G5 Strumming

6 Beiträge   •   Seite 1 von 1
crypto_x
kam, sah und postete
Beiträge: 43
Registriert: 05.05.2011

G5 Strumming

Erstellt: von crypto_x » 18.09.2011, 18:22

hey leutz,

Ich schau grad bisschen powerchords an. z.B. G5 werden ja die saiten g,h,e gemutet. Wenn ihr jetz strummt achtet Ihr darauf dass ihr diese saiten schon gar nicht anspielt - heisst grundsätzlich schon nur die e,a,d saiten spielt oder strummt ihr einfach über alle 6 saiten da die 3 ja eh gemutet sind?

gruss crypto

felixsch
Pro
Beiträge: 2595
Registriert: 23.10.2010

Erstellt: von felixsch » 18.09.2011, 18:32

Hm, ich denk mal, das kann man machen wie man will...

Ich schau immer das ich wirklich nur die Saiten anschlage, die auch klingen sollen...aber du kannst auch die andren saiten dämpfen und mit anschlagen...dann bekommt das ganze mehr "rums" ;) (mach ich persönlich aber nur bei 12 bar)

agguitar
Pro
Beiträge: 2507
Registriert: 16.02.2011
Wohnort: NRW

Erstellt: von agguitar » 18.09.2011, 19:29

felixsch hat geschrieben:Hm, ich denk mal, das kann man machen wie man will...
Also es macht einen kleinen Unterschied im Ton, ob gemutete Saiten auch angeschlagen werden, kommt auf das Lied an.

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8751
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 18.09.2011, 21:21

G5 ist ein dummes Beispiel da man die leere G-Saite nicht muten muss. Nehmen wir einfach mal ein F#5 da soll man nämlich die unteren drei Saiten nicht spielen, wenn es ein F#5 bleiben soll.

Es reicht dann aus, nur die G-Saite mit dem untersten Finger zu muten. Es kommt jetzt ein wenig drauf an, wie du ihn greifst:

Code: Alles auswählen

-|---|---|---|-   -|---|---|---|-   -|---|---|---|-   -|---|---|---|-   -|---|---|---|-   
-|---|---|---|-   -|---|---|---|-   -|---|---|---|-   -|---|---|---|-   -|---|---|---|-   
-|---|---|---|-   -|---|---|---|-   -|---|---|---|-   -|---|---|---|-   -|---|---|---|-   
-|---|---|-1-|-   -|---|---|-K-|-   -|---|---|-M-|-   -|---|---|-R-|-   -|---|---|-K-|-   
-|---|---|-5-|-   -|---|---|-R-|-   -|---|---|-M-|-   -|---|---|-R-|-   -|---|---|-K-|-   
-|-1-|---|---|-   -|-Z-|---|---|-   -|-Z-|---|---|-   -|-Z-|---|---|-   -|-Z-|---|---|-   

Egal welche Variante du auch bevorzugst, lege den untersten Finger so weit um, dass du gerade so die G-Saite berührst, aber sie noch nicht auf den Bund drückst.

Etwa die obersten 3 oder 4 Saiten zu treffen sollte dir möglich sein. Wenn du versehentlich mal die 4. Saite triffst, hast du sie gemutet. So untalentiert dürftest du nicht sein, dass du nicht in der Lage wärst, wenigstens die unteren beiden Saiten nicht zu treffen.

Code: Alles auswählen

 
-|---|---|---|-   -|---|---|---|-   -|---|---|---|-   -|---|---|---|-   -|---|---|---|-   
-|---|---|---|-   -|---|---|---|-   -|---|---|---|-   -|---|---|---|-   -|---|---|---|-   
-|---|---|-1-|-   -|---|---|-K-|-   -|---|---|-M-|-   -|---|---|-R-|-   -|---|---|-K-|-   
-|---|---|-5-|-   -|---|---|-R-|-   -|---|---|-M-|-   -|---|---|-R-|-   -|---|---|-K-|-   
-|-1-|---|---|-   -|-Z-|---|---|-   -|-Z-|---|---|-   -|-Z-|---|---|-   -|-Z-|---|---|-   
-|---|---|---|-   -|---|---|---|-   -|---|---|---|-   -|---|---|---|-   -|---|---|---|- 

Bei dem Powerchord der A-Form (Grundton auf der A-Saite) wird eben nur die H-Saite gedämpft.

Du solltest in der Lage sein, die oberste E-Saite frei zu lassen. Das lernen Anfänger schon bei ihrem ersten Akkord D-Dur. Wenn du das nicht schaffst, dann beschäftige dich mal ein wenig mit Bassläufen. Danach wirst du es können.

Insgesamt würde ich daran arbeiten, die Treffsicherheit zu erhöhen, und das Muten nur dafür zu verwenden, wenn du doch mal aus Versehen eine Saite zu viel anschlägst.

Gruß Mjchael

crypto_x
kam, sah und postete
Beiträge: 43
Registriert: 05.05.2011

Erstellt: von crypto_x » 19.09.2011, 14:29

Hey Super also ich werd mal bisschen mehr auf die präzision beim spielen achten. G 5 wahr echt dummes beispiel...hab C5 gemeint aber ihr wusstet ja worums geht. Zur präzision hat ich da noch par fragen: Also ich hab mich ganz ehrlich bisher noch nicht so gross halt darauf geachtet und hab dann halt meistens mit dem daumen gemutet auch deswegen weil ich zu den lieder singe und das einfachste um im takt zu bleiben dacht ich ist immer möglichst gleich über die saiten zu scheppern;). zudem machte ich beim spielen auch immer eher eine grosse ausholbewegung - ich nehm mal an dass wenn man genau spielen will die ausholbewegung nur bis zur ensprechenden saite macht oder?

greez

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8751
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 24.09.2011, 12:03

Sehr große Aushohlbewegungen können mitunter hinderlich sein.
Die helfen einem eher, sauber den Takt zu halten.
Man sollte da einfach ein gesundes Mittelmaß finden.
Je genauer ich spielen will, desto feiner werden die Bewegungen.
Wenn man dann aber die Bewegungen perfekt beherrscht, kann man die Bewegungen wieder größer machen (um mehr Show auf der Bühne zu machen :D ) Es wird dann irgendwie leichter, die Sachen zu treffen.
Gruß Mjchael

6 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste