Serie kenn ich aber nicht, sorry. Sollen aber auch nicht schlecht sein vom Klang. Mal ehrlich, keiner brauch 33 Ampmodelle. Ich benutze auch immer nur 2 verschieden, einen für Clean/Crunch-sounds, einen für Distortion, dann etwas Echo oder Hall für die Leadgitarre, fertig.

Bei der VT Serie sind halt ein paar Typen dabei, die ich bei den VT+ vermisse, wie den VOX AC30 mit Trebleboost oder den VOX AC30 Brian May, auch wenn ich die nicht für "meinen" Sound nutzen klingen die schon echt nice.

Gruß Snicki

Jaaaahn
interessiert
Beiträge: 5
Registriert: 29.05.2010

Erstellt: von Jaaaahn » 08.12.2011, 11:07

Gut alles klar. Ich werde auch keine 33 amp Modelle brauchen. Die ganzen Einstellungen bei Pod Farm und Peavey Revalver sind mir auch viel zu viel. Dann sag ich nochmal danke für deine Hilfe.

Gruß Jaaaahn

5 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste